Skip to main content

Das Google Pixel 6 Pro im Test

Bereit für die Oberliga

Was ist eine Hands on-Review?
Google Pixel 6 Pro Test
(Image: © TechRadar)

Erstes Fazit

Das Google Pixel 6 Pro ist ein spannender Herausforderer für einige der besten Smartphones auf dem Markt. Wir hatten zwar noch nicht die Gelegenheit, alle Funktionen auf Herz und Nieren zu prüfen, aber es ist ein leistungsstarkes Smartphone mit einer Spitzenkamera und vielen anderen Highlights für alle, die die reinste Version eines Android-Smartphones wollen.

Vorteile

  • Läuft mit Android 12
  • Großer und schöner Bildschirm

Nachteile

  • Umstrittenes Design
  • Kein microSD-Steckplatz

TechRadar Verdict

Das Google Pixel 6 Pro ist ein spannender Herausforderer für einige der besten Smartphones auf dem Markt. Wir hatten zwar noch nicht die Gelegenheit, alle Funktionen auf Herz und Nieren zu prüfen, aber es ist ein leistungsstarkes Smartphone mit einer Spitzenkamera und vielen anderen Highlights für alle, die die reinste Version eines Android-Smartphones wollen.

Pros

  • + Läuft mit Android 12
  • + Großer und schöner Bildschirm

Cons

  • - Umstrittenes Design
  • - Kein microSD-Steckplatz

Nach monatelangen Teasern und halben Enthüllungen ist das Google Pixel 6 Pro nun offiziell da. Das Unternehmen bestätigte jedes Detail über das neue Handy, wie viel es kosten und wann es zu kaufen sein wird.

Das Google Pixel 6 Pro ist der erste ernsthafte Versuch des Unternehmens, ein Spitzengerät zu entwickeln, das es mit den besten aktuellen Smartphones wie dem Samsung Galaxy S21 Ultra, OnePlus 9 Pro und iPhone 13 Pro Max aufnehmen kann.

Die neue Pro-Variante, die neben dem normalen - und deutlich günstigeren - Google Pixel 6 auf den Markt kommt, soll das Beste sein, was das Unternehmen zu bieten hat: den neuen Tensor-Chipsatz und andere High-End-Interna, eine erstklassige Kamera und eine Reihe weiterer Verbesserungen.

Wir haben das Google Pixel 6 Pro jetzt ein paar Tage lang ausprobiert und hatten noch nicht genug Zeit, um ein vollständiges Urteil über das Smartphone zu fällen, aber unten findest du alle wichtigen Details und unsere ersten Eindrücke.

Google Pixel 6 Pro: Erscheinungsdatum und Preis

Das Google Pixel 6 Pro wurde am 19. Oktober nach mehr als einem Monat voller Teaser und Enthüllungen des Unternehmens vollständig präsentiert. Die Veröffentlichung des Pixel 6 Pro ist für den 28. Oktober geplant.

Du kannst das Smartphone jetzt vorbestellen.

Der Preis für das Pixel 6 Pro beginnt bei 899 € für die Version mit 128 GB Speicherplatz. Es wird auch eine Variante mit 256 GB Speicherplatz geben, aber wir wissen noch nicht, wie viel dieses Gerät kosten wird.

Das ist ein gutes Stück teurer als das Google Pixel 6, das bei 649 € beginnt; aber es ist bemerkenswert günstiger als andere Spitzengeräte wie das Samsung Galaxy S21 Ultra oder das iPhone 13 Pro Max, die über 1.200 € kosten.

Google Pixel 6 Pro: Design und Display

Bild 1 von 3

Google Pixel 6 Pro review

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 3

Google Pixel 6 Pro review

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 3

Google Pixel 6 Pro review

(Image credit: TechRadar)

Die Google Pixel 6 Modelle sehen einzigartig aus, denn der horizontale Kamerastreifen nimmt einen großen Teil der Rückseite des Smartphones ein. Er ist das auffälligste Element des Designs und ein gewöhnungsbedürftiges Element, an dem sich die Geister scheiden werden.

Der Streifen ragt ein Stück über die Rückseite des Smartphones hinaus, was einige Leute wahrscheinlich abschrecken wird - obwohl er dem Smartphone unbestreitbar einen einzigartigen Look verleiht.

Das Handy ist groß, also solltest du dich vielleicht für das Google Pixel 6 entscheiden, wenn du ein kleineres Gerät suchst. Die Rückseite ist aus Glas und wird durch die Corning Gorilla Glass Victus Technologie geschützt, die dafür sorgen sollte, dass es nicht so leicht zerkratzt.

Außerdem ist es nach IP68 wasser- und staubgeschützt, so dass es das eine oder andere Bad im Wasser problemlos überstehen sollte, auch wenn wir dir nicht raten würden, dein Smartphone für längere Zeit vollständig unterzutauchen.

Google Pixel 6 Pro Test

(Image credit: TechRadar)

Die abgerundeten Kanten sorgen dafür, dass das Smartphone gut in deiner Hand liegt, auch wenn es für manche etwas rutschig ist - wir haben festgestellt, dass eine Hülle hier Abhilfe schaffen kann.

An der unteren Kante des Handys befindet sich der USB-C-Anschluss zwischen den Lautsprechern. An der rechten Kante findest du den Einschaltknopf und die Lautstärketasten.

