Skip to main content

Die besten Grafikkarten 2020: Die allerbesten GPUs fürs Gaming

Die besten Grafikkarten
Stöbere in unserer Liste und lass dich von uns zu den besten Grafikkarten für deine Bedürfnisse führen. (Image credit: Future)

Da der Markt für Grafikkarten voll von Optionen ist, haben wir die Besten der Besten für dich handverlesen und auf diese Liste gepackt. Wir haben jede einzelne unserer Auswahl gründlich getestet und können die Leistung jeder einzelnen Karte bezeugen. Schaue also in unsere Liste und lass dich von uns zu den besten Grafikkarten für deine Bedürfnisse führen.

Günstige Grafikkarte gesucht und kein passendes Angebot gefunden?

(Image credit: Amazon)

Laut Gerüchten findet im Oktober endlich der heiß ersehnte Amazon Prime Day 2020 statt. Dort erwarten wir jede Menge Rabatte, Aktionen und Preissenkungen.

Was dich außerdem erwartet? Das liest du hier.

Die besten Grafikkarten auf einen Blick

  1. AMD Radeon RX 5700
  2. Nvidia GeForce RTX 2080 Ti
  3. AMD Radeon RX 5600 XT
  4. Nvidia GeForce RTX 2070 Super
  5. Nvidia GeForce GTX 1660 Super
  6. AMD Radeon VII
  7. Nvidia GeForce RTX 2080 Super
  8. Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini
  9. Gigabyte GeForce GTX 1660 OC 6G
  10. PNY GeForce GTX 1660 Ti XLR8 Gaming OC

AMD Radeon RX 5700

(Image credit: AMD)

1. AMD Radeon RX 5700

Die beste Grafikkarte für die Meisten

Stream-Prozessoren: 2.304 | Basisfrequenz: 1.465 MHz (1.725 MHz Boost) | Speichergröße: 8 GB GDDR6 | Speichergeschwindigkeit: 14 Gbit/s | Stromanschluss: 1 x 8-Pin and 1 x 6-Pin | Anschlüsse: 1 x DisplayPort 1.4 mit DSC, 1 x HDMI mit 4K60-Unterstützung

Herausragende Performance
Bezahlbar
Kein Ray-Tracing

Dieses absolute Monstrum einer Grafikkarte ist im Grunde genommen immer noch brandneu und führt bereits unsere Liste der besten Grafikkarten an, da sie den ehemaligen amtierenden Meister und seinen direkten Rivalen, die Nvidia GeForce RTX 2060, von der Spitze verdrängt. Mit einem Preis von 349 Euro bringt diese leistungsstarke Mittelklassekarte 1440p-Spiele in Ultra- oder Max-Einstellungen an die breite Masse und macht sie damit erschwinglich und für jeden zugänglich. Bei diesem Preisniveau muss sie nicht perfekt sein – wer nach Ray-Tracing sucht, wird warten müssen. Aber für ihre Leistung und ihren Preis hat sie ihren Titel als beste Grafikkarte des Jahres 2020 für die meisten Menschen verdient.

Lies den kompletten Test: AMD Radeon RX 5700

Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

(Image credit: Nvidia)

2. Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

Die beste 4K-Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 4.352 | Basisfrequenz: 1.350 MHz (1.635 MHz Boost) | Speichergröße: 11 GB GDDR6 | Speichergeschwindigkeit: 14 Gbit/s | Stromanschluss: 2 x 8-Pin | Anschlüsse: 3 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0, 1 x USB-C

4K-Gaming mit hoher FPS 
Speerspitze der Ray-Tracing-Revolution 
Extrem teuer

Wenn du die beste Grafikkarte brauchst und dich nicht festlegen willst, ist die Nvidia GeForce RTX 2080 Ti wahrscheinlich eine der besten Grafikkarten für dich. Sie ist die beeindruckendste Grafikkarte, die es zu kaufen gibt, ohne sich auf eine professionelle Grafiklösung festlegen zu müssen. Und jetzt, da Spiele wie „Battlefield V“, „Metro Exodus“ und „Shadow of the Tomb Raider“ endlich die RTX-Funktionen implementieren, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um auf den Ray-Tracing-Zug aufzuspringen. Aber mach dich auf einen himmelhohen Preis gefasst.

