Skip to main content

Google Pixel Watch: Erscheinungsdatum, Preis, News, Leaks und alles, was wir bisher wissen

Ein Bild der Fossil Gen 6 auf einem roten Hintergrund
Die Fossil Gen 6 ist eine der neuesten Wear OS Uhren (Image credit: Fossil)

Könnte die Google Pixel Watch endlich kommen? Zugegeben, die Gerüchte dazu gibt es schon seit Jahren, aber die Spannung auf die erwartete Smartwatch von Alphabet wächst wieder.

Mit der Google IO 2022, die für den 11. Mai geplant ist, und der Bestätigung des Google-CEO, dass neue Produkte des Unternehmens vorgestellt werden, und vor allem angesichts der zahlreichen Leaks der Pixel Watch, gibt es jetzt große Hoffnung.

Es wird erwartet, dass Wear OS 3 auf diese Weise präsentiert wird, so wie die Pixel Smartphones das Android-Betriebssystem präsentieren und zeigen, wie die Google-Software auf einem nativen Gerät funktionieren soll. Angesichts des großen Updates des Wearable-Betriebssystems auf der Google I/O im letzten Jahr dachten wir uns, dass die Uhr nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Nun ist es ein Jahr her und wir glauben, dass sie endlich kommt.

Hier ist alles, was wir bisher über die kommende Uhr wissen, sowie eine Liste der Funktionen, die wir uns für das erste Flaggschiff der Google Watch wünschen. Wo stehen wir, Google Wear?

Kurz & knapp

  • Worum geht es? Um die erste von Google entworfene Flaggschiff-Uhr
  • Was wird sie kosten? Es handelt sich wahrscheinlich um ein High-End-Gerät, aber es gibt noch keine genauen Angaben.
  • Wann kommt sie heraus? In der zweiten Hälfte des Jahres 2022... vielleicht

Neueste News

28. April: Drei verschiedene Pixel Watch-Modelle wurden zertifiziert, und wir haben jetzt eine klarere Vorstellung von dem möglichen Preis.

26. April: Offenbar wurde eine Google Pixel Watch in einem Restaurant liegen gelassen, und jetzt haben wir jede Menge Bilder von dem Ding.

25. April: Wir könnten auch eine Pixel Watch Fit mit einem hohen Preis sehen, und durchgesickerte Fotos haben uns einen Blick auf die Pixel Watch gegeben.

24. April: Google hat eine Marke für die Pixel Watch angemeldet - ein weiteres Zeichen dafür, dass die Uhr bald kommen wird.

15. April: Laut dem bekannten Leaker Evan Blass wird es "nicht mehr lange dauern", bis das Wearable von Google offiziell vorgestellt wird. Blass nennt auch den angeblichen Codenamen der Pixel: Pixel Rohan.

28. März: Warten wir immer noch? Die Pixel Watch wird auf der I/O vorgestellt, kommt aber erst im Oktober zusammen mit dem Pixel 7 und dem Pixel 7 Pro auf den Markt, so der Tech-Tipster Jon Prosser.

Erscheinungsdatum und Preis

Ein genaues Veröffentlichungsdatum für die Google Pixel Watch ist nicht bekannt - es gibt nur Vorhersagen, die auf Leaks basieren. Ein Bericht von Insider behauptet, mit Personen gesprochen zu haben, die mit der Angelegenheit vertraut sind und die vermuten, dass die Uhr im Jahr 2022 auf den Markt kommen wird, und kürzlich haben wir gehört, dass der 26. Mai 2022 der große Tag sein soll - vielleicht während der Google IO 2022.

Berichten zufolge wurde das Wearable auch im Inventarsystem eines Mobilfunkanbieters in den USA gesichtet, was darauf hindeutet, dass er es für den Verkauf vorbereitet, was eine Markteinführung im Mai wahrscheinlicher macht.

In einem Tweet des bekannten Leakers Evleaks behauptete eine "verlässliche Quelle", dass die Google Watch zusammen mit dem Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Jahr 2018 angekündigt werden würde, und ein Gerücht besagte, dass die Google Watch am 15. Oktober 2019 bei der Vorstellung des Pixel 4 auf den Markt kommen würde - aber natürlich ist beides nicht eingetreten und wir warten immer noch.

Einem aktuellen Bericht zufolge wird die weltweite Chip-Knappheit die Markteinführung des Google Pixel 6a von Mai auf Ende Juli verschieben und auch die Pixel Watch wird sich dementsprechend verzögern. Einem Bericht zufolge soll das Wearable zusammen mit dem Pixel 7 im Oktober erscheinen.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass eine solche Uhr definitiv in Arbeit ist, und es ist möglich, dass die Pixel Watch von der Übernahme von Fitbit durch Google profitiert, da das Unternehmen seine Kompetenzen in die Google Smartwatch-Hardware einbringen könnte. 

