Die besten Gaming-PCs 2024: Top-Desktops für ernsthaftes PC-Gaming

PRICE
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
Die besten Gaming-PCs 2024: Top-Desktops für ernsthaftes PC-Gaming
Die besten Gaming-PCs von heute haben die Leistung, um Top-Spiele mit den besten Einstellungen und Beam-Tracking zu spielen. (Bildnachweis: Future)

Die Wahl des besten Gaming-PCs hängt weitgehend von deinen Bedürfnissen ab. Es geht nicht nur darum, ein teures und leistungsstarkes Modell zu finden. Je nach Ansprüchen, Budget und deinen Vorstellungen vom Gaming-Erlebnis brauchst du vielleicht nur ein Mittelklasse- oder etwa ein preiswertes Modell. 

Wenn du das Beste vom Besten willst, gibt es natürlich eine große Auswahl. Viele von ihnen könnten am Amazon Prime Day 2023, der am 11. Juli beginnt, sogar im Preis sinken. Mit den robusten Optionen kannst du jeden anspruchsvollen Titel mit den höchsten Einstellungen durchspielen, ohne jemals langsamer zu werden oder zu laggen. Wenn du jedoch nicht auf höchster Stufe spielen musst, haben wir auf eine Reihe günstigerer Exemplare in unserer Liste. 

Natürlich kannst du dir - wie viele andere Hardcore-Gamer auch - deinen eigenen PC bauen, aber das bedeutet nicht, dass die von uns ausgewählten Fertig-PCs weniger leistungsfähig sind. Außerdem hast du eine bessere Chance, die beste Grafikkarte oder den besten Prozessor zu bekommen, die auf eigene Faust etwas schwieriger zu bekommen sind, wenn die Lagerbestände knapp sind. 

Außerdem hast du den Vorteil, dass ein System, das von einem OEM-Hersteller wie Dell, Alienware oder Lenovo streng getestet wurde, stabiler ist. Du kannst dir sicher sein, dass es von Anfang an für die besten PC-Spiele geeignet ist. Und da du ihn eigentlich nur anschließen, einschalten und einrichten musst, ist ein Prebuild ein viel einfacherer Weg.

Aktuelle Angebote:

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

ACER Predator Orion 3000 (PO3-640) Desktop-Gaming-PC
inklusive: Mal eine Gaming-Lösung nur für daheim, in Sachen Leistung musst du hier allerdings keine Abstriche machen! Und dank grandioser RTX 3060 und satten 20 Prozent Rabatt machst du hier gleich noch ein richtiges Preis-Leistungs-Schnäppchen!

ACER Predator Orion 3000 (PO3-640) Desktop-Gaming-PC

• Betriebssystem: Windows 11 Home (64 Bit)
• Intel® Core™ i7-12700F Prozessor (25 MB Cache, bis zu 4,90 GHz)
• 16 (2x 8 GB) DDR4 Arbeitsspeicher
• 512 GB SSD Festplattenspeicher
• NVIDIA GeForce RTX™ 3060 GPU (12 GB GDDR6 VRAM)
• Bildanschlüsse: 1x HDMI , 3x Displayport, 3x Audio Anschlüsse hinten, 2x Audio Anschlüsse vorne, USB Anschlüsse hinten: 2x USB 3.2 Gen 1 Typ A, 4x USB 2.0 Typ-A, USB Anschlüsse vorne: 1x USB 3.2 Gen 2x2 Typ-C, 1x USB 3.2 Gen 2 Typ-A, 1x RJ-45
inklusive: Predator Tastatur RGB, Predator Maus RGB (jeweils USB)

Mal eine Gaming-Lösung nur für daheim, in Sachen Leistung musst du hier allerdings keine Abstriche machen! Und dank grandioser RTX 3060 und satten 20 Prozent Rabatt machst du hier gleich noch ein richtiges Preis-Leistungs-Schnäppchen!

