Skip to main content

Huawei P30 Pro Review

Die Regeln für die Smartphone-Fotografie wurden neu geschrieben!

Huawei P30 Pro review
Image Credit: TechRadar
(Image: © TechRadar)

Akkulaufzeit

  • Hält bei voller Ladung bequem anderthalb Tage
  • Bei geringer Nutzung sind auch zwei Tage möglich
  • Induktives Laden ist ein nützliches Extra

Wenn das Kamera Setup des Huawei P30 Pro für den gewissen Wow-Effekt sorgt und als Hauptattraktion gilt, ist die Akkulaufzeit der unbesungene Held. Dieses Teil läuft und läuft.

Das Huawei P30 Pro besitzt einen 4.200 mAh Akku, der größer ist als bei den meisten seiner Konkurrenten und diese Zahl bedeutet für dich eine ausgezeichnete Nutzungsrate.

Wir nahmen das Phone regelmäßig um 7 Uhr morgens vom Ladegerät und nutzten es für ein paar Stunden zum Schauen von Videos, hörten einige Stunden Musik, führten mehrere Telefonate, schrieben Nachrichten, spielten und hatten einen regen E-Mail-Verkehr. Trotz all dieser Aktivitäten kamen wir immer noch mit mindestens 30 % Füllung im Tank ins Bett.

Ohne nächtliche Aufladung würde der Akkustand des P30 Pro nur um wenige Prozente fallen und es könnte uns bis zum Mittag des folgenden Tages durchbringen. Bei etwas leichterem Gebrauch, aber immer noch mit einer ordentlichen Portion Social Media und Kamera-Action, konnten wir den Griff zum Ladekabel auf zwei volle Tage hinauszögern.

In der heutigen mobilen Welt ist diese Art der Akkulaufzeit schwer zu erreichen - die meisten Smartphones überstehen zwar einen Tag relativ leicht, benötigen aber eine nächtliche Aufladung, um über den nächsten zu kommen.

Huawei P30 Pro review

Image Credit: TechRadar (Image credit: TechRadar)

Und diese beeindruckende Leistung bekommst du schon, ohne die Energiesparmodi des P30 Pro nutzen zu müssen, die dir helfen, auch das letzte bisschen Kraft aus deinem Akku zu holen, auch wenn der Akkustand sinkt.

Der Energiesparmodus begrenzt die Hintergrundaktivität, reduziert die Bildschirmhelligkeit, schaltet visuelle Effekte aus und deaktiviert die automatische Synchronisierung der Apps, um dir zusätzliche 30 Minuten zu ermöglichen (wenn du nur noch etwa 20 % Akku übrig hast).

Bist du in einer noch extremeren Situation, kannst du dich stattdessen für den ultimativen Energiesparmodus entscheiden, der die Akkulaufzeit verdoppelt, indem er auf ein vereinfachtes monochromes Interface wechselt und dir nur eine Handvoll Apps zur Verfügung stellt.

Wir empfehlen dir nicht, dies einzuschalten, es sei denn, du hast weniger als 15 % Akku und benötigst noch für ein paar Stunden wenigstens die Grundlagen deines Phones - aber es ist gut zu wissen, dass so eine Funktion für den Notfall existiert.

Während die Batterieleistung im Allgemeinen in der Praxis sicherlich erstaunlich ist, schnitt das P30 Pro in unserem Batterietest nicht ganz so gut ab. Wir spielten ein 90-minütiges Video ab, bei voller Bildschirmhelligkeit und Kontensynchronisation über Wifi im Hintergrund.

Nach den 90 Minuten hatte das P30 Pro von Huawei 18 % seiner Akkuleistung verloren. Das ist kein katastrophales Ergebnis, aber wir hatten erwartet, dass es um weniger als 10 % sinkt. Der wichtigste Punkt ist, dass du die Akku-Anzeige am besten im Auge behältst, wenn du vorhast, viele Videos anzusehen oder eine längere Gamingsession auf dem Smartphone zu genießen.

Anderthalb Tage Akkulaufleistung beim Huawei P30 Pro (Image Credit: TechRadar) (Image credit: TechRadar)

Ein Feature, das vom Huawei Mate 20 Pro (englischsprachig) auf das P30 Pro übertragen wurde, ist das Reverse Wireless Charging. Mit dieser umgekehrten kabellosen Auflademöglichkeit kannst du andere Qi-fähige Geräte auf der Rückseite das P30 Pro laden.

Diese Funktion hat Samsung für seine S10 Serie übernommen und wir finden es super, dass Huawei diese Technologie weiterhin auf seinen Flaggschiffen anbietet.

Die Ladegeschwindigkeit ist nicht allzu schnell, wenn das Handy deines Freundes also keinen Saft mehr hat und du ihm aus dieser Not helfen möchtest, solltet ihr etwas Zeit einplanen. Aber wir nutzten diese Funktion oft zum Aufladen unserer Wireless Kopfhörer.

Es ist jedoch nicht einfach oder gar offensichtlich, wo du es einschaltest - tauche in den Akkubereich des Einstellungen-Menüs ein und aktiviere "Wireless Reverse Charge". Bei Samsung ist eine Verknüpfung im Benachrichtigungsfeld hinterlegt, dies ist intuitiver und schneller.

Neben dem drahtlosen Laden anderer Geräte kann das P30 Pro auch selbst via eines Wireless Pad aufgeladen werden. Möchtest du jedoch die schnellste Aufladegeschwindigkeit nutzen, solltest du es trotzdem an das normale Ladegerät anschließen.

Im Lieferumfang ist ein 40 W SuperCharge-Adapter enthalten, der das Mobiltelefon in nur 30 Minuten auf bis zu 70 % auflädt - wir stellten fest, das dies in der Regel ausreicht, um dich locker über den Tag zu bringen.