Skip to main content

God of War: Ragnarök – alles, was wir über den nächsten PS5-Blockbuster wissen

God of War: Ragnarök Kratos and Atreus
(Bildnachweis: Sony)

God of War: Ragnarök ist die mit Spannung erwartete Fortsetzung von God of War (2018) und erscheint dieses Jahr für PS4 und PS5

God of War: Ragnarök ist das letzte Kapitel der nordischen Geschichte der Serie und spielt einige Jahre nach den Ereignissen von God of War (2018). Hier sehen wir Kratos und den inzwischen jugendlichen Atreus, die um ihr Überleben kämpfen, während Ragnarök (das Ende der Welt) bevorsteht. 

Seit der Ankündigung des Spiels im September 2020 wurden wir nicht gerade mit Details über das nächste God of War-Spiel überschwemmt. Ein Trailer, der im September 2021 veröffentlicht wurde, gab uns jedoch einen spannenden Einblick in das Gameplay und die Zwischensequenzen des Spiels. 

Es ist nicht mehr lange hin, bis wir God of War: Ragnarök spielen können. Welche Abenteuer Kratos und Atreus erwarten, können wir ebenfalls erahnen. Wenn du also wissen willst, was dich erwartet, findest du hier alles, was wir bisher über God of War: Ragnarok wissen.

God of War Ragnarök: Was du wissen musst

  • Was erwartet dich? Die Fortsetzung des von der Kritik hochgelobten God of War (2018).
  • Wann kann ich es spielen? 9. November 2022
  • Auf was kann ich es spielen? PS5 und PS4

Gof of War Ragnarök: Erscheinungsdatum und Plattformen

God of War 2

Image credit: SIE Santa Monica Studio (Image credit: Sony Santa Monica)

God of War: Ragnarök soll irgendwann im Jahr 2022 für PS5 und PS4 erscheinen, nachdem der ursprüngliche Veröffentlichungstermin 2021 verschoben wurde.

Schon vor der offiziellen Bekanntgabe der Verzögerung gab es Spekulationen, denn Sony hatte die Fortsetzung nach der Ankündigung des Spiels nicht in seinen Plänen für 2021 erwähnt. Der Leiter der PlayStation Studios (Öffnet sich in einem neuen Tab), Hermen Hulst, bestätigte die Verzögerung in einem Interview auf dem PlayStation Blog (Öffnet sich in einem neuen Tab) im Juni 2021. Er erklärte, dass die Fortsetzung auf 2022 verschoben wurde, um dem Team in Sony Santa Monica nach den Unterbrechungen durch die Pandemie mehr Zeit zu geben.

"Wir haben derzeit zwei sehr große, sehr erzählerische Spiele in der Entwicklung: Horizon Forbidden West und das nächste God of War", sagte Hulst. "Und bei beiden ist der Zugang zu Performance Capture und Talenten entscheidend. Bei Horizon gehen wir davon aus, dass wir es in der Weihnachtssaison veröffentlichen werden. Aber das ist noch nicht ganz sicher, und wir arbeiten so hart wie möglich daran, euch das so schnell wie möglich zu bestätigen. 

"Bei God of War hat das Projekt etwas später begonnen. Deshalb haben wir uns entschlossen, das Spiel auf nächstes Jahr zu verschieben, damit Santa Monica Studio das fantastische God of War-Spiel liefern kann, das wir alle spielen wollen."

Sony Santa Monica Studio folgte Hulsts Ankündigung (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit einer Erklärung auf Twitter.

"Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, ein qualitativ hochwertiges Spiel zu liefern und gleichzeitig die Sicherheit und das Wohlergehen unseres Teams, unserer kreativen Partner und unserer Familien zu gewährleisten", heißt es in dem Tweet (Öffnet sich in einem neuen Tab). "Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, unser Veröffentlichungsfenster auf 2022 zu verschieben."

Auch wenn wir noch nicht viel über God of War: Ragnarök gehört haben, hat Sony bekräftigt, dass die Fortsetzung im Jahr 2022 erscheinen wird. Auf der offiziellen PlayStation-Website wurde im Januar 2022 eine Liste mit "22 Spielen, auf die man sich 2022 freuen kann" veröffentlicht, darunter auch God of War: Ragnarök.

