Skip to main content

Xbox One X Test

Xbox One X ist eine hochwertige 4K HDR-Konsole mit einem Speicherproblem.

Xbox One X review
Image Credit: Microsoft

Unser Fazit

Die Xbox One X kann das, was keine Konsole zuvor konnte: natives 4K HDR-Gaming. Doch während die Spiele umwerfend aussehen - mit einem fantastischen Detailgrad, der durch die HDR-Unterstützung der Konsole noch verstärkt wird -, sorgen die größeren Datenmengen dafür, dass sich die 1 TB Festplatte schnell füllt. Abgesehen von den Speicherproblemen erfüllt die Xbox One X das Versprechen von 4K HDR-Spielen und bietet das hochwertigste Spielerlebnis auf einer Konsole, ohne Ausnahme.

Vorteile

  • Native 4K-HDR-Spiele
  • Eingebauter 4K-Blu-Ray-Player
  • Verbessertes 1080 p-Erlebnis

Nachteile

  • 1 TB HDD füllt sich schnell
  • Spiele sind nicht immer 60 fps
  • Fragwürdiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Xbox One X ist die Konsole der Zukunft - zumindest bis die Xbox Project Scarlett im nächsten Jahr in die Regale kommt. Zwei Jahre nach ihrem Erscheinungsdatum 2017 ist sie immer noch die leistungsstärkste Spielkonsole der Welt und wird diesen Titel für den Rest der aktuellen Konsolengeneration beibehalten.

Aber bevor Du jetzt die Statistiken auspackst, uns über den Mangel an Exklusivtiteln berichtest oder uns mit E-Mails überschwemmst, die uns darüber informieren, dass die PS4 Pro eine ebenso gute Konsole ist (dem stimmen wir zu), müssen wir uns erst einmal den Fakten stellen: Unter der Haube hat die Xbox One X einen 8-Kern-CPU, der mit 2,3 GHz getaktet ist und 12 GB GDDR5-RAM. Außerdem verfügt sie über eine GPU, die mit 1172 MHz getaktet ist, was dir eine enorme grafische Rechenleistung von 6 Teraflops ermöglicht.

SOLLTE ICH EINE XBOX ONE X KAUFEN ODER AUF PROJECT SCARLETT WARTEN?

(Image credit: Future)

Das ist die Frage, die sich im Moment jeder stellt. Im Moment deuten alle Anzeichen darauf hin, dass die Konsole auf der E3 2020 enthüllt wird und um den Feiertag 2020 herum veröffentlicht wird. Während dieses Erscheinungsdatum schnell näher rückt, haben wir noch keine Preisangaben und nur wenige Informationen über die Startbibliothek der Konsole erhalten. Im Moment würden wir dir empfehlen, eine Xbox One X (oder Xbox One S) zu kaufen, solltest Du Dir gerade jetzt eine Konsole anschaffen wollen, besonders wenn Du eine im Sale siehst.

Das ist eine Menge Rechenleistung für eine Konsole.

Der Grund dafür, dass die Xbox One X diese benötigt, ist jedoch, dass sie einige Titel in echter 4K-Auflösung abspielt - und manchmal mit 60 Bildern pro Sekunde. Sie ist für die HDR-Wiedergabe von Spielen im HDR10-Format geeignet und unterstützt auch Dolby Vision Videostreaming. Für AV-Fans ist dies die einzige Plattform, auf der ein 4K-Blu-Ray-Player in der Box eingebaut ist und die Dolby Atmos unterstützt, ein immersiveres Audioformat als 7.1-Surround-Sound.

 Und doch ist sie trotz alledem nicht perfekt.

Die Xbox One X-Festplatte, die derzeit mit 1 TB begrenzt ist, füllt sich jetzt schneller, da die meisten Spiele 4K-Textur-Packs benötigen. Außerhalb von Forza Horizon 4, State of Decay und Sea of Thieves gab es 2018 nur sehr wenige Exklusivspiele. Und das Beste / Schlimmste von allem ist, dass vieles davon auch die Xbox One S bietet … die für etwa die Hälfte verkauft wird.

