Skip to main content

Beste Gaming-Maus 2021: Die besten Gaming-Mäuse, die wir getestet haben

Beste Gaming-Maus
(Image credit: Future)
PRICE
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID

Wenn du alles aus deinen Gaming-Sessions rausholen willst, solltest du in eine gute Gaming-Maus investieren, denn sie können mehr als nur bunt leuchten – sie können dir dabei helfen, die Oberhand gegen die Konkurrenz zu gewinnen. Und dank der verbesserten Genauigkeit und Geschwindigkeit dieser Mäuse kannst das letzte bisschen Performance aus deinem Gaming-Notebook holen.

Der Unterschied zwischen ihnen und einer gewöhnlichen Maus ist wie Tag und Nacht, egal, ob du nur in ein neues Spiel eintauchst oder kompetitiv zockst. Mit der besten Gaming-Maus in deinem Inventar verbessern sich deine Reaktionszeit und Genauigkeit, und dank der hochauflösenden Sensoren steigt die DPI. Außerdem bekommst du Gaming-Funktionen wie programmierbare Tasten, Gewichtsanpassung und ergonomisches Design, um Verletzungen durch lange Sitzungen zu vermeiden.

Egal, wonach du suchst: Es gibt die richtige Gaming-Maus für dich. Um dir bei der Wahl zu helfen, haben wir hier die besten Gaming-Mäuse zusammengefasst, unabhängig davon, ob du klassisch mit Kabel spielst oder ohne. Und vergiss nicht, dein Setup mit einer Gaming-Tastatur und einem Gaming-Mauspad abzurunden.

Die besten Gaming-Mäuse 2021 im Überblick:

  1. Roccat Burst Core
  2. Razer Viper 8K
  3. Corsair Dark Core RGB
  4. SteelSeries Sensei Ten
  5. Razer Basilisk X Hyperspeed
  6. MSI GM30 Clutch
  7. HP Omen Vector Wireless
  8. Razer Basilisk V2
  9. Roccat Kain 202 AIMO
  10. Razer Deathadder V2

Die beste Gaming-Maus 2021

1. Roccat Burst Core

Niedriger Preis, hochwertiges Gerät

Spezifikationen
DPI: 8.500
Eigenschaften: Wabendesign, optische Titan-Switches, 35G Beschleunigung
Pro
+Extrem leicht+Hochwertige Verarbeitung
Kontra
-Starres Kabel

Gaming-Maus: Roccat Burst Core

(Image credit: Roccat)

Die Roccat Burst Core ist der Beweis dafür, dass du für eine gute Gaming-Maus nicht unbedingt mehr als 50 Euro ausgeben musst – . Dieses günstige kabelgebundene Teil ist einfach eine wahnsinnige Kombination aus Performance, Verarbeitung und Preis. Auch wenn spezielle Funktionen fehlen, glänzt sie in allen anderen Punkten, einschließlich Ergonomie und Design. Fans von RGB-Beleuchtung sollten eher zur etwas teureren Roccat Burst Pro greifen, aber wenn du eher auf Minimalismus stehst, dann ist diese die Gaming-Maus der Wahl, unabhängig von deinem Budget.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Roccat Burst Core*

Zurück zur Übersicht


2. Razer Viper 8K

Was für einen Unterschied 8K machen...

Spezifikationen
DPI: 20.000
Eigenschaften: Razer Focus+ optischer Sensor, HyperPolling-Technologie,
Pro
+8.000 Hz Abtastrate+Beidhändiges Design
Kontra
-Etwas teuer

Gaming-Maus: Razer Viper 8K

(Image credit: Razer)

Schnelle kompetitive Spiele benötigen eine Gaming-Maus, die mithalten kann. Dafür gibt es die Razer Viper 8K. Dank ihrer Abtastrate von 8.000 Hz und einer Klick-Latenz von weniger als 0,125 ms gehört sie zu den schnellsten Gaming-Mäusen auf dem Markt. Sie übernimmt natürlich auch die hervorragende Verarbeitung der Viper-Reihe von Razer. Um das Potenzial der Viper 8K voll auszuschöpfen, brauchst du allerdings auch einen schnellen Monitor, aber wenn du die reaktionsschnellste Maus überhaupt willst, bist du hier richtig.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Razer Viper 8K*