Der beste Gaming-PC 2024

Bester Gaming PC Acer Orion 7000 auf dem Schreibtisch

(Image credit: Future)

1. Acer Predator Orion 7000

Der beste Gaming-PC insgesamt

Spezifikationen

CPU: 13. Generation Intel Core i7 - i9
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3080 - 3090
RAM: 32 GB, DDR5 SDRAM
Speicher: 1 TB SSD, 2 TB HDD

Pro

+
Hohe Leistung
+
Wunderschönes Gehäuse und RGB-Beleuchtung

Kontra

-
Die Ventilatoren können etwas laut werden
-
Sehr schwer und groß

Der Acer Predator Orion 7000 ist ein Gaming-PC, der Schönheit und Leistung in Hülle und Fülle bietet, was ihn zur ersten Wahl macht, wenn du nicht gerade knapp bei Kasse bist. Seine High-End-Spezifikationen garantieren ein reibungsloses Gaming-Erlebnis. Wir haben Final Fantasy VII Remake in 4k-Auflösung, HDR, Raytracing und mit 120 Bildern pro Sekunde durchgespielt, ohne ins Schwitzen zu kommen. Mit all diesen Einstellungen erreichte sie sogar eine maximale Geschwindigkeit von 256 fps.

Natürlich hat diese Leistung auch ihre Nachteile - vor allem die lauten Lüfter. Auf Ultra-Einstellungen können die gerne mal ordentlich aufdrehen. Auf der anderen Seite haben wir festgestellt, dass das gut konstruierte Kühlsystem reibungslos funktioniert, ohne sich in einen Ofen zu verwandeln. Das Lüftergeräusch stört sowieso nicht, vor allem nicht, wenn du ein gutes Headset aufsetzt.

Die ganze Power steckt in einem praktischen Gehäuse, das sich ohne Werkzeug aufklappen lässt, ein elegantes Kabelmanagementsystem besitzt und mit einer hervorragenden Auswahl an Anschlüssen aufwartet. Das Gehäuse ist aber nicht nur praktisch, sondern auch wunderschön. Es verfügt über eine fantastische RGB-Beleuchtung, die es zu einer beeindruckenden Ergänzung deines Gaming-Setups macht.

schwarzer Gaming PC mit Glasseite

(Image credit: Future)

2. Legion Tower 5 Gen 6 (AMD)

Der beste Budget Gaming-PC

Spezifikationen

CPU: Bis zu AMD Ryzen 5 5600G
Grafik: Bis zu AMD Radeon RX 6500 XT
RAM: 8GB DDR4
Speicher: Bis zu 512GB SSD PCIe Gen4

Pro

+
Kleiner und leichter Formfaktor
+
Flexibler Einsatz, guter Preis
+
Solide Auswahl an Anschlüssen

Kontra

-
Die Leistung liegt ungefähr im Mittelfeld
-
Unscheinbar

Der Legion Tower 5 Gen 6 (AMD) ist eine solide Investition, wenn du auf der Suche nach einem günstigen Gaming-PC bist, der auch problemlos als Arbeitsmaschine genutzt werden kann. Das Design ist einfach, also erwarte kein prächtiges Gehäuse oder eine atemberaubende RGB-Beleuchtung. Aber dank des kleinen Cases passt er in die meisten Räume, ist sehr leicht und hat eine große Auswahl an Anschlüssen.

Trotz des geringen Preises sind CPU und GPU ziemlich ordentlich. Zwar lassen sich Cyberpunk 2077 nur mit niedrigen und Dirt 5 mit mittleren Einstellungen spielen, wenn du 60 fps erreichen willst. Und auch die Benchmark-Ergebnisse beim Testen waren durchschnittlich. Doch mit den richtigen Einstellungen kann der Legion Tower jedes PC-Spiel ausführen. 

