Skip to main content

Im Test: OnePlus 9 Pro

Ein kleiner Schritt oder ein großer Sprung?

OnePlus 9 Pro
(Image: © TechRadar)

Unser Fazit

Das OnePlus 9 Pro bietet eine phänomenale Performance, eine deutlich bessere Kamera als die bisherigen Smartphones der Marke und eine Vielzahl von Top-Features, die es zu einer sehr guten Wahl für alle machen, die ein Premium-Android-Smartphone suchen. Es ist jedoch nicht jedermanns Sache, da es ziemlich teuer ist.

Vorteile

  • Das beste OnePlus Kamera-Handy
  • Starke Performance
  • Erstklassiges Design

Nachteile

  • Teuer
  • Keine microSD-Unterstützung
  • Mittelmäßige Akkulaufzeit

Zwei-Minuten-Review

Das OnePlus 9 Pro ist der Höhepunkt der Bemühungen des Unternehmens in den letzten Jahren und das erste Mal, dass sich eins seiner Smartphones wirklich vollkommen anfühlt.

Es bietet Spitzenleistung, eine großartige Kamera und all den Schnickschnack, den man derzeit von einem Flaggschiff-Smartphone erwarten kann. Es ist ein Gerät, das wirklich mit den besten Smartphones der größten Marken mithalten kann.

Allerdings kommt es auch mit einem ebenso hohem Preis und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das OnePlus 9 Pro eine teure Wahl für dein nächstes Telefon ist.

Es gibt sehr wenig, was hier fehlt, wobei die fehlende microSD-Unterstützung eine der wenigen Funktionen ist, die dieses Smartphone im Vergleich zu anderen Handys nicht bietet.

Das OnePlus 9 Pro hat ein erstklassiges Design mit einem schönen 6,7-Zoll-QHD-Display, das eine starke Helligkeit und erstklassige Details liefert, während eine super-flüssige Bildwiederholrate von 120 Hz zum erstklassigen Gefühl beiträgt.

Das Gerät selbst mag für einige zu groß sein, aber das Design ist mit seiner Rückseite aus Glas und der Auswahl aus drei Farben, sein Geld wert – wir fanden Morning Mist, das in dieser Review zu sehen ist, besonders schön.

Bild 1 von 2

OnePlus 9 Pro

(Image credit: Aakash Jhaveri)
Bild 2 von 2

OnePlus 9 Pro

(Image credit: Aakash Jhaveri)

Das größte Upgrade des OnePlus 9 Pro findet sich bei der Kamera. Das Unternehmen legt hier einen starken Schwerpunkt auf Fotografie, was eine Partnerschaft mit der legendären Kameramarke Hasselblad einschließt, um die Verarbeitung von Farben zu verbessern.

Wir waren während unserer Zeit mit dem OnePlus 9 Pro von den Kameras beeindruckt - das vielseitige Setup liefert großartige Ergebnisse im Automatikmodus und kann atemberaubende Bilder produzieren, die mit denen der besten Kamera-Handys mithalten können.

In puncto Fotografie ist es vielleicht nicht für jeden die absolut beste Wahl, aber OnePlus hat bemerkenswerte Verbesserungen vorgenommen und es ist jetzt eine Option, die es mit Geräten wie dem iPhone 12 oder dem Samsung Galaxy S21 aufnehmen kann.

Das OnePlus 9 Pro wird von einem Qualcomm Snapdragon 888-Chipsatz angetrieben und kann alles, was du brauchst. Die Akkulaufzeit ist nicht die absolut beste, die wir bei einem Smartphone gesehen haben, aber sie reicht meist einen ganzen Tag. Für alles andere gibt es Schnellladeoptionen.

Das OnePlus 9 Pro ist das beste Smartphone, das das Unternehmen je hergestellt hat, und obwohl es ein teures Gerät ist, kann es bequem mit anderen High-End-Geräten wie dem Galaxy S21 Ultra oder dem iPhone 12 Pro Max konkurrieren, was den Preis rechtfertigt.

OnePlus 9 Pro Erscheinungsdatum und Preis

OnePlus 9 Pro

(Image credit: Aakash Jhaveri)

Das OnePlus 9 Pro wurde am 23. März bei einem virtuellen Event vorgestellt und Vorbestellungen haben direkt im Anschluss begonnen. Es gibt noch kein konkretes Erscheinungsdatum, aber wir gehen von Anfang April aus.

