Skip to main content

Die besten Gaming-Laptops 2022: Unsere Favoriten

PRICE
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
Asus gaming laptop against gray background
(Bildnachweis: Future / Asus)

Gaming-Notebooks werden im Jahr 2022 noch leistungsfähiger sein, wenn Nvidia und AMD seine aktuellsten Komponenten darin verbaut. Auch so verfügen sie jedoch schon über die nötige Power, um dich spielerisch zu unterhalten. Einige von ihnen sind gar so stark, dass sie es mit Gaming-Desktop-PCs aufnehmen könnten - so viel Leistung verbaut im schlanken Gehäuse, sodass Spielen unterwegs so bequemen und angenehm wie nie gestaltet wird. 

Häufiger Kritikpunkt sind die verbundenen Anschaffungskosten, insbesondere bei Flaggschiff-Modellen. Glücklicherweise wurde jedoch auch diesbezüglich in jüngerer Vergangenheit nachgebessert, sodass du auch für kleineres Geld bereits potente Geräte und packendes Spieleerlebnis geboten bekommst. 

Egal was du brauchst oder wie hoch dein Budget sein mag, du wirst in unserer Bestenliste mit großer Sicherheit fündig. Mit der Auswahl unterhalb machen wir es dir dabei möglichst einfach: Du erhältst in aller Kürze Vor- und Nachteile aufgeführt und zudem Tipps und Anmerkungen zum jeweiligen Modell, sodass die passende Wahl wie von allein erfolgen dürfte. Mit unserem Preisvergleichs-Tool liefern wir dir außerdem die besten Angebote zu allen vorgestellten Modellen.

Aktuelle Angebote

(Öffnet sich in einem neuen Tab)

Alienware X17 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

• 17,3" FHD-Display
• Intel® Core™ i9 (12. Generation)
• NVIDIA® GeForce RTX™ 3080 Ti
• 1 TB SSD
• 32 GB RAM
• Windows 11 Home

(Öffnet sich in einem neuen Tab)

Alienware m15 R7 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

• 15,6" FHD-Display
• Intel® Core™ i7 (12. Generation)
• NVIDIA® GeForce RTX™ 3070 Ti
• 1 TB SSD
• 16 GB RAM
• Windows 11 Home

(Öffnet sich in einem neuen Tab)

G15 Ryzen™ Edition (Öffnet sich in einem neuen Tab)

• 15,6" FHD-Display
• AMD Ryzen™ 7 6800H
• NVIDIA® GeForce RTX™ 3050 Ti
• 512 GB SSD
• 16 GB RAM
• Windows 11 Home

Wie wähle ich den besten Gaming-Laptop aus?

Die Wahl des besten Gaming-Laptops ist insbesondere dann einfach, wenn du ein dickes Portemonnaie  zur Verfügung hast. Wenn dein Budget hingegen begrenzt ist, wird es schwieriger, wenn auch nicht unmöglich, einen guten Gaming-Laptop zu finden.

Zum Glück gibt es immer mehr günstige CPUs (Öffnet sich in einem neuen Tab) und GPUs (Öffnet sich in einem neuen Tab), die keine Kompromisse bei der Leistung eingehen. Die neuesten Komponenten wie die AMD Big Navi (Öffnet sich in einem neuen Tab)- und die Nvidia RTX 3000 (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Reihe sind leistungsfähiger und gleichzeitig günstiger denn je zuvor. Für unter 1.000 Euro erhältst du folglich mitunter genauso leistungsfähige Komponenten, wie bei jedem anderen Gaming-PC und zeitgleich das komfortable, platzsparende Vergnügen wie bei den besten Ultrabooks (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Trotzdem bietet der mehr Investitionskapital natürlich auch noch mehr Leistung. Und auch wenn die Grenzen zunehmend verschwimmen, sind die Produkte von AMD derzeit noch immer eine Ecke - wenn auch eine kleine - günstiger, als die der Konkurrenz, was wiederum für Laptops mit AMD-Komponenten spricht.

Bei Grafikkarten ist Nvidia allerdings immer noch der absolute Spitzenreiter, wenn es um die Leistung geht. Welche RTX-Karte du wählen solltest, hängt jedoch davon ab, was du dir von deinem Spielerlebnis erhoffst. Die RTX 3060 zum Beispiel ist ein hervorragender Mittelklassekandidat mit genug Leistung für 1080p-Spiele. Wenn du jedoch ein 4K-Erlebnis haben möchtest, ist eine RTX 3070 oder höher empfehlenswerter.

