Skip to main content

Der Super Bowl-Trailer zu Doctor Strange 2 kündigt die Rückkehr einer beliebten X-Men-Figur an

Doctor Strange in the Multiverse of Madness
(Image credit: Marvel Studios)

Die Marvel Studios haben während des Super Bowl LVI den offiziellen Trailer zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness (opens in new tab) vorgestellt. Er bietet einen noch besseren Einblick in den kommenden Film als die Post-Credits-Sequenz von Spider-Man: No Way Home (opens in new tab).

In Doctor Strange 2 wird der Oberste Zauberer (erneut gespielt von Benedict Cumberbatch) mit den Konsequenzen seiner Handlungen in No Way Home konfrontiert.

Den mysteriösen und actiongeladenen Super Bowl-Trailer zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness kannst du dir unten ansehen.

Ist es der, für den wir ihn halten?

Angesichts des mysteriösen Charakters im Trailer ist noch unklar, was uns in Doctor Strange 2 erwartet. Wir glauben jedoch, dass Stephens Spiel mit der Realität zur Ankunft einer bösen Version von ihm selbst geführt hat.

Das wird im Trailer von Wong (Benedict Wong) angedeutet, der zu Strange sagt: "Du hast das Portal zwischen den Universen geöffnet und wir wissen nicht, wer oder was dort hindurchkommt."

Was wir mit Sicherheit wissen, ist, dass dieses Dilemma Strange dazu bringt, Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) um Rat zu fragen. Wir wissen bereits durch WandaVision (opens in new tab), dass sie einige Erfahrung darin hat, die Realität zu manipulieren.

Natürlich ist Wanda nicht die einzige Person, mit der Stephen über das Multiversum spricht: Im Trailer ist die Rückkehr von Baron Mordo (Chiwetel Ejiofor) zu sehen, der Strange mit seinen Taten konfrontiert und ihm sagt: "Was du mit der Realität gemacht hast, wird nicht ungestraft bleiben".

Daraufhin wird Stephen in Handschellen abgeführt und vor einen Rat mysteriöser Gestalten gestellt. Dies könnte zu einer der explosivsten und spannendsten Entwicklungen im Marvel Cinematic Universe (opens in new tab) führen, in der eine Figur aus dem Off sagt: "Wir sollten ihm die Wahrheit sagen".

Es ist zwar noch unbestätigt, aber es klingt wie die unverwechselbare Stimme von Sir Patrick Stewart, was uns vermuten lässt, dass es sich bei der Figur um niemand geringeren als Professor Charles Xavier handelt.

Bedeutet das, dass die X-Men endlich ihr MCU-Debüt feiern werden? In WandaVision tauchte bereits Evan Peters Version von Quicksilver im MCU (opens in new tab) auf. Dies war ein erstes Anzeichen für ein Auftauchen der X-Men im MCU.

Allerdings haben wir es dieses Mal mit dem Multiversum zu tun und haben bereits gesehen, wie Charaktere außerhalb des etablierten Kanons in das MCU eindringen, vor allem in Spider-Man: No Way Home (opens in new tab).

Im Moment sind das alles nur Vermutungen. Wir müssen uns wohl noch ein wenig in Geduld üben, bis Doctor Strange in The Multiverse of Madness am 4. Mai 2022 in die deutschen Kinos kommt. 

Stephan Sediq
Business Development Manager

Stephan Sediq ist Business Development Manager bei techradar DE. Bitte wende dich mit allen Fragen zum Thema Native Advertising und Gastbeiträgen direkt an ihn.

Darüber hinaus ist Stephan für die Bereiche Cinema & Entertainment sowie Audio verantwortlich.


E-Mail: ssediq[at]purpleclouds.de

With contributions from