Das OnePlus 9 Pro kostet nicht so wenig, wie viele gehofft hatten, behält aber immerhin das Preisniveau des Vorgängers bei: Die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher kostet 899 €, während für die Variante mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher 999 € fällig werden.

Design

Bild 1 von 5

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 5

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 5

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 5

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 5 von 5

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

Das OnePlus 9 Pro unterscheidet sich nicht großartig von den letzten Geräten des Unternehmens. Wenn du seit dem OnePlus 7 eins seiner Smartphones besessen hast, wird dich das Design hier nicht sonderlich überraschen.

Es sieht hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Das OnePlus 9 Pro hat eine Glasrückseite und ist in drei Farben erhältlich: Morning Mist (der silberne Farbton, der in diesem Test abgebildet ist), Forest Green und Stellar Black. Je nachdem, wo du dich befindest, kann es sein, dass bestimmte Farben nicht verfügbar sind. Du solltest dich also nicht auf eine bestimmte Farbe festlegen, bevor du nicht gesehen hast, was verfügbar ist.

Das Gerät hat Metallränder. An der rechten Seite befindet sich die Einschalttaste und darüber ein Schieberegler, mit dem du dein Telefon schnell stumm schalten kannst. Auf der linken Seite befindet sich die Lautstärkewippe.

Am unteren Rand des Telefons befinden sich der USB-C-Ladesteckplatz, das SIM-Karten-Fach und ein Lautsprechergitter.

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

OnePlus hat den Kamerabuckel des OnePlus 9 Pro im Vergleich zu seinen vorherigen Handsets verkleinert, er ragt aber immer noch aus der Rückseite des Smartphones heraus. Auf der Kamera prangt das Hasselblad-Logo neben vier Objektiven (mehr über die Kameras und die Verbindung zu Hasselblad erfährst du im Abschnitt „Kamera“ in diesem Test).

Die Rückseite des Handys ist an den Kanten sanft abgerundet, was dazu beiträgt, dass das Gerät gut in der Hand liegt. Allerdings ist das OnePlus 9 Pro kein kleines Handy: Es misst 163,2 × 73,6 × 8,7 mm und wiegt 197 Gramm, was für ein Gerät dieser Art ziemlich typisch ist.

Insgesamt hat das OnePlus 9 Pro einen Premium-Look und eine Haptik, die es mit jedem anderen Top-End-Handy auf dem Markt aufnehmen kann. Im Vergleich zu den vorherigen OnePlus Pro-Modellen hat sich hier nicht viel geändert, und das ist auch gut so.

Display

Das OnePlus 9 Pro kommt mit einem großen und hochauflösenden Display, das seinem Pro-Status gerecht wird. Es ist von Ecke zu Ecke 6,7 Zoll groß und hat eine QHD-Auflösung von 1440 × 3216 - das entspricht einer Pixeldichte von 525 Pixeln pro Zoll. Diese Auflösung des AMOLED-Displays macht sich schon beim ersten Einschalten bemerkbar, denn die Bilder springen aus dem Bildschirm und der Text erscheint messerscharf.

Die Helligkeit ist gut, obwohl der automatische Helligkeitsmodus in manchen Situationen nicht hell genug ist. Wenn du dich in direktem Sonnenlicht befindest, wirst du die Helligkeit wahrscheinlich anpassen müssen, um das Display erkennen zu können.

Bild 1 von 3

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 3

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 3

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

Wie auch beim OnePlus 8 Pro von 2020 verfügt das Display über eine Bildwiederholrate von 120 Hz, was bei den Top-End-Android-Smartphones immer mehr zur Norm wird. Das bedeutet, dass das Display 120 Mal pro Sekunde aktualisiert wird, anstatt 60 Mal wie bei älteren Smartphones und einigen aktuellen Flaggschiffen, wie dem iPhone 12, die eine Bildwiederholrate von 60 Hz haben.

Dadurch bekommst du ein flüssigeres Bild, egal ob du Spiele spielst - das ist besonders hilfreich, wenn du schnelle Actionspiele wie Call of Duty: Mobile spielst - oder in deinen Social-Media-Feeds scrollst.