Da die meisten Leute nicht unbedingt mit hohen Einstellungen spielen müssen, ist er für viele Gamer mehr als ausreichend, vor allem für diejenigen, die ein kleines Budget haben. Dies ist ein großartiger, preiswerter Rechner, der die meisten PC-Spiele gut spielt und sogar viele High-End-Titel bewältigen kann, solange du bereit bist, Kompromisse einzugehen. 

bester Gaming PC Alienware Aurora R15 auf einem Tisch

(Image credit: Future)

3. Alienware Aurora R15

Ein Premium-PC, der sowohl Leistung als auch Schönheit bietet

Spezifikationen

CPU: 13. Generation Intel Core i5 - i9
Grafik: Bis zu NVIDIA GeForce RTX 4070 Ti / AMD Radeon RX 7900 XTX
RAM: Bis zu 64GB 4800MHz DDR4/ 32GB 5200MHz DDR5
Speicher: 4TB NVMe M.2 PCIe SSD + 2TB 7200RPM SATA

Pro

+
Wunderschönes Gehäuse
+
Next-gen Spezifikation und Leistung
+
Stark verbessertes Belüftungssystem

Kontra

-
Sehr teuer

Der Alienware Aurora R15 ist ein echter Next-gen Gaming-PC mit leistungsstarken Spezifikationen in einem wunderschönen Alienware-Gehäuse. Das Highlight ist aber natürlich das überarbeitete Kühl- und Belüftungssystem, das eine aufrüstbare 240-mm-Flüssigkeitskühlung, fünf 120-mm-Lüfter, eine sechseckige Seitenbelüftung und Spannungsregler-Kühlkörper auf dem Motherboard umfasst. Wir begrüßen diese Verbesserung sehr, denn das Vorgängermodell hatte einen schwachen CPU-Kühler, der nicht mit den Specs mithalten konnte und massive Überhitzungsprobleme verursachte.

In Kombination mit den verbesserten Spezifikationen gibt es keine PC-Spiele, die er nicht problemlos spielen kann. Im Test erreichte er beim Spielen von Cyberpunk 2077 und Marvel's Spider-Man Remastered bei maximalen Grafikeinstellungen durchschnittlich 59 bzw. 150 Bilder pro Sekunde und schlug damit sogar den Acer Predator Orion 7000. 

Leider musst du immer noch den Alienware-Aufpreis zahlen, wenn du die ganze Power mit nach Hause nehmen willst. Aber wenn du das Geld hast, ist dies der beste Premium-Gaming-PC, den es gibt.

Corsair PC Build Kit bester Gaming PC

(Image credit: Future / Michelle Rae Uy)

4. Corsair PC Build Kit

Ein leistungsstarker Gaming-PC, den auch Anfänger bauen können

Spezifikationen

CPU: Intel Core i5 - i9
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 - 4070
RAM: 16GB - 32GB
Speicher: From 1TB M.2 SSD

Pro

+
Einfacher PC-Bau für Uneingeweihte
+
Klare und leicht zu befolgende Anweisungen

Kontra

-
Premium Preis
-
Core Kit hat keine RGB-Beleuchtung

Das Corsair PC Build Kit ist ein besonderer Neuzugang in dieser Liste, denn im Gegensatz zu den anderen Einträgen handelt es sich hier nicht um ein Pre-Build, was bedeutet, dass du in den Genuss kommst, den PC selbst zu bauen. Aber das ist auch gut so, denn Corsair stellt die Konfigurationen für dich zusammen - derzeit gibt es drei - und nimmt dir damit eine Menge aufwändiger Recherche ab. Alles, was wir tun mussten, als wir unser Kit bekamen, war, der detaillierten Anleitung zu folgen und es selbst zu bauen. Fast ein Kinderspiel für Anfänger. Fast.

Natürlich ist die Basiskonfiguration, die wir bekommen haben, nicht so leistungsfähig, um Gaming auf Ultra-Niveau zu erleben. Dennoch war das Spielen von Hogwarts Legacy hierauf eine tolle Erfahrung, dank der flüssigen Leistung ohne spürbare Lags, selbst bei niedrigem Raytracing. Das Gleiche gilt für Kena: Bridge of Spirits.

Leider bekommst du in der Basiskonfiguration keine RGB-Komponenten oder gar ein RGB-beleuchtetes Gehäuse. Aber wenn du auf die Mittelklasse- oder High-End-Konfiguration aufrüstest, bekommst du ein schön beleuchtetes Setup. Stell dich nur darauf ein, dass du viel bezahlen musst, denn Corsair bringt bei seinen Gaming-PCs nie etwas Billiges auf den Markt. 