See more

God of War Raganarök: Trailer

Mythen aus Midgard

Wenn du nicht mehr genau weißt, was in God of War passiert ist und eine Auffrischung bezüglich der Story brauchst, dann solltest du dir das Video von Playstation 'God of War Ragnarök - Myths of Midgard ' ansehen. Hier wirst du in Reimform mit dem nötigen Wissen für Ragnarök vorbereitet.

Father and Son Cinematic Trailer:

Zusammen mit dem Releasedatum, hat Sony einen kurzen Trailer veröffentlicht. In diesem sehen wir Kratos und Atreus gegen einige Gegner kämpfen. Außerdem können wir uns eine Vorstellung des Fenrys-Wolfes machen.

Reveal-Trailer:

Auf dem PlayStation Showcase 2021 gab es endlich einen richtigen Trailer zu God of War: Ragnarök, der uns Gameplay- und Filmmaterial offenbarte. Er gibt eine Übersicht, was uns bei der Veröffentlichung des Spiels erwarten wird. Die Kämpfe sehen so brutal und heftig aus, wie wir es von Kratos erwarten. Außerdem ist nun sicher, dass wir in dem Spiel mit dem Szenario Ragnarök konfrontiert werden, in der nordischen Mythologie leitet dieses Ereignis den Weltuntergang ein.

Teaser-Trailer

Der God of War: Ragnarök Trailer wurde am Ende von Sonys Live-Stream-Event im September 2020 veröffentlicht und zeigt ein kurzes Logo und die Worte "Raganarok is coming". Es ist der einzige Trailer, den wir bis jetzt zum Spiel gesehen haben. Schau ihn dir unten an:

See more

God of War: Ragnarök Story und Gameplay

God of War Ragnarök Kratos kämpft gegen ein Monster

(Image credit: Sony)

God of War: Ragnarök wird die Fortsetzung von God of War aus dem Jahr 2018 und der letzte Teil der nordischen Saga der Serie sein. In einem PlayStation-Blogpost (Öffnet sich in einem neuen Tab) vom September 2021 gab das Santa Monica Studio einen etwas genaueren Einblick in das, was Kratos und Atreus in ihrem nächsten Abenteuer erwarten wird. 

Dem Beitrag zufolge wird God of War: Ragnarök einige Jahre nach den Ereignissen von God of War aus dem Jahr 2018 spielen. Midgard wird von den eisigen Winden des Fimbulwinters heimgesucht, was "das Überleben für Kratos, Atreus und Mimir in der nordischen Wildnis noch schwieriger macht als zuvor".

Obwohl das vorherige Spiel Vertrauen und Verständnis in der Beziehung zwischen Kratos und seinem Sohn Atreus aufgebaut hat, wird Ragnarök weiterhin die Komplexität ihrer Interaktionen erforschen. 

Der Post beschreibt Atreus als "verzweifelt neugierig" und sagt, dass "er verstehen will, wer er ist" und "wer er sein könnte". "Das Geheimnis um Lokis Rolle in dem bevorstehenden Konflikt ist etwas, das Atreus nicht loslässt", heißt es in dem Beitrag. "Er will seine Familie beschützen, aber Atreus will auch nicht tatenlos zusehen, während der Konflikt die Neun Reiche verschlingt.

Kratos hingegen will seinen Sohn beschützen und Atreus die blutigen Lektionen ersparen, die er in seinem Konflikt mit den Göttern gelernt hat". 

God of War Ragnarök

(Image credit: Sony)

"Gemeinsam müssen Kratos und Atreus eine Entscheidung treffen, welchen Weg sie einschlagen werden. Was auch immer sie wählen, wird das Schicksal aller Bewohner der Neun Reiche bestimmen, während Ragnarök näher rückt." In dem Trailer, der im September 2021 gezeigt wurde, konnten wir einen Blick auf Frey und Thor werfen, und der Beitrag bezeichnet sie als "zwei der Hauptgegner" des Spiels.

Was die Kämpfe angeht, so verspricht der Post mehr "viszerale" und "spektakuläre" Kämpfe, mit "neuen Angriffsfähigkeiten, einer neuen Runenbeschwörung für Atreus und natürlich der Rückkehr von Kratos' legendären Waffen." Das Santa Monica Studio sagt, dass es die Erkenntnisse aus God of War von 2018 genutzt hat, um die Kämpfe zu verbessern, mit dem Ziel, dem Spieler mehr Wahlmöglichkeiten zu geben:

"Ob durch knallharte Combos, die Beherrschung von Elementen oder clevere Verteidigungstaktiken - du wirst viele Möglichkeiten finden, an der Seite unseres Duos auf eine Weise zu kämpfen, die sich einzigartig anfühlt."

