Skip to main content

Im Test: Amazon Prime - Was gehört alles dazu?

Amazon Prime ist ein brillanter Dienst mit einer großen Vielfalt an Möglichkeiten

Screenshot vom Amazon Fire TV. Image Credit: Amazon
Screenshot vom Amazon Fire TV. Image Credit: Amazon
(Image: © Amazon)

Unser Fazit

Amazon Prime bietet ein erstaunliches Preis-Leistungs-Verhältnis und beinhaltet eine Fülle von Möglichkeiten, darunter TV-, Film- und Musik-Streaming, sowie kostenlose Lieferung von Artikeln am nächsten Tag und vieles mehr. Unserer Meinung nach ist Prime unverzichtbar.

Vorteile

  • Schnelle Lieferung
  • "Kostenloses" Streaming von Video und Musik
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Viele zusätzliche Extras

Nachteile

  • Geschlossenes Öko-System
  • Keine Desktop Videoanwendung

Amazon ist heutzutage eine riesige Handelsmacht, das kann man kaum ignorieren. Das gilt besonders für die westliche Welt, allen voran die USA, Großbritannien und Deutschland. Hier ist es der wichtigste Online-Kanal geworden und hat die Art, wie wir einkaufen für immer verändert.

Amazon Prime wurde 2005 in den USA und 2007 in ganz Europa als kostenloser Lieferservice eingeführt. Seitdem hat Amazon jedoch viele neue Funktionen zu Prime hinzugefügt und damit einen unverzichtbaren Service geschaffen.

Es bietet vor allem eine Reihe kostenloser Lieferoptionen. In bestimmten Gebieten Deutschlands, z.B. in München, werden Lieferungen sogar am gleichen Tag, teilweise innerhalb von zwei Stunden zugestellt.

Es gibt auch eine ganze Reihe anderer Vorteile, einschließlich Musik-Streaming und Zugang zum - im wahrsten Sinne des Wortes - riesigen Katalog von Filmen und Serien, die über Amazon Prime Video verfügbar sind.

Für den gesamten Prime-Service zahlst du 7,99 EUR pro Monat, beziehungsweise 69 EUR im Jahr, wodurch du mit der Jahreszahlung deutlich günstiger wegkommst.

Du kannst auch erstmal 30 Tage kostenlos testen: Mit dem Amazon Prime Probe Abo. Wenn du das im letzten Jahr schon mal genutzt haben solltest, probiere es ruhig nochmal, Amazon neigt dazu, das zurückzusetzen, so dass du wieder mit einem Gratismonat einsteigen kannst.

Und als ob das nicht schon genug wäre, um dich zu überzeugen, veranstaltet Amazon im Juli jeden Jahres den Amazon Prime Day, einen Tag mit Angeboten, die ausschließlich für Amazon Prime Mitglieder verfügbar sind. Das ist gut für uns, weil wir gute Deals kriegen, und es ist gut für Amazon, weil es neue Mitglieder gewinnt.

Starte deinen kostenlosen 30 Tage Amazon Prime Test

Prime ist eine clevere Idee, die sonst niemand in dieser Form umgesetzt hat. Sicher, Netflix hat einen Video-Streamingdienst, aber der ist teurer als Prime und kann dir auch keine Waren innerhalb von 24 Stunden nach Hause bringen. Prime ist kein purer Videodienst, aber ein sehr guter

Also, was genau bekommst du eigentlich für dein Geld?

Kostenloser Versand
Es gibt die bekannte Zustellung am nächsten Tag und in immer mehr Gebieten auch dis Same-Day-Delivery, also die Lieferung am gleichen Tag, bzw. sogar innerhalb von 2 Stunden.

Prime Reading
Du bekommst eine wechselnde Auswahl an eBooks, e-Magazinen und Comics, die du unbegrenzt lesen kannst. Das Ganze funktioniert auch ohne einen Kindle. Du brauchst dazu nur die Kindle Lese-App.

