Skip to main content

Apple AirTags: Erscheinungsdatum, Preis, News und der Vergleich mit Tile

Ein Tile Tracker, dem die Apple AirTags ähnlich sein sollen (Image credit: TechRadar)

Wir haben ein Gerücht nach dem anderen gehört, dass Apple seit ein paar Jahren einen Tracker auf den Markt bringen wird, der mit Tile konkurriert. Wir wissen zwar nicht, wann genau er erscheinen soll, aber er ist ein vielversprechendes Zubehörteil, das die Leistungsfähigkeit seines iOS-Netzwerks nutzt, um alles zu finden, an das du einen AirTag (so wird es von Leaks bezeichnet) angehängt hast.

Was sind AirTags? Der Pitch besteht darin, dass du eines dieser Dinger an einem Gegenstand befestigst, den du nicht verlieren willst, und dann kannst du es von einem Apple-Gerät aus verfolgen. Während die Gerüchte, die wir gehört haben, nur besagen, dass sie über iPhones funktionieren werden, wären wir allerdings überrascht, wenn sie nicht mit jedem Gerät in Apples Ökosystem funktionieren würden.

Wir wissen immer noch nicht viel über das Zubehör, und Apple hat noch nicht offiziell bestätigt oder auch nur angedeutet, dass es kommen wird. Alles, was wir haben, sind Leaks und Gerüchte, die aus den üblichen technischen Brotkrümeln stammen, darunter auch Codeschnipsel aus iOS 13* und iOS 14, die darauf hindeuten, dass ein neues Gerät auf den Markt kommt. 

Leider hörten wir nichts über die Apple AirTags auf der WWDC 2020, beim Start der Apple Watch 6 oder, als weitere Chance, bei der Enthüllung des iPhone 12... trotz mehrerer Leaks, die aufeinander aufbauen und das jeweils vorhergehende bestätigten, und so den Anschein erwecken, dass die AirTags auf dem Weg sind. Hey, ein separates Leak* deutete sogar an, dass wir eine spezielle AirTags-App als Teil von iOS 14 bekommen würden, aber wir haben nichts gehört, obwohl es mehrere öffentliche Betas des neuen iPhone-Betriebssystems gegeben hat. 

Es gab eine letzte Hoffnung, dass die AirTags im Jahr 2020 doch noch ihre Reise zu uns antreten werden - oder genauer gesagt, ein letztes One More Thing, ein Launch-Event, das Apple gerade angedeutet hat und das am 10. November - ein Blick auf den Kalender sagt uns: heute - stattfand. Aber:  Auf dem Mac-Event gab es keine Erwähnung der AirTags, daher sind wir ziemlich sicher, dass die AirTags nicht vor Ende 2020 debütieren werden.

Bis wir mehr wissen, hier eine Zusammenfassung über all die Dinge, die wir bisher über die Apple AirTags wissen:

Apple AirTags: Kurz & knapp

  • Worum geht es? Um Ortungsgeräte, die dir helfen, persönliche Gegenstände zu verfolgen
  • Wann erscheinen sie? Aktuelle Leaks weisen auf 2021 hin
  • Wie viel erden sie kosten? Momentan unklar

Apple AirTags: Preis und Erscheinungsdatum

Da wir sie beim Apple-Event im September nicht gesehen hatten, erwarteten wir, dass sie im Oktober zusammen mit dem neuen iPhone 12 auf den Markt kommen würden. Das ist jedoch nicht geschehen, also blicken wir voller Hoffnung auf das nächste Jahr.

Macotakara (eine auf Apple fokussierte japanische Website) behauptete, dass die AirTags in der zweiten Oktoberhälfte zusammen mit dem iPhone 12 angekündigt würden - obwohl es dort auch hieß, dass dann die Apple Watch 6 launchen würde, die aber schon etwas früher erschien.