Zurück zur Übersicht


3. Corsair Dark Core RGB

So geht kabellos

Spezifikationen
DPI: 18.000
Eigenschaften: Unter 1 ms kabellose Geschwindigkeit, austauschbare Seitengriffe, Hyper-Polling bis zu 2.000 Hz,000Hz
Pro
+Niedrige Latenz+Sehr robuste Software+Bequem
Kontra
-Nicht günstig-Nichts für Claw-Spieler

Gaming-Maus: Corsair Dark Core RGB

(Image credit: Corsair)

Beeindruckende kabellose Mäuse sind ein seltener Anblick. Wegen ihrer Latenz sind Funkmäuse generell nicht gerade ideal fürs Gaming, wo jeder Bruchteil einer Sekunde zählt. Deshalb sind wir umso begeisterter von der Crosair Dark Core RGB. Mit ihrer Geschwindigkeit unter 1 ms, ihrer unglaublich niedrigen Latenz und ihrer Zuverlässigkeit ist sie eine Maus, mit der wir gut und gerne spielen, egal ob kabellos oder nicht. Dazu kommen noch eine extrem anpassbare RGB-Beleuchtung und sehr solide Software. Allerdings gibt es einen Haken: Sie ist nicht so sehr geeignet für Spieler, die ihre Maus klammern, da die Handauflage etwas flach ist. Wenn du deine Maus allerdings mit der gesamten Handfläche hältst, dann wirst du lieben, wie diese Maus in deiner Hand liegt.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Corsair Dark Core RGB*

Zurück zur Übersicht


Manche Dinge sickern doch nach unten

Spezifikationen
DPI: bis zu 18.000
Eigenschaften: TrueMove Air optischer Präzisions-Gaming-Sensor, 5 Seitentasten, 10 RGB-Zonen
Pro
+Consistent performance+Schickes Design+Viele Tasten
Kontra
-Knifflige Zusatztasten-Keine Griffe

Steelseries Rival 5 von oben auf weißem Grund

(Image credit: Steelseries)

Das neue Modell bei den Gaming-Mäusen von SteelSeries übernimmt viele Funktionen der Rival 600, bleibt dabei aber verhältnismäßig günstig, was es zu einer der besten Gaming-Mäuse macht. Die SteelSeries Rival 5 ist großartig sowohl in allen Belangen: Design, Funktionsumfang, Performance. Sie ist leicht und besitzt mehrere Seitentasten – ganz zu schweigen von ihrer überragenden Performance.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Steelseries Rival 5*

Zurück zur Übersicht


5. SteelSeries Sensei Ten

SteelSeries kehrt zurück zu seinen Sensei-Wurzeln

Spezifikationen
DPI: 50-18.000 in 50er-Schritten
Eigenschaften: TrueMove Pro-Sensor, 50G-Beschleunigung, Neigungserkennung, mechanische Switches für 60 Mio. Klicks, beidhändiges Design
Pro
+Beidhändiges Design+Interne Profilanpassung
Kontra
-Kein geflochtenes Kabel-Etwas zu leicht

Gaming-Maus: SteelSeries Sensei Ten

(Image credit: SteelSeries)

Die interne Profilkonfiguration und die matte Oberfläche sind nur zwei Gründe, die SteelSeries Sensei Ten zu lieben. Am wichtigsten jedoch ist der leistungsstarke Sensor, der sie zu einer der besten Gaming-Mäuse macht, die wir 2019 getestet haben. Er liefert einfach beeindruckende Beschleunigung ab und arbeitet sehr präzise. Abgerundet wird das Ganze durch die Neigungserkennung, was im Grunde bedeutet, dass die Maus auch dann genau verfolgt wird, wenn sie kurz abhebt und dann an anderer Stelle schief wieder aufkommt.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: SteelSeries Sensei Ten*