Amazon Prime Video
Du erhältst Zugriff auf tausende Filme und Serien. Darunter auch preisgekrönte Formate wie Mr. Robot oder The Man in the High Castle.

Prime Music
Und natürlich gibt es Prime Music, darüber kannst du mehr als 2 Millonen Songs und Fußball live werbefrei streamen oder auf deinem Echo-Gerät hören.

Egal, was der Dienst alles noch anbietet und welche Mängel er eventuell hat (wir gehen später noch darauf ein) - das Entscheidende ist hier, dass allein Amazon Video das Prime-Abonnement wert ist. Es ist billiger als der Netflix-Jahresbeitrag und alles andere, was Prime noch bietet, kann man als zusätzlichen Bonus betrachten. Und zwar eine ganze Menge Bonus.

Amazon Prime Video 

Es handelt sich im Wesentlichen um einen Streaming-Dienst wie Netflix, aber dieser Service ist bereits in den Prime-Gebühren enthalten.

Der Dienst ist über eine Reihe von Anwendungen für alle Arten von Smart Devices verfügbar. Wenn du einen Fernseher, einen Blu-ray-Player oder einen anderen Medienplayer der letzten Jahre besitzt, besteht die Chance, dass er die Amazon Prime Video-App hat. Es gibt auch maßgeschneiderte Apps für Android und iOS. Das einzige wirkliche Versäumnis ist der Desktop - um Prime Video auf einem Computer zu nutzen, muss man über die Haupt-Website von Amazon gehen, was nicht wirklich eine großartige Benutzererfahrung ist. Es gibt keine Windows 10-Anwendung und keine moderne UI wie bei Netflix.

Sendungen auf das Telefon oder Tablet herunterladen

Mit Amazon kannst du auch Shows auf deine Geräte downloaden, eine Funktion, über die Netflix ebenfalls verfügt.

Das heißt, daß du The Marvelous Mrs. Maisel im Flugzeug oder offline sehen kannst. Allerdings kann man nur 25 Sendungen auf einmal herunterladen, das ist schon eine ziemliche Einschränkung. Dabei handelt es sich auch um ein Kontolimit und nicht um eine Gerätebeschränkung. Wenn du also zwei Tablets hast, kannst du nur 25 Elemente über beide synchronisieren.

Bei Downloads empfehlen wir dir dringend, die "beste" Qualität für Downloads zu wählen. Auf einem iPad Pro war die mittlere Einstellung nicht annähernd detailliert genug für unseren Geschmack.

Bild- und Soundqualität

Amazon bietet auch 4K- und HDR-Videos an, das Angebot an Fernsehsendungen und Filmen ist sehr gut und wächst weiter. Amazon schließt viele Verträge mit internationalen Sendern ab, um ihre Sendungen zu Prime zu bringen, investiert aber auch viel in seine eigenen Inhalte. Die Bild- und Tonqualität ist insgesamt ausgezeichnet.

Der beste Amazon Prime Video Player ist - wer hätte das gedacht - der Amazon Fire TV. Wenn du vor allem zu Hause Videos streamst, dann besorg die den Fire TV. Du kannst mit ihm auch ganz einfach die Netflix-App und viele andere TV-Dienste sowie die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen nutzen.

Trenne 'in Prime enthalten' und 'nicht in Prime enthalten'.

Als Service ist Prime Video ausgezeichnet, die Shows und Filme sind vielfältig, aber pass auf die manchmal etwas frustrierenden Upsell-Versuche auf.

Das heißt, dass nicht jede Show, die du bei Amazon Video sehen kannst, im Abonnement enthalten ist - bekannt als Amazon Prime Video. Einige müssen separat bezahlt werden. Das ist irgendwie verständlich, und es ist gut, dass mehr angeboten wird, aber trotzdem fehlt die Klarheit von Netflix und viele Nutzer empfinden es als frustrierend.