Die Bildwiederholrate ist adaptiv, sodass bestimmte Apps, wie z. B. ein eBook, eine Bildwiederholrate von 1 Hz bieten, während andere mit bis zu 120 Hz laufen, was den Akku schont. Wir haben festgestellt, dass die adaptive Einstellung gut funktioniert und sich das Display nahtlos anpasst, sodass wir nicht bemerkt haben, wenn der Bildschirm mit einer niedrigeren Bildwiederholrate lief.

Außerdem ist im Bildschirm ein Fingerabdruckscanner integriert, der ähnlich schnell funktioniert wie bei den meisten anderen Flaggschiffen, die diese Technologie im Jahr 2021 einsetzen.

Kamera

OnePlus-Smartphones haben schon immer Probleme gehabt, in Sachen Kamera mit anderen Top-Android-Smartphones mitzuhalten, aber das OnePlus 9 Pro hat die beste Kamera, die wir je bei einem Gerät des Unternehmens gesehen haben.

OnePlus hat sich hier gesteigert, indem es neue Sensoren verbaut hat, von denen mindestens einer in Zusammenarbeit mit Sony hergestellt wurde, und indem es sich mit dem berühmten Kamerahersteller Hasselblad zusammengetan hat, um die Farbkalibrierung zu verbessern, damit Farben so genau wie möglich wiedergegeben werden.

Die Hauptkamera ist eine 48-MP-Kamera, die einen Sony IMX789 Sensor verwendet, der in Zusammenarbeit mit Sony entwickelt wurde. Auf der Rückseite befinden sich drei weitere Kameras, darunter eine 50-MP-Ultraweitwinkelkamera mit einem Sony-IMX766-Sensor.

Das OnePlus 9 Pro besitzt außerdem eine 8-MP-Telekamera mit bis zu 3-fachem optischem Zoom, während das letzte Element eine 2-MP-Monochromkamera ist, mit der du im Wesentlichen qualitativ hochwertigere Schwarz-Weiß-Bilder machen kannst.

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

Der Hauptsensor des OnePlus 9 Pro übertrifft alles, was OnePlus bisher gemacht hat, und nimmt fantastische Bilder auf, mit tollen Farben und vielen Details.

Wenn du die Bilder mit denen älterer OnePlus-Smartphones vergleichst, wirst du feststellen, dass die Farben viel natürlicher aussehen, was vermutlich das Ergebnis der bereits erwähnten Zusammenarbeit mit Hasselblad ist. Die Bildqualität ähnelt eher der von Apples iPhones als der von Samsung-Smartphones.

Uns hat auch beeindruckt, wie das OnePlus 9 Pro selbst im Automatikmodus großartige Ergebnisse liefert, wenn du einfach nur mit wenig Aufwand Fotos

Mit einem kurzen Tippen auf eine virtuelle Taste kannst du zur Ultraweitwinkel-Kamera wechseln. Die Ergebnisse sind hier ähnlich gut, da eine neue Technologie zur Verzerrungskorrektur im Hintergrund arbeitet, um die zylinderförmige Verzerrung zu minimieren, die normalerweise an den Rändern von Ultraweitwinkel-Aufnahmen auftritt. 

Wir fanden, dass dies bei unseren Aufnahmen gut funktioniert, aber es ist nicht die Art von Funktion, die dich beeindrucken wird, es sei denn, du hältst gezielt danach Ausschau.

Die Telezoom-Kamera des OnePlus 9 Pro kann Aufnahmen mit bis zu dreifachem optischem Zoom machen und wechselt dann zu einem digitalen Zoom für Aufnahmen mit bis zu 30-fachem Zoom.

Bild 1 von 5

OnePlus 9 Pro camera samples

Ultra-wide (Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 5

OnePlus 9 Pro camera samples

Main camera (Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 5

OnePlus 9 Pro camera samples

3x zoom (Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 5

OnePlus 9 Pro camera samples

10x zoom (Image credit: TechRadar)
Bild 5 von 5

OnePlus 9 Pro camera samples

30x zoom (Image credit: TechRadar)

Bilder, die mit dem optischen Zoom aufgenommen wurden, sehen gut aus und können an deine ohne weiteres in Messaging-Apps oder auf Social-Media-Konten gepostet werden. Wie erwartet, verschlechtert sich die Situation, wenn du weiter hineinzoomst. Die Bilder sehen dann deutlich schlechter aus als die der überragenden Telekamera des Samsung Galaxy S21 Ultra.