God of War: Ragnarök wird nicht nur die Beziehung und den Kampf von Atreus und Kratos erweitern, sondern auch das Setting. Dieses Mal werden die Spieler alle neun Reiche besuchen können, darunter "die bisher unerreichbaren Vanaheim, Svartalfheim und Asgard - sowie neue Gebiete, die bereits im letzten Spiel vorkamen. Die Erkundung der Reiche wird dich überall hinführen, von grünen, jenseitigen Dschungeln bis hin zu verschlungenen unterirdischen Minennetzen."

God of War Raganarok: News und Gerüchte

God of war Ragnarök

Image credit: SIE Santa Monica Studio (Image credit: Sony)

Collector's Editions enthüllt

Wenn du auf der Suche nach speziellen Editionen für God of War Ragnarök bist, hat Sony soeben die Launch-, Standard-, Collector's- und Jötnar-Editionen vorgestellt. Mit einer zunehmenden Anzahl von Boni wird denjenigen, die immer noch lieber physische Sets sammeln, eine Menge geboten. Wenn du mehr erfahren möchtest, kannst du den vollständigen PlayStation Blog-Beitrag lesen oder dir das Unboxing-Video unten ansehen:

Keine Verzögerung erwartet von Jason Schreier

Wir warten immer noch auf ein konkretes Veröffentlichungsdatum für God of War: Ragnarök, was zu einigen Spekulationen geführt hat, dass sich das Spiel verzögern könnte. Der Bloomberg-Journalist Jason Schreier hat diese Spekulationen jedoch in einem Reddit-Thread im Februar zurückgewiesen. Auf die Frage, ob sich das Spiel bis 2023 verzögern wird, antwortete er mit einem einfachen "Nein". 

Immer noch auf dem Weg zur Veröffentlichung 2022

Es sieht so aus, als würde God of War: Ragnarök noch dieses Jahr erscheinen, auch wenn wir noch nicht viel darüber gehört haben. Die mit Spannung erwartete Fortsetzung wurde in der PlayStation-Rundschau "Kommende PS5- und PS4-Spiele, auf die wir uns 2022 freuen können" aufgeführt, was darauf hindeutet, dass das Spiel immer noch im Jahr 2022 erscheinen wird.

"Keine Ahnung" über PC-Portierung, sagt Cory Barlog 

In den letzten Jahren wurden immer mehr PlayStation-Exklusivtitel auf den PC portiert, darunter auch das sehr erfolgreiche God of War aus dem Jahr 2018. In einem Interview mit Game Informer (Öffnet sich in einem neuen Tab) wollte sich Cory Barlog, Creative Director bei Sony Santa Monica, jedoch nicht dazu äußern, ob die kommende Fortsetzung God of War: Ragnarok in weniger als vier Jahren auf den PC kommen wird. 

"Ich habe keine Ahnung", sagte Barlog. Im Moment gehen wir ein Spiel nach dem anderen an und schauen uns jedes einzelne an, um festzustellen: "Okay, ist das das Beste? Und wir werden sehen, wie es ankommt. Macht es den Leuten Spaß? Haben wir es richtig gemacht? Gibt es etwas, das wir falsch gemacht haben? Was können wir in Zukunft besser machen, wenn wir es noch einmal machen? Aber letzten Endes ist es die Entscheidung von Sony."

Gerüchte über eine State of Play im Februar

Insider Tom Henderson hat getwittert, dass es im Februar ein State of Play-Event geben könnte (Öffnet sich in einem neuen Tab) und er glaubt, dass es ein "ziemlich großes" sein könnte.

See more

Auch aus anderen Quellen gibt es Spekulationen über eine weitere State of Play-Veranstaltung von Sony. AccountNGT, der auch ziemlich zuverlässig ist, wenn es um Sony-Leaks geht, antwortete auf die Frage "Gibt es Neuigkeiten über ein PlayStation-Event Anfang des Jahres?" mit den Worten: "Es wird kommen, ich werde viele Informationen haben, wenn es angekündigt wird."

Im Moment gibt es noch keine offiziell angekündigten Termine für kommende State of Play-Events, aber jetzt, wo wir in das Veröffentlichungsjahr von God of War: Ragnarök eingetreten sind, wäre die erste große State of Play des Jahres ein guter Zeitpunkt, um mehr vom Spiel zu zeigen oder vielleicht sogar das Veröffentlichungsdatum einzugrenzen.

