Skip to main content

2020 im Smartphone-Überblick: von 5G bis Foldables und iPhone 12 mini bis Samsung Galaxy S20 Ultra

Kein anderes Accessoire beschreibt 2020 so gut wie die Mund-Nasen-Bedeckung
Kein anderes Accessoire beschreibt 2020 so gut wie die Mund-Nasen-Bedeckung (Image credit: Shutterstock)

Aus dem Englischen übersetzt von Franziska Schaub.

Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, dass 2020 das längste Jahr in der Geschichte der Menschheit war. Wie eine Summe von über sechzig Monaten in demselben Zeitraum stattfinden konnte, der im Jahr zuvor nur von zwölf Monaten ausgefüllt wurde, wird alle Beteiligten zweifellos noch einige Zeit lang vor ein Rätsel stellen.

Natürlich wissen wir, was im Jahr 2020 passiert ist - und wie fasst man ein solches Jahr zusammen? COVID-19 hat die Spielregeln für die Gesellschaft neu geschrieben, was es auch weiterhin mit Bravour tut, und die Welt der Smartphones ist davon nicht verschont geblieben.

Ob verzögerte Veröffentlichungen, abgesagte Launch-Events oder anderes, für das Jahr 2021 können wir wahrscheinlich erwarten, dass viele der Trends von 2020 lange Schatten werfen werden.

Aber da das neue Jahr vor der Tür steht, gibt es keine bessere Gelegenheit, um eine Bilanz des vergangenen Jahres zu ziehen.

Januar bis März - weit entferntes Grollen

Samsung Galaxy S20 Ultra

Das Super-Premium S20 Ultra war ein Highlight Anfang 2020 (Image credit: Future)

Die CES 2020 ging im Januar mit Volldampf voran. Hersteller aus aller Welt strömten herbei, um ihren großen Moment zu erleben. Der übliche Strom von Fernsehern, Home-Tech und mehr wurde vorgeführt, aber auch ein paar Smartphones wurden angeteasert.

Samsung zeigte ein paar Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy S10 Lite, während TCL sein TCL 10 5G vorstellte. Letzteres war Teil einer gemeinsamen Aktion, um in den westlichen Märkten ein wenig Fuß zu fassen, und ein sehr aktuelles Beispiel dafür, dass 5G als Verkaufsargument für sich selbst genutzt wird.

Die Messe in Las Vegas zieht in der Regel nicht viele Smartphone-Hersteller an, da sie sich normalerweise dafür entscheiden, alles auf eine Karte zu setzen und stattdessen den MWC zu besuchen. Das heißt, es sei denn, sie sind groß genug, um ihre eigene Veranstaltung zu haben.

Natürlich waren die Dinge im Jahr 2020 anders, als der MWC 2020 als erste Telefonmesse Covid-19 zum Opfer fiel. Die Absage aufgrund der anhaltenden Besorgnis über das Virus war ein Schock für die gesamte Smartphone-Welt, für die sie als Tentpole-Event diente. Mit Blick auf den MWC war es nun an Samsung, für Furore zu sorgen.

Und das tat es mit "Space Zoom". So lautete der vielversprechende Name auf der Rückseite des Samsung Galaxy S20 Ultra, einem neuen Smartphone für 1.399 US-Dollar (1.199 Euro). Entwickelt, um den technischen Exzess in jeder Hinsicht zu repräsentieren, war es eines der ersten einer neuen Klasse von Smartphones, die wir "Super Premium" nennen können - oder so ähnlich.

Die Huawei P-Serie von Mobiltelefonen fügte im Jahr 2020 eine solche Option zu ihrem Line-up hinzu, das Huawei P40 Pro Plus. Eine Stufe über dem regulären Huawei P40 und P40 Pro, die Hauptdifferenzierung war sein absoluter Fokus auf Langstrecken-Zoom, etwas, das auch ein Trend im Laufe des Jahres werden würde.

Natürlich war die andere bemerkenswerte Tatsache über die P-Serie ziemlich signifikant, da dies die ersten "populären" Premium-Smartphones des Herstellers waren, die ohne Google und seine gleichnamigen Dienste veröffentlicht wurden*.