Acer Predator Orion 3000 bester Gaming-PC auf einem Schreibtisch mit eingeschalteter RGB-Beleuchtung.

(Image credit: Future)

5. Acer Predator Orion 3000

Eine weitere hervorragende Budget-Option mit älteren Specs

Spezifikationen

CPU: Bis zu 12th-gen Intel Core i7
Grafik: Bis zu Nvidia GeForce RTX 3070
RAM: Bis zu 16GB
Speicher: Bis zu 1TB SSD

Pro

+
Smarte Konstruktion mit schönem RGB
+
Großartige Leistung mit hervorragender Kühlung
+
Erstaunliches Preis-Leistungs-Verhältnis

Kontra

-
Ventilatoren können laut werden

Auch wenn die höheren Konfigurationen des Acer Predator Orion 3000 nicht in der Budget-Abteilung angesiedelt sind, haben wir festgestellt, dass die günstigeren Versionen ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und die Leistung pro Euro die meisten anderen Gaming-PCs sogar übertrifft. Unser Testgerät erreichte 7.160 Punkte im PCMark10-Test und damit mehr als 93 % der anderen PCs. Deshalb steht er auf unserer Liste der besten Budget-Gaming-PCs ganz oben - auch wenn seine Lüfter bei den intensivsten Gaming-Sessions zu kämpfen haben.

Die Predator-PCs von Acer zeichnen sich außerdem durch eine hervorragende Verarbeitung aus. Die Liebe zum Detail ist praktisch konkurrenzlos und das aufgeräumte, kompakte Design macht ihn viel leichter zu transportieren als viele andere Computer. Natürlich ist auch die RGB-Beleuchtung eine Augenweide, die durch die FrostBlade-Lüfter und die Lichtleisten an der Seite noch besser wird. 

Das leicht aufrüstbare Gehäuse bedeutet, dass du diesen Gaming-PC jahrelang nutzen kannst. Dank der Leistung des Basismodells ist er problemlos in der Lage, die neuesten Spiele mit 1080p oder sogar 1440p wiederzugeben. Für Gamer, die genauso viel Wert auf Ästhetik wie auf Leistung legen, ist er sicherlich eine überzeugende Anschaffung. 

best gaming PC Alienware Aurora R10 Ryzen Edition on a table

(Image credit: Future)

6. Alienware Aurora Ryzen Edition R10

An excellent premium AMD gaming PC

Spezifikationen

CPU: Bis zu AMD Ryzen 9 5950X
Grafik: Bis zu AMD Radeon RX 6900XT
RAM: Bis zu128GB 3200MHz DDR4
Speicher: Bis zu 2TB SSD + 2TB HDD

Pro

+
Leistungsstarke Spezifikationen
+
Erschwinglich
+
Umwerfendes Design

Kontra

-
Trotzdem teuer
-
Laut

Wir lieben nicht nur die Alienware-Apps, die dafür sorgen, dass alles schnell und reibungslos läuft, sondern sind auch von dem wunderschönen Gehäuse des Aurora R10 beeindruckt, das unserer Meinung nach eines der attraktivsten auf dem Markt ist. Aber der Alienware Aurura R10 Ryzen Edition ist mehr als nur ein schöner Computer. 

Er ist ein Kraftpaket, vor allem in seinen robusteren Konfigurationen. Wir konnten ihn mit einem AMD Ryzen 7 5800X und einer Radeon RX 6800 XT GPU sowie 32GB Arbeitsspeicher testen, und er hat alle unsere Tests ohne Probleme bestanden. 1080p-Spiele auf Ultra erreichen regelmäßig über 100 FPS und wir können sogar Raytracing für einige Spiele einschalten, obwohl es bei AMD-Maschinen nicht so weit verbreitet ist wie bei Maschinen mit Nvidia-GPU.

