Apple AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro (2019): So schlägt Apple seine eigenen Kopfhörer

AirPods 3 und AirPods Pro 2 auf schwarzem und weißem Hintergrund
(Bildnachweis: Apple)

Wie sind die AirPods Pro, die bisherigen High-End-Ohrhörer von Apple, im Vergleich zu den neuen AirPods Pro 2? Du könntest denken, dass es zwischen ihnen keine großen Unterschiede gibt - sie sehen sich doch sicher ähnlich, oder? Aber lass dich nicht täuschen. Die Pro 2 haben eine ganze Reihe von Verbesserungen und die gute Nachricht ist, dass der Preis derselbe ist.

Es ist kein Geheimnis, dass die Apple AirPods Pro zu den besten kabellosen Kopfhörern auf dem Markt gehören, aber jetzt hat Apple sie mit den AirPods Pro 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab) weiterentwickelt und die große Frage ist: Solltest du aufrüsten, wenn du die erste Pro-Version hast? Wie wählst du aus, welche die richtige Wahl für dich sind, vor allem, wenn die originalen Pro im Preis gesenkt werden?

Nachdem wir viel Zeit mit ihnen verbracht haben, können wir mit Sicherheit sagen, dass die AirPods Pro 2 zu den besten Noise-Cancelling-Kopfhörern (Öffnet sich in einem neuen Tab) gehören, die du heute kaufen kannst. Es gibt einige kleinere Verbesserungen am Design - hallo, neue kleine Ohrstöpsel - aber das wichtigste Upgrade ist der phänomenale H2-Chip, der uns einen besseren Klang, ANC und eine längere Akkulaufzeit beschert. 

Lies weiter, um alle wichtigen Unterschiede zwischen den besten Bluetooth-Kopfhörern von Apple zu erfahren und herauszufinden, welcher besser ist: Apple AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro (2019) (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Apple AirPods Pro und AirPods Pro 2 im Vergleich: Erscheinungsdatum und Preis

Die Apple AirPods Pro 2 wurden am 23. September 2022 veröffentlicht. Ihr Preis liegt bei 299 Euro, was 20 Euro höher liegt als die UVP von 279 Euro der ersten Generation.

Vergiss nicht, dass die AirPods 3 bei ihrer Markteinführung am 26. Oktober 2021 209 Euro gekostet haben, also sind die AirPods Pro 2 das Flaggschiff von Apple, wenn es um Ohrstöpsel geht.

Die bisherigen Apple AirPods Pro kamen am 30. Oktober 2019 auf den Markt - vor der Pandemie, als das Leben noch ganz anders war.

AirPods Pro 2 vs AirPods Pro (2019): Design

Airpods pro 2 auf dunklem Hintergrund

Die AirPods Pro 2 von Apple sehen äußerlich fast genauso aus wie die ersten Pro-In-Ear-Pods, aber wenn man etwas genauer hinsieht, gibt es viel zu feiern... (Image credit: Apple)

Wirf einen Blick auf die Bilder auf dieser Seite. Ja, das Äußere und die Gehäuse der Treiber sind zwischen den Pro-Modellen fast unverändert geblieben, aber das Innere der AirPods Pro 2 wurde drastisch überarbeitet - angefangen mit Apples H2-Chip, der mit hoher Bandbreite und Bluetooth 5.3 ausgestattet ist, gepaart mit einem neuen Treiber mit geringer Verzerrung und einem speziellen Verstärker. 

Apple hat also die abstehenden Stiele beibehalten, obwohl es auch hier ein kleines Feature-Upgrade gibt, auf das wir später noch eingehen werden. 

Neu ist der Lautsprecher an der Unterseite des MagSafe-Ladecases, der dir mit Find My hilft, das Case zu finden, wenn du es verloren hast. Während unseres Tests haben wir festgestellt, dass dies ein kleines, aber wichtiges Upgrade ist - die vorherige Methode, das Case zu finden, bestand darin, den Ton direkt aus den Ohrhörern abzuspielen, was nicht funktionierte.

Außerdem bekommst du einen Lanyard-Anschluss und eine neue Option für extra kleine Ohrstöpsel, die dir einen sicheren Sitz bieten, wenn du besonders kleine Ohren hast. In unserem Testbericht zu den AirPods Pro 2 haben wir dies als: "eine dringend benötigte Änderung, für die man Apple applaudieren sollte" bezeichnet. Denn viele Menschen haben sich darüber beschwert, dass die AirPods Pro nicht zu ihren Ohren gepasst haben - hoffentlich haben die meisten Menschen dieses Problem jetzt nicht mehr.

AirPods Pro 2 und AirPods Pro (2019) im Vergleich: Akkulaufzeit

Screenshot von Apples Far Out Event

Das sind die AirPods Pro 2, um Zweifel auszuschließen. (Image credit: Apple)

Ein weiteres offenes Ziel für die AirPods Pro 2 ist eine längere Akkulaufzeit - und die haben sie jetzt auch. Du bekommst jetzt bis zu sechs Stunden pro Stöpsell, statt viereinhalb wie bei der ersten Generation der AirPods Pro. 