Zurück zur Übersicht


6. Razer Basilisk X Hyperspeed

Volle Performance und doppelt kabellos

Spezifikationen
DPI: bis zu 16.000
Eigenschaften: 450 IP (Inches pro Sekunde) Tracking-Geschwindigkeit, bis zu 40G Beschleunigung, HyperSpeed Wireless, 6 programmierbare Tasten
Pro
+Zwei Verbindungsoptionen+Lange Akkulaufzeit
Kontra
-Keine kabelgebundene Verbindung zur Sicherheit-Keine DPI-Anzeige

Gaming-Maus: Razer Basilisk X Hyperspeed

(Image credit: Razer)

Mit bis zu 450 Stunden im Bluetooth-Modus ist die Razer Basilisk X Hyperspeed eine der ausdauerndsten schnurlosen Mäuse auf dem Markt, hat aber noch einiges mehr zu bieten als Akkulaufzeit, nämlich 450 IPS Tracking-Geschwindigkeit und bis zu 40G Beschleunigung. Der Hauptverkaufspunkt ist die Hyperspeed Wireless-Technologie, die die Zeit reduziert, Daten zwischen Maus und PC zu schicken und ist damit 25 % schneller als andere schnurlose Technologien.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Razer Basilisk X Hyperspeed*

Zurück zur Übersicht


Blitzschnell

Spezifikationen
DPI: bis zu 18.000
Eigenschaften: 8.000 Hz Abtastrate, Quickstrike-Tasten, Gleitpads aus PTFE
Pro
+Unglaublich schnelle dank 8.000 Hz Abtastrate+Innovatives Paracord-Kabel
Kontra
-8.000 Hz Abtastrate beeinträchtigt schwächere PCs

Corsair Sabre Pro auf weißem Grund

(Image credit: Corsair)

Der Corsair Sabre RGB Pro Champion Series fehlen zwar viele typische Funktionen anderer Gaming-Mäuse, aber sie gleicht ihr minimalistisches Design mit purer Geschwindigkeit aus. Das erreicht sie dank einer Abtastrate von 8.000 Hz, der AXON Hyper-Processing-Technologie und Quickstrike-Tasten für schnelle Auslösung. Das alles macht sie, ohne zu sehr zu Buche zu schlagen, was sie zu einer guten Wahl für preisbewusste kompetitive Gamer macht.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Corsair Sabre Pro*

Zurück zur Übersicht


8. HP Omen Vector Wireless

Großartige Performance trifft lange Akkulaufzeit

Spezifikationen
DPI: 16.000
Eigenschaften: bis zu 180 Stunden Akkulaufzeit, Schnellladefunktion, programmierbare Tasten, 50 Mio. Klicks
Pro
+Unglaublich schnelle Reaktionszeit+Großartige Akkulaufzeit+Schnellladefunktion
Kontra
-Kein Bluetooth-Kann DPI nur in eine Richtung wechseln

Gaming-Maus: HP Omen Vector Wireless Mouse

(Image credit: HP)

Die Omen Vector bietet nicht nur makellose latenzfreie Performance und eine Abtastgeschwindigkeit von 1 ms. Sie hat außerdem eine extrem lange Akkulaufzeit von bis zu 180 Stunden und eine Schnellladefunktion über USB-C, mit der die Maus in 90 Minuten wieder voll aufgeladen werden kann. Darüber hinaus verfügt sie nicht über besonders viele Funktionen, also könntest du Bluetooth vermissen. Doch bei dieser Maus geht es um Minimalismus und solide Grundlagen. Wenn es das ist, wonach du suchst, dann ist die HP Omen Vector die richtige Gaming-Maus für dich.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: HP Omen Vector Wireless*