Prime Music

Prime Music ist ein netter kleiner Bonus, der zu deinem Prime-Abonnement passt. Es kostet nichts extra, enthält aber 2 Millionen Titel und kuratierte Playlisten. Es ist kein Konkurrent für Spotify, aber einige Leute werden es wahrscheinlich gut genug finden und einfach alle Alben kaufen, die sie sich anhören wollen und die nicht enthalten sind. 

Das Schöne an dem Musikdienst ist, dass du auch deine eigene Musik hochladen kannst und ein Backup von jeder Musik, die du bei Amazon kaufst, speichern kannst. Wenn du eine CD direkt bei Amazon kaufst, werden diese Titel in den meisten Fällen auch zu deinem Online-Streaming-Paket hinzugefügt. Dies macht diesen Service zu einem netten, abgerundeten Service und zu einem echten Mehrwert, da er kostenlos ist, oder "inklusive", falls du das bevorzugst.

Amazon bietet auch eine Desktop-Anwendung an, die eigentlich recht gut funktioniert. Sie kann zum Anhören der Streaming-Bibliothek, eigener hochgeladener Musik sowie früherer Käufe verwendet werden. Außerdem kann man damit seine Musik herunterladen. 

Alles in Allem würden wir nicht das Spotify-Abo durch Prime Music ersetzen, aber es ist ein netter Bonus, wenn du sowieso Prime nutzt. Und; um das Offensichtliche nochmal zu erwähnen: Du bekommst das gesamt Prime-Paket viel günstiger als ein Jahresabo von Spotify.

Amazon Kindle Lending Library. Image Credit: Amazon

Amazon Kindle Lending Library. Image Credit: Amazon

Amazon Prime Reading / Kindle Unlimited

Mit Prime Reading erhalten Prime-Mitglieder Zugriff auf E-Books, E-Magazine, und Comics aus unterschiedlichen Genres, wie zum Beispiel: Romane, Sachbücher, Kinderbücher und Krimis.

Das Ganze funktioniert auch ohne Kindle, es reicht die Kindle-Leseapp für iOS oder Android.

Das Angebot ist mit ca. 1000 Titeln noch (?) recht dünn, aber im Bereich der Zeitschriften sind zum Beispiel Stern, Eltern, In Touch oder auch Digital Home dabei. Wenn du also eins dieser Magazine sowieso liest, kann Prime Reading dir echtes Geld sparen.

Es gibt einen anderen Service namens "Kindle Unlimited", der in Deutschland 9,99 EUR pro Monat kostet und es dir ermöglicht, so ziemlich jedes Kindle-Buch auszuleihen. Es existiert eine Bibliothek mit über 1 Million Büchern und tausenden von Hörbüchern, die gegen diese Gebühr erhältlich sind. Du kannst diesen Dienst auch 30 Tage kostenlos testen.

Amazon Prime Fotos. Image Credit: Amazon

Amazon Prime Fotos. Image Credit: Amazon

Amazon Prime Photos 

Eine weitere einfache Idee: Mit Amazon Photos lädt man eine App aus dem App-Store des Telefons herunter und kann dann unbegrenzt Fotos auf Amazon's Cloud-Service hochladen und speichern. Dies funktioniert wie Google Photos oder Apples iCloud - die Dateien werden automatisch hochgeladen, so dass du weißt, dass deine Aufnahmen immer abgesichert sind, und du erhältst auch unbegrenzten Speicherplatz.

Auch hier handelt es sich um einen Dienst, für den man viel Geld verlangen könnte, aber Amazon nutzt ihn nur, um dir das Prime-Angebot zu versüßen. Du kannst Fotos direkt von einem Telefon aus speichern, und es stehen auch PC- und Mac-Anwendungen für deinen Computer zur Verfügung. 

Wie bei allen Diensten dieser Art ist es empfehlenswert, sie zu nutzen, da sie ein Backup deiner Bilder ermöglicht. Die einzige kleine Warnung, die du beachten solltest, ist, dass du, wenn du deinen Prime-Vertrag kündigst, wieder auf die Standard-Speichergebühr zurückfällst. Du hast jedoch 90 Tage Zeit, alle Bilder, die du hochgeladen hast, erneut herunterzuladen.

