Skip to main content

Samsung Galaxy Z Fold 3 im Test

Unterstützung für den S Pen und ein robusteres Design

Was ist eine Hands on-Review?
Samsung Galaxy Z Fold 3
(Image: © TechRadar)

Erstes Fazit

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 legt den Köder für Leute aus, die sich normalerweise als Early Adopter sehen, aber das Fold 2 aus dem letzten Jahr nicht gekauft haben. Es hat die erwarteten Upgrades wie S Pen-Unterstützung, größere Haltbarkeit und Wasserfestigkeit in einem ansonsten vertraut aussehenden Smartphone mit weitgehend unveränderten Kameras. Es ist immer noch teuer, startet aber zu einem etwas niedrigeren Preis als seine Vorgänger, was bedeutet, dass Early Adopters an der Seitenlinie endlich dazu verleitet werden könnten, sich der Zukunft der faltbaren Smartphones anzuschließen.

Vorteile

  • S Pen Unterstützung - endlich
  • Belastbareres Design
  • Etwas günstiger als das Fold 2

Nachteile

  • Immer noch unglaublich teuer
  • Under-Display Selfie-Kamera ist Spielerei

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 ist das faltbare Smartphone, das dich davon überzeugen soll, dass auch beim dritten Mal die Zukunft des Smartphones gesichert ist. Ohne das Galaxy Note 21 steht Samsung unter großem Druck, diesem Spruch gerecht zu werden. 

Wir haben das Z Fold 3 in die Hand genommen und sein vertrautes 2-in-1-Design getestet. Wir waren entschlossen, das 7,6 Zoll große, flexible Display so lange zu falten und zu entfalten, bis uns jemand sagte, wir sollten aufhören (was am Ende niemand tat). Dieses faltbare Smartphone fühlt sich widerstandsfähiger an als seine beiden Vorgänger und ist dieses Mal wasserdicht (Samsung hat uns freundlicherweise gebeten, es nicht ins Wasser zu tauchen - noch nicht), während der Tablet-ähnliche innere Bildschirm unseren fiesesten Stylus-Bewegungen mit Samsungs neuem S Pen und S Pen Pro standhält.

Die Unterstützung des S Pen macht auf einem Bildschirm dieser Größe absolut Sinn und war etwas, wonach die Leute bei den ersten beiden Folds gelechzt haben. Das Z Fold 3 bietet mehr Platz zum Schreiben und Zeichnen als jedes Galaxy Note Smartphone und ist dennoch praktischer als ein herkömmliches Tablet in voller Größe, da es sich auf die Hälfte seiner Größe zusammenklappen und in eine Tasche stecken lässt.

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Er kann die Art und Weise, wie du dein Telefon täglich benutzt, verändern, wenn du dir den S Pen und eine Tasche kaufst, in der du ihn transportieren kannst - der Stylus wird separat verkauft und lässt sich nicht im Inneren des Smartphones verstauen. Das wird für langjährige Note-Fans ein Schock sein, auch wenn wir den neuen Stylus größer und einfacher fanden als den S Pen in Zahnstochergröße. Außerdem solltest du deine Erwartungen an die Kamera zurückschrauben: Es handelt sich um ein weiteres faltbares Gerät mit guten Kameras, die aber nicht an die Zoomkraft des Samsung Galaxy S21 und des letztjährigen Note 20 Ultra heranreichen.

Der große Haken ist der etwas günstigere Preis neben dem Fold 2 und, vielleicht noch überzeugender, die hervorragenden Z Fold 3 Trade-In Deals, die Samsung in vielen Regionen anbietet. Diejenigen, die sich normalerweise als Early Adopters bezeichnen würden, die aber ihre Zweifel an den ersten beiden Generationen von Samsungs Foldable hatten, hatten recht, sie zu hegen, aber jetzt ist es vielleicht an der Zeit, sie zu verwerfen.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Erscheinungsdatum und Preis

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 erscheint am Freitag, den 27. August in den USA und Großbritannien und Deutschland.

Vorbestellungen für das Galaxy Z Fold 3 sind ab sofort in allen Regionen über Samsungs Website möglich, und das Smartphone wird in den kommenden Wochen auch bei anderen Händlern und Netzbetreibern erhältlich sein.

Der Preis des Z Fold 3 ist günstiger als der des Galaxy Z Fold 2, aber sei gewarnt: faltbare Handys sind immer noch deutlich teurer als herkömmliche Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy S21 Ultra oder das iPhone 12 Pro Max.

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Es beginnt bei $1.799 für ein Modell mit 256 GB Speicherplatz, während du das Z Fold 3 mit 512 GB für $1.899 bekommen kannst, wenn du mehr Kapazität möchtest. Das Z Fold 2 startete bei $1.999 als es letztes Jahr veröffentlicht wurde.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Design und Display

Bild 1 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 5 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 6 von 6

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Das Galaxy Z Fold 3 behält das buchähnliche Design und die Funktionalität seiner Vorgänger bei, mit einem begrenzten, aber brauchbaren 6,2-Zoll Cover Display auf der Außenseite des Geräts, das sich öffnet, um ein massives 7,6-Zoll Display auf der Innenseite zu enthüllen.