Für einen Blick auf das, was in der Box geliefert wird, sieh Dir unser Unboxing Video unten an.

All dies soll die Microsoft-Fangemeinde nicht beschämen - tatsächlich ist die Xbox One X für einen bestimmten Typ von Spieler trotz ihrer Einschränkungen immer noch die beste Konsole, die je hergestellt wurde. Es ist nur so, dass aus Sicht der meisten Leute die One X einen Spitzenpreis für ein System abverlangt, das in den meisten Fällen nur unwesentlich besser ist als die Xbox One S.

Die Xbox One X kann Spiele in nativem 4K abspielen, während die S nur hochskaliertes 4K bietet, sicher, aber die Xbox One S bietet hochskaliertes 4K so gut, dass Du vielleicht nicht einmal in der Lage bist, einen Unterschied zwischen den beiden zu bemerken. Und selbst wenn Du es könntest, reicht es aus, um den Preisunterschied von € 200 zu rechtfertigen? Die Antwort, nun ... kommt darauf an.

Bist Du also jemand, der eine Xbox One X braucht, und zwar jetzt? Lies weiter für alles, was Du wissen musst, um Deine Wahl zu treffen.

Xbox One X Design

Wenn Du irgendwann einmal eine Xbox One S gesehen hast, solltest Du Dir die Xbox One X vorstellen können - wenn es keinen Unterschied in den Farbschemata gäbe, wären die beiden Konsolen fast identisch.

Wenn Du noch nie eine One S gesehen hast, ist die Xbox One X ein rechteckiger Kasten von der Größe eines großen Blu-ray-Players, der mit einer matten, grauen Farbe beschichtet ist. Sie ist weit entfernt von dem sperrigen VHS-Player-Stil der ursprünglichen Xbox One und das Design wird nur noch beeindruckender, wenn man bedenkt, was unter der Haube steckt.

Die auffälligen Unterschiede zwischen Microsofts letzter Konsole und der neuesten Konsole (wenn man sie überhaupt bemerkt) sind der Farbwechsel vom weißen Glanz der Xbox One S zum Mattgrau der Xbox One X und die Verschiebung des Discfachs von der oberen linken Seite des Gehäuses an einen etwas niedrigeren Sitz an der Vorderseite.

 Diese Änderungen sind nur optisch, sie fügen dem System keine Funktionalität hinzu und nehmen auch keine weg ... was keine schlechte Sache ist, wenn man bedenkt, wie gut die Xbox One S ausgestattet war.

Xbox One X review

Eine kleine Verschiebung des Laufwerks ist der größte Designunterschied zwischen der X und der S.

Das oben erwähnte Discfach spielt nicht nur Xbox One Spiele, sondern auch 4K Blu-rays. Das klingt vielleicht etwas banal, wenn man nicht ganz auf dem Laufenden ist, was 4K Blu-rays sind, aber wenn man bedenkt, dass Microsofts 4K-Konsolen die einzigen auf dem Markt sind, die diese Fähigkeit haben, kann man verstehen, warum es sich lohnt, darauf hinzuweisen.

 Auf der Rückseite setzen sich die Ähnlichkeiten mit der One S fort. Von links nach rechts findest Du einen Stromanschluss, einen HDMI-Ausgang, einen HDMI-Eingang, zwei USB-Anschlüsse, einen IR-Ausgang, einen optischen Audioanschluss und einen Ethernet-Anschluss. Was niemanden überraschen dürfte, ist, dass die Konsole den Kinect-Anschluss der ursprünglichen Xbox One nicht mehr aufgreift - falls Du es noch nicht gehört hast, Kinect (Microsofts Bewegungssensor-Kamera) ist offiziell tot und Microsoft hat sogar den Verkauf der Adapter, die die Verwendung mit modernen Konsolen ermöglichten, eingestellt.

Controller-technisch bringt die neue Maschine ein neues dunkleres Gamepad mit, das im Grunde genommen mechanisch genau das gleiche ist wie das, das derzeit mit der Xbox One S ausgeliefert wird. Was nicht kaputt ist, kann man anscheinend nicht reparieren.