Achte außerdem auf den inkludierten Arbeitsspeicher. Es gibt viele Gaming-Laptops mit 8 GB DDR4-RAM - das sollte auch dein Minimum-Anspruch sein. Wenn du jedoch viele anspruchsvolle AAA-Titel spielst, sind 16 GB und mehr die richtige Wahl, um ein möglichst reibungsloses Spielerlebnis zu gewährleisten.

Weitere Abwägungsfaktoren sind Speicherplatz, Displaytyp und Anschlussanzahl sowie -vielfalt. Auch den Akku solltest du im Blick haben - zumindest wenn du häufig unterwegs und ohne Lademöglichkeit spielen wirst. Und da dich dein Gaming-Notebook auch optisch ansprechen soll, ist Design ein ebenso relevanter Faktor für die Wahl wie all die restlichen Kriterien. 

Ganz egal, welches Modell es am Ende werden mag: Wir garantieren dir, dass alle der folgenden Kandidaten sich optimal dafür eignen, dir eine tolle Spielerfahrung zu gewährleisten.

Die besten Gaming-Laptops 2022

Asus ROG Zephyrus G15 GA503

(Image credit: Asus)

1. ASUS ROG Zephyrus G15

Desktop-Ersatz-Performance

Spezifikationen

CPU: AMD Ryzen 7 5800H – 9 5900HS
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 – 3080
RAM: Bis zu 32 GB
Bildschirm: 15,6 Zoll QHD (1440p), 165 Hz, 3 ms, 300 cd/m2
Speicher: 1 TB

Pro

+
Herausragende Performance
+
Unglaubliche Akkulaufzeit
+
Toller Preis

Kontra

-
Keine Webcam
-
Tenkeyless-Tastatur

Die ASUS ROG Zephyrus-Reihe finden sich einige der besten Gaming-Laptops und der ROG Zephyrus G15 ist keine Ausnahme. 

Er ist mit den neuesten und leistungsfähigsten AMD Ryzen-Prozessoren und Nvidia GeForce RTX 3000-Grafikkarten ausgestattet und kommt deshalb selbst mit den anspruchsvollsten Spielen zurecht. Natürlich hat er zudem eine traumhafte Akkulaufzeit und ein schickes Gehäuse. In Kombination mit den relativ günstigen Anschaffungskosten ist der G15 unser Preis-Leistungs-Tipp und derzeit diesbezüglich kaum anfechtbar. 


Gaming-Laptop: Asus TUF Dash F15

(Image credit: Asus)

2. ASUS TUF Dash F15

Günstig kann auch richtig viel Power haben

Spezifikationen

CPU: Bis Intel Core i7-11375H
Grafik: Bis NVIDIA GeForce RTX 3070
RAM: Bis zu 16 GB DDR4-3200
Bildschirm: Bis 15,6 Zoll WQHD entspiegelt 165 Hz IPS-Display mit Adaptive Sync
Speicher: Bis zu 1TB SSD

Pro

+
Lange Akkulaufzeit
+
Super dünn und leicht
+
Starke Gaming-Performance

Kontra

-
Keine Webcam
-
Tastaturbeleuchtung kann nicht geändert werden

Die TUF-Reihe von ASUS ist durchaus bekannt für gute Modelle. Der ASUS TUF A15 von vergangenem Jahr, beispielsweise, war einfach unglaublich gut und war für einen Gaming-Laptop trotzdem recht günstig. 

Der ASUS TUF Dash F15 hält das Preisniveau, bietet aber absolut vernichtende Leistung dank Intel Tiger Lake-Prozessoren, Nvidia RTX 3000 Notebook-GPUs (Öffnet sich in einem neuen Tab) und einem 1080p-Display mit 240 Hz. Und das alles in einem dünnen, leichten und militärisch-robustem Gehäuse.

Lies den ausführlichen Testbericht: ASUS TUF Dash F15 (Öffnet sich in einem neuen Tab)


Gaming-Laptop: Gigabyte Aorus 17G (2021)

(Image credit: Gigabyte)

3. Gigabyte Aorus 17G (2021)

Neue Hardware, bekannter Look

Spezifikationen

CPU: 10. Gen. Intel Core i7
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3000 Series
RAM: Bis zu 64 GB
Bildschirm: 17,3 Zoll FHD 300 Hz NTSC 72% IPS-Panel
Speicher: 512 GB PCIe SSD

Pro

+
Unglaubliche mechanische Tastatur
+
Starke Gaming-Performance
+
300-Hz-Bildschirm

Kontra

-
Kein neues Design
-
Extrem schwer

Eine mechanische Tastatur und ein Display mit einer Bildwiederholrate von 300 Hz sind erst der Anfang. 