Veröffentlichungsdatum ist womöglich schon genannt worden

In der PlayStation Network-Datenbank wurde ein Veröffentlichungsdatum für God of War: Ragnarök entdeckt.

Der Eintrag wurde vom Twitter-Account PlayStation Game Size entdeckt, der die Datenbank nach Aktualisierungen durchsucht, um Details wie die Dateigröße von Spielen vor ihrer Veröffentlichung zu finden. Der Account twitterte: "Laut PlayStation-Datenbank kommt God of War Ragnarök am 30. September 2022".

See more

Obwohl es sehr aufregend wäre, jetzt schon ein festes Veröffentlichungsdatum für God of War: Ragnarök zu bekommen, scheint es, wie PlayStation Game Size selbst sagt, wahrscheinlicher zu sein, dass es sich dabei um ein Platzhalterdatum und nicht um das tatsächliche Veröffentlichungsdatum handelt. Bis Sony oder das Santa Monica Studio ein offizielles Datum bekannt gibt, sollten wir es mit Vorsicht genießen. 

Abschluss der nordischen Saga

Cory Barlog, Creative Director der Santa Monica Studios, hat in einem Interview (Öffnet sich in einem neuen Tab) bestätigt, dass Ragnarök die nordische Geschichte abschließen wird, die 2018 mit God of War für PS4 begann. Barlog erklärte, dass der Hauptgrund für den Abschluss der nordischen Saga in God of War: Ragnarök die lange Entwicklungszeit war, die mit der Entwicklung eines modernen God of War-Spiels verbunden ist. Zwischen den fünf Jahren, die für die Entwicklung von God of War 2018 benötigt wurden, und den vier Jahren, die für Ragnarök aufgewendet werden, wäre es dem Studio lieber, wenn sich die nordische Storyline nicht über fast 15 Jahre durch ein drittes Spiel ziehen würde, da sie "zu sehr in die Länge gezogen" würde.

"Ausdrucksstarke Auswahl" durch neue Schilde

Das Spiel wird Kratos und den Spielern ein wenig mehr Abwechslung bringen, wenn es um die Schilde geht, die benutzt werden können, so Director Eric Williams in einem Interview mit God of War-YouTuber Jon Ford (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Als Ford darauf hinwies, dass es im jüngsten Trailer (Öffnet sich in einem neuen Tab) Momente gibt, in denen es so aussieht, als ob Kratos' Wächterschild ein anderes Design hat und Kratos ihn auf unterschiedliche Weise benutzt, sagte Williams, dass dies wahr sei und dass er zwar "nicht zu sehr in die Tiefe gehen" wolle, aber dass es im Spiel "verschiedene Schilde geben wird, und sie haben unterschiedliche Verteidigungsoptionen und Fähigkeiten." 

Der Grund dafür, so Williams, ist, dass er und das Team von Santa Monica Studio "wirklich die Möglichkeit haben wollen, die Art und Weise, wie man seinen Kratos aufbaut, ausdrucksstark zu gestalten, wie die Ausrüstung und die Ausrüstung und solche Dinge."

Williams fügte hinzu: "Das geht bis hin zur Verteidigung, so dass man ein bisschen anders spielen kann und die Feinde wissen, wie sie darauf reagieren, oder einen in verschiedene Situationen zwingen, in denen man verschiedene Dinge einsetzen muss. Ich denke, es wird den Spielern Spaß machen, das zu erforschen, aber wir wollen auch, dass es ausdrucksstärker ist, also dass deine Entscheidungen eine Rolle spielen, wenn du ihn aufstellst."

Gerüchte über eine PC-Portierung

Könnte God of War Ragnarök neben den PlayStation-Konsolen auch für den PC erscheinen? Nach der kürzlichen Enthüllung der God of War-Portierung von 2018 gibt es ein zaghaftes Gerücht, dass der Nachfolger eine ähnliche Behandlung erfahren könnte. Ein Hinweis kam über LinkedIn via GameRant (Öffnet sich in einem neuen Tab), das einen Twitter-Nutzer aufgriff, der das Profil eines Senior Programmer bei Jetpack Interactive, Warren Lee, entdeckte, in dem ein Projekt mit dem Namen "God of War Ragnarök" aufgeführt ist. 