Sollten Dir die Controller etwas zu ungenau sein, wird Xbox One X in naher Zukunft die Steuerung über Tastatur und Maus unterstützen. Sie ist nicht die erste Konsole, die dies tut (diese Auszeichnung geht an die Dreamcast), aber das Feature wird von Spielern, die dieses genauere und reaktionsfähigere Steuerungsschema bevorzugen, begrüßt werden.

Xbox One X review

Mechanisch ist es der gleiche alte, ergonomische Xbox One Controller: Man kann nicht reparieren, was nicht kaputt ist.

Xbox One X-Hardware-Spezifikationen

Wenn Du die wirklichen Unterschiede zwischen der Xbox One X und jeder anderen Konsole, die es bisher gab, sehen möchtest, brauchst Du nur die Blende zu öffnen.

Die Konsole ist mit einer mit 2,3 GHz getakteten 8-Kern-CPU und 12 GB GDDR5-RAM ausgestattet. Die GPU ist mit 1172 MHz getaktet, sodass die Konsole 6 Teraflops an grafischer Rechenleistung zur Verfügung hat. Die Spezifikationen der Xbox One X sind ziemlich beeindruckend und sollten dazu beitragen, eine neue Ära der 4K-HDR-Spiele im Wohnzimmer einzuleiten.

 Aber bevor Du in den PC Gamer Foren auftauchst, um zu erzählen, dass die Konsolen endlich PCs in Bezug auf Leistungswerte übertroffen haben, solltest Du wissen, dass im Gegensatz zum dedizierten VRAM einer Grafikkarte, die 12 GB RAM der Xbox One X zwischen dem System und der GPU aufgeteilt sind (d. h. Du würdest nicht Äpfel mit Äpfeln vergleichen).

Auf der CPU-Seite läuft auf der Xbox One X ein maßgefertigter Chip mit 8 Jaguar CPU-Kernen, die mit 2,3 GHz getaktet sind. Das ist eine 76 %-ige Steigerung im Vergleich zur CPU der ursprünglichen Xbox One und Xbox One S, aber wahrscheinlich nur trotzdem nur auf Augenhöhe mit einem Intel Core i3-Prozessor der aktuellen Generation (man sollte jedoch bedenken, dass diese Zahlen nicht sehr gut auf PCs übertragen werden können).

Xbox One X specs

Die hinteren Anschlüsse der Xbox One X sind identisch mit denen der Xbox One S.

Der wichtigere Vergleich für die Xbox One X-Spezifikationen und derjenige, auf den sich Microsoft lieber konzentrieren möchte, ist der zur PS4 Pro. Sonys System ist ein ziemlich würdiger Gegner - ihr Grafikprozessor hat 36 Recheneinheiten bei 911 MHz, die mit einer 2.1 GHz CPU und 8 GB GDDR5 Speicher zusammenarbeiten. Dieser Speicher trifft auf einen kleinen Flaschenhals beim Buffer, der auf 218 GB / s begrenzt ist, aber er bringt immer noch etwa 4 Tflops an Leistung. Punkt, Microsoft.

Die Spezifikationen der Xbox One X schwächeln allerdings bei der Festplatte - ein kleines 1 TB Laufwerk, das in jedem System standardmäßig dabei ist. Es gibt keinen Weg drum herum: Es ist bisher noch keine 2 TB-Option in Sicht.

Das wäre kein so großer Knackpunkt, wenn wir wüssten, dass Microsoft nicht in der Lage ist, größere Festplatten in seine Systeme einzubauen, aber die Existenz der 2 TB Xbox One S beweist, dass es tatsächlich möglich ist und Microsoft hat sich bereitwillig entschieden, hier keine einzubauen.