Der Gigabyte Aorus 17G (2021) bietet eine unglaubliche Gaming-Performance, die es mit dem ein oder anderen Gaming-PC aufnehmen kann. Dank einer der neuen Nvidia GeForce RTX 3000-Grafikkarten unter der Haube wird er problemlos mit anspruchsvollen Spielen fertig – und dank seiner eindrucksvollen Akkulaufzeit kannst du Elden Ring (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Co. auch unterwegs genießen. 


Lenovo Legion 7 (Gen 6) vor einem weißen Hintergrund

(Image credit: Lenovo)
Unübertroffene Gaming-Performance zu einem stolzen Preis

Spezifikationen

CPU: Bis AMD Ryzen 9 5900HX
Grafik: Bis Nvidia RTX 3080
RAM: Bis zu 32 GB DDR4 3200 MHz
Bildschirm: 16" QHD (2.560 x 1.600) IPS HDR 400, 500 cd/m2, 165 Hz
Speicher: Bis zu 2 TB PCIe SSD

Pro

+
Überragende Performance
+
Schickes Design mit vielen Anschlüssen

Kontra

-
Akkulaufzeit ist dürftig

Allein die Performance rechtfertigt den Preis des Lenovo Legion 7 der sechsten Generation - auch wenn dieser eher happig ausfällt. 

So stark wie die Peformance ist, so schlecht war jedoch die Akkulaufzeit, die mit läppischen 3 Stunden keine längerfristigen Spiele-Sessions in Aussicht stellt. Für alle, die damit Leben können, stellt das Notebook jedoch trotzdem eine empfehlenswerte Wahl dar. 

Abseits von der leistungsstarken Hardware und dem tollen Erlebnis beim Zocken punktet der Lenovo Legion 7 hierbei durch schickes RGB und eine Menge Anschlüsse - drei USB-A, drei USB-C, ein HDMI 2.1 sowie zwei DisplayPort 1.4. Zusätzliche Hubs für Zubehör sind damit also passé.


Gaming-Laptop: Alienware m17 R4 (2021)

(Image credit: Dell)

5. Alienware m17 R4 (2021)

Außerirdisch gut

Spezifikationen

CPU: Bis 10. Gen. Intel Core i9-10980HK
Grafik: Bis NVIDIA GeForce RTX 3080
RAM: Bis zu 32 GB DDR4 2.933 MHz
Bildschirm: Bis 17.3" UHD 60 Hz 25 ms 500 cd/m2
Speicher: Bis zu 4 TB SSD + 512 GB SSD

Pro

+
Rasend schnelle Performance
+
Stylisches Gehäuse
+
Eine Menge Anschlüsse

Kontra

-
Teuer
-
Praktisch keine Akkulaufzeit

Man muss nicht immer Leistung gegen Style abwägen - Die Alienware m17-Reihe beweist das einmal mehr mit dem R4. 

Es handelt sich hierbei um einen extrem leistungsfähiger Gaming-Laptop mit diversen Anschlüssen und einem extrem stylischen Gehäuse, das aufleuchtet wie ein Weihnachtsbaum. So kannst du die neuesten AAA-Titel flüssig und in Stil genießen.

Das Power-Hose lässt sich Alienware allerdings auch entsprechend bezahlen - es ist also keinesfalls ein Budget-Produkt. Wenn du aber das nötige Kleingeld hast, wird dich diese Wahl sicher nicht enttäuschen.

Lies den ausführlichen Testbericht: Alienware m17 R4 (2021) (Öffnet sich in einem neuen Tab)


Asus ROG Strix G15 AMD Advantage Edition from the back showing the Asus ROG logo

(Image credit: Asus)
Einer der besten AMD-betriebenen Gaming-Laptops

Spezifikationen

CPU: AMD Ryzen 9 5900HX
Grafik: AMD Radeon RX 6800M
RAM: 16GB
Bildschirm: 15.6-Zoll Full-HD-Display, 300Hz
Speicher: 512GB SSD

Pro

+
Exzellente Performance
+
Atemberaubende Akkulaufzeit von über 11 Stunden
+
Gute Auswahl an Ports

Kontra

-
Einige, wenige störende Bugs
-
schweres Ladegerät

Leistungsstarke, preiswerte Laptops sind nicht gerade ein Überangebot. Umso mehr freuen wir uns auf jedweden Neuzugang in diesem Bereich. Der Asus ROG Strix G15 AMD Advantage Edition ist hierbei unserer Meinung nach ein gelungenes und günstiges Beispiel und ein ordentliches Aushängeschild für Team Red. 