Zurück zur Übersicht


9. HyperX Pulsefire Dart

Das beste zweier Welten

Spezifikationen
DPI: bis zu 16.000
Eigenschaften: Qi-zertifiziert für Wireless Charging, gepolsterte Kunstledergriffe, USB-Empfänger
Pro
+Sehr bequeme Seitenpolster+Eindrucksvolle Akkulaufzeit+Kabelgebunden und kabellos, Qi-Charging
Kontra
-Nicht das originellste Design

HyperX Pulsefire Dart auf weißem Grund

(Image credit: HyperX)

Wenn für deine Gaming-Sessions nach einer High-End-Maus suchst, dann dürftest du dich damit abfinden können, etwas mehr dafür auszugeben, was die HyperX Pulsefire Dart bietet. Diese Gaming-Maus ist glänzt mit solider Verarbeitung, reaktionsschnellen Tasten, guter Ergonomie und Spitzen-Performance. In anderen Worten: sie hat alles, was die besten Gaming-Mäuse ausmacht. Doch das reicht nicht: Da sie sowohl kabellos als auch kabelgebunden funktioniert, bietet sie das beste aus zwei Welten und dann sogar noch kabellos dank Qi-Zertifizierung geladen werden.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: HyperX Pulsefire Dart*

Zurück zur Übersicht


10. Roccat Kone Pro

Bemerkenswert leicht und bereit für eSports

Spezifikationen
DPI: bis zu 19.000
Eigenschaften: Extrem leichtes Gehäuse, Titan Switch Optical, Titan Wheel Pro, PhantomFlex-Kabel
Pro
+Extrem leicht+Titan Switches klicken großartig+Titan Wheel Pro scrollt perfekt
Kontra
-Keine Tasten zur DPI-Anpassung

Roccat Kone Pro mit RGB-Beleuchtung auf weißem Grund

(Image credit: Roccat)

Die Kone Pro von Roccat ist zweifelsohne ein Hingucker. Sie verbindet das saubere und minimalistische Design des Unternehmens mit wunderschöner RGB-Beleuchtung, die recht einzigartig unter der linken und rechten Maustaste versteckt ist. Doch sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch federleicht und blitzschnell, was sie zu einer hervorragenden Wahl für Profis und diejenigen, die es noch werden wollen, macht. Wenn das nicht genug ist, dann lässt dich Roccat die Maus außerdem personalisieren.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Roccat Kone Pro*

Zurück zur Übersicht


So wählst du die passende Gaming-Maus aus:

Während man irgendwann zweifelsohne die Traum-Gaming-Maus findet, braucht es dennoch etwas Zeit und Mühe, was bei der Fülle an kompliziertem Technik-Jargon kaum verwunderlich ist – unerfahrene Käufer werden mit Begriffen wie Polling Rate (Abtastrate) und DPI Rating kaum etwas anfangen können. Aber kurz für das Protokoll: Bei beiden möchte man hohe Werte haben, obwohl sie beide sehr unterschiedliche Dinge bezeichnen.

Wenn du als Neuling in der Welt des PC-Gaming auf den Begriff DPI stößt, bedeutet er lediglich „dots per inch“ (Punkte pro Inch) und sagt darüber aus, wie empfindlich deine Maus ist. Wenn du nicht viel Platz auf dem Tisch hast, aber dennoch genau und präzise spielen möchtest, solltest du eine Maus mit hohem DPI-Wert aussuchen, die man aber senken kann, wenn doch mehr Platz auf dem Schreibtisch frei werden sollte.

Eine hohe Abtastrate bedeutet, dass deine Maus schneller reagiert. Die Abtastrate wird in Hertz gemessen und bewegt sich meist zwischen 125 und 1.000 Hz. Letztere heißt, dass die Position deiner Maus 1.000 Mal pro Sekunde an deinen Computer übertragen wird.

Andere Faktoren, die du bei der Wahl deiner Gaming-Maus beachten solltest, sind Ergonomie – besonders, wenn du Linkshänder bist – und RGB-Beleuchtung.

* Link in englischer Sprache