Xbox One X-Spielperformance und Bibliothek

Natürlich, was ist das Endziel all dieser zusätzlichen Pferdestärken, wenn nicht ein besseres Spielerlebnis? Glücklicherweise können wir hier berichten, dass die Xbox One X genau so funktioniert, wie angekündigt: Die Spiele sehen auf ganzer Linie großartig aus. Ob Du einen 1080 p-Fernseher mit der Xbox One X verwendest oder in 4K HDR spielst, Spiele sehen auf der Next-Gen-Konsole fantastisch aus.

 Betrachten wir das mal im Detail.

Wenn Du ein 1080 p-TV-Besitzer bist, wird die Xbox One X etwas tun, das Supersampling genannt wird, um besser aussehende Bilder zu erzeugen. Supersampling ist ein komplexer Begriff. Aber die Grundidee ist, dass das Spiel sich selbst in 4K rendert, indem es denkt, dass es mit einem 4K-Bildschirm verbunden ist, was bedeutet, dass Objekte mit vierfacher Detailgenauigkeit gerendert werden. All diese Daten können nicht angezeigt werden, weil sie am Ende immer noch auf einem 1080 p-Fernseher mit einer bestimmten Anzahl von Pixeln auf dem Display angezeigt werden, aber das Ergebnis ist ein Bild, das detailreicher ist.

In der Praxis bedeutet das, dass die Bilder etwas schärfer aussehen werden. Bäume, Äste und Laub im Allgemeinen werden zum Beispiel nicht so gezackt aussehen und einfacher Nebel auf einer Xbox One könnte auf einer Xbox One X dicker und realistischer werden.

Sobald Du ein Spiel siehst, das in 1080 p mit Supersampling läuft, ist es sehr offensichtlich, dass es besser aussieht als ein Spiel, das in Standard 1080 p läuft. Aber wenn Du nicht die Art von Person bist, die sich eine Minute Zeit nimmt, um an den Rosen in Spielen zu riechen - die Art, die eine feine Kante an einem Strauch oder einen reichen, dichten Nebel am Morgen zu schätzen weiß - dann wird Dich die Xbox One X nicht beeindrucken.

Zumindest solange Du nicht auf einen 4K-HDR-Fernseher aufrüstest.

Xbox One X review

Ist die Xbox One X etwas für Deinen TV-Schrank?

Auf einem 4K-HDR-Fernseher entfaltet die Xbox One X ihre volle Leistung. Spiele werden mit bis zu 4K gerendert und bieten die vierfache Detailgenauigkeit von 1080p. Besser noch, einige dieser Spiele werden dank High Dynamic Range oder HDR ein größeres Farbspektrum haben. Der Himmel ist blauer, Gras sieht grüner aus und die Farben leuchten in jeder Szene. Die Ergebnisse sprechen für sich selbst.

Aber visuelle Upgrades sind nicht die einzige Art von Upgrades, die die Xbox One X bietet. Sondern auch die Leistung - d. h. die Bilder pro Sekunde, mit denen ein Spiel läuft.

Wir ersparen Dir eine weitere langatmige Erklärung zu diesem Thema, aber die Grundaussage hier ist, dass die Konsole überfordert wird, wenn die Szenen wirklich detailreich und mit einer großen Anzahl von Objekten gefüllt sind. Anstatt z. B. 60 Bilder pro Sekunde darzustellen, sinkt sie auf 55 oder sogar weniger. Das war ein großes Problem auf der ursprünglichen Xbox One, aber eines, das die Xbox One S unter allen, außer den extremsten Umständen, zu beseitigen schien.

Xbox One X versucht ihr Bestes, um Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde darzustellen, eine Art goldene Zahl für die Industrie, die der nativen Bildwiederholrate der meisten Fernseher und Mainstream-Monitore entspricht. Und obwohl die Ergebnisse auf der Xbox One X deutlich besser sind, erreichen Spiele nicht immer diese 60 Bilder pro Sekunde - es gibt gelegentliche kleine Ruckler und Slow Downs.

Was soll man von all dem halten? Nun, speziell für Xbox verbesserte Spiele sehen auf einer Xbox One X Konsole besser aus, egal ob Du auf einem 1080 p TV spielst oder nicht. Auch die Leistung ist auf der neuen Konsole generell großartig. Die Spiele laufen nicht mit perfekten 60 Bildern pro Sekunde, wie man es von Mid- bis High-End-Gaming-PCs kennt, aber meistens laufen sie großartig.