In unserem Test lieferte das Gaming-Notebook dabei eine überzeugende, starke Spieleleistung. Und auch die Akkulaufzeit konnte uns mit knapp 11 1/2 Stunden überzeugen. In Kombination mit leistungsfähigen Komponenten wie einer RX 6800M ist das umso beeindruckender und sorgt schließlich dafür, dass dir in der nächsten Spielesession nicht allzu schnell der Saft ausgehen dürfte. 


Der Alienware X14 entzückt auf weißem Hintergrund während auf dem Bildschirm reichlich Action in Path of Exile vonstatten geht

(Image credit: Dell)
Einer der besten Laptops, wenn es um Performance UND Portabilität geht

Spezifikationen

CPU: Intel Core i7-12700H
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3050-3060
RAM: 16GB-32GB
Bildschirm: 14-Zoll Full-HD-Display, 144 Hz
Speicher: 512GB SSD - 2TB SSD

Pro

+
Elitäres Design
+
Extrem dünn und leichtgewichtig
+
Solide Performance

Kontra

-
Akkulaufzeit könnte besser sein
-
Mittelmäßige Webcam

Das Alienware X14 ist einer der dünnsten und leichtesten Gaming-Laptops, die wir je testen durften. Mit einer Dicke von weniger etwa einem halben Zoll und mit dem geringen Gewicht von 1,84 Kilogramm kannst du diesen Spielbegleiter problemlos in jeder Tasche unterbringen. Und dank USB-C-Ladeoption ist auch der Ladeblock kompakt und einfach zu verstauen.

Auf Leistungsebene musst du dich hier zwar mit einer RTX 3060 zufriedengeben, für die meisten Games dürfte das aber noch eine gute Weile genügen. Schwächen weißt der X14 vor allem in Sachen Akkulaufzeit und Webcam auf. Nichtsdestotrotz können wir dir den Alienware X14 empfehlen, wenn du das nötige Kleingeld hast und dich am Design erfreuen kannst.


MSI Katana GF66 11UG-220

(Image credit: MSI)

7. MSI Katana GF66 11UG-220

Ein MSI-Laptop ganz nach deinen Vorstellungen

Spezifikationen

CPU: Intel Core i7 11. Generation
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3000er-Serie
RAM: ab 8GB
Bildschirm: 15,6"-17,3" 1920x1080 (Full HD) Display
Speicher: 512GB – 1TB SSD

Pro

+
Großartige Performance im Alltag
+
Überzeugende Akkulaufzeit

Kontra

-
Rote optische Details sind Geschmackssache
-
Spür- und hörbare Anstrengung bei aufwendigen Inhalten

Der MSI Katana GF66 11 bietet dir vielfältige Hardwareoptionen im immergleichen Gewand. 

Überzeugen kann der MSI Katana durch seine preiswerte Auswahl an Modellkonfigurationen, die auf dem hübschen Full-HD-Display bereits mit einer RTX 3050 oder 3060 zur Geltung kommen. Wahlweise kannst du aber auch mehr Grafikleistung, einen stärkeren Prozessor oder mehr Arbeitsspeicher verbauen lassen. MSI setzt dir keine Grenzen, um dir allzeit Zugang zu deinen liebsten AAA-Titeln zu gewähren.

Abzüge gibt es jedoch für die spürbare Wärmeentwicklung und die hörbare Anstrengung bei neueren Gaming-Titeln sowie anspruchsvollerem Editing von Medieninhalten. Zudem ist das Design mit seiner durch und durch rötlichen Akzentuierung Geschmackssache. Jenseits davon bietet dir MSI aber stabile Gaming-Leistung zum fairen Preis. 


