Skip to main content

iOS 14.7 Erscheinungsdatum, News und alle neuen Funktionen, die auf dein iPhone kommen

iPhone 12 Pro Max Testbericht
(Image credit: TechRadar)

Nach iOS 14.6 hat Apple nun iOS 14.7 veröffentlicht, was bedeutet, dass du es ab sofort herunterladen und von den Verbesserungen profitieren kannst, die es mit sich bringt.

Allerdings gibt es hier keine großen neuen Funktionen. Vielmehr hat sich Apple auf kleine Upgrades konzentriert, von denen du aber trotzdem einige sehr nützlich finden könntest. Dazu gehören die Unterstützung für das neue MagSafe Battery Pack, kombinierte Kreditlimits mit der Apple Card Family und mehr.

Im Folgenden haben wir uns alle neuen Funktionen und Änderungen genauer angeschaut. Außerdem haben wir erklärt, wie du iOS 14.7 herunterladen kannst und mit welchen Handys es kompatibel ist.

iOS 14.7: Kurz & knapp

  • Was ist es? Das neueste kleine iOS Update
  • Wann ist es draußen? Es ist jetzt verfügbar
  • Wie viel wird es kosten? Nichts. Es ist kostenlos

iOS 14.7: Veröffentlichungsdatum und Kompatibilität

iOS 14.7 wurde am 19. Juli veröffentlicht, ist also ab sofort verfügbar und ist mit allen iPhones ab dem iPhone 6S kompatibel, wie auch die anderen iOS 14.x Versionen. Wenn du also irgendeine Version von iOS 14 auf deinem Telefon hast, dann ist dein Gerät kompatibel.

Interessanterweise ist iPadOS 14.7 zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels noch nicht verfügbar, obwohl neue Versionen in der Regel zeitgleich mit neuen iOS-Versionen erscheinen, aber wir gehen davon aus, dass die Wartezeit nicht allzu lang sein wird.

Um iOS 14.7 zu erhalten, solltest du aufgefordert werden, es herunterzuladen, also tippe einfach auf diese Aufforderung. Alternativ kannst du es auch unter Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung manuell herunterladen. Wenn es noch nicht angezeigt wird, kannst du es später noch einmal überprüfen.

iOS 14.7 Funktionen

iOS 14.7 hat zwar keine schlagzeilenträchtigen Features, aber es lohnt sich trotzdem, es herunterzuladen, um die folgenden Upgrades zu nutzen.

MagSafe Battery Pack-Support

Apples MagSafe Battery Pack am iPhone 12 Pro und Pro Max angebracht

(Image credit: Apple)

Eines der größten Features von iOS 14.7 ist die Unterstützung für Apples neues MagSafe Battery Pack. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um ein Batteriemodul, das mittels MagSafe an der Rückseite deines iPhones befestigt werden kann.

Es kostet 109 € und lässt dich dein Smartphone auch unterwegs aufladen. Da es jedoch auf MagSafe basiert, ist es nur mit dem iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 mini kompatibel. Außerdem hat es nur eine Kapazität von 1.460 mAh, was nicht für eine volle Ladung eines dieser Geräte ausreicht.

Verbesserungen bei der Apple Card Family

iOS 14.7 hat auch die Apple Card Family ein wenig besser gemacht, indem es Nutzern erlaubt, ihre Kreditlimits zu kombinieren. Außerdem kannst du jetzt auch ein Konto mit einem bestehenden Apple Card Nutzer teilen.

HomePod Timer in der Home-App

Ein HomePod mini auf einem Tisch

(Image credit: TechRadar)

Eine neue Funktion in iOS 14.7 ist die Möglichkeit, HomePod-Timer in der Home-App zu verwalten. Die Option befindet sich direkt unter den HomePod-Alarmen in der App. Du kannst deine Timer auch benennen, die Countdowns für sie in der App sehen und sie mit einem Tippen abbrechen.

Bisher mussten die Timer für den HomePod über Siri eingestellt werden. Für alle, die ihre Stimme verloren haben oder einfach nicht mit Siri sprechen wollen, ist das sehr praktisch.

Details zur Luftqualität

Seit dem Start von iOS 14 zeigt Apple in den Apps Wetter und Karten eine Bewertung der Luftqualität an, allerdings nur in einigen Ländern. Mit iOS 14.7 haben nun auch Nutzer in Kanada, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Südkorea und Spanien Zugang zu dieser Information, die ihnen einen Hinweis auf die Qualität der Luft gibt, die sie einatmen.

Aufpolierte Podcasts

Ein kleineres Update ist die Möglichkeit, auszuwählen, ob du alle Beiträge in deiner Podcast-Bibliothek sehen möchtest oder nur die von dir verfolgten Titel - das Fehlen dieser Option hat einige Nutzer wahrscheinlich in den Wahnsinn getrieben.

Bugfixes

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Neben den neuen Funktionen hat iOS 14.7 auch einige Fehler behoben. Dazu gehören die Behebung einer fehlenden Menüoption zum Teilen von Wiedergabelisten in Apple Music, das unerwartete Beenden der verlustfreien Audiowiedergabe von Dolby Atmos und Apple Music, die Anzeige von ungültigen Informationen auf Braille-Displays beim Schreiben von Nachrichten in Mail und eine Batterieservice-Meldung, die nach dem Neustart einiger iPhone 11 Modelle verschwunden sein könnte.