Videos kannst du in 8K mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen, was eine der höchsten Kombinationen aus Auflösung und Bildrate ist, die wir je bei einem Smartphone gesehen haben. Diese Einstellung ist jedoch unnötig, wenn du dir die Videos auf dem Smartphone ansehen möchtest. Außerdem verbraucht die Aufnahme mit dieser Einstellung eine Menge Speicherplatz.

Andere Video-Optionen sind 4K mit 30, 60 oder sogar 120 Bildern pro Sekunde für Zeitlupenaufnahmen, und es gibt auch Zeitlupen-Optionen für 720p bei 480 FPS oder Full HD bei 240 FPS. Wir fanden, dass alle diese Optionen gut funktionieren und die Einstellungen sind vergleichbar mit anderen Android-Handys, die man derzeit auf dem Markt findet.

Die Hauptkamera verfügt sowohl über eine optische als auch eine elektronische Bildstabilisierung, um sicherzustellen, dass die Aufnahmen verwacklungsfrei sind. Insgesamt wirst du wahrscheinlich mit der Qualität der mit dem OnePlus 9 Pro aufgenommenen Videos zufrieden sein.

Auf der Vorderseite des Telefons befindet sich eine Selfie-Kamera mit einem 16MP Sony IMX741 Sensor und einer Blende von f/2.4. Das ist nicht die hochwertigste Selfie-Kamera, die wir je in einem Smartphone gesehen haben, aber wir waren mit den Fotos und Videos, die sie aufgenommen hat, sehr zufrieden.

Kamerabeispiele

Bild 1 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 2 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 3 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 4 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 5 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 6 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 7 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)
Bild 8 von 8

OnePlus 9 Pro camera samples

(Image credit: TechRadar)

Specs und Performance 

Das OnePlus 9 Pro wird von dem neuesten Qualcomm Snapdragon 888 Chipsatz angetrieben und wie bei anderen Android-Smartphones, die diesen Chip verwenden, waren wir beeindruckt von der Spitzenleistung, die er ermöglicht, denn das Smartphone lädt Apps fast ohne Verzögerung.

Du bekommst entweder 8 GB oder 12 GB RAM, je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Während die zusätzlichen 4 GB für die meisten Nutzer keinen großen Unterschied machen, ist es erwähnenswert, dass die Menge an RAM die Menge an Speicherplatz bestimmt. Das 8-GB-Modell des OnePlus 9 Pro kommt mit 128 GB Speicherplatz, während du bei der 12-GB-Variante 256 GB bekommst.

Wie bei anderen OnePlus-Geräten fehlt auch hier die microSD-Unterstützung, sodass du auf den integrierten Speicher der jeweiligen Variante beschränkt bist. Wenn du davon ausgehst, dass du dein Smartphone ein paar Jahre lang nutzen wirst, empfehlen wir dir, dich für die Variante mit dem größeren Speicher zu entscheiden.

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

Wir haben die 12-GB-Version des OnePlus 9 Pro getestet und die Benchmark-Ergebnisse als besonders stark empfunden. Es gibt keinen Grund, warum die 8-GB-Variante nicht genauso leistungsfähig sein sollte, obwohl wir dieses Gerät noch nicht getestet haben.

Die 12-GB-RAM-Variante hatte einen durchschnittlichen Geekbench 5 Multi-Core-Score von 3630. Das ist nur knapp hinter dem ASUS ROG Phone 5 und übertrifft die Ergebnisse, die wir bei anderen Top-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S21 gesehen haben.

Das OnePlus 9 Pro ist außerdem ein 5G-fähiges Gerät, sodass du bereit für den neuen Netzstandard bist, auch wenn du ihn in naher Zukunft noch nicht nutzen willst.

Das Gerät läuft ab Werk mit Android 11 und OnePlus' eigenem OxygenOS, das eine Reihe von Funktionen wie ein Always-On-Display und das einzigartige Design der Marke mit sich bringt.

Während unserer Tests haben wir Probleme mit Bluetooth festgestellt, aber wir gehen davon aus, dass sie mit einem Software-Update behoben werden können. Sobald das passiert, werden wir diesen Testbericht aktualisieren.

Auf dem OnePlus 9 Pro ist kaum Bloatware vorinstalliert und alle, die den charakteristischen Look von OnePlus mögen, werden auch hier nicht enttäuscht.