Nach dem Zerwürfnis mit der Trump-Administration im Jahr 2019 war Huawei gezwungen, einen Alleingang zu wagen - und obwohl die Verkaufszahlen im Westen etwas eingebrochen sind, läuft das Unternehmen in seiner Heimat prächtig*.

April bis Juni - Mitten im Lockdown

iPhone SE 2020

Das iPhone SE 2020 war eine angenehme Veröffentlichung zur Jahresmitte (Image credit: Future)

Im April war der Lockdown mit voller Wucht eingetreten. Überall auf der Welt begannen sich unsere Lebensgewohnheiten zu ändern, da wir uns distanzieren, in geschlossenen Räumen bleiben und desinfizieren mussten.

Dies fiel mit der Einführung eines lange gemunkelten Apple-Handys zusammen, dem Nachfolger des beliebten iPhone SE (2016). Das neue iPhone SE kam im April mit einem eigenen Launch-Event auf den Markt, mit einem Top-Prozessor im Gehäuse eines iPhone 8, und das alles zu einem Preis, für den du dein Sparschwein nicht köpfen musst.

Der Launch des iPhone SE (2020) war eines der ersten großen Tech-Events, das komplett online abgehalten wurde. Wo sich früher Journalisten und Influencer aus der ganzen Welt in glamourösen Veranstaltungsorten versammelten, waren sie jetzt zu Hause, im Pyjama.

OnePlus wählte diese Zeit auch, um sein wohl erstes "Super-Premium"-Handy vorzustellen, das OnePlus 8 Pro. Mit einem Preis von $899 / 899 € wollte es OnePlus mit den Großen aufnehmen und legte den Schwerpunkt vor allem auf die Qualität der Verarbeitung und der Kamera.

Es war dabei ziemlich erfolgreich, aber wohl auf Kosten seines "Flaggschiff-Killer" Rufes, da es das Spiel schon so lange spielte, dass es Gefahr lief, Teil des Establishments zu werden.

Das zeigte sich beim jüngsten Angebot, dem OnePlus 8. Obwohl dieses Gerät durchaus kompetent war, wurde es ohne eine klare Zielgruppe im Hinterkopf produziert und endete als anständiges Gerät für jeden, aber perfekt war es für niemanden.

Neben den Smartphone-Neuheiten war eine weitere Entwicklung von besonderer Bedeutung, da Xiaomi in diesem Zeitraum zum ersten Mal mehr als die Hälfte seines Umsatzes in Märkten außerhalb Chinas erzielte.

Dies zeigte, dass Xiaomi auf dem besten Weg war, Huawei im Kampf um die westliche Vorherrschaft abzulösen, mit Oppo, Realme und Vivo auf den Fersen.

Juli bis September - die Dinge beginnen sich zu stabilisieren

Samsung Galaxy Z Fold 2

Das Galaxy Z Fold 2 ist das bisher beste faltbare Smartphone. (Image credit: Future)

Obwohl es Anfang des Jahres eine beeindruckende Reihe von Smartphones auf den Markt gebracht hatte, war Samsung nicht in der Stimmung, sich auszuruhen.

Als Nächstes beeindruckte es mit der Vorstellung des Galaxy Z Fold 2, dem Nachfolger des gleichnamigen Geräts aus dem Jahr 2019. Aber wo das letztere ein Synonym für übertriebenen Ehrgeiz war, war sein Nachfolger ein raffiniertes Produkt, das für jeden bereit ist, der gern auf 1.999 $ / 1.949 € verzichten mag.

Es war das bis dato teuerste "Super-Premium"-Handy und eines der beeindruckendsten Beispiele für faltbare Bildschirmtechnik, die es damals gab.

