RTX 4080 und 4070 Ti immer beliebter, aber nicht bei uns

RTX 4080 und 4070 Ti immer beliebter, aber nicht bei uns
(Bildnachweis: Future)

Laut der Steam Hardware Survey waren die Nvidia GeForce RTX 4080 und 4070 Ti GPUs beide "endlich" unter den zehn meistgekauften (oder zumindest "zuletzt eingesteckten und mit Steam verbundenen") Grafikkarten im Februar 2023.

Dies kommt nach Monaten der Bestandsbeschränkungen und Kontroversen um Nvidias neue GPUs und könnte ein Zeichen dafür sein, dass sich die PC-Spieler auf die aktuelle Generation von Grafikkarten konzentrieren. Interessanterweise war das Topmodell RTX 4090 nicht in der Top-Ten-Liste vertreten, obwohl es unbestreitbar die beste Grafikkarte auf dem Markt ist (vermutlich, weil sie phänomenal teuer ist).

Im Vergleich dazu konnte AMD im Februar nur sehr bescheidene Zuwächse verzeichnen. Die meistverkaufte Radeon-Grafikkarte war die RX 6600 XT der letzten Generation, die derzeit eine ausgezeichnete Wahl für eine günstige Grafikkarte ist, aber nur 0,38 % aller Karten im Besitz von Steam-Nutzern ausmacht. Zum Vergleich: Die altbewährte Radeon RX 580 wird von 1,1 % der Spieler auf Steam genutzt, während die beliebteste Grafikkarte immer noch die drei Jahre alte Nvidia GTX 1650 ist.


Analyse: Diese Zuwächse der RTX 4080 und 4070 Ti sind gut für Nvidia, aber schlecht für Gamer

Wir sind nicht besonders erfreut darüber, dass Nvidias Next-gen-Grafikkarten auf dem PC-Gaming-Markt Fuß fassen. Die RTX 4080 ist eine enttäuschend teure GPU, die wir angesichts der derzeit verfügbaren Alternativen niemandem empfehlen würden, während die RTX 4070 Ti zwar viel besser ist, aber immer noch die Kontroverse um ihre Veröffentlichung mit sich bringt. Die RTX 4090 kostet einfach mehr Geld, als jeder Gamer für seinen PC ausgeben muss.

Wir haben Nvidia (und so ziemlich jedem PC-Hardwarehersteller) in der Vergangenheit vorgeworfen, verbraucherfeindlich zu agieren, und der aktuelle Trend bei den GPU-Preisen bringt uns dazu, uns die Haare auszureißen. So scheint Nvidia angeblich die RTX 4090-Lagerbestände gedrosselt zu haben, um übrige 4080er zu verkaufen, die niemand kaufen wollte - obwohl dieser Plan, wenn man die Steam-Statistiken betrachtet, aufgegangen sein könnte.

Die einfache Tatsache ist, dass Nvidias neue GPUs zwar großartig sind, aber niemand sie wirklich braucht. DLSS 3 kommt für Nvidia-Grafikprozessoren der vorherigen Generation, und auch AMDs Preissenkungen für seine RX 6000-Karten sind eine Augenweide. Warum solltest du 800 Euro und mehr für einen Grafikprozessor ausgeben, wenn du eine 4K-fähige Karte wie die RX 6800 (mit aktiviertem Upscaling) für weniger als 500 Euro bekommen kannst? Diese billigeren GPUs haben auch nicht die Chance, deinen PC in Brand zu setzen.

Vielleicht machen wir uns aber auch zu viele Gedanken. Während die RTX 4080 laut den Daten von Steam im Februar die sechstmeistgekaufte GPU war, sind die RTX 4000-Karten nicht annähernd die meistgenutzten in der Umfrage. Die tatsächliche Top-Ten-Liste wird fast ausschließlich von Nvidias günstigen xx50- und xx60-Karten bevölkert, vier davon sind ältere GTX-Modelle. Die beliebteste Next-gen-Karte ist die RTX 4090 (was verständlich ist, da sie zuerst auf den Markt kam), die mit 0,31 % der Nutzer auf Platz 56 landet.

Macht weiter so, Gamer. Wir brauchen diese dummen, überteuerten GPUs nicht. Wie immer gilt: Stimm mit deinem Portemonnaie ab. Komm schon, Nvidia; gib uns endlich die RTX 4050.

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von