Das ist bemerkenswert, auch wenn es nicht immer praktisch erscheint, ein so dickes und langes Ding mit sich herumzutragen, wenn die heutigen dünnen und leichten Smartphones deutlich billiger sind - obwohl einige glauben werden, dass es den Preis wert ist, um das innere 7,6-Zoll-Display in der Tasche zu haben und der technologischen Entwicklung voraus zu sein.

Das innere Display verwendet die gleiche AMOLED-Technologie wie das der letzten Generation, mit einer Auflösung von 2208 x 1768. Es ist nicht das schärfste Smartphone-Display, das wir je gesehen haben, aber es ist hell und bietet ein großartiges Bild, wenn du Videos ansiehst oder einfach nur über das Display scrollst.

In der Mitte des Bildschirms siehst du die Falte, an der das Gerät zusammengeklappt wird. Das Bild auf dem Screen ist in dieser Falte immer noch sichtbar, aber die Falte ist spürbar, wenn du das Gerät aufklappst und das Display in voller Größe betrachtest.

Samsung hat hier einige Verbesserungen am Scharnier vorgenommen, und die verwendeten Materialien sind haltbarer als die, die bei allen vorherigen faltbaren Versuchen verwendet wurden. Es gibt einen spürbaren Unterschied, wenn du das Smartphone aufklappst, und es fühlt sich stabiler an als das Galaxy Z Fold 2, obwohl die Haltbarkeit für einige wahrscheinlich ein Problem bleiben wird.

Es ist etwas leichter als das Z Fold 2 mit 271 g im Vergleich zu 282 g, aber es ist immer noch ein schweres Gerät.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Kamera und Spezifikationen

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Die Kameras des Samsung Galaxy Z Fold 3 entsprechen denen des Vorjahres: eine 12MP f/1.8 Hauptkamera, eine 12MP f/2.2 Ultraweitwinkelkamera und eine 12MP f/2.4 Telekamera, die über einen 2x optischen Zoom verfügt.

Die Tele- und die Ultraweitwinkelkamera nutzen eine optische Bildstabilisierung. Wir fanden die Bildqualität der fast identischen Kameras des Galaxy Z Fold 2 gut, aber letztes Jahr haben wir festgestellt, dass das Note 20 Ultra es deutlich in den Schatten stellt. Jetzt, wo wir im Jahr 2021 sind, erwarten einige Note-Fans vielleicht mehr - und das S21 Ultra, das auch einen S Pen Stylus verwendet, könnte eine Option für diejenigen sein, die Kamerafähigkeit über Formfaktor schätzen. Faltbare Smartphones haben so ziemlich alles, außer Top-Kamerafähigkeiten.

Es gibt zwei weitere Kameras auf dem Galaxy Z Fold 3, die beide für Selfies ausgelegt sind. Auf der Außenseite des Smartphones befindet sich ein 10-MP-Shooter mit f/2.2-Blende, der dem des Z Fold 2 entspricht.

Bild 1 von 3

Samsung Galaxy Z Fold 3

Die Under-Display-Kamera ist hier in der Mitte sichtbar (Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 3

Samsung Galaxy Z Fold 3

Ein Beispiel für eine Selfie-Aufnahme, die mit der Under-Display-Kamera gemacht wurde (Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 3

Samsung Galaxy Z Fold 3

Ein Selfie, aufgenommen mit der Frontkamera des Galaxy Z Fold 3 (Image credit: TechRadar)

Das Z Fold 3 verfügt außerdem über Samsungs erste kommerziell erhältliche Unter-Display-Kamera, die unter dem Display auf der rechten Seite des inneren Bildschirms versteckt ist - auch wenn sie nicht komplett unsichtbar ist. Wenn das Display ausgeschaltet ist, kannst du die Kamera sehen, und wenn das Display eingeschaltet ist, gibt es einen leichten Matrix-Effekt, der bedeutet, dass du immer weißt, wo sich die Kamera befindet.

Es handelt sich um eine 4MP f/1.8 Kamera, die unserer Meinung nach deutlich schlechter funktioniert als die Kamera auf dem Frontdisplay. Die Fotos, die mit dieser Kamera aufgenommen wurden, waren viel weniger scharf und wir können uns vorstellen, dass viele Leute die "normale" Option für ihre Selfies wählen werden.

Das Galaxy Z Fold 3 läuft mit dem Qualcomm Snapdragon 888 Chipsatz - zumindest ist das der Chip, von dem wir erfahren haben, dass er in der in Deutschland erhältlichen Variante verbaut ist, während Samsung die Spezifikationen für das US-Modell noch nicht bekannt gegeben hat.