Außerdem kannst du mit dem Ladecase 30 Stunden hören, also insgesamt sechs Stunden mehr - mit dem Ladecase der ursprünglichen AirPods Pro sind es 24 Stunden, wenn sie voll aufgeladen sind.  

Das ist eher gut als aufregend, aber selbst die besten Noise-Cancelling-Ohrhörer (Öffnet sich in einem neuen Tab) halten in der Regel nicht so lange durch wie True Wireless Kopfhörer - die ANC-Technologie kann eine echte Belastung für den Akku sein - so dass selbst diese paar zusätzlichen Stunden Wiedergabezeit sehr willkommen sind. 

Sogar die exzellenten Honor Earbuds 3 Pro (vier Stunden ANC-Wiedergabezeit, bevor sie aufgeladen werden müssen) und die Samsung Galaxy Buds 2 Pro (fünf Stunden ununterbrochene Wiedergabe mit aktiviertem ANC bzw. acht Stunden ohne und bis zu 18 Stunden in der Ladestation) können nicht viel Ausdauer bieten - daher ist die Tatsache, dass die AirPods Pro 2 von Apple eine zusätzliche Energiespritze bieten, eine willkommene Nachricht. 

Hat der Akku im Test so gut gehalten, wie versprochen? Größtenteils. Bei eingeschaltetem ANC und aktiviertem Head Tracking und Spatial Audio hält der Akku laut Apple etwa fünf Stunden, aber wir fanden das etwas großzügig und bei einer Stunde Hörgenuss sank die Akkulaufzeit um etwa 25 %.

AirPods Pro 2 und AirPods Pro (2019) im Vergleich: Funktionen

Apple AirPods Pro 2 schweben über einer Hand, auf schwarzem Hintergrund

An dem Stiel swipen für die Regulierung der Lautstärke? Wir lieben es. (Image credit: Apple)

Wie jeder Apple-Fan weiß, liegen die In-Ear AirPods des Cupertino-Riesen ziemlich weit über der Produktpalette seiner Tochtermarke Beats. Daher sind entsprechende Flaggschiff-Features selbstverständlich. Den Anfang macht die aktive Geräuschunterdrückung (ANC). 

Diese soll im Vergleich zu den ursprünglichen AirPods Pro doppelt so gut sein. Ja, du hast richtig gelesen, Apple sagt, dass doppelt so viel Lärm unterdrückt wird. Und, jawohl, das hat sich bei unserem Test bewahrheitet.  

In unserem Testbericht schrieben wir: "Die Welt wird still und du begibst dich sofort in ein sanftes, komfortables Studio, in dem nur du und deine Musik zu hören sind. Der Effekt ist beeindruckend und allein schon den Preis des Kopfhörers wert." Ganz ehrlich: Das Noise Cancelling gehört zu den besten, das wir je ausprobiert haben, vor allem bei echten kabellosen Ohrhörern. 

Apple hat die AirPods Pro 2 außerdem mit einer adaptiven Transparenz ausgestattet, die starke Geräusche dynamisch reduziert und 48.000 Mal pro Sekunde gemessen wird. 

Ein weiterer Unterschied zwischen den Pro und den Pro 2 ist, dass du bei den neuesten Ohrhörern endlich die Lautstärke direkt am Gerät regeln kannst! Beim Testen haben wir allerdings festgestellt, dass diese Funktion nicht ideal ist: "Die Funktion ist zwar nett und wird von uns regelmäßig genutzt, aber sie ist nicht gut genug implementiert, um fehlerfrei zu sein."

AirPods Pro 2 vs AirPods Pro (2019): Soundqualität

Nun zu den Klangeigenschaften. Die originalen AirPods Pro klingen zwar gut, können aber in Sachen Klangtreue nicht mit den Sony WF-1000XM4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder den Honor Earbuds 3 Pro mithalten. 

Abgesehen von der Verbesserung der Treiber in den AirPods Pro (die Apple bereits vorgenommen hat), könnte Apple dies durch die Unterstützung von verlustfreiem Audio erreichen - was kürzlich von den Samsung Galaxy Buds 2 Pro und den NuraTrue Pro erreicht worden ist.

Leider gibt es bei den Pro 2 Buds kein verlustfreies Audio, was sehr schade ist. Obwohl wir der Meinung sind, dass wir es verkraften können, wenn der Preis der Pro 2 durch das Fehlen von verlustfreiem Ton auf dem Niveau der Originale gehalten werden kann.

Aber nur weil es hier kein verlustfreies Audio gibt, heißt das nicht, dass die Klangleistung des Pro 2 nicht eine enorme Verbesserung darstellt und im Allgemeinen fantastisch ist. In unserem Testbericht schrieben wir: "Das gesamte Klangbild ist breit und weitläufig und die AirPods Pro 2 eignen sich hervorragend, um die verschiedenen Instrumente in der Musik herauszuarbeiten. Die Stimmen sind klar, die Bässe wuchtig, aber nicht dominant - wir haben uns dabei ertappt, wie wir nach den AirPods gegriffen haben, um in eine Klangwelt einzutauchen, wenn wir einen freien Moment hatten."

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von