Lies den kompletten Test: Nvidia GeForce RTX 2080 Ti 

AMD Radeon RX 5600 XT

(Image credit: AMD)

3. AMD Radeon RX 5600 XT

Nvidia sollte sich besser gefasst machen

Stream-Prozessoren: 3.584 | Basisfrequenz: 1.506 | Speichergröße: 11 GB GDDR5X | Speichergeschwindigkeit: 10 Gbit/s | Stromanschluss: 2 x 8-Pin | Anschlüsse: DisplayPort 1.4 mit DSC, HDMI mit 4K60-Unterstützung

Generationsprägende Leistung
Günstig
Kein Ray-Tracing
Nur 6 GB VRAM

Wenn du nach der besten Grafikkarte für 1080p-Spiele suchst, solltest du dir vielleicht ansehen, was die AMD Radeon RX 5600 XT zu bieten hat. Diese AMD-Karte schlägt die Nvidia GeForce RTX 2060 mit ihrem günstigeren Preis und bietet hohe Bildwiederholraten und eine Vielzahl von Softwarefunktionen bei geringerem Stromverbrauch. Sicherlich verfügt sie nicht über das Raytracing und Deep Learning Supersampling (DLSS) der Konkurrenz, aber in Bezug auf Leistung und Wert geht der Konkurrent von AMD als Sieger hervor.

Lies den kompletten Test: AMD Radeon RX 5600 XT

Nvidia GeForce RTX 2070 Super

(Image credit: Nvidia)

4. Nvidia GeForce RTX 2070 Super

Die beste QHD-Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 2.560 | Basisfrequenz: 1.605 | Speichergröße: 8 GB GDDR6 | Speichergeschwindigkeit: 14 Gbit/s | Stromanschluss: 6-Pin + 8-Pin | Anschlüsse: 1 x DisplayPort, 1 x HDMI, 1 x DVI-DL

Founders Edition günstiger als die ursprüngliche 2070
Mehr CUDA-Kerne
1440p-Gaming mit Ray-Tracing
Immer noch etwas teuer
Founders Edition-Karte ist schwer

Die überarbeitete Nvidia GeForce RTX 2070 Super ist nicht nur deshalb bemerkenswert, weil es sich um eine aufgemotzte Version der beliebten RTX 2070 handelt, die außergewöhnliche 1440p-Spiele bietet. Sie ist auch deshalb bemerkenswert, weil sie all diese Leistung zu einem sehr niedrigen Preis bietet, was sie für die meisten Benutzer zu einem überzeugenden Kauf macht – selbst für diejenigen, die ein geringes Budget haben. Und wenn du neugierig auf Ray-Tracing bist, ist hier die beste Karte, um einzusteigen – du brauchst das Sparschwein für die RTX 2080 oder RTX 2080 Ti nicht mehr knacken.

Lies den kompletten Test: Nvidia GeForce RTX 2070 Super

Nvidia GeForce GTX 1660 Super

(Image credit: Nvidia)

5. Nvidia GeForce GTX 1660 Super

Die beste Full-HD-Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 1.408 | Basisfrequenz: 1.530 MHz (1.785 MHz boost) | Speichergröße: 6 GB GDDR6 | Speichergeschwindigkeit: 14 Gbit/s | Stromanschluss: 1 x 8-Pin | Anschlüsse: 1 x DisplayPort, 1 x HDMI, 1 x DVI-DL

Günstig
Hervorragende Performance
Keine RT-Kerne

Als Nvidia die GTX 1660 und die GTX 1660 Ti herausgebracht hat, haben sie sich bei Full-HD-Gaming zu einem erschwinglichen Preis ausgezeichnet. Und jetzt, wo die Nvidia GeForce GTX 1660 Super da ist, sind diese beiden Karten praktisch irrelevant. Diese neue Grafikkarte ist nur ein wenig schneller als die GTX 1660, kostet ungefähr genauso viel, während sie die gleiche Leistung wie die GTX 1660 Ti bringt, aber deutlich billiger ist. Wenn du nach einer Grafikkarte für Full-HD-Gaming suchst, solltest du dir wirklich die Nvidia GeForce GTX 1660 Super ansehen – sie ist wirklich eine der besten Grafikkarten, die es gibt. 