Gaming-Laptop: Asus ROG Strix SCAR 17 G733

(Image credit: Asus)

9. ASUS ROG Strix SCAR 17 G733

Nur das beste von AMD und Nvidia

Spezifikationen

CPU: AMD Ryzen 9 5900HX
Grafik: NVIDIA GeForce RTX 3080
RAM: 16 GB – 64 GB
Bildschirm: 17,3 Zoll FHD (1920 x 1080) 16:9 entspiegelt – 17,3 Zoll WQHD (2560 x 1440) 16:9 entspiegelt
Speicher: 1 TB + 1 TB M.2 NVMe PCIe 3.0

Pro

+
Hervorragende Performance
+
Cooles Design
+
Großartige mechanische Tastatur

Kontra

-
Teuer
-
Schlechte Akkulaufzeit

Einer der leistungsfähigsten Gaming-Laptops im Jahr 2022, der ASUS ROG Strix SCAR 17 G733, kommt selbst bei Forza Horizon 5 und Co. nicht ins Schwitzen.

Die großartige Performance verdankt er seinen eindrucksvollen Spezifikationen, welche ihn leider zeitgleich außer Reichweite von Sparfüchsen platzieren. Insofern dir das Investment nicht zu hoch ist, wirst du jedoch mit einigen Features belohnt, die den SCAR 17 umso liebenswerter machen.

Hierunter zählen das exzentrische Design, die üppige RGB-Beleichtung sowie eine optomechanische Tastatur. Zusammengefasst zählt er also zum Besten, dass die Gaming-Notebook-Sektion zu bieten hat und ist durchaus einen Blick wert, wenn du finanziell flexibel bist.


XMG NEO 15 M21 auf weißem Grund

(Image credit: Schenker/XMG)
Rohe Leistung im unscheinbaren Gewand

Spezifikationen

CPU: 1. Gen. Intel Core i7-11800H
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 – RTX 3080
RAM: Bis zu 64 GB DDR4-3200
Bildschirm: 15,6 Zoll WQHD (1440p), IPS-Panel, 165 Hz
Speicher: Bis zu 16 TB M.2 SSD

Pro

+
Einzigartige Konfigurationsmöglichkeiten
+
High-End-Performance
+
Kann problemlos gewartet und erweitert werden

Kontra

-
Unscheinbares Gehäuse ist Geschmackssache
-
Nur eine Display-Option

Wenn du nach einem eher dezenten Gaming-Laptop suchst, der es aber faustdick hinter den Ohren hat, ist der XMG NEO 15 (M21) einen Blick wert. 

Er ist mit einem Tiger Lake-H-Prozessor und einer GeForce RTX 3000-Grafikkarte ausgestattet und wird damit problemlos mit aktuellen Spielen auf höchsten Einstellungen fertig. 

Hier und da gibt es zwar durchaus Verbesserungsbedarf, etwa beim Bildschirm oder bei der Tastatur, aber das tut der Performance keinen Abbruch. Im Gegensatz zu vielen anderen Laptops kann er außerdem problemlos geöffnet werden, um Komponenten auszutauschen – einschließlich des Akkus – oder sie zu erweitern.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: XMG NEO 15 (M21) (Öffnet sich in einem neuen Tab)


So testen wir Gaming-Laptops

Einen Gaming-Laptop zu testen, ist nicht so einfach, wie du vielleicht denkst. Aber andererseits ist es auch nicht einfach, deine Optionen einzugrenzen und das beste Gerät für dich auszuwählen, weshalb wir unsere Aufgabe überaus ernst nehmen. Selbst wenn das bedeutet, stundenlang zu zocken – Hey, irgendjemand muss es ja tun, oder?

Aber mal ganz im Ernst: Wir testen jedes Gaming-Notebook auf Herz und Nieren, um sicherzustellen, dass es hält, was es verspricht und dein Geld wert ist. Das bedeutet, dass wir nicht nur die neuesten und angesagtesten Spiele darauf spielen und Dinge wie Spiel- und Wärmeentwicklung notieren, sondern auch synthetische Benchmarks wie PCMark 10 (Öffnet sich in einem neuen Tab), 3DMark (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Geekbench 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie Akkutests durchführen.

Da ein Gaming-Laptop nur so gut ist wie seine Peripheriegeräte, schauen wir uns an, wie flüssig und schnell das Display ist, wie komfortabel und reaktionsschnell die Tastatur, ob genügend Anschlüsse vorhanden sind und wie gut das Design insgesamt ist. Wir testen auch die Webcam, insofern Nutzer diese für Game-Streaming oder Videotelefonate nutzen wollen. 

Dann vergleichen wir alles, was wir über das Gaming-Notebook in Erfahrung bringen mit dem zugehörigen Preis – ob Leistung und Funktionen den Preis wert sind und ob es den Kunden ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bietet oder eben nicht...

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von