Skip to main content

Die besten LG OLED Fernseher

LG OLED
(Image credit: LG)

Die LG OLED Fernseher zählen zu den besten Geräten am Markt. Wir haben dir in diesem Artikel die besten Modelle herausgesucht, die für dein Geld derzeit bekommen kannst - vom günstigen OLED-Einsteigermodell BX, über den Evergreen CX bis hin zum extravaganten ZX.

Leider gibt es die tollen OLED-Panels erst ab einer Größe von 48 Zoll. Da die preisliche Differenz zu einem größeren Gerät jedoch sehr gering ausfällt und nicht zuletzt deshalb, weil die nächst größeren Diagonalen sich mittlerweile als gängige TV-Größen durchgesetzt haben, raten wir dir eher zu einem Modell mit 55 Zoll oder 65 Zoll

Die besten LG OLED Fernseher

1. Platz: LG CX
2. Platz: LG GX
3. Platz: LG BX
4. Platz: LG WX

Aufgrund der hervorragenden OLED-Bildqualität und der Größen muss man bei OLED-Fernsehern momentan noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Ab ca. 1.000 € wird man jedoch fündig. Neben diversen Bildoptimierungstechnologien verfügen alle LG OLED Fernseher auf dieser Liste über HDMI 2.1 sowie ein 120Hz-Panel und sind damit bestens gewappnet für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X.

Fernseher nach Preisklasse

Filmenthusiasten und Gamer machen mit einem OLED-Fernseher definitiv alles richtig. Lediglich in extrem hellen Räumen ist ein QLED-Gerät vermutlich die bessere Wahl. Sofern die Sonne jedoch nicht unmittelbar auf deinen TV scheint, sind die Helligkeitswerte der OLEDs jedoch absolut ausreichend.

Bei Standbildern besteht bei diesen auch die Gefahr von Burn-In-Effekten. Wenn dein OLED-Fernseher jedoch nicht stundenlang nur ein Bild anzeigt, ist es jedoch äußerst unwahrscheinlich, dass dieser Fall eintritt. Der Vorteil von OLED gegenüber QLED sind die satten Schwarzwerte. Da sich jedes Pixel einzeln abschalten kann, wird ein tiefes Schwarz möglich, das seinesgleichen sucht.


LG CX

(Image credit: LG)

1. Platz: LG CX

Der OLED-Evergreen

Spezifikationen
Bildschirmgrößen: 48, 55, 65 und 77 Zoll
Auflösung: 3840 x 2160
Panel-Technologie: OLED
Smart TV: webOS 5.0 mit LG ThinQ
Pro
+Perfekt für Gaming & Fernsehen+Einer der besten OLEDs am Markt

Der CX überzeugt auf ganzer Linie und lässt die Herzen von Gamern sowie Film- und Serienliebhabern höher schlagen. 

An Bord ist der extrem leistungsstarke α9 4K AI-Prozessor der 3. Generation. Durch hochmoderne Deep-Learning-Algorithmen werden nicht nur Bild und Helligkeit, sondern auch der Klang optimiert. Dank intelligenter Technologie wird im Handumdrehen ein virtueller 5.1 Surroundsound emuliert, der fantastisch klingt.

Durch Cinema HDR (mit den Formaten HDR 10 Pro, HLG und Dolby Vision IQ) wird eine Spitzenhelligkeit sowie ein atemberaubendes Kontrastverhältnis erreicht.

Gamer profitieren von extrem schnellen Reaktionszeiten von nur 1 ms sowie flüssigen Bildabfolgen durch NIVIDIA G-SYNC und AMD FreeSync. Dank HDMI 2.1 ist man mit dem CX bereit für die Next-Gen-Konsolen. Ebenfalls unterstützt werden HGiG, VRR sowie ALLM.

Schade ist, dass HDR10+ von LG nicht unterstützt wird. Hierfür geben wir jedoch, aufgrund der anderen fantastischen technischen Eigenschaften, über die der CX verfügt, nur einen kleinen Punktabzug.


LG GX

(Image credit: LG)

2. Platz: LG GX

Der "Designer-OLED"

Spezifikationen
Bildschirmgrößen: 55, 65 und 77 Zoll
Auflösung: 3840 x 2160
Panel-Technologie: OLED
Smart TV: webOS 5.0 mit LG ThinQ
Pro
+Tolles Design+60W Soundleistung
Kontra
-Teurer als der CX

Der GX verfügt über das gleiche Panel wie der LG CX. Auch in Bezug auf Prozessor, HDR-Formate, Kontrastverhältnis, Bildwiederholrate sowie das Betriebssystem sind beide identisch

Kleine Unterschiede gibt es jedoch bei den Helligkeitswerten. So ist der CX etwas heller als der GX.

Ein wesentlicher Unterschied des GX ist jedoch das Design. So sind keine Standfüße im Lieferumfang enthalten. Er ist mit seinen unglaublichen 2 cm Tiefe deutlich flacher als sein Schwestermodell CX. Ebenfalls bemerkenswert ist der nur 9 mm breite Rahmen. Der GX wurde primär für die Wandmontage konzipiert. Daher ist er ein Konkurrent des The Frame von Samsung.