Lies den kompletten Test: Nvidia GeForce GTX 1660 Super

AMD Radeon VII

(Image credit: AMD)

6. AMD Radeon VII

Die beste Grafikkarte für Kreative

Stream-Prozessoren: 3.840 | Basisfrequenz: 1.400 MHz (1.800 MHz Boost) | Speichergröße: 16 GB HBM2 | Speichergeschwindigkeit: 2 Gbit/s | Stromanschluss: 2 x 8-Pin | Anschlüsse: 3 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0

Eine Menge VRAM
Läuft kühl
Schwache DX12-Performance

Seit der Radeon Vega 64 von AMD aus dem Jahr 2017 sehnen wir uns nach einer neuen Spitzengrafikkarte, aber seitdem hat sich der Markt für Grafikkarten – allen voran wegen Nvidia Turing – drastisch verändert. Mit der AMD Radeon VII aus der Vega II*-Reihe versucht Team Rot, ein Stück des High-End-Grafikmarktes zurückzuerobern, und sie hat weitgehend gesiegt. Die AMD Radeon VII behauptet sich im 4K-Gaming, zeichnet sich aber vor allem bei der Erstellung von Inhalten aus. Mit 16 GB HBM2 Speichergröße kann die AMD Radeon VII mit der viel teureren kreativen Konkurrenz mithalten, was sie zu einer der besten Grafikkarten macht, die 2020 im Angebot ist.

Lies den kompletten Test: AMD Radeon VII 

Nvidia GeForce RTX 2080 Super

(Image credit: Nvidia)

7. Nvidia GeForce RTX 2080 Super

Die beste Grafikkarte für Virtual Reality

Stream-Prozessoren: 3.072 | Basisfrequenz: 1.650 MHz (1.815 MHz Boost) | Speichergröße: 8 GB GDDR6 | Speichergeschwindigkeit: 15,5 Gbit/s | Stromanschluss: 1 x 8-Pin, 1 x 6-Pin | Anschlüsse: 3 x DisplayPort, 1 x HDMI 2.0b, 1 x DVI-DL

Großartige 1440p- und 4K-Gaming-Performance
Günstiger als die originale RTX 2080
FrameView-Software ist nützlich
Immer noch teuer
Minimale Leistungssteigerung gegenüber RTX 2080

Wenn dir die besten VR-Spiele wichtig sind, brauchst du eine der besten Grafikkarten, um mit dieser Aufgabe fertig zu werden. Und heute geht diese Ehre an die Nvidia GeForce RTX 2080 Super. VR-tauglich und mit der neuesten Turing-Architektur ausgestattet, brauchst du dir keine Sorgen über ein holpriges VR-Erlebnis zu machen, von dem dir schlecht wird. Außerhalb von VR sollte sie auch in der Lage sein, alle deine Lieblings-PC-Spiele bei 1440p und 4K ohne Probleme zu meistern. Das Beste daran ist vielleicht, dass sie viel billiger als die RTX 2080 ist und ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Lies den kompletten Test: Nvidia GeForce RTX 2080 Super

Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini

(Image credit: Zotac)

8. Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini

Die beste Mini-Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 3.584 | Basisfrequenz: 1.506 | Speichergröße: 11 GB GDDR5X | Speichergeschwindigkeit: 10 Gbit/s | Stromanschluss: 2 x 8-Pin | Anschlüsse: 3 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0b, 1 x DL-DVI-D

Kleinste 1080 Ti der Welt
SLI-Unterstützung
Schwache Leistung
Läuft heiß und laut

Du möchtest einen microATX oder einen Mini-ITX-Gaming-PC bauen? Gib dich nicht mit einer Low-End-GPU zufrieden. Wirf stattdessen einen Blick auf Minigrafikkarten wie die Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini. Sie ist zwar nicht der neueste und beste Grafikprozessor, der derzeit auf dem Markt ist, aber die 1080 Ti hat immer noch genug Saft und gehört zu den besten Grafikkarten für MicroATX-Gehäuse. Und wenn du eine solche Leistung in einer Karte von nur 211 x 125 x 41 mm bekommen kannst, ist es der winzige Leistungsverlust den schönen Mini-PC, den du dafür bekommst, absolut wert.