Upgrade-Gebühr von PS4 auf PS5

Nach der Empörung der Spieler über den verwirrenden Upgrade-Prozess (Öffnet sich in einem neuen Tab) für Horizon Forbidden West (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat Sony eine Erklärung herausgegeben, in der es erklärt, wie es Spielern ermöglichen wird, von der PS4-Version auf die PS5-Version zukünftiger Titel zu wechseln.

Es wurde speziell God of War genannt und gesagt, dass man eine digitale Gebühr von 10 Dollar zahlen muss, um die verbesserte PS5-Version des Spiels zu erhalten, wenn man bereits die PS4-Version besitzt. Höchstwahrscheinlich bedeutet dies, dass God of War: Ragnarök Sonys Trend der 70-Dollar-PS5-Spiele fortsetzen wird.

Es wird veröffentlicht, "wenn es fertig ist", sagt Creative Director

Nachdem es während des PlayStation State of Play im Februar 2021 kein Update zu God of War Ragnarök gab, hat der Creative Director der Santa Monica Studios, Cory Barlog, anscheinend einen Tweet gepostet, um auf die Fragen nach einem Update zum Spiel zu antworten. 

See more

Mit den Worten "When it's done it's done" erwähnt Barlogs Tweet nicht direkt God of War Ragnarök, aber es scheint wahrscheinlich, dass er sich darauf bezieht.  Das Spiel hat immer noch ein ziemlich großes Veröffentlichungsfenster von 2021. Es gab aber Gerüchte, dass es sich verzögern könnte und dieser Tweet klärt diese nicht gerade auf. "Vertraue darauf, dass es das Beste für alle ist."

Ist eine Verzögerung zu erwarten? 

Seit der Enthüllung des Spiels im September 2020 wurde sehr wenig über die God of War-Fortsetzung gesagt und PlayStation-Chef Jim Ryan hat in den letzten Interviews überhaupt nicht darüber gesprochen, sondern stattdessen über Horizon Forbidden West, das ein ähnliches Veröffentlichungsfenster hat. 

Industrie-Insider Nebellion twitterte kürzlich über das laute Schweigen rund um das Spiel und Bloomberg-Reporter Jason Schreier antwortete mit der Vermutung, dass es unwahrscheinlich ist, dass das Spiel 2021 erscheinen wird. SIE Santa Monica hat allerdings noch keine offizielle Verzögerung angekündigt. Wenn das nicht passiert, können wir also immer noch erwarten, Kratos im Jahr 2021 die Axt schwingen zu lassen.

See more

Eine Cross-Gen-Veröffentlichung?

Wir wissen, dass "God of War: Ragnarök" für PS5 erscheint, aber gibt es eine Chance, dass es auch auf PS4 erscheinen könnte? Entwickler David Jaffe - ein ehemaliger Mitarbeiter des Santa Monica Studios - hat während eines Game-Streams des 2018er-Titels einige interessante Kommentare zum Plattform-Launch von "God of War 2" abgegeben. In dem untenstehenden Clip sagt Jaffe: "Ich bin mir sicher, dass das nächste God of War für PS4, PS5 erscheinen wird. Natürlich wird es das", und fügt hinzu: "Jim Ryan hat so ziemlich genau das Gleiche gesagt."

See more

Es ist erwähnenswert, dass Jaffe zwar an einem God of War-Spiel gearbeitet hat, aber es war der ursprüngliche PS2-Titel und nicht das Reboot von 2018, was bedeutet, dass er wahrscheinlich nicht an den wichtigen Diskussionen über die Fortsetzung 2021 beteiligt war. Aber wenn Ragnarök wie geplant 2021 erscheint, ist es immer noch ziemlich früh im Lebenszyklus der PS5, so dass es nicht unmöglich ist, dass eine PS4-Veröffentlichung als nützlich erachtet werden könnte, um diejenigen zu erreichen, die noch nicht auf die neue Konsolengeneration umgestiegen sind. Im Moment gilt es, auf eine offizielle Aussage von Sony zu warten. 

PS5-Showcase

God of War: Ragnarök wurde am Ende des PS5-Showcase-Events am 16. September 2020 kurz angeteasert, bei dem Sony auch den Preis und das Erscheinungsdatum der Next-Gen-Konsole PS5 bekannt gab.

Cory Barlog änderte außerdem seinen Twitter-Header in eine verfremdete lateinische Schrift - und seinen Twitter-Avatar in ein Bild aus Eis. Das deutet darauf hin, dass wir uns weiter nach Norden und in kältere Gefilde bewegen...