Noch besser: Auf der Google IO 2021 hat das Unternehmen angekündigt, dass Wear OS Funktionen von Samsungs Tizen OS integriert, was ein Hinweis auf die Google Watch sein könnte.

Wir haben auch gehört, dass Google angeblich Prozessoren bei Samsung bestellt hat (laut ETNews), die in der Lage sind, Körperbewegungen zu erkennen. Es gibt keine Garantie dafür, dass diese Prozessoren für eine Smartwatch bestimmt sind (sie könnten auch für ein Pixel-Smartphone gedacht sein), aber ein Wearable wäre eine naheliegende Lösung. Das ist ein starker Beweis dafür, dass die Pixel Watch in irgendeiner Form in Arbeit ist.

Allerdings wird sie möglicherweise nicht überall auf den Markt kommen. Eine Quelle spricht von einer "begrenzten Veröffentlichung", obwohl die USA und Großbritannien (und damit vermutlich auch die EU sowie Deutschland!?) wahrscheinlich dazugehören werden.

Was den Preis angeht, so wird in einem Leak der Preis für die Pixel Watch Fit auf etwa 400 US-Dollar geschätzt. Damit läge sie auf dem Niveau der Apple Watch 7, aber es ist nicht klar, ob es sich um die Haupt-Pixel Watch oder einen Ableger handelt.

Ein etwas aktuelleres Preisleak besagt nun, dass die Uhr zwischen 300 und 400 US-Dollar kosten könnte.

Design und Display

Das erste echte Pixel Watch-Design-Leak kam von Jon Prosser, der ein Bild teilte, das das Wearable mit einer physischen Krone zeigt.

See more

Prosser hat daraufhin eine Reihe von gerenderten Bildern veröffentlicht, die auf den Informationen einer Quelle basieren und möglicherweise den ersten vollständigen Blick auf das Design der Pixel Watch zeigen. Hier ist das vollständige Video von Prossers Enthüllung.

Auf den Bildern sieht die Pixel Watch aus wie eine runde Smartwatch mit einem Display ohne Lünette, ohne Knöpfe und mit einer einzigen physischen Krone auf der rechten Seite. Die Renderings zeigen auch die vorgeschlagene Benutzeroberfläche, einschließlich eines Zifferblatts mit radialen Zeitmarkierungen, die der Uhr ein analoges Aussehen verleihen. Die Apps sehen sehr einfach aus, was darauf hindeutet, dass Google ein elegantes, minimalistisches Design anstrebt. 

Inzwischen ist ein Bild durchgesickert, das angeblich von Googles Marketingabteilung stammt und zeigt, wie die Pixel Watch aussehen wird. Du kannst es dir unten ansehen - das Fehlen des Rahmens und das minimalistische Design stimmen mit den inoffiziellen Bildern überein, die wir ebenfalls gesehen haben.

Google Pixel Watch marketing image leak

(Image credit: Jon Prosser / Front Page Tech)

Jetzt sind auch Fotos durchgesickert, auf denen die Pixel Watch in natura zu sehen ist. Diese zeigen die Uhr in Schwarz mit einem runden Bildschirm, einer dicken Hülle und kleinen Rändern. Außerdem zeigen sie eine Krone, mindestens einen physischen Knopf und einen proprietären Armbandanschluss.

Bild 1 von 2

A leaked photo of the Pixel Watch from the front

(Image credit: Android Central)
Bild 2 von 2

A leaked photo of the Pixel Watch from the back

(Image credit: Android Central)

Außerdem hat ein amerikanischer Netzbetreiber das Wearable in den Farben Grau, Schwarz und Gold gelistet.

Specs und Features

Was die technischen Daten der Google Pixel Watch angeht, ist noch nicht viel bekannt, obwohl eine Quelle behauptet, dass sie einen 5nm-Chipsatz verwenden wird - wahrscheinlich den gleichen, den auch die Samsung Galaxy Watch 4 hat. Seitdem sind weitere Hinweise auf einen Samsung Exynos-Chip aufgetaucht, so dass dies wahrscheinlich ist.

Das Bestandsverzeichnis eines Mobilfunkanbieters listet das Wearable außerdem mit 32 GB Speicherplatz auf, was darauf hindeutet, dass es wahrscheinlich eine Mobilfunkversion geben wird, denn dieser Anbieter hat noch nie eine Smartwatch ohne Mobilfunkanschluss verkauft.

Außerdem sind mögliche Zifferblätter für die Pixel Watch durchgesickert, auf denen Dinge wie Schrittzahl, Herzfrequenz und Wetter angezeigt werden. Interessanterweise enthält eines davon auch ein Fitbit-Logo, was vermuten lässt, dass die Pixel Watch einige Fitbit-Funktionen enthalten könnte.