Gigabyte GeForce GTX 1660 OC 6G

(Image credit: Gigabyte)

9. Gigabyte GeForce GTX 1660 OC 6G

Die beste günstige Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 1.408 | Basisfrequenz: 1.530 MHz | Speichergröße: 6 GB GDDR5 | Speichergröße Speed: 8 Gbit/s | Stromanschluss: 1 x 8-Pin | Anschlüsse: 3 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0

Extrem günstig
Tolle Einsteiger-Performance
GDDR5-Speicher

Während all diese schicken (sprich: teuren) Grafikkarten den Markt beherrschen, bleiben die Budget-freundlicheren manchmal unter dem Radar. Das ist bedauerlich, denn Karten wie die Nvidia GeForce GTX 1660 verdienen einen Platz im Rampenlicht, da sie eine ausgezeichnete 1080p-Leistung zu einem sehr bezahlbaren Preis bieten. Mit der Gigabyte GeForce GTX 1660 OC 6G erhält man außerdem eine gesunde Übertaktung ab Werk und alle Anschlüsse, die man je brauchen wird, sodass man alle seine Lieblingsspiele mit mehreren angeschlossenen Monitoren spielen kann. Wir würden das ein Schnäppchen nennen, vielleicht sogar das beste, das es jemals gab, und das verdient mit Sicherheit einen Platz in unserer Liste der besten Grafikkarten.

Lies den kompletten Test: Gigabyte GeForce GTX 1660 OC 6G

PNY GeForce GTX 1660 Ti XLR8 Gaming OC

(Image credit: PNY)

10. PNY GeForce GTX 1660 Ti XLR8 Gaming OC

Die beste eSports-Grafikkarte

Stream-Prozessoren: 1.536 | Basisfrequenz: 1.500 MHz | Speichergröße: 6 GB GDDR6 | Speichergröße Speed: 12 Gbit/s | Stromanschluss: 1 x 8-Pin | Anschlüsse: 1 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0, 1 x DVI

Günstig
Hervorragende 1080p-Performance
Begrenzte Speicherbandbreite

Als Nvidia seine Turing-Besetzung zum ersten Mal vorstellte, war es schwierig, ein Modell zu finden, das nicht ein Vermögen gekostet hätte. Dennoch wurde mit der Einführung der Nvidia GeForce GTX 1660 Ti* – insbesondere der PNY XLR8 Gaming OC – die Leistung der nächsten Generation für jeden zugänglich. Mit dieser Karte erhältst du zwar keinen Zugang zu Spielen mit 4K 60 FPS, aber sie ist eine der besten Grafikkarten für alle, die noch ein 1080p-Display verwenden – und sie schafft die meisten eSport-Spiele mit weit über 60 FPS. Bei dieser Auflösung wirst du Probleme haben, Titel zu finden, die sie nicht bewältigen kann.

Lies den kompletten Test: PNY GeForce GTX 1660 Ti XLR8 Gaming OC

Worauf muss ich bei der besten Grafikkarte achten?

Die Suche nach den besten Grafikkarten war noch nie so aufregend wie heute: AMD hat vor kurzem die nächste Generation seiner AMD Navi-GPUs* vorgestellt und Nvidia hat seine Nvidia Turing*-Karten wie die allmächtige RTX 2080 Ti und die neuen Super RTX-Karten* herausgebracht. Das Rennen ist im Gange, und es ist enger als je zuvor, was uns nur zugutekommt, wenn die Preise zu sinken beginnen. Und das, ohne zu erwähnen, dass Intel mit seiner Intel Xe-Grafik* seinen Hut in den Ring geworfen hat.

Natürlich haben unterschiedliche Benutzer unterschiedliche Bedürfnisse. Hardcore-Spieler sind vielleicht bereit, eine erhebliche Stange Geld für eine Flaggschiff-GPU über den Tisch gehen zu lassen, während andere vielleicht die beste Budget-Option wie die Nvidia GeForce GTX 1660* bevorzugen. Content Creators hingegen möchten vielleicht einen Grafikprozessor mit ordentlich VRAM und ausgezeichneter Multi-Thread-Leistung. 

Unabhängig von Ihren Anforderungen sind die besten Grafikkarten in der Lage, die besten PC-Spiele* wie Rage 2* und das neu veröffentlichte Control sowie die anspruchsvollsten Anwendungen für Videobearbeitung und -design auszuführen.

Michelle Rae Uy hat ebenfalls zu diesem Artikel beigetragen.

* Link in englischer Sprache.