Der wohl größte Unterschied zum CX ist, dass LG beim GX-Modell mehr Lautsprecher verbaut hat. So verfügt dieser über ein 4.2 Kanal System. Dadurch bringt es der Fernseher in Summe auf satte 60 Watt.

Der GX ist ein toller OLED-TV. Der Preis ist jedoch mit 1.500 € wirklich stattlich. Wenn das rahmenähnliche Design für dich also kein Must-have ist, bekommst du mit dem LG CX eine fast identische Leistung für weit weniger Geld.


LG BX

(Image credit: LG)

3. Platz: LG BX

OLED zum Einstiegspreis

Spezifikationen
Bildschirmgrößen: 55 und 65 Zoll
Auflösung: 3840 x 2160
Panel-Technologie: OLED
Smart TV: webOS 5.0(AI ThinQ)
Pro
+Preis-Leistung
Kontra
-Älterer α7-Prozessor

Der LG BX ist der Einstieger-OLED. An Bord ist der leistungsstarke α7 Gen3 4K Prozessor, der auf Basis von intelligenten Deep-Learning-Algorithmen für eine automatische Optimierung von Bild (AI Picture), Ton (AI Sound) und Helligkeit (AI Brightness) sorgt. Durch Cinema HDR (3 HDR-Formate) und dank 2.2 Soundsystem mit 40 Watt sowie Dolby Atmos kommt ein realistisches Kinofeeling auf. 

Dass der LG BX für Filmenthusiasten bestens geeignet ist, beweist der Filmmaker Mode, der Fernsehen so ermöglicht, wie es von Filmemachern vorgesehen ist. Die 120 Hz Bildwiederholrate sowie die Unterstützung von NVIDIA G-Sync und AMD FreeSync garantieren dabei flüssige Action- und Sportszenen. Dank HDMI 2.1 und einer blitzschnellen Reaktionszeit von 1 ms ist man bestens gewappnet für neue Abenteuer auf den Plattformen PlayStation 5 sowie Xbox Series X.

Der LG BX ist ein extrem starker Einsteiger-OLED mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. Er muss sich jedoch seinen "großen Brüdern" CX und GX beugen, da er noch mit dem älteren α7-Prozessor arbeitet. Dadurch ist das HDR nicht so stark wie bei den beiden oben genannten.

Nichtsdestotrotz liefert der BX ein fantastisches Bild, mit tollem Kontrastverhältnis, beeindruckender Helligkeit sowie satten leuchtenden Farben und das alles für einen - für OLED-Verhältnisse - schmalen Taler.


LG WX

(Image credit: LG)

4. Platz: LG WX

High-End-OLED-TV

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 65 Zoll
Auflösung: 3840 x 2160
Smart TV: webOS 5.0 mit LG ThinQ
Maße: 144,6 x 82,3 x 0,39 cm (BxHxT)
Pro
+Hands Free Voice Control+Ultradünn+4.2-Soundsystem
Kontra
-Preis-Kein FreeSync, VRR, GSync-Kurzes Kabel zwischen Fernseher und Soundbar

Der LG WX ist ein beeindruckender High End OLED-Fernseher und das hat seinen Preis. Bemerkenswert und wirklich einzigartig ist seine Tiefe von nur 3,85 mm. Das macht ihn nicht nur zum wahrscheinlichsten derzeit dünnsten OLED-TV am Markt, sondern auch zu einem unglaublich tollen Design-Objekt, denn die Bildschirmfläche macht satte 96,5 % der Frontansicht aus. Der WX hängt wie ein Kunstwerk an der Wand und ist dabei vermutlich noch dünner als ein normaler Bilderrahmen.

Der WX verspricht ein authentisches Kinofeeling, vermutlich ist er deshalb nur in der 65 Zoll-Variante erhältlich. Die Audio- und Bildoptimierungstechnologien sowie der Prozessor sind die gleichen wie beim LG CX und LG GX.

Schade finden wir, dass ein so teurer Fernseher abseits der herstellerseitigen GSync- und FreeSync-Technologie über keine VRR-Kompatibilität verfügt. Dadurch ist er für Gamer der vermutlich uninteressanteste LG des gesamten OLED-TV-Line-Ups.

Des Weiteren ist die im Lieferumfang enthaltene zusätzliche Soundbar zwar schick und klanglich überzeugend, allerdings ist das Verbindungskabel zum Panel sehr kurz, wodurch man wenig Spielraum beim Aufbau hat. Da die Soundbar also immer in der unmittelbaren Nähe des Fernsehers montiert werden muss, fragt man sich, wie sinnvoll das ultradünne Design des Fernsehers ist. Wirklich Platz spart man durch die notwendige Soundbar nämlich nicht und ein zusätzliches Verlängerungskabel kostet über 400 €. Autsch.

Wen der hohe Preis und das kurze Kabel aber nicht abschrecken, der bekommt mit dem LG WX jedoch Kinofeeling pur und ein Designobjekt der Extraklasse. Die Gamer unter euch sollten jedoch lieber zum CX oder zum günstigen BX greifen.