Selbstverständlich ist diese Konfiguration, wie die meisten Alienware PCs, nicht gerade günstig, obwohl die abgespeckteste Konfiguration mit einem AMD Ryzen 5 5600X, einer Radeon RX 5300 und 8 GB RAM etwas günstiger ist. Wenn du die Alienware-Magie wirklich erleben willst, musst du allerdings bereit sein, viel Geld auszugeben.

bester Gaming PC Lenovo Legion Tower 5i auf dem Schreibtisch

(Image credit: Future)

7. Lenovo Legion Tower 5i

Ideal für den Einstieg in das PC Gaming

Spezifikationen

CPU: Bis zu 11-Gen Intel Core i9
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1660 Super – RTX 3070
RAM: Up to 32GB DDR4 : Bis zu 32GB DDR4
Speicher: Bis zu 1TB SSD

Pro

+
Solide 1080p-Leistung, die sich hervorragend für Esports eignet
+
Leicht aufrüstbar, wenn du in Zukunft einen Leistungsschub brauchst

Kontra

-
Einsteigermodell GPU ohne Raytracing und DLSS

Nicht jeder kann oder will es sich leisten, tausende Euro für einen PC auszugeben. Das bedeutet aber nicht, dass du bei deinen Gaming-Aktivitäten zu viele Kompromisse eingehen musst. Die Einstiegskonfigurationen des Lenovo Legion Tower 5i können die beliebtesten Esports und AAA-Titel mit 1080p darstellen und sind perfekt für alle, die nur ein kleines Budget zur Verfügung haben. 

Bei dem Modell, das wir mit einer NVIDIA GeForce GTX 1660 Super getestet haben, mussten wir auf Raytracing und DLSS verzichten. Esportler können dieses Gerät jedoch gut gebrauchen, da du die Grafikeinstellungen einfach herunterdrehen kannst, um höhere Bildraten zu erzielen.

Zum Glück ist uns aufgefallen, wie einfach sich dieser Lenovo Gaming PC aufrüsten lässt. Wenn du also ein Basismodell suchst, das sich langsam in ein Kraftpaket verwandelt, dann ist der Lenovo Legion Tower 5i ideal. Wir empfehlen dir, etwas mehr Geld für eine externe SSD beiseite zu legen, da die im Lieferumfang enthaltene SSD ziemlich winzig ist.

Corsair One i300 bester Gaming PC auf dem Holztisch

(Image credit: Future)

8. Corsair One i300

Der beste kompakte Gaming-PC, wenn du wenig Platz hast

Spezifikationen

CPU: Bis zu 12th Gen Intel Core i9-12900K
Grafik: Bis zu Nvidia GeForce RTX 3080 Ti
RAM: Bis zu 64GB DDR5
Speicher: 1 x M.2 SSD + 1 x 2.5" HDD / SSD

Pro

+
Großartige Leistung in einem kompakten Design
+
Nicht zu laut

Kontra

-
Wird schnell teuer
-
Komponenten passen vielleicht nicht 

Der Corsair One i300 ist der Beweis dafür, dass du für fantastische Gaming-Ergebnisse kein extrem teures Gerät brauchst. Dieser (relativ) winzige Gaming-PC vereint High-End-Komponenten wie einen Intel Core i9-12900K und eine Nvidia GeForce RTX 3080 Ti in einem Gehäuse, das nicht viel größer als eine Xbox Series X ist.

Und obwohl diese geringe Größe bedeutet, dass du wahrscheinlich auf zukünftige Upgrades verzichten musst, da die Innereien wie eine gute Runde Tetris aussehen, läuft er trotzdem reibungslos und - was noch beeindruckender ist - leise. Seine Leistung kann sich sehen lassen. Wir konnten zum Beispiel anspruchsvolle Spiele wie Cyberpunk 2077 in 4K mit maximalen Einstellungen problemlos spielen.