Es gibt noch weitere Hinweise darauf, dass ein großer Schwerpunkt auf Fitness liegen könnte, zum einen, weil Google Fitbit gekauft hat, und zum anderen, weil Google eine Umfrage verschickt hat, in der die Teilnehmer nach Funktionen gefragt wurden, die sie gerne in Wear OS sehen würden.

Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass alle diese Funktionen integriert werden, aber einige könnten es durchaus sein.

Wear OS ist die neueste Version des Smartwatch-Betriebssystems von Google

Wear OS ist die neueste Version des Smartwatch-Betriebssystems von Google

Ein Gerücht war ein Feature mit dem Codenamen "Blackghost". Es soll sich dabei um einen integrierten Schaltkreis zur Energieverwaltung handeln, der in den Chipsatz eingebaut ist und der es der Uhr ermöglicht, jederzeit auf Sprachbefehle zu hören, ohne dass der Akku leer wird.

Wenn dies der Fall ist, kannst du dem Google Assistant Fragen stellen, ohne dass deine Smartwatch nach ein paar Stunden leer ist oder du vorher einen Knopf drücken musst.

Außerdem haben wir gehört, dass die Pixel Watch die geräteinterne Verarbeitung von Google Assistant unterstützen könnte, was den Dienst beschleunigen würde. Außerdem ist ein neues Design für den Assistant aufgetaucht, das du unten sehen kannst.

Ein Bild, das zeigt, wie der Google Assistant auf der Pixel Watch aussehen könnte

(Image credit: 9to5Google / Google)

Ein weiterer Bericht - diesmal von WinFuture - deutet darauf hin, dass sich möglicherweise drei Versionen der Pixel Watch in der Entwicklung befinden. Die Website hat von Geräten mit den Codenamen Ling, Triton und Sardine gehört, die alle im Google-Hauptquartier entwickelt werden. 

Worin genau die Unterschiede zwischen den Geräten bestehen, ist derzeit noch unklar. Es könnte bedeuten, dass wir drei Varianten der Pixel Watch sehen werden. In demselben Bericht hieß es auch, dass mindestens eine Version der Uhr mit 1 GB RAM ausgestattet sein soll.

Dieser Bericht könnte bedeuten, dass es eine Uhr mit LTE oder eine andere, die mehr auf Fitness ausgerichtet ist, geben könnte. Außerdem ist dieser Bericht schon ziemlich alt, so dass er vielleicht nicht mehr aktuell ist.

Allerdings scheinen inzwischen drei verschiedene Pixel Watch-Modelle zertifiziert worden zu sein, und wir haben gehört, dass es einen Ableger namens Pixel Watch Fit geben könne. Eine Quelle spricht auch von zwei verschiedenen Größen der Uhr, was eine weitere Möglichkeit ist, wie sich die Modelle unterscheiden lassen.

Wir haben auch ein Google-Patent gesehen, in dem ein Gestensteuerungssystem beschrieben wird, mit dem eine Smartwatch Bewegungen erkennen kann, die du mit deinem Arm, deinem Handgelenk oder deinen Fingern machst.

Du könntest zum Beispiel eine Faust machen, um den Google Assistant zu starten, und die Faust öffnen, um ihn zu beenden. Diese Gesten würden mit dem Arm oder der Hand ausgeführt, an der die Uhr getragen wird. Allerdings werden Patente nicht immer genutzt, daher gibt es keine Garantie, dass wir das sehen werden.

Was wir uns wünschen

Im Folgenden haben wir eine Liste mit den Dingen zusammengestellt, die wir uns von der Google Pixel Watch wünschen.

1. Drehbare Krone oder Lünette

Die Gear Sport von Samsung hat eine drehbare Lünette

Die Gear Sport von Samsung hat eine drehbare Lünette

Vor der Umstellung auf Wear OS wurde bei Android Wear 2.0 ein großer Schwerpunkt darauf gelegt, dass das Design so überarbeitet wurde, dass es gut mit drehbaren Lünetten und Kronen zusammenspielt, aber wir haben nicht viele Uhren gesehen, die das übernommen haben. 

Warum also nicht für die Google Pixel Watch nutzen? Diese Funktionen sind vielleicht schon weit aus Googles Blickfeld verschwunden, da die Wear OS-Updates Vorrang haben, aber wir würden gerne eine innovative Art der Interaktion mit der Uhr sehen, z. B. eine drehbare Krone oder Lünette.