Xbox One X review

Die Grafik von Gears of War 4 wird durch die 4K-Grafiken der Xbox One X verbessert.

OK, Xbox One X Enhanced Spiele sehen großartig aus und spielen sich großartig. Aber was genau macht ein Xbox One X Enhanced Spiel aus? Wie viele dieser Spiele gibt es?

Microsoft selbst hat keinen Mindeststandard für Xbox One X Enhanced-Titel festgelegt, aber es gibt drei große Kategorien, die von den Entwicklern verwendet werden: erweiterte visuelle 4K-Assets, visuelle HDR-Verarbeitung oder höhere Bildrate. Und nur eine von drei Kategorien reicht aus.

Bis zu diesem Punkt ist es möglich, dass ein Spiel HDR oder eine Framerate von 60 Frames pro Sekunde bietet, aber nicht nativ 4K und umgekehrt. Entwickler können sich aussuchen, welche Erweiterungen für ihre Spiele sinnvoll sind und damit arbeiten.

Um die Sache noch komplizierter zu machen, hat Microsofts Xbox-Chef, Phil Spencer, zu Protokoll gegeben, dass neue Spiele nicht unbedingt die neue Hardware unterstützen müssen, d. h. es gibt keine Vorgaben für Entwickler, die Fähigkeiten der Xbox One X zu nutzen.

All das wäre noch ärgerlicher, wenn die Entwickler die Xbox One X nicht so annehmen würden, wie sie es getan haben - aber zum Glück ist das nicht geschehen. Heutzutage haben die meisten Spiele, die veröffentlicht werden, eine enhanced Version. Und das bedeutet, dass es auf Deiner Xbox One X viel zu spielen gibt.

Xbox One X Interface 

Bevor wir die Bewertung abschließen, dachten wir, es wäre eine gute Idee, das Interface für die Xbox One in Augenschein zu nehmen, diese sich ständig ändernde Software, die jetzt drei Jahre und zwei große Updates nach dem Start immer noch so umstritten ist.

Falls Du es noch nicht auf Deine Xbox One zu Hause heruntergeladen hast: Das neue Xbox One Interface ist eine Art Mash-Up des Xbox 360 Blade-Designs und des Pin-und-Kachel-lastigen Windows 10 Designs.

Wie das Blade-Design von einst ist die Oberfläche zweckmäßig aufgeteilt: Es gibt die Tabs Home und Store, die ziemlich selbsterklärend sind, aber auch Tabs für Community, Entertainment und Mixer, einem Microsoft-eigenen Twitch-Konkurrenten. Die Navigation von einem Tab zum Nächsten ist schnell und flüssig und es gibt immer etwas Neues zu sehen.

Eine der einzigartigsten Funktionen ist die Umsetzung der Idee von Pins - Spiele oder Apps, an denen man wirklich hängt - auf dem Homescreen aufzureihen. Diese Leiste könnte dich auf DLC aufmerksam machen, dir zeigen, wie nah Du an einem bestimmten Achievement bist oder Dir ein Highlight aus Mixer zeigen. Es ist eine neue Art und Weise, Dir ein Spiel wieder ins Gedächtnis zu rufen, lange nachdem Du aufgehört hast und etwas, das wir jedes Mal, wenn wir es gesehen haben, zu schätzen wussten.

Xbox One X review

Die Verwendung der Xbox One-Benutzeroberfläche ist flüssig und gut organisiert.

Wir mochten

Für Gamer, die es sich leisten können, ist die Xbox One X die Königsdisziplin des Konsolenspiels.

