Skip to main content

Im Test: Asus ROG Phone 5

Das Asus ROG 5 ist das beste Gaming-Smartphone, das auch Nicht-Gamer anspricht

Asus ROG Phone 5
(Image: © Future)

Unser Fazit

Das Asus ROG 5 ist das beste Gaming-Smartphone, das du kaufen kannst, mit Design-Features und Software-Extras, die das Spielerlebnis noch verbessern. Inkrementelle Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger machen es zu einer hervorragenden Wahl (auch für Nicht-Gamer), vom guten Bildschirm über großartige Lautsprecher bis hin zu unsichtbaren internen Verfeinerungen, die das 65-W-Schnellladen des Telefons von Null auf fast voll in unter einer Stunde ermöglichen. Es ist immer noch ein teures Gerät mit bemerkenswerten Mängeln bei der Kamera im Vergleich zu den Flaggschiffen der Konkurrenz, aber das ROG 5 ist eine empfehlenswerte Alternative zu den Top-Android-Smartphones, wenn du dich nicht an den wenigen Mängeln störst.

Vorteile

  • Bemerkenswerte Leistung
  • Tolle integrierte Gaming-Funktionen
  • Großartiges Display und Lautsprecher

Nachteile

  • Immer noch kein Teleobjektiv
  • Der 'Gamer-Chic'-Look könnte für manche zu viel sein
  • Groß, schwer und massiv

Zwei-Minuten-Zusammenfassung

Das Asus ROG 5 ist eines der, wenn nicht sogar das beste Gaming-Handy da draußen. Aber es ist auch eines der besten Smartphones für den Genuss jeglicher Art von Medien, da es über ein großartiges Display, eine lange Akkulaufzeit, eine hohe Ladegeschwindigkeit und hervorragende Lautsprecher verfügt. Es gibt einige Verbesserungen gegenüber dem bereits leistungsstarken Vorgänger - und man hat sogar einen Weg gefunden, die 3,5-mm-Buchse wieder einzubauen.

Die wenigen Unzulänglichkeiten des Handys, wie die eingeschränkte Kamera, wurden nicht radikal verbessert, um auf Augenhöhe mit Vorreitern wie der Samsung Galaxy S21-Reihe zu sein. Aber sie werden mit jedem neuen ROG Phone weniger und weniger, und das Asus ROG Phone 5 hat es geschafft, einige Quality-of-Life-Vorteile gegenüber anderen Android-Handys bis zu dem Punkt zu erreichen, dass es mit Nicht-Gaming-Smartphones konkurrenzfähig ist - so lange du nicht die besten Kamera-Smartphones brauchst.

Asus hat auch eine schöne Balance im visuellen Design der Telefone geschaffen, das den "Gamer-Chic", das kantige Plastik der früheren ROG-Phones, auf schlichtere Linien reduziert hat, die über die Rückseite des ROG 5 laufen. 

Wo das Vorgängermodell ROG 3 (es gibt kein ROG 4; wir erklären weiter unten, warum) ein durchsichtiges Fenster auf der Rückseite hatte, durch das man in das Innere des Telefons blicken konnte, ist der ästhetische Tribut an den " Gamer-Look" in dieser ROG-Generation ein leuchtendes Panel auf der Rückseite - das entweder ein ROG-Logo beleuchtet oder, bei den teureren ROG 5-Modellen, einen kleinen OLED-Bildschirm hat, der anzeigt, was du willst.

Ja, das ROG 5 ist das erste Asus-Handy, das drei Modelle hat: die Standardversion, das Asus ROG 5 Pro und das Asus ROG 5 Ultimate. Die beiden letzteren haben etwas bessere Spezifikationen und diese kleinen OLED-Displays auf der Rückseite, um dein Gamer-Credo zu zeigen. Sie sind ästhetische Upgrades, aber auch die einzige Möglichkeit, eines der leistungsstärksten Gamer-Smartphones da draußen zu bekommen. Ein Beispiel: Das ROG 5 Ultimate verfügt über 18 GB RAM.

Was du mit so viel Arbeitsspeicher tatsächlich bekommst, ist nicht klar, und selbst Asus beschrieb es eher als Spielerei - eine "Mischung aus Extravaganz und ROG-Flair", wie ein Firmensprecher es gegenüber TechRadar beschrieb - als ein spürbares Upgrade beim Zocken, obwohl sie erwarten, dass du in der Lage sein wirst, mehr Spiele und Apps auf einmal offen zu haben. 