Es ist erwähnenswert, dass der YouTube-Leaker Jon Prosser zuvor gesagt hatte, dass wir auf der WWDC 2020 News über die AirTags bekommen würden; es stellte sich jedoch heraus, dass er in diesem Punkt nicht Recht hatte. Allerdings könnte dies ursprünglich der Plan von Apple gewesen sein, denn es scheint, dass sich die AirTags verzögert haben könnten, da Macotakara behauptete, dass ein Start neben dem iPhone SE (2020) das anfängliche Ziel war.

Leaker Prosser hat seither behauptet, dass die AirTags für die Einführung des iPhone 12 gedacht waren, aber erneut (mysteriöserweise) verzögert wurden und nun in der ersten Hälfte des Jahres 2021 kommen werden  - bei diesem Tempo haben sich die Menschen möglicherweise schon so entwickelt, dass sie Funksignale mit ihrem Verstand wahrnehmen können, und wir werden keine zusätzlichen Tags benötigen.

Was den Preis der Apple AirTags betrifft, so ist das völlig unbekannt. Angesichts ihrer Ähnlichkeit mit Tile könnten wir diese Preise vergleichen: Der Standard-Tile Mate kostet 24,99 €, obwohl wir erwarten würden, dass die Apple-Version etwas mehr kostet, wie bei den Produkten der Marke üblich.  

Es gibt andere Tile-Produkte in verschiedenen Größen, so dass wir auch kleinere oder hochwertigere (und damit teurere) Apple Tags sehen könnten. Schließlich hat Tile einen Premium-Abonnement-Service, der verbesserte Tracking-Funktionen und einen jährlichen Batteriewechsel bietet, was eine weitere Sache ist, die Apple imitieren könnte.

Wir haben auch gehört, dass Apple möglicherweise eine Art Etui für AirTags separat verkaufen* würde - und dass dieses erforderlich wäre, um sie an Dingen anzubringen.

Apple Air Tags: Gerüchte und Leaks

Apple hat immer noch nichts Offizielles über die Apple AirTags gesagt, so dass wir nur auf Gerüchte zurückgreifen können.

Die Funktionalität, die wir in diesen Gerüchten vage gehört haben, wurde so stark mit den Tile Trackern verglichen, dass die AirTags einfach dasselbe tun könnten: befestige sie einfach physisch an einem Gegenstand und du wirst in der Lage sein, sie auf einem Apple-Gerät über eine App verfolgen zu können.

Da Apples Geräte über die Find My-Funktionalität zur Überwachung der Standorte von iPhones, Apple Watches und AirPods verfügen, ist es natürlich keine Überraschung, dass Code-Schnipsel darauf hinwiesen, dass AirTags über diesen bestehenden Dienst verfolgt werden. Wenn du dich zu weit von einem mit AirTags versehenen Gegenstand entfernst, fängt dein Gerät, auf dem Find My läuft, an zu piepen, es sei denn, du befindest dich an einem bestimmten "sicheren Ort" wie zu Hause oder im Büro.

Beispielhaft: aktuelle Tile-Produkte

Beispielhaft: aktuelle Tile-Produkte (Image credit: Tile)

Möglicherweise kannst du aber auch durch AR tracken: Ein Gerücht besagt, dass, wenn du dein Telefon hochhältst, ein Ballon-Symbol über dem Standort des fehlenden Geräts schwebt. Natürlich vorausgesetzt, es befindet sich in Reichweite deines Gerätenetzes.

Aber was, wenn es das nicht ist? Es gibt Hinweise auf einen 'Lost Mode', der andere, nicht in deinem Netzwerk befindliche iPhones verwendet, um deinen AirTagged-Gegenstand zu finden. Er ähnelt der bereits vorhandenen Community-Ortungsfunktion von Tile, obwohl diese nur andere Smartphones mit der Tile-App umfasst. Möglicherweise gibt es mehr iPhones in der freien Wildbahn als Nutzer der Tile-App, aber das variiert wahrscheinlich je nach Region.