Akkulaufzeit

OnePlus 9 Pro

(Image credit: Aakash Jhaveri)

Die Akkulaufzeit des OnePlus 9 Pro ist zwar nicht überragend, aber bei normaler Nutzung kommst du mit einer vollen Akkuladung zuverlässig durch einen ganzen Tag. Nur bei ein oder zwei Gelegenheiten während unserer Testzeit mussten wir das OnePlus 9 Pro gegen 22 Uhr wieder aufladen.

Der 4.500-mAh-Akku ist groß und das OnePlus 9 Pro kann mit den meisten der derzeit besten Smartphones mithalten, aber er wird keine zwei Tage reichen, wenn du das Smartphone regelmäßig benutzt.

Bei besonders intensiver Nutzung haben wir festgestellt, dass das Smartphone keinen ganzen Tag durchhält, aber dank der beeindruckenden Schnellladetechnologie kannst du dein Smartphone bei Bedarf schnell wieder aufladen.

Das OnePlus 9 Pro unterstützt kabelgebundenes Laden mit 65 Watt und, was vielleicht noch beeindruckender ist, kabelloses Laden mit 50 Watt. Das ist eine der höchsten Spezifikationen, die wir für diese Technologie gesehen haben, und besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass OnePlus kabelloses Laden erst 2020 mit der OnePlus 8-Serie eingeführt hat. 

Im Gegensatz zu konkurrierenden Smartphones von Apple, Samsung und einer Handvoll anderer Android-Hersteller wird das OnePlus 9 Pro mit einem neuen Ladegerät ausgeliefert. Einige Hersteller haben Ladegeräte aus der Verpackung verbannt, um Elektroschrott zu reduzieren, aber OnePlus hat es für richtig gehalten, eins mitzuliefern.

Soll ich das OnePlus 9 Pro kaufen?

OnePlus 9 Pro

(Image credit: TechRadar)

Kauf’ es, wenn… 

Du ein leistungsfähiges Smartphone brauchst

Der Snapdragon 888-Chipsatz in Kombination mit 12 GB Arbeitsspeicher hat uns während unseres Tests beeindruckt. Wenn du nach einem Top-End-Smartphone mit großer Leistung suchst, ist das OnePlus 9 Pro genau das Richtige für dich. Es führt jede App und jedes Spiel aus, das du willst, ohne ins Schwitzen zu kommen.

Du natürlich aussehende Fotos willst

Die Ergebnisse der Zusammenarbeit von OnePlus mit Hasselblad sind deutlich zu sehen, denn die Bilder haben natürlichere Farben als wir sie von früheren OnePlus-Handys kennen. Es ist nicht das beste Kamerahandy, das du kaufen kannst, aber es ist ein Schritt über der OnePlus 8-Reihe

Du einen großartigen Bildschirm willst

Das 6,7 Zoll große 120-Hz-QHD-Display gehört zu den besten, die wir je bei einem Smartphone gesehen haben, mit vielen Details, starker Helligkeit und einer Vielzahl anderer Tweaks. Vor allem, wenn du viele Videos auf deinem Smartphone anschaust, ist es eine großartige Option.

Kauf’ es nicht, wenn...

Du viel Speicherplatz brauchst

Kein einziges Smartphone von OnePlus hat jemals microSD unterstützt und beim OnePlus 9 Pro ist das nicht anders. Wenn du die Möglichkeit haben willst, den Speicher deines Geräts zu erweitern, solltest du woanders schauen.

Du eine lange Akkulaufzeit brauchst

Wenn du ein Smartphone gewohnt bist, das mehr als einen Tag durchhält, wird dich das OnePlus 9 Pro enttäuschen. Die mittelmäßige Akkulaufzeit wird die Meisten nicht sonderlich stören, aber begeistern tut sie auch nicht.

Du ein günstigeres Smartphone willst

Das OnePlus 9 Pro ist nicht billig, denn es kostet ähnlich viel wie die besten Smartphones von Apple und Samsung. Die besten Geräte von OnePlus sind nicht mehr die „Flagship-Killer“, die sie mal waren, und wenn du ein günstigeres Gerät suchst, solltest du dir vielleicht die Nord-Reihe anschauen.

Erstmals getestet: März 2021