Aber selbst die Basisversion des Asus ROG 5 bietet Verbesserungen, die die Aufmerksamkeit der meisten Android-Nutzer auf sich ziehen sollten. Dank einiger neu angeordneter Interna lädt das Smartphone seinen 6.000-mAh-Akku in weniger als einer Stunde mit dem 65-Watt-Ladegerät im Gehäuse auf. Der seitliche USB-C-Anschluss ist einfacher zu erreichen als bei den Vorgängern, um das Gerät während der Wiedergabe von Medien oder Spielen aufzuladen. Die Lautsprecher sind besser als je zuvor. Und wer liebt nicht einen 3,5-mm-Klinkenanschluss?

Und das betrifft nicht einmal die Peripheriegeräte. Haben wir schon erwähnt, dass die neue Version des AeroActive Cooler 5-Lüfters (für Pro und Ultimate im Lieferumfang enthalten) über Trigger-Tasten verfügt?

Das ROG Phone 5 ist die bisher beste Version der ROG-Phones, und obwohl es Verbraucher, die etwas brauchen, was es nicht bieten kann - großartigen Zoom oder Low-Light-Fotografie - nicht überzeugen kann, ist es immer noch ein Anwärter für ein großartiges Allround-Smartphone mit leistungsstarken Specs.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Preis und Erscheinungsdatum

Das Asus ROG 5 wurde am 10. März 2021 angekündigt, mit gestaffelter Verfügbarkeit aller drei Modelle. Die Standardversion wird später im März verfügbar sein, das Asus ROG 5 Pro wird im April in den Verkauf gehen und das Asus ROG 5 Ultimate wird im Mai erhältlich sein - allerdings nur in begrenzter Stückzahl. Während die Verfügbarkeit für alle Modelle je nach Region variieren kann, wird das Ultimate überall verkauft werden, aber nur in begrenzter Stückzahl existieren.

Eine kurze Anmerkung zur Namensgebung: Ja, das Asus ROG 5 ist der direkte Nachfolger des 2020 erschienenen Asus ROG 3. Das Unternehmen entschied sich, das "ROG 4" zu überspringen, da einige Kulturen der Nummer vier gegenüber eine gewisse Abneigung haben.

Der Standardpreis des Asus ROG 5 beginnt bei 799 € für 8 GB RAM und 128 GB Speicher, für  899 € bekommst du 12 GB RAM und 256 GB Speicher und mit 999 € musst du für 16 GB RAM und 256 GB Speicher rechnen.

Das Asus ROG 5 Pro wird 1.199 € für 16 GB RAM und 512 GB Speicherplatz kosten, was ungefähr dem Preis des Samsung Galaxy S21 Ultra entspricht. Der Preis des Asus ROG 5 Ultimate liegt bei 1.299 € für 18 GB RAM und 512 GB Speicher.

Das Asus ROG 5 kommt in mehreren Farben. Das Asus ROG 5 Pro ist in einem einzigen schwarzen Farbton erhältlich und hat einen programmierbaren OLED-Bildschirm auf der Rückseite. Das Asus ROG 5 Ultimate hat seine eigene weiße Farbgebung mit blauen Akzenten und monochromem OLED-Bildschirm.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Design

Das Asus ROG Phone 5 hat ein weitgehend ähnliches Design wie sein Vorgänger, das ROG 3: ein schwarzes Rechteck (oder weiß, wenn du die Ultimate-Version bekommst) mit den Tasten und Anschlüssen an den gleichen Stellen. Natürlich gibt es einige Verbesserungen - zum Beispiel wird das RGB-beleuchtete ROG-Symbol auf der Rückseite jetzt durch Blöcke gefiltert, die es wie 8-Bit erscheinen lassen - aber die meisten sind weniger auffällig.

Es gibt eine Lautstärkewippe über einem Power-Button auf der rechten Seite, mit kapazitiven Touch-Buttons an den äußersten oberen und unteren Kanten der rechten Seite, die als Schultertasten fungieren. Auf der linken Seite befindet sich der USB-C-Anschluss, der seit Beginn der ROG-Serie vorhanden ist, aber dieses Mal gibt es statt eines weiteren Kabelanschlusses eine kapazitive Leiste zum Anschluss von Zubehör. Und da dieser flacher als ein Anschluss ist, lässt sich der Gummistecker (zum Schutz vor Staub und Sand) leichter herausziehen.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Das ist symbolisch für die kleinen, aber spürbaren Quality-of-life-Verbesserungen des ROG 5: Das 6,78-Zoll-Display ist etwas größer als das des ROG 3 dank kleinerer oberer und unterer Ränder, es gibt reaktionsschnellere Schultertasten als beim ROG 3 und natürlich die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse. Erwarte aber keine verbesserten Materialien: Die Rückseite ist immer noch aus Kunststoff, der sich etwas billiger anfühlt als Glas, was wir Asus vorhalten würden, wenn dies nicht ein wachsender Trend bei Flaggschiff-Handys wäre, um Kosten zu sparen (wir schauen in deine Richtung,  Samsung Galaxy S21).