Laut Jon Prosser (ein Informant mit einer gemischten Erfolgsgeschichte) werden AirTags auch mit Ultrabreitband (UWB) funktionieren - eine Technologie, die eine extrem präzise Positionierung ermöglichen sollte.

Prosser hat auch Renderings durchsickern lassen*, die das mutmaßliche Design von AirTags zeigen. Dies sind keine offiziellen Renderings, sondern basieren offenbar auf Videos des realen Geräts, das er gesehen hat.

Wie du oben siehst, handelt es sich um eine weiße Scheibe mit einer Metallplatte auf einer Seite, und anscheinend sind sie etwas größer als ein Flaschenverschluss.

Mit welchen Geräten werden AirTags kompatibel sein? Eines der frühesten Gerüchte* bezüglich Funktionalität war in der Betaversion von iOS 13 im Juni 2019 zu finden und deutete darauf hin, dass iPhones, auf denen diese Version des Betriebssystems läuft, in der Lage sein könnten, sie auszuführen (bis hin zum iPhone 6S). Wir wissen nicht, welche Mindestversionen von iPadOS oder MacOS für die Kompatibilität erforderlich sein werden.

Apple AirTags: Was wir uns wünschen

Sicher, die oben genannten Merkmale sind gut, aber bis wir genau wissen, wozu AirTags in der Lage sind, wünschen wir uns Folgendes.

1. Mehrere AirTag-Typen

Ja, ein AirTag ist nett - aber angesichts der Vielzahl von Tracker-Typen von Tile würden wir gerne mehrere Optionen von Apple sehen. Der Standard-Mate von Tile hat eine angebliche Reichweite von 150 Fuß, während der Pro bis zu 300 Fuß weit reicht. Der Tile Slim ist kaum dicker als eine Kreditkarte, während der Sticker klein genug ist, um auf Fernbedienungen geklebt zu werden. 

Wir würden uns über etwas Abwechslung von Apples Angeboten freuen, besonders wenn sie ein radikal anderes Tracker-Format einführen. Vielleicht ein dünneres, kleineres Format, das auf iPhones und Apple Watches passt?

2. Tracking durch alle Apple-Geräte

Wir sind ziemlich sicher, dass dies sowieso der Fall ist, aber wir würden uns freuen, wenn jedes wichtige Gerät in Apples Ökosystem Find My verwenden könnte, um die AirTags zu tracken. Wir haben bereits von der iPhone-, iPad- und MacOS-Kompatibilität gehört, aber was ist mit Apple Watch? Angesichts der App Kompass bei der Apple Watch 5 und ihrer anderen Sensoren hätten wir gerne die Möglichkeit der Überwachung über das gesamte Spektrum.

3. Software-Einsichten

Okay, dieser Wunsch hier ist etwas abstrakter, aber wir sind neugierig, ob es möglich ist, durch Apples Fokus auf Gesundheit die AirTags auch in anderen interessanten Bereichen zu nutzen. Kannst du bestimmte AirTagged-Artikel als Dinge mit hoher Priorität kennzeichnen, die immer in Reichweite sein müssen - wie Inhalatoren, Beutel für Insulin-Sets, Life Alerts oder Medikamentenflaschen? Können diese mit Siri in Verbindung gebracht werden, und kann diese dich dann nicht nur daran erinnern, bestimmte Dinge vor deiner Abreise mitzunehmen, sondern dir auch sagen, wo sie sich befinden?

4. Paket-Deals

Wir haben immer eine Schwäche für gute Angebote, und wir würden uns freuen, wenn die AirTags in genügend Paketen geliefert würden, damit wir uns ein halbes Dutzend zulegen können, um diese dann auf unseren wichtigen Dingen zu verteilen. Vor allem, wenn wir unsere Wohnung oder Häuser in Smart Homes verwandelt haben, in denen alles miteinander verbunden, aber über das ganze Haus verstreut sein könnte.

* Link englischsprachig