Stellenausschreibungen

Wie von GamesRadar (Öffnet sich in einem neuen Tab) entdeckt, hat SIE Santa Monica Studio im letzten Jahr Stellenausschreibungen für eine Reihe von Rollen in seinen Programmier-, Kunst-, Design- und Tech-Art-Teams veröffentlicht - mit einer Auflistung, die sich eindeutig auf den God of War-Reboot bezieht. 

Bewerber für Senior Combat Designer (Öffnet sich in einem neuen Tab) "müssen Kenntnisse über God of War (2018) haben und in der Lage sein, ausführlich über die Kampfsysteme, Mechaniken und Gegner zu sprechen".

Ein Inserat für Facial Blend Shape Character Artist (Öffnet sich in einem neuen Tab) erwähnt auch ausdrücklich "Erfahrung mit Next-Gen-Videospielplattformen" für die Rolle: etwas, das potenzielle Bewerber auf relativ wenige Animatoren reduzieren sollte, wenn man bedenkt, dass die nächste Generation von Konsolen noch nicht auf den Markt gekommen ist.

Etwas unklarer wurde es bei der Ausschreibung für den Senior Gameplay Animator (Öffnet sich in einem neuen Tab), in der jemand gesucht wird, der "uns dabei hilft, die Grenzen von Action- und Kampfbewegungen zu erweitern und die Messlatte für das Gameplay-Gefühl auf der PS4 zu setzen".

God of War PS4-Theme

Bereits im April 2019 erschien ein neues dynamisches Theme auf der PS4, um den Jahrestag des God of War-Reboots zu feiern. Das Thema zeigte Kratos und Atreus beim Rudern, jedoch enthielt das Thema eine geheime Botschaft (entdeckt von adleräugigen God of War-Fans auf Reddit (Öffnet sich in einem neuen Tab)). 

Das Boot, in dem die beiden rudern, hat auf seiner Seite Runen eingraviert, die (auf Englisch) "Ragnarök is coming" bedeuten - was, wie wir jetzt wissen, ein ziemlich offizieller Slogan für das Spiel ist.

Kein God of War DLC

God of War-Direktor Corey Barlog hatte gesagt, dass es ursprünglich Pläne für DLC für den Reboot 2018 gab, aber sie wurden gestoppt, weil sie "zu ambitioniert" waren. Das bedeutet, dass das Studio Ressourcen in ein komplett neues Spiel investieren kann, im Gegensatz zu Post-Launch-Inhalten.

God of War (2018) PS5-Update

Um die Wartezeit auf God of War: Ragnarök ein wenig zu verkürzen, hat Sony Santa Monica ein God of War PS5-Update veröffentlicht, das die Auflösung des Spiels auf eine schachbrettartige 4K-Auflösung anhebt und dabei ein 60fps-Ziel beibehält. Hoffentlich bedeutet das, dass Ragnarök den erfreulichen Trend fortsetzt, dass mehr PS5-Spiele 60fps erreichen, auch wenn das bedeutet, dass man Kompromisse eingehen oder die Auflösung etwas senken muss, um das zu erreichen.

God of War Ragnarök: Was wir sehen wollen

God of War 2

Image credit: SIE Santa Monica Studio (Image credit: SIE Santa Monica Studio)

(Warnung: Spoiler für das Ende von God of War)

Dieses Ende weiter ergründen.

Am Ende von God of War haben wir herausgefunden, dass Kratos' Frau (und Atreus' Mutter) Faye eigentlich eine Riesin namens Laufey war. Das bedeutet, dass Atreus halb Gott und halb Riese ist, und außerdem hat er einen ganz anderen Namen: Loki. Du kennst Loki, den Trickster der nordischen Mythologie. 

Hoffentlich wird das in God of War Ragnarök weiter vertieft und wir erfahren mehr über Fayes geheime Vergangenheit und warum sie das alles überhaupt geheim gehalten hat. Wir hoffen auch, dass Atreus die Fähigkeiten zur Gestaltveränderung nutzt, für die Loki berüchtigt ist, anstatt einfach nur am Rand zu stehen und Pfeile auf Feinde zu schießen. 

Atreus ist kein Junge mehr

Die God of War-Fortsetzung könnte direkt an die Ereignisse des Vorgängers anknüpfen, aber wir denken, es wäre interessanter zu sehen, wie ein jugendlicher Atreus und ein mürrischer Vater Kratos sich auf ein Abenteuer einlassen. 

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von