Skip to main content

Xbox: Microsoft arbeitet an neuer Hardware

Xbox Series X und Xbox Series S
(Image credit: Xbox)

Die Xbox Series X und die Xbox Series S sind gerade mal ein halbes Jahr alt, doch Microsoft hat bestätigt, dass es bereits an neuer Konsolen-Hardware arbeitet.

Das gab das Unternehmen in einer Pre-E3 2021-Präsentation mit seinen wichtigsten Gaming-Personen bekannt, die betonten, dass Microsoft zwar intensiv an Cloud-Gaming arbeite, verbraucherorientierte Hardware aber natürlich ein Teil der Zukunft von Xbox sei.

„Die Cloud ist der Schlüssel zu unseren Hardware- und Game Pass-Roadmaps, aber niemand sollte denken, dass wir bei unserer Konsolenentwicklung nachlassen“, sagte Liz Hamren, CVP of Gaming Experiences & Platforms.

„Tatsächlich beschleunigen wir sie. Wir arbeiten bereits hart an neuer Hardware und Plattformen, von denen einige erst in einigen Jahren ans Tageslicht kommen werden. Aber auch wenn wir für die Zukunft bauen, konzentrieren wir uns darauf, das Xbox-Erlebnis heute auf mehr Geräte auszuweiten, damit wir mehr Menschen erreichen können.“

Neue Hardware?

Nur, weil Microsoft an neuer Xbox-Hardware arbeitet, muss das nicht gleich heißen, dass eine neue Konsole in Arbeit ist. Hamrens Aussage könnte sich auf viele Dinge beziehen, von einem neuen Xbox Elite Controller Series 3 bis hin zu neuen adaptiven Controllern oder etwas wie dem Xbox Wireless Headset – zum Beispiel In-Ears.

xbox elite controller

(Image credit: Microsoft)

Und dann ist da noch das vage Versprechen von VR auf der Xbox Series X – auf das bisher nicht weiter eingegangen wurde, wir aber nicht vergessen haben. Microsoft hat Erfahrung mit Windows Mixed Reality-Headsets, insbesondere der HoloLens, daher würden wir uns freuen, wenn sich dahingehend etwas entwickeln könnte.

Und natürlich besteht auch immer noch die Möglichkeit einer neuen Xbox-Konsole. Die Xbox One bekam im Laufe der Zeit mehrere Redesigns, das im Mid-Gen-Refresh, der Xbox One X, gipfelte. Da die neuen Konsolen aber bereits für 4K / HDR / 60 FPS ausgelegt sind, stellt sich die Frage, was eine neue Konsole an den Tisch bringen könnte, abgesehen von einem kompakteren Format – schließlich ist die Xbox Series X doch recht üppig.

Xbox Game Pass überall

Unabhängig davon, wie die neue Hardware aussehen wird, weist Hamren darauf hin, dass nicht alles von Microsoft produziert werden wird. Hamren ging insbesondere auf mögliche Display-Geräte ein, die die wichtigsten Xbox-Dienste integrieren könnten, einschließlich Cloud-Gaming.

„Viele dieser Geräte werden nicht von uns gebaut. Wir arbeiten zum Beispiel mit globalen TV-Herstellern zusammen, um das Game Pass-Erlebnis direkt in internetfähige TV-Geräte einzubetten, sodass zum Spielen nur noch ein Controller benötigt wird. Darüber hinaus entwickeln wir auch eigenständige Streaming-Geräte, die du an einen Fernseher oder Monitor anschließen kannst, sodass du dein Xbox-Erlebnis streamen kannst, wenn du eine gute Internetverbindung hast.“

Mit dem Versprechen, dass neue First-Party-Spiele vierteljährlich erscheinen sollen, und dem nahenden ersten Geburtstag der Xbox Series X und Xbox Series S, sieht Microsofts Gaming-Abteilung kerngesund aus. Clevere Entwickler-Übernahmen und kontinuierliche Bemühungen, immer mehr Gamer mit Cloud-Gaming abzuholen, zahlen sich langsam aus – und jegliche neue Hardware dürfte allen gefallen, die bereits im Xbox-Ökosystem unterwegs sind.