Das sind unsere Lieblingsgeräte und -technologien des Jahres 2022

"2022: Das sind unsere Lieblingsprodukte" und Logo, im Hintergrund sind die AirPods pro 2 zu sehen
(Bildnachweis: TechRadar Deutschland)

Technologie ist nicht mehr nur eine Frage des Geschmacks. Sie ist ein integraler Bestandteil unseres Lebens. Durch ihre Allgegenwärtigkeit kann sie sich alltäglich und banal anfühlen, aber aus unserer Sicht ist sie immer interessant und manchmal sogar aufregend. Es gibt jedoch noch eine andere Ebene der Innovation, bei der die Nutzung eines Produkts, einer Dienstleistung, einer Funktion oder einer Technologie uns begeistert und verändert. Von all den Dingen, die wir im Jahr 2022 getestet, ausprobiert und bewertet haben, sind dies die Dinge, die uns besonders beeindruckt haben.

Samsung Galaxy S22 Ultra

Samsung Galaxy S22 Ultra Rückseite und Blick auf die Kameras

(Image credit: Future)

Es ist schon komisch, wie eine Sammlung von Merkmalen und Eigenschaften die eigene Veranlagung überwinden kann. Lance mag keine großen Smartphones. Alles, was über 220 Gramm wiegt und 6,1 Zoll groß ist, ist einfach zu groß und fühle sich in seiner Tasche wie eine Last an. Trotzdem hat er das Samsung Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) gerne getragen, vor allem als er seine spektakulären Space Zoom-Funktionen entdeckt habe. Sie wurden ihm einfach nie langweilig. Samsung nutzt eine Kombination aus exzellenter Optik, einem 108-MP-Sensor und einer ausgeklügelten Bild-KI, um einige der besten Digitalzoom-Fotos aufzunehmen (zu erstellen?), die wir je gesehen haben. Er hat damit buchstäblich den Mond und ein Konzert fotografiert, bei dem er nicht den besten Platz erwischt hatte. Es machte ihn quasi zum Mondbesucher und versetzte ihn mitten auf die Bühne. Sobald er diese Fähigkeit entdeckt hatte, wollte er dieses große Handy überallhin mitnehmen.

AirPods Pro 2

AirPods Pro 2 Ohrhörer und Case auf schwarzem Hintergrund

(Image credit: Apple)

Es wäre leicht, die AirPods Pro 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit ihren Vorgängern zu verwechseln; das Design hat sich kaum verändert. Im Inneren befindet sich jedoch der bemerkenswerte H2-Chip, der die beste In-Ear-Geräuschunterdrückung ermöglicht, die wir je gehört haben - oder auch nicht. Wenn du ANC mit einem langen Druck auf einen Bügel aktivierst, wirst du in einen fast geräuschfreien Raum mit leichtem Druck versetzt, der für Bluetooth-Ohrhörer untypisch ist.

Wir wissen nicht, ob diese Ohrstöpsel die beste Passform haben, aber zumindest gibt es mehr Silicon Ohrstöpsel zur Auswahl und wir haben unsere noch nicht verloren. Wir haben in den letzten Jahren viele Ohrstöpsel getestet, aber die AirPods Pro 2 sind unsere ständigen Audio-Begleiter. Außerdem gefallen uns die kleinen Änderungen, die Apple am Ladecase vorgenommen hat, wie z. B. der Schlitz für das Schlüsselband und die kleinen Lautsprecher, die uns helfen können, das verlegte Case mit Wo ist? wiederzufinden.

Google Pixel 7 Pro Magischer Radierer

Google Pixel 7 Pro Rückseite

(Image credit: Daniel Hessel)

Das Google Pixel 7 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist ein schönes, großes Smartphone mit einem schlanken und nicht zu aufdringlichen Design. Es hat tolle Kameras, aber wie so oft bei den Pixeln ist es die Software, die zählt. Die Kamera ist bereit, die verschwommenen Fotos hyperaktiver Kinder zu korrigieren und, was noch unglaublicher ist, sie kann mit Magic Eraser unerwünschte Objekte und Motive sofort aus deinen Fotos entfernen.