Bei dieser letzten Auswertung hatten wir einige Bedenken. Wir dachten, dass Microsofts bisher hochwertigste Konsole den 1080p-Fernsehern da draußen nichts von Wert bieten könnte. Wir waren der Meinung, dass ihre Leistung, wie gut sie auch sein mag, ihren Preis nicht rechtfertigen könnte. Und wir hatten Angst, dass Spiele über lange Zeiträume keine Patches erhalten könnten, sodass Xbox One X Besitzer keine Möglichkeit haben, ihre Hardware auszureizen. Keine dieser Befürchtungen hat sich bewahrheitet.

Wie sich herausstellt, ist die Xbox One X durch und durch eine Premium-Konsole.

Sicher, Du brauchst vielleicht ein scharfes Auge, um die Unterschiede zwischen supersampled Spielen in 1080 p und Spielen, die in 1080 p auf der originalen Xbox One gespielt werden, zu erkennen, aber es gibt einen Unterschied. Bei 4K HDR-Spielen ist der Unterschied alles andere als subtil. Wenn man die Konsole an einen anständigen 4K HDR Bildschirm anschließt, dann bekommt man Spiele mit einem erstaunlich hohen Detailgrad zu sehen. Wirf eine 4K Blu-ray mit Dolby Atmos-Sound an und Du wirst das beste Kinoerlebnis außerhalb des Kinos genießen.

Für Gamer, die es sich leisten können, ist die Xbox One X die Königsdisziplin des Konsolenspiels.

Wir mochten nicht

Auch wenn die Xbox One X den neuen Spitzenplatz für sich beansprucht, sind ihre nächsten Konkurrenten - die PlayStation 4 Pro und die Xbox One S - nicht weit von ihr entfernt.

Obwohl sie nicht in der Lage sind, Spiele in nativem 4K abzuspielen, sind diese Konsolen etwa halb so teuer und sehen fast genauso gut aus. Ihre bessere Balance zwischen Erschwinglichkeit und Leistung wird sie zu einer besseren Wahl für die große Mehrheit der Spieler da draußen machen, mit Ausnahme der Wenigen, die die kleinen Unterschiede in der erstklassigen, hochauflösenden Videoqualität und der minderwertigen, aber immer noch beeindruckenden, hochskalierten 4K sehen und schätzen.

Aber selbst, wenn es diese Konsolen nie gegeben hätte, wäre die Xbox One X nicht fehlerfrei. Deine 1 TB Festplatte könnte sich theoretisch dank 100 GB plus Downloads für Spiele wie Gears of War 4, Forza Motorsport 7 und Quantum Break fast über Nacht füllen, wenn es nicht so wäre, dass der Download dieser massiven Spiele mehrere Stunden dauern würde. Microsoft könnte das mit einer größeren Festplatte in Ordnung bringen, aber so, wie es jetzt aussieht, kann die beste Konsole der Welt nur etwa 10 Triple-A-Spiele auf einmal speichern.

Xbox One X: endgültiges Fazit

Zu Beginn dieses Testberichts sagten wir, dass es eine bestimmte Art von Gamer gibt, für die die enorme Leistung der Xbox One X entwickelt wurde. Nachdem Du unseren Testbericht gelesen hast, kannst Du am besten entscheiden, ob Du dieser Gamer bist oder nicht - oder, um es anders auszudrücken, ob Du glaubst, dass Du die zusätzliche Rechenleistung und die grafischen Verbesserungen, die die Xbox One X bietet, schätzen und nutzen würdest.

Wenn Du die Art von Gamer bist, die anhält, um die malerischen Aussichten zu betrachten, oder ein Streamer, der einen Unterschied von 4 Bildern pro Sekunde aufzeigen kann, während er zwei Videos nebeneinander betrachtet, ist die Xbox One X eine lohnende Investition.

Das heißt, wenn Du ein Gamer bist, der einfach nur eine Konsole haben möchte, die gut aussehende Spiele spielt, ohne zu tief in die Tasche zu greifen, ist die Xbox One X ein bisschen übertrieben. Spare etwas Geld und kauf Dir eine Xbox One S ... Vorzugsweise die mit einer 2 TB-Festplatte.

Die ursprüngliche Rezension wurde am 3. November 2017 um 12:01 PST veröffentlicht. Jon Porter hat zu dieser Rezension beigetragen.