(Nur... stecke das Telefon in eine Hülle oder schütze das Smartphone, wenn du es ablegst. Es wird bei der geringsten Neigung herunterrutschen. Vertraue uns.)

Eine größere Änderung ist das Design der Rückseite. Das ausgeschnittene Fenster im Kühlkörper des ROG 3 ist verschwunden; es gibt immer noch ein ROG-Logo auf dem Standard-ROG 5 (wenn auch mit einem blockartigen Filter, der es wie 8-Bit-Retro aussehen lässt), das in programmierbaren Mustern leuchtet, ähnlich wie Gamer-chic beleuchtete Komponenten in einem PC-Desktop. In den Pro- und Ultimate-Versionen wird das Logo gegen ein kleines (ca. 1-Zoll) OLED-Panel ausgetauscht, das ein Symbol oder eine Nachricht deiner Wahl anzeigen kann.

Während RGB- und OLED-Panels sicherlich nach "Gamer-Ästhetik" schreien, sind sie weit entfernt vom ersten ROG-Phone, das so tiefe Rillen hatte, die im Zickzack über die Rückseite liefen, dass es wie ein inkognito Decepticon aussah. Diese Schnörkel wurden im Laufe der ROG-Phone-Generationen abgeschwächt, und die minimalen Linien, die man heute sieht, sind der Höhepunkt eines Mainstream-Looks, mit einem geometrischen, aber abgerundeten Kamerablock oben auf der Rückseite.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Andere Dinge haben sich im Vergleich zum ROG 3 nicht verändert: Die Ultraschall-Schultertasten haben sich beispielsweise in ihrer Position oder Funktion nicht gewandelt (sie haben immer noch welche), obwohl uns gesagt wurde, dass es eine größere Dichte an Sensoren gibt, die näher an der Kante platziert sind, was sie reaktionsschneller macht, zumindest in der Theorie. In der Praxis fanden wir die Schultertasten des ROG 5 jedenfalls einfacher zu bedienen, zuzuordnen und beim Spielen zu genießen. 

Das Telefon verfügt über vier Mikrofone, die in gleichem Abstand um das Smartphone herum platziert sind - oben, unten, an der rechten Seite und neben dem Kamerablock auf der Rückseite - um Sprache aus den meisten Winkeln aufzunehmen, egal wie das Gerät gehalten wird oder welches Zubehör angeklemmt ist.

Für unser Geld gibt es eine Sache, die das ROG 5 besser macht als alle anderen im Smartphone-Geschäft: Lautsprecher. Die beiden 12x16-mm-Lautsprecher auf der Vorderseite mit Dirac-HD-Sound sind ziemlich spektakulär und projizieren überlappende Klangschichten: Wenn du das ROG 5 ablegst und um es herumgehst, hörst du eine viel ausgewogenere Klangmischung aus beiden Lautsprecherquellen als bei jedem anderen Smartphone (und besonders bei denen mit einzelnen und/oder nach unten gerichteten Lautsprechern). Es mag Telefone mit einer spezielleren Audioabstimmung geben - das iPhone 12 Pro zum Beispiel scheint eine Mischung zu bevorzugen, die Dialoge auf Kosten von Hintergrundgeräuschen besser hörbar macht - aber der Klang des ROG 5 kann einen ganzen Raum ausfüllen, und du wirst die Lautsprecher nicht verdecken, während du spielst.

Das ist das allgemeine Design des Asus ROG 5, aber es gibt leichte Unterschiede zwischen der Standard-, Pro- und Ultimate-Version - dazu gleich mehr:

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

ROG 5, ROG 5 Pro und ROG 5 Ultimate im Vergleich

Im Großen und Ganzen haben die Pro- und Ultimate-Versionen nicht viel mehr zu bieten als das Standard-Asus ROG 5, abgesehen von besseren Spezifikationen und ein paar Designänderungen. Wenn du das beste mobile Gaming-Erlebnis haben willst, musst du für die teureren Versionen des Smartphones bezahlen.