Zugegeben, diese Funktion wurde mit dem Google Pixel 6 (Öffnet sich in einem neuen Tab) eingeführt, aber dieses Smartphone hatte kaum Zeit, sich richtig zu beweisen, bevor das Google Pixel 7 und 7 Pro erschienen. Natürlich haben wir die Funktion auf dem Pixel 7 (Öffnet sich in einem neuen Tab) getestet, das mit dem neuen Tensor G2 Chip ausgestattet ist und wahrscheinlich besser darin ist, Dinge verschwinden zu lassen als sein Vorgänger. Ja, wir waren begeistert und haben eine ungewöhnliche und, um ehrlich zu sein, verblüffende (Öffnet sich in einem neuen Tab) Verwendung dafür gefunden.

Meta Quest Pro

Meta Quest Pro

(Image credit: Meta)

Manchmal, wenn wir mit Leuten über VR sprechen, verziehen sie das Gesicht und erzählen uns, dass sie es einmal ausprobiert haben und innerhalb von 15 Minuten die Nase voll hatten (oder davon). Wir verstehen das. Die ersten Headsets waren bestenfalls inkonsistent. Meta (die Nachfolgefirma von Oculus) hat jedoch nach und nach eine Reihe immer besserer VR-Headsets entwickelt, die im Meta Quest Pro gipfeln.

Wenn du es trägst und benutzt, wird dir klar, dass VR so aussehen könnte. Ein bequemes Headset (das aber immer noch unangenehm aussieht), das du ohne Schmerzen oder Schwindelgefühl eine Stunde oder länger tragen kannst. Wir wissen noch, dass wir die Optik des Meta Quest 2 vom letzten Jahr ziemlich gut fanden. Das ist nichts im Vergleich zur Quest Pro. Die Eye-Tracking-Funktion sorgt dafür, dass die Grafik mit deinem Blick übereinstimmt, und wir forderen jeden heraus, der an Reisekrankheit leidet.

Und dann ist da noch die AR- oder Mixed-Reality-Ansicht, die besser ist als alles, was wir bisher erlebt haben, einschließlich Microsofts HoloLens. Es ist schade, dass die Kopfbedeckung so wahnsinnig teuer ist, aber wenn du sie als tragbare Spielkonsole betrachtest, ist das vielleicht gar nicht so schlimm.

Kurz gesagt: Obwohl wir gerade erst angefangen haben, diese VR-Ausrüstung zu erkunden, ist Meta Quest Pro schon jetzt eines unserer Lieblingsgadgets für 2023.

Wordle

beste kostenlose Browserspiele: Ein Wordle-Board mit verschiedenen Wörtern wie fruit, cracked, tracked

(Image credit: The New York Times Company)

Wir lieben Wordle und weigern uns, uns dafür zu entschuldigen. Selten haben wir ein Online-Spiel gefunden, das so clever, so einfach und trotzdem so fesselnd ist. Lance hat sicher mehr Zeit als die meisten anderen Menschen damit verbracht, die besten Startwörter, die besten Lösungen und andere seltsame Feinheiten des Spiels zu erforschen.

Das 5-Buchstaben-Rätsel war so beliebt, dass die New York Times (Öffnet sich in einem neuen Tab) es sich geschnappt hat. Du kannst über die Änderungen, die sie vorgenommen haben, sagen, was du willst, aber Wordle ist immer noch so spannend, dass er es auch 12 Monate, nachdem er es zum ersten Mal entdeckt hat, immer noch fast jeden Tag spielt.

iPhone 14 Pro

iPhone 14 Pro

(Image credit: Apple)

Apple verdient sich seinen Platz in unserer Favoritenliste, indem es nicht zu viel tut, aber auch gerade genug, um sicherzustellen, dass mindestens ein Modell des iPhone unter unseren Lieblingsprodukten bleibt. In diesem Jahr ist es das perfekt dimensionierte und unglaublich leistungsstarke iPhone 14 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab). Mit seinem 48-MP-Hauptprozessor macht es immer noch einige der schönsten Hauptkamera-Fotos aller Smartphones auf dem Markt.