Das Pixel 6 Pro hat ein 6,7 Zoll großes QHD+ Display, das angemessen groß ist und eine gestochen scharfe Bildqualität bietet - die Auflösung von 1440 x 3120 ist ein bemerkenswerter Fortschritt im Vergleich zum Pixel 5 von 2020 mit seinen 1080 x 2340.

Das Display hat eine Aktualisierungsrate von 120 Hz, was bedeutet, dass das Bild auf dem Screen doppelt so schnell aktualisiert wird wie bei Handys mit einem "normalen" 60-Hz-Bildschirm.

Bild 1 von 2

Google Pixel 6 Pro review

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 2

Google Pixel 6 Pro review

(Image credit: TechRadar)

Das Display verfügt auch über Googles ersten In-Screen-Fingerabdruckscanner, der allerdings etwas schwierig zu bedienen ist. Die Positionierung ist gut, aber wir mussten manchmal mehrere Versuche unternehmen, um das Smartphone zu entsperren.

Die Farboptionen für das Pixel 6 Pro sind Sorta Sunny (Gelb und Gold), Cloudy White (Weiß und Grau) und Stormy Black (Schwarz und Grau). Während du die 128-GB-Variante in allen drei Farben kaufen kannst, ist die 256-GB-Version nur in Stormy Black erhältlich.

Google Pixel 6 Pro: Kameras

Google Pixel 6 Pro Test

(Image credit: TechRadar)

Googles Smartphones basieren auf der Kameratechnologie des Unternehmens, und auf dem Papier sieht die Kameraausstattung des Pixel 6 Pro wie die bisher beste des Unternehmens aus, mit einer 50-MP-Weitwinkelkamera, einer 12-MP-Ultraweitwinkelkamera und einem 48-MP-Telefotosensor.

Die Telekamera verfügt über einen 4-fachen optischen Zoom, und in unseren ersten Tests haben wir festgestellt, dass sie mit wenig Aufwand detaillierte Bilder liefert.

Mit der Ultraweitwinkelkamera hast du ein Sichtfeld von 114 Grad, wenn du mehr Menschen oder einen größeren Ausblick ins Bild bringen willst.

Die Standardkamera mit 50 Megapixeln ist sicherlich ein Fortschritt im Vergleich zu den bisherigen Pixel-Smartphones, aber wir wollen sie noch weiter testen, bevor wir dir ein vollständiges Bild von ihren Fähigkeiten geben können.

Auf der Vorderseite des Smartphones befindet sich eine 11,1-MP-Selfie-Kamera mit einer Blende von f/2.2. Die ersten Ergebnisse dieser Kamera sahen ebenfalls gut aus und zeigten natürliche Hauttöne in unseren Porträtaufnahmen.

Wir sind noch dabei, alle Kameras des Google 6 Pro zu testen, also halte Ausschau nach unserem vollständigen Testbericht, in dem wir unsere detaillierten Ergebnisse zusammen mit Beispielbildern vorstellen werden.

Google Pixel 6 Pro: Performance und Akku

Das Pixel 6 Pro ist das erste Smartphone des Unternehmens, das sich von Qualcomms Snapdragon-Chipsätzen abwendet und Googles eigenes Silicon nutzt. Der hier verfügbare Chipsatz wird Tensor genannt.

Wir wissen nicht genau, was der Tensor-Chip im Gegensatz zu den Snapdragon-Prozessoren bietet, aber Google verspricht Spitzenleistung für alle, die ein Smartphone mit viel Power brauchen.

Wie bei den Kameras werden wir dir in unserem vollständigen Testbericht mehr darüber erzählen, was der Tensor-Chipsatz zu leisten vermag.

Ähnlich verhält es sich mit der Akkulaufzeit - wir konnten sie noch nicht vollständig testen, aber Google sagt, dass das Pixel 6 Pro mit einer einzigen Ladung einen ganzen Tag durchhält und bis zu 48 Stunden, wenn du den Extreme Battery Saver Modus des Smartphones nutzt.

Die Akkukapazität beträgt 4.905 mAh, was für ein Smartphone dieser Größe angemessen erscheint.

Es gibt eine Schnellladefunktion, die allerdings nicht so schnell ist wie bei einigen anderen Android Smartphones. Die Höchstleistung liegt bei 30 W, wobei das Smartphone in etwa 30 Minuten von Null auf 50 % aufgeladen werden kann.

Es gibt auch eine kabellose Qi-Lademöglichkeit, aber wir wissen noch nicht, welche Geschwindigkeiten du erwarten kannst. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten ist. Du musst also ein vorhandenes USB-C-Ladegerät verwenden, eines separat kaufen oder auf kabelloses Laden setzen.

Erstes Fazit

Das Pixel 6 Pro zeichnet sich durch ein unverwechselbares Design aus, das du entweder lieben oder hassen wirst, aber viele seiner Funktionen sehen nach unserem kurzen Praxistest wirklich aufregend aus und lassen vermuten, dass dieses Smartphone mit einigen der besten Geräte auf dem Markt mithalten kann.

Wir freuen uns darauf, das Smartphone genauer zu testen und herauszufinden, ob das der Fall ist - also halte die Augen offen für unseren vollständigen Google Pixel 6 Pro Test.

Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.