Die Standardausführung des ROG 5 ist mit 16 RAM und 256 GB Speicherplatz ausgestattet. Das Asus ROG 5 Pro gibt es in einer Konfiguration: 16 GB RAM und 512 GB Speicher. Das Asus ROG 5 Ultimate bietet mit 18 GB RAM und 512 GB Speicher die besten Spezifikationen dieser Generation. Keines der Geräte kann seinen physischen Speicher erweitern, da es keinen microSD-Steckplatz gibt. 

Was das Design angeht, so haben beide teureren Versionen auf die Plastikabdeckung auf der Rückseite zugunsten einer edleren Glasrückseite aufgegeben und auch das RGB-Panel zugunsten eines kleinen (etwa 1 Zoll) OLED-Bildschirms, der eine anpassbare Nachricht oder ein Logo anzeigen kann, verzichtet. 

Pro und Ultimate haben noch etwas, was die Standardversion nicht hat: ein Paar Berührungssensorstreifen auf der Rückseite des Telefons, die wie zusätzliche Tasten funktionieren. Sie sind lang, aber schmal, und ehrlich gesagt viel schwieriger zuverlässig zu treffen als die Ultraschall-Schultertasten. Sie sind mit dem Ring- oder dem kleinen Finger erreichbar, fühlen sich aber nur subtil an und haben wenig Fläche oder Textur, um die Finger zu führen. 

Aber ansonsten sind alle drei Modelle identisch: gleiches Display, gleicher Snapdragon 888-Chipsatz und Adreno 660-GPU, gleicher 6.000-mAh-Akku und 65-W-Ladegerät im Karton. 

Die Unterschiede im Arbeitsspeicher wirken sich auf die Benchmarks aus, aber was die Leistung angeht, können wir nur das Standard-ROG 5, das wir mit 16 GB RAM getestet haben, und das ROG 5 Ultimate mit 18 GB RAM vergleichen (wir haben das ROG 5 Pro nicht zum Test erhalten). Vorhersehbar ist, dass sie fast identisch abschneiden, obwohl die Standard-Version seltsamerweise im Multi-Core Geekbench 5 Benchmark besser abschneidet: 3732 für das ROG 5 Standard gegenüber 3678 für das ROG 5 Ultimate. Bei diesem Level an RAM sind 2 GB offenbar vernachlässigbar.

Natürlich gibt es hier eine klaffende Lücke: Wie steht es um die Gaming-Fähigkeiten der 8-GB-RAM- und 12-GB-RAM-Konfigurationen im Vergleich zu den von uns getesteten Top-Geräten mit 16 GB und 18 GB? Bedauerlicherweise können wir das im Moment nicht beantworten, aber wenn wir ein Gerät mit geringerem Speicher in die Finger bekommen, werden wir diesen Abschnitt aktualisieren. Das Mindeste, was wir sagen können, ist, dass die Vorteile der teureren Pro- und Ultimate-Versionen rein kosmetischer Natur zu sein scheinen.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Display

Das Asus ROG 5 hat ein 6,78-Zoll-Full-HD-Plus-AMOLED-Display (2440 x 1080) mit HDR10+-Zertifizierung - es ist in der Lage, scharfe Bilder und lebendige Farben darzustellen. Die Frontkamera ist in einem dünnen schwarzen Balken untergebracht - ein eleganter Schachzug, um eine Aussparung zu vermeiden.

Das Bild ist scharf, und der einzige Kritikpunkt, den wir anbringen konnten, war, dass Bilder in tiefen Schatten oder sehr dunklen Bereichen an Klarheit verlieren. Natürlich erzeugt das Full-HD-Plus-Display des ROG 5 kein so scharfes Bild wie Smartphones mit höher aufgelösten Displays - wie zum Beispiel das WQHD-Plus-Display (3200 x 1440) des Samsung Galaxy S20 Plus. Insgesamt ist das Display des ROG 5 so gut wie, wenn nicht sogar besser als fast jedes andere Flaggschiff-Smartphone da draußen (das iPhone 12 Pro hat nur einen kleinen Vorsprung bei der Klarheit und Farbbalance). 

Der wirkliche Vorteil für Gamer ist natürlich die 144-Hz-Bildwiederholrate, die das Surfen im Internet zu einem flüssigeren Erlebnis macht als typische 60-Hz-Displays, ganz zu schweigen vom viel geschmeidigeren Gameplay bei Spielen, die höhere Bildwiederholraten pro Sekunde unterstützen. 