Der Snapdragon 888 ist der Chipsatz, den wir in der überwiegenden Mehrheit der Top-Smartphones im Jahr 2021 gesehen haben und der unserer Erfahrung nach hervorragend funktioniert, sodass wir hier keine Leistungsprobleme erwarten. Der Prozessor ist gepaart mit 12 GB RAM.

Du hast die Möglichkeit, zwischen 256 GB oder 512 GB Speicherplatz zu wählen, aber Samsung bietet keine microSD-Unterstützung für zusätzlichen Speicherplatz an. Das war beim Galaxy Z Fold 2 der Fall, also würde es auch hier Sinn machen.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Akku und S Pen

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 wird von einem 4.400-mAh-Akku angetrieben, der 100 mAh kleiner ist als der Akku des Z Fold 2 - wir gehen davon aus, dass Samsung den Akku etwas verkleinert hat, um die Größe des Geräts etwas zu reduzieren.

Wir können uns noch nicht zur Akkulaufzeit des Z Fold 3 äußern, da wir noch keine Gelegenheit hatten, es ausgiebig zu nutzen, aber wir hatten die Erfahrung gemacht, dass das Galaxy Z Fold 2 einen ganzen Tag durchhielt, und wir erwarten, dass es hier ähnlich sein wird.

Auf dem Galaxy Z Fold 3 läuft Android 11 mit Samsungs eigenem One UI Overlay darüber. Es gibt einige Optimierungen, um dem faltbaren Design gerecht zu werden - zum Beispiel erscheint die Tastatur auf dem Bildschirm in zwei separaten Abschnitten - und es ist größtenteils ähnlich zu dem, was wir auf früheren Foldables gesehen haben.

Der S Pen ist eine wichtige Neuerung - es ist das erste Mal, dass Samsung einen Stylus in ein faltbares Handy integriert - aber nach dem, was wir bisher gesehen haben, ist es kein Muss.

Bild 1 von 2

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 2

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Wenn du gerne einen Stylus mit deinem Smartphone verwendest, wirst du den S Pen auf dem großen Bildschirm dieses Handys lieben. Allerdings gibt es keinen eindeutigen Ort, an dem du deinen Stylus aufbewahren kannst - du musst dich für eine bestimmte Hülle entscheiden, um einen Platz dafür zu haben - und sie kostet zusätzliches Geld.

Frustrierenderweise gibt es aber nirgendwo am Telefon einen Platz für den Stylus - kein Steckplatz wie bei der Note-Serie und keine magnetische Verbindung wie bei Apples iPads. Stattdessen musst du extra für ein separates Etui bezahlen, das du neben dem Telefon in deine Tasche stecken musst.

Der Stylus hat in der kurzen Zeit, in der wir das Gerät getestet haben, gut funktioniert. Es fühlt sich etwas seltsam an, mit dem Stift über das mittlere Element des Hauptbildschirms zu fahren, da man spürt, wo sich das Handy krümmt, aber solange du nicht zu stark drückst, fühlt es sich nicht so an, als würdest du einen Schaden verursachen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass der S Pen nur mit dem inneren Display funktioniert - du kannst ihn nicht auf dem äußeren Display verwenden.

Erstes Fazit

Bild 1 von 5

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 5

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 5

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 5

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)
Bild 5 von 5

Samsung Galaxy Z Fold 3

(Image credit: TechRadar)

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 könnte der Durchbruch für diejenigen sein, die in den letzten zwei Jahren mit dem Gedanken gespielt haben, auf ein faltbares Smartphone umzusteigen. Es wird den Durchschnittsverbraucher nicht davon überzeugen, sein günstiges Smartphone im Candybar-Stil aufzugeben - das ist die beabsichtigte Aufgabe von Samsungs faltbarem Handy, dem Z Flip 3 - aber anspruchsvollere Kunden mit ausreichend dickem Geldbeutel könnten endlich überzeugt werden.

Die S Pen-Unterstützung, die vor einem Jahr, als das Z Fold 2 vorgestellt wurde, von allen gefordert wurde, kommt nun endlich auch auf einem faltbaren Gerät zum Einsatz, wobei Samsung die Stylus-Funktionalität auf sein faltbares Flaggschiff überträgt, da es sich abzeichnet, dass die Note-Serie eingestellt wird.

Du bekommst zwar nicht Samsungs beste Kameras, aber der etwas niedrigere Preis im Vergleich zum letztjährigen Fold (und, in einigen Regionen, exzellente Inzahlungnahmeangebote), machen dieses faltbare Smartphone zu einer erschwinglichen Option für Early Adopters, die zuvor die 2-in-1-Telefon-Idee verpennt haben, aber nun im Jahr 2021 den dringend benötigten Wow-Faktor haben wollen.

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.