Aber wir lieben es auch für die neue Dynamic Island. Was für eine wunderbare, innovative Art, sich von der Notch zu verabschieden. Es ist ein brillantes Stück Hardwaretechnik und Programmierung. Kein anderer Smartphone-Hersteller hat daran gedacht, seine Bildschirmausschnitte so zu animieren. Wir lieben ihre Vielseitigkeit und ihren Nutzen.

Wir haben in diesem Jahr schon so viele Smartphones benutzt, und doch kehren wir immer wieder zum iPhone zurück. Es bleibt der beste Begleiter für unsere iCloud/Apple ID-Welt.

Samsung Galaxy Z Fold 4

Samsung Galaxy Z Fold 4

(Image credit: Future / Lance Ulanoff)

Du magst das Samsung Galaxy Z Fold 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) ein faltbares Android Smartphone nennen, aber für uns wird es immer ein aufklappbares Tablet sein. Während wir den dezenten Bildschirm manchmal für E-Mails und andere wichtige Aufgaben benutzten, begann der eigentliche Spaß, wenn wir es auf seine vollen 7,6 Zoll aufklappten. Das ist der Traum eines faltbaren Bildschirms in Tablet-Größe, der in jede Tasche passt. Selbst mit dem aufgeklappten Display war es ein Vergnügen, in der Bahn Netflix zu schauen. Auch für E-Mails, Multitasking, Bildbearbeitung und Spiele war es ideal.

Es ist nicht perfekt. Das Z Fold 4 ist teuer und ein Staubmagnet, aber darüber können wir hinwegsehen, wenn wir den Nutzen des Geräts sehen.

Persönliche Satellitendienst-Technologie

Apple Emergency SOS via Satellite Hero best

(Image credit: Future)

Es kommt selten vor, dass mein Kollege Lance mit einer Vorhersage richtig liegt, aber dieses Mal wusste er einfach, dass Apple sich anschickt, alle Konkurrenten mit persönlichen Satellitendiensten auf dem Markt zu schlagen. Zugegeben, er wusste nicht genau, in welcher Form, aber Apples Emergency SOS via Satellit ist die perfekte Anwendung für diesen aufstrebenden Dienst für Verbraucher.

Während unsere ersten Erfahrungen mit dem Dienst etwas enttäuschend waren, hat uns das Ausprobieren überzeugt. Dieser Dienst wird ganz offensichtlich Leben retten (vielleicht hat er das sogar schon getan (Öffnet sich in einem neuen Tab)). Es ist wahrscheinlich eine der besten und wichtigsten technischen Neuvorstellungen des Jahres.

Und endlich kannst du auch in Deutschland (Öffnet sich in einem neuen Tab) die beste Sicherheitsfunktion des iPhone 14 nutzen!

iOS 16 Sperrbildschirm

iOS 16 Sperrbildschirm

(Image credit: Apple)

Eine lobende Erwähnung geht an Apples hervorragendes Update für den Sperrbildschirm in iOS 16. Wir lieben das Always-on-Display und schauen während Meetings und sogar beim Plaudern immer wieder darauf, um unseren nächsten Termin nicht zu verpassen.

Es ist erstaunlich, wie viel Innovation Apple in diese kleine, aber wichtige Funktion von iOS 16 gesteckt hat. Apples Bildsegmentierung hebt die Hintergrundbilder auf eine neue Ebene. Und ja, wir lieben die anpassbaren Widgets und die Tatsache, dass die Benachrichtigungen nicht mehr den schönen Sperrbildschirm verdecken, an dem wir so hart gearbeitet haben.

Was waren deine Highlights des Jahres 2022? Welche Neuerungen haben dich überrascht, schockiert oder dazu verleitet, alles stehen und liegen zu lassen, um sie auszuprobieren? Schreib mir gern unter fschaub@purpleclouds.de und lass mich teilhaben!

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von