Amazon Prime Delivery 

Als Amazon Prime startete, war es wirklich die Lieferung am nächsten Tag (Deutschland) / zwei Tage (USA), die "Prime" war. Im Laufe der Zeit hat sich der Dienst weiterentwickelt und neue Funktionen hinzugefügt, aber es war die schnelle, kostenlose Lieferung, die den Anstoß zu allem gab. 

Auf der einfachsten Stufe kann man eine Bestellung an einem Montag aufgeben und sie am Dienstag/Mittwoch erhalten, solange man die Annahmeschlusszeit nicht verpasst. In einigen Regionen besteht auch die Möglichkeit, eine Lieferung am Abend zu wählen, wenn man früh genug bestellt. Allerdings ist das Angebot hierfür nicht ganz so groß. Im Check-Out Prozess teilt dir Amazon mit, welche Lieferoptionen für deine Artikel im Einkaufswagen bestehen.

Ein großer Teil des Wertes von Prime kommt also daher, dass der Versand kostenfrei ist, wo andere Anbieter und Wettbewerber Versandkosten erheben.

Amazon Premium Zugang zu Blitzangeboten

Ein weiterer Aspekt des Einkaufens im Rahmen von Prime ist der Zugang zu dem, was als "Early Access" bezeichnet wird. Dadurch erhalten die Kunden von Prime einen 30-minütigen Vorsprung auf die Blitzangebote des Tages. Dies sind Produkte zu einem reduzierten Preis, die in begrenzter Anzahl und für eine begrenzte Zeit verfügbar sind. Bei sehr beliebten Artikeln ist es praktisch, sie vor der breiten Kundschaft sehen zu können, da man sie reservieren und sich vordrängeln kann. 

In Wirklichkeit sind Blitzangebote und Early Access nur von begrenzter Attraktivität, weil man lediglich in der Laune sein muss, Geld für etwas auszugeben, aber keine Ahnung hat, was man tatsächlich will oder braucht. Sie können sich als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke eignen, bei denen die Angebote als Inspiration dienen.

Amazon Pantry 

Pantry kostet extra - in Deutschland wird eine Liefergebühr von 3,99 EUR erhoben, aber dafür bekommt man einen Karton, den man mit verschiedenen Artikeln füllen kann. Sie ist praktisch für Dinge wie Wasser in Flaschen, Süßigkeiten und andere Waren des täglichen Bedarfs.

Manchmal gibt es auch kostenlose Versandangebote, was die Attraktivität dieses Angebots noch erhöht. Allerdings ist das ganze Geschäft mit den Lebensmitteln und Haushaltswaren von Amazon viel zu kompliziert. Es gibt mindestens drei verschiedene Dienstleistungen, die die gleiche Palette von Dingen anbieten, und alle werden unterschiedlich abgerechnet. 

Fazit

Prime ist wirklich ein unglaublicher Dienst, der alle möglichen Vorteile bietet. Für eine moderate Abonnementgebühr erhält man all die oben genannten Leistungen. Er ist billig, nützlich und selbst wenn du nur den kostenlosen Versand oder die Abendlieferung ein paar Mal nutzt, ist es das wohl wert. 

Berücksichtigt man das erstaunliche Amazonas-Video, so kommt man zu einem Angebot, das fast unmöglich abzulehnen ist. Es kostet über ein Jahr weniger als Netflix, und du bekommst viel mehr für dein Geld. Das soll nicht heißen, dass du nicht auch Netflix abonnieren solltest, denn dieser Dienst ist auch für die überschaubaren monatlichen Kosten beeindruckend.

Amazon Prime logo. Image Credit: Amazon

Image Credit: Amazon

Starte deinen kostenlosen 30 Tage Amazon Prime Test