Um sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen, kam das Samsung Galaxy Note 20 Ultra auf den Markt, das alles, was das Galaxy S20 Ultra auszeichnete, aufnahm und mit dem Zusatz "mehr" versah. Mehr Akku, mehr Kameraleistung, einfach mehr, dieses Gerät bot alles, stellte seine günstigeren Kollegen aus der Note-Reihe weit in den Schatten und erwies sich als außergewöhnliches Gesamtpaket.

Im Laufe der Zeit kamen jedoch immer mehr Gerüchte auf, und es scheint nun, dass die Note-Reihe - seit 2011 ein fester Bestandteil der Szene - möglicherweise vor dem Aus steht, denn es gibt Gerüchte, dass das Galaxy Note 21 nicht dem Samsung Galaxy S21 folgen wird.

Auch in der Mittelklasse gab es in dieser Zeit viele Entwicklungen. OnePlus versuchte, mit der Einführung des Nord-Modells etwas von der verloren gegangenen Punk-Magie einzufangen, und Google brachte endlich das mysteriöse Pixel 4a auf den Markt.

Dieses für seine Preisklasse recht raffinierte Gerät wurde immer wieder verschoben, und seine letztendliche Veröffentlichung kam etwas überraschend. Apropos Verspätung: Das Microsoft Surface Duo ist endlich aus dem Schatten getreten und zu einem kommerziellen Produkt geworden. Obwohl es einige interessante Designkonzepte aufwies, bedeuteten die Nachteile in der Ausführung, dass sein Preis hoch war.

Oktober bis Dezember - Wettlauf zur Normalität

Huawei Mate 40 Pro

Ohne die Software-Einschränkungen hätte das Mate 40 Pro groß werden können (Image credit: TechRadar)

Während ein Großteil des Jahres 2020 im Vergleich zu den gleichen Punkten in der Vergangenheit relativ gedämpft war, ändern sich einige Dinge nie - und insbesondere neue iPhone-Launches.

Typischerweise ist dies der Teil des Tech-Jahres außerhalb der Verkaufssaison mit dem höchsten Internet-Traffic, und das war auch 2020 nicht anders. Der Oktober brachte vier neue iPhones, jedes mit einem neuen Design und für eine andere Zielgruppe. Als Vertreter der Extreme waren das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max sicherlich die interessantesten.

Ersteres ist nun das beste Smartphone für Menschen mit kleinen Händen, während letzteres Verbesserungen an der Kamera zeigte, die Apple seit Jahren nur zögerlich vorgenommen hat. Mit einem großen Sensor, verbessertem Zoombereich und Sensor-Shift-Stabilisierung (ein Novum für ein Smartphone) ist es zweifellos eines der besten Kamera-Handys, die derzeit erhältlich sind.

Google wählte diesen Zeitpunkt auch, um eines der kuriosesten Telefone des Jahres vorzustellen, das Pixel 5. Es verzichtete auf den High-End-Chipsatz seines Vorgängers, um sich auf die Erschwinglichkeit zu konzentrieren, und tauschte den Teleobjektiv-Sensor gegen ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv.

Der gewählte Spagat war sicherlich ein schwieriger, und die Meinungen darüber, ob er seine Ziele erreichen konnte, waren gemischt.

Huawei hingegen ging aufs Ganze. Das Huawei Mate 40 Pro kam mit einer Kameraausstattung auf den Markt, die selbst den skeptischsten Tech-Fan in Ohnmacht fallen lässt, aber ohne Google-Apps verpasste es wieder einmal das Rampenlicht.

Und so ist das Ende des Jahres 2020 gekommen. Es war ein Jahr der Überraschungen, und nicht zuletzt der Pandemie. Nachdem es als Jahr des 5G-Fortschritts geplant war, verlief die Einführung vielerorts schleppend, und die Technologie ist unter Verschwörungstheoretikern auf der ganzen Welt in Verruf geraten.

Dual-Screen- und faltbare Geräte sind nicht in Scharen erschienen, und abgesehen von Geräten wie dem LG Wing 5G war die Experimentierfreudigkeit beim Hardware-Design wohl minimal. Was auch immer das Jahr 2021 bringen wird, es kann sicherlich nicht früh genug kommen.

* Link englischsprachig