So außergewöhnlich und kompakt der Formfaktor des Corsair One i300 auch ist, du musst dafür tief in die Tasche greifen. Du bekommst wahrscheinlich zwei normal große, leistungsstarke Gaming-PCs für den Preis dieses einen. Wenn du aber das Geld hast und etwas Platzsparendes bevorzugst, ist er sein Geld wirklich wert.

bester Gaming PC HP Omen 30L auf dem Schreibtisch

(Image credit: Future)

9. HP Omen 30L

Ein leistungsfähiger Gaming-PC mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

Spezifikationen

CPU: Intel Core i7-10700K - Intel Core i9-10900K
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3070 - 3090
RAM: 16GB - 64GB
Speicher: 512GB - 2TB SSD + 0 - 2TB HDD

Pro

+
Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
+
Fähige Leistung

Kontra

-
Eingeschränkte Einbauten

Der HP Omen 30L ist ein ziemlicher Widerspruch. Er ist ein leistungsstarker Computer, der aus standardisierten Bauteilen besteht und mit wenigen Werkzeugen leicht angepasst werden kann. Sein schlankes und zugegebenermaßen elegantes Gehäuse lässt aber auch nicht viel Platz zu. Als wir es öffneten, um zu sehen, welche Erweiterungsmöglichkeiten es gibt, stellten wir fest, dass nur ein Lüfterschlitz an der Vorder- und Oberseite sowie ein kleiner Schlitz an der Rückseite Platz für zusätzliche Kühloptionen bieten. Und einen USB-C-Anschluss an der Vorderseite hätten wir auch gerne gehabt. 

Doch wenn es um die Leistung geht, braucht das Omen 30L keine zusätzliche Hilfe. Unser Testgerät, das mit einer leistungsstarken Nvidia RTX 3080 ausgestattet ist, hat alle unsere Tests, darunter mehr als ein AAA-Spiel auf Ultra-Einstellungen in 1080p, mit Bravour gemeistert. Selbst die bescheidensten Konfigurationen mit einem Intel Core i7 und einer Nvidia GeForce RTX 3060 Ti lassen dich in deine Lieblingsspiele eintauchen. Lass nur das Raytracing sein, wenn du ein bisschen Geld sparen willst.

So findest du den besten Gaming-PC für dich

So findest du den besten Gaming-PC für dich

Da der Bau deines eigenen PCs sehr teuer und/oder mühsam sein kann, macht der Kauf eines fertigen, den du dir leisten kannst, den ganzen Prozess deutlich einfacher. Und mit den aktuellen Angeboten von Unternehmen wie HP und Dell musst du nicht einmal unbedingt ein Vermögen ausgeben. Trotzdem ist es immer gut zu wissen, wonach du im Rahmen deines Budgets suchst.

Das Ziel ist es natürlich, etwas zu finden, was dein Budget nicht übersteigt, ohne dabei Kompromisse bei der Leistung einzugehen oder auf wichtige Features wie eine gute Auswahl an Anschlüssen und eine ansprechende RGB-Beleuchtung zu verzichten. Das kann ein teurer Desktop-PC sein, mit dem du in 4K spielen kannst, oder ein Budget-Gaming-PCs, der dir ein flüssiges 1080p-Gaming-Erlebnis bietet. Kümmere dich nicht so sehr um den Schnickschnack und das Design, es sei denn, du hast einen tiefen Geldbeutel.

Wenn du dich für ein Budget entschieden hast, solltest du einen Computer mit der bestmöglichen GPU wählen. Du brauchst mindestens eine Nvidia GeForce RTX 3070, wenn du Gaming in 4K planst, während eine RTX 3060 Ti für 1440p-Gaming geeignet ist. Außerdem brauchst du eine CPU, die mithalten kann, wie z. B. einen Intel Core i5 oder i7, aber in vorgefertigten PCs sind keine leistungsschwachen CPUs enthalten.

Du solltest auch darauf achten, dass du genügend RAM und schnellen Speicher hast, der mit der Leistung mithalten kann. Heutzutage sind 8 GB DDR4-Speicher das absolute Minimum, aber wenn du kannst, solltest du auf 16 GB aufrüsten. Ein SSD-Speicher ist ebenfalls ideal, da viele Top-Titel viel Speicherplatz benötigen. Aber du kannst dir später immer noch ein zusätzliches Laufwerk zulegen.