2. In-Display Fingerprint Scanner

Wenn Google die Pixel Watch wirklich ins Rampenlicht rücken will, wäre ein Fingerabdruckscanner im Display ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Derzeit kannst du deine Wear OS-Uhren (und die Apple Watch) mit einem PIN-Code sichern, aber das ist nicht die sicherste Form des Schutzes.

Mit einem In-Display-Fingerabdruckscanner würde sich die sichere biometrische Technologie nahtlos in das Wearable einfügen, ohne den optischen Reiz der Uhr zu stören. Du könntest damit auch Einkäufe genehmigen, die über das derzeitige Kontaktlos-Limit hinausgehen (vorausgesetzt, die Pixel Watch wird mit NFC geliefert).

Es gibt jedoch auch ein paar potenzielle Nachteile. Erstens könnte die Uhr durch den Einbau dieser noch jungen Technologie dicker werden - und niemand will ein zu klobiges Wearable - und zweitens wird sie wahrscheinlich auch den Preis in die Höhe treiben.

Wenn Google diese beiden Probleme überwinden kann, kannst du uns gleich für eine Pixel Watch vormerken.

3. Schwimmsicher

Wir sind daran gewöhnt, dass Smartwatches staub- und wasserdicht sind, aber nur wenige haben eine IP-Zertifizierung, die hoch genug ist, um ihr Überleben zu sichern, wenn wir mit einer Arschbombe in den örtlichen Pool springen.

Mit einer vollständig schwimmfesten Google Pixel Watch könntest du sie nicht nur in der Badewanne anbehalten, sondern auch dein Training im Schwimmbad verfolgen, ohne eine Fehlfunktion befürchten zu müssen.

4. Akkulaufzeit von drei Tagen

Der neue verbesserte Batteriesparmodus von Wear OS

Der neue verbesserte Batteriesparmodus von Wear OS

Das ist eine einfache Sache, aber wir wollen, dass die Google Pixel Watch so lange wie möglich hält. Stell dir eine vollwertige Smartwatch vor, die auch nach zwei Tagen intensiver Nutzung nicht mehr aufgeladen werden muss.

Wear OS integriert einen nützlichen, verbesserten Batteriesparmodus, der dir viel mehr Zeit mit deiner Smartwatch verschaffen soll, aber er schränkt die Anzahl der Funktionen ein, die du nutzen kannst, wenn sie eingeschaltet ist.

Natürlich will Google die Akkulaufzeit deiner Uhr verbessern, aber wir würden uns über einen großen Akku in der Uhr und eine gut optimierte Software freuen, die die beste Akkulaufzeit für eine Smartwatch bietet, die derzeit auf dem Markt ist.

5. NFC Zahlungen

Auch das ist einfach, aber viele Wear OS-Uhren haben kein NFC eingebaut, sodass du die Google Pay-Funktionen nicht an deinem Handgelenk nutzen kannst. Das ist für viele frustrierend, deshalb hoffen wir, dass Google einen NFC-Chip in die Uhr integriert.

Das wäre besonders nützlich, wenn du beim Joggen eine Flasche Wasser kaufen musst, dein Portemonnaie aber zu Hause vergessen hast.

6. Klassenbeste Fitness-Funktionen

Die Forerunner 935 von Garmin verfügt über viele integrierte Fitnessfunktionen.

Die Forerunner 935 von Garmin verfügt über viele integrierte Fitnessfunktionen.

Wenn wir schon beim Thema Laufen sind, wollen wir, dass die Pixel Watch mit den Fitnessfähigkeiten der Apple Watch 3 und den Spitzenmodellen anderer Hersteller wie der Garmin Forerunner 935 mithalten kann.

Stell dir vor, Google könnte die neuesten Tracking-Technologien einbauen, darunter präzises GPS, LTE, damit wir unterwegs Musik hören können, und einen erstklassigen Herzfrequenzmesser.

Wir wollen die Google Pixel Watch um unser Handgelenk schnallen und uns zu jeder Art von Sport aufmachen können und wissen, dass wir genau getrackt werden und so viele Fitnessstatistiken wie möglich erhalten.

7. Edles Design

Das ist eine Selbstverständlichkeit, aber wir wollen eine Uhr, für die du dich nicht schämst, sie am Handgelenk zu tragen. Nicht jede Wear OS-Uhr ist eine wunderschöne Kreation. Deshalb wünschen wir uns, dass Google eine schlankere Variante als die meisten anderen Hersteller anbietet, die hochwertige Materialien verwendet und sich wie ein echter Zeitmesser anfühlt, den du gerne trägst.

Wenn du eine Menge Geld für eine neue Uhr ausgibst, möchtest du auch, dass sie an deinem Handgelenk gut aussieht, und das ist eines der wichtigsten Dinge, die wir uns für das neue Wearable wünschen.

Franziska Schaub
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from