Der Bildschirm hat eine 300Hz-Touch-Sampling-Rate und reagiert damit viel schneller als die meisten Handys - der Bildschirm des Samsung Galaxy S21 zum Beispiel reagiert mit 240Hz.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Kamera

Das Asus ROG Phone 5 bietet für seine Preisklasse eine bescheidene Ausstattung an Kameras, insbesondere fehlt ein Teleobjektiv für Zoomaufnahmen. Während seine High-Megapixel-Hauptlinse es schafft, scharfe Bilder zu machen, ist es kein Ersatz für die Art von Vergrößerung, die das Samsung Galaxy S20 und S21 mit Space Zoom bieten.

Dennoch ist das Asus ROG 5 mit seinen drei rückwärtigen Kameras für Gelegenheitsfotografie gerüstet: ein 64 MP Haupt-Sensor, eine 13 MP Ultraweitwinkelkamera mit 125-Grad-Sichtfeld und ein 5 MP Makroobjektiv. Es gibt auch eine 24 MP Frontkamera, die ganz gut funktioniert.

Das ROG 5 macht bei Tageslicht anständige Fotos, die eine lebendige Farbpalette und ein ordentliches Maß an Klarheit einfangen, obwohl es in letzterem Punkt von Spitzengeräten wie dem iPhone 12 Pro und dem Samsung Galaxy S20 Plus (die Geräte, die wir getestet haben) deutlich übertroffen wird. Und während das Samsung-Smartphone dank seines Space-Zooms bei Fernaufnahmen insgesamt die Nase vorn hat, übertrifft das Asus ROG 5 das iPhone 12 Pro bei Tageslicht mit maximalem (8-fachem) Zoom und produziert Bilder mit weniger Unschärfe und einer realistischeren Balance von Licht und Schatten.

Das Asus ROG 5 ist in der Lage, gute Tiefenschärfeeffekte zu erzielen und produziert eine ordentliche Hintergrundunschärfe, obwohl der Porträtmodus nicht ganz auf dem Niveau der Top-Flaggschiffe ist. Die Low-Light-Performance ist respektabel, wenn auch besser bei Umgebungslicht, und du musst eventuell mit der Kamera ringen, um den Fokus zu wechseln (z. B. wenn du versuchst, die Tiefenschärfe zu erhalten).

Das ROG 5 kann bis zu 8K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde (oder 30 Bilder pro Sekunde mit der Ultraweitwinkel-Kamera), Zeitlupenvideos in 4K mit 120 Bildern pro Sekunde und Fotos während der Videoaufnahme aufnehmen.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Gaming: Hardware und Software

Die ROG-Serie von Smartphones hat den Rest ihrer Ausrüstung verbessert, um attraktiver für den durchschnittlichen Verbraucher zu sein, aber sie haben sich immer auf Gaming konzentriert, und das ROG 5 ist das beste Gaming-Handy bisher. Das mag ein schwächeres Lob sein als in früheren Jahren, als es mehr Konkurrenz gab, aber das neue Handy hat immer noch die beste Hardware und Software für Spiele in heutigen Handys.

Wenn du das Asus ROG 3 kennengelernt hast, hat sich nicht viel geändert: Das Handy hat immer noch ungefähr die gleiche Kombination aus Hardware und Software. Es gibt zwei Ultraschalltasten oben und unten auf der rechten Seite, die, wenn das Telefon zur Seite gedreht wird, zu Schultertasten werden. Sie sind reaktionsschnell und lassen sich leichter als bei früheren Modellen von ROG Phone dem jeweiligen Spiel zuordnen. Allerdings musst du das "Game Genie"-Overlay-Menü herausziehen (von der linken Seite wischen), um den Aktivierungsbereich, den die Tasten auslösen, manuell zu aktivieren und zu platzieren. 

Die Armoury Crate Software ist ziemlich unverändert - es ist immer noch ein Ablageort für alle deine Spiele, obwohl es noch mehr Möglichkeiten gibt, dein Gerät für jedes einzelne Spiel zu individualisieren. Der leistungssteigernde X-Mode kehrt ebenfalls zurück, obwohl wir keinen signifikanten Anstieg der Geekbench-5-Benchmark-Scores feststellen konnten, wenn er mit den Standardeinstellungen aktiviert war - stattdessen scheint er eher von der Optimierung der Leistung zu profitieren.