Schließlich solltest du auch genug Geld für hochwertige Peripheriegeräte haben. Nur in Verbindung mit dem besten Gaming-Monitor und den besten Gaming-Tastaturen wird dein PC zu einer echten Legende.

Gaming-PC selber bauen oder kaufen?

Einen Gaming-PC bauen oder kaufen, das ist die Frage. Für manche PC-Spieler ist der Bau eines Systems die einzige Möglichkeit, da du dein System so ganz genau an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Leider wird es immer schwieriger, die einzelnen Komponenten zu finden, die du dafür brauchst. Das könnte den DIY-Rechner nahezu unmöglich machen. 

Wenn das der Fall ist, spricht nichts dagegen, einen Gaming-PC zu kaufen. Nein, du kannst ihn vielleicht nicht genau nach deinen Vorstellungen anpassen, aber wenn du deine Lieblingsspiele spielen willst, dürfte das die ganze Sache erheblich einfacher machen.

Solltest du dir einen Gaming-PC oder eine Next-gen Konsole zulegen?

Es gibt vielleicht keine eindeutige Antwort auf die Debatte zwischen Gaming-PCs und Next-gen-Konsolen, aber es gibt ein paar wichtige Dinge, die du vor dem Kauf eines der beiden Geräte beachten solltest. Beide Geräte spielen die größten Titel einwandfrei ab, aber Konsolen wie die PS5 haben immer noch exklusive Spiele wie Horizon Forbidden West.

Next-gen-Konsolen sind außerdem ein Komplettpaket, bei dem die Konsole und mindestens ein Controller im selben Kauf enthalten sind. Für Gaming-PCs werden ein Tower, ein Monitor, eine Tastatur und eine Maus und theoretisch noch ein gutes Headset benötigt - die meisten dieser Komponenten müssen separat gekauft werden. 

Sowohl Next-gen-Konsolen als auch Gaming-PCs sind von der Verknappung von Komponenten betroffen, was es schwierig macht, Konsolen und neuere PC-Gaming-Teile zu finden. Wenn du diese Teile zum Einzelhandelspreis bekommst, ist das keine große Investition. Scalper und zu geringe Lagerbestände erschweren das Ganze zusätzlich. 

Ist ein Gaming PC also besser als eine Next-gen Konsole? Nicht unbedingt, vor allem, wenn du nicht den Platz hast, um alle Aspekte eines PC-Gaming-Systems zu berücksichtigen. Der beste Gaming-PC wird auch die neuesten Konsolen in Sachen Leisunt weit übertreffen. Es kommt also auf das Spielerlebnis an, das du suchst.

So testen wir Gaming-PCs

Ein Gaming-PC ist eine große Anschaffung, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Deshalb nehmen wir auch unsere Tests nicht auf die leichte Schulter. Wir testen Gaming-PCs nicht nur mit den neuesten oder angesagtesten, sondern auch mit älteren anspruchsvollen Titeln. Dabei achten wir auf die Leistung - vor allem beim Gaming - sowie auf die Geräuschentwicklung und die thermische Effizienz. Wir führen auch synthetische Benchmarks wie PCMark 10, 3DMark und Geekbench 5 durch.

Außerdem werfen wir einen Blick auf das Design, die Verfügbarkeit von Anschlüssen und die Aufrüstbarkeit, die RGB-Beleuchtung und die Zugänglichkeit, die das Gehäuse bietet. Die Verarbeitungsqualität ist ein wichtiger Faktor im Vergleich zum Preis. Wenn sich also ein Teil der Hardware in einem teuren Produkt billig oder fadenscheinig anfühlt, wird es abgewertet. Außerdem prüfen wir, wie er sich im Alltag schlägt, denn die meisten von uns nutzen ihren Gaming-PC nicht nur zum Spielen, sondern auch als Alltagsrechner.

Anschließend vergleichen wir alles mit seinem Preis - ob seine Leistung und seine Features den Preis wert sind und ob er das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet oder nicht. Weitere Informationen über unseren Prozess findest du unter Wie wir testen.

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von