Es gibt auch neue Funktionen für die Mid-Gaming-Software des Smartphones: Game Genie hat ein verständlicheres Mapping-Interface, und es gibt einen neuen Esports-Modus, der ablenkende Benachrichtigungen und jegliche Makro-Software deaktiviert (die du zugegebenermaßen im Game-Genie-Menü im Spiel einrichten kannst), um den Fokus gleichmäßig auf dem Spielfeld zu halten.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Beim Zubehör gibt es eine große Änderung: Der AeroActive Cooler 5 hat jetzt zwei physische Tasten, die wie die Paddles an der Unterseite von Pro-Konsolen-Controllern funktionieren. Sie sind zwar neuartig und wunderbar klickbar, aber nicht leicht zu erreichen, so dass sie besser für gelegentliche Aktionen wie Hocken oder Springen geeignet sind - spare dir die häufig benötigten Feuer- und Nachladeaktionen für die Schultertasten auf.

Es gibt eine verfeinerte Version des Kunai 3-Gamepads, das speziell für das ROG 5 gebaut wurde - auch wenn es identisch aussieht wie das ältere Modell, das für das ROG 3 entwickelt wurde, gibt es keine Schnittstellen, was bedeutet, dass du dir ein komplett neues kaufen musst, wenn du das neue Gerät kaufst. Es funktioniert so wie immer: Schiebe das ROG 5 in das spezielle Gehäuse (und seinen USB-C-Stecker) und du wirst in der Lage sein, jede Hälfte des Kunai-Pads auf jede Seite zu schieben, im Stil der Nintendo Switch.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Das Kunai 3 funktioniert nur mit Spielen, die es unterstützen, und bei einigen muss man jede Taste dem gewünschten Bildschirmbereich zuordnen - ein lästiger, aber nicht quälender Prozess. Glücklicherweise wird das bei einigen Spielen wie Dead Cells automatisch gemacht, so dass wir das Spiel so einfach starten konnten, als hätten wir es gerade auf die Nintendo Switch geladen - ein echter Bonus. Aber bei Titeln wie Call of Duty: Mobile war die individuelle Belegung der Tasten lästig, aber nicht schlimm. Leider war es unmöglich, den Controller dazu zu bringen, die Y-Achse für den richtigen "Look" des Joysticks zu invertieren, wie es diese Rezensenten bevorzugen, was ein entscheidender Faktor gegen den Kunai war - aber zum Glück sind die meisten Gamer nicht mit dieser eigenartigen Gaming-Macke verflucht.

Alles in allem ist es keine Überraschung, dass das Asus ROG 5 mit seinen üppigen Spezifikationen, dem fantastischen Display, der spielunterstützenden Hard- und Software und der respektablen Akkulaufzeit ein besseres Spielerlebnis bietet als jedes andere Gerät, das derzeit auf dem Markt ist.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Spezifikationen und Performance

Das Asus ROG 5 bietet eine Top-Ausstattung und eine Top-Leistung, die es mit den besten Smartphones des Jahres 2021 wie der Samsung Galaxy S21-Reihe konkurrieren lässt, wenn es um die schiere Power geht. Was auch immer wir dem Gerät zumuten, vom Wechseln von Apps über das Surfen im Internet bis hin zum Anschauen von Medien und dem Spielen von Games für lange Sessions.

Die einzige Variable zwischen den verschiedenen Versionen des Asus ROG 5 ist der Arbeitsspeicher und die Speicherkapazität: Die Standardversion beginnt bei 8 GB RAM, aber du kannst es in Konfigurationen mit 12 GB und 16 GB bekommen, alle mit dem neuesten LPDDR5/UFS 3.1. Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass Asus uns die 16-GB-RAM-Version geschickt hat, und sie arbeitete sich durch alles durch - was zu erwarten ist, wenn sie mit dem leistungsstarken Prozessor gepaart ist. 

Aber wenn man bedenkt, dass die Konfiguration mit der Top-RAM-Auswahl für das Standard-ROG-Phone ungefähr den gleichen Preis hat wie das Samsung Galaxy S21 Plus, unser aktuell bestes Smartphone, ist dies ein konkurrenzfähiges Set an Spezifikationen, das Ergebnisse liefert: Das ROG 5 mit 16 GB RAM erreicht einen Multi-Core Geekbench 5 Score von 3732 und schlägt damit das S21 Plus mit 8 GB RAM mit 3170 Punkten. 

Das ROG 5 startet mit 128 GB Speicher, was eine Basis für die meisten Android-Handys des Jahres 2021 ist, kann aber auf 256 GB erweitert werden - aber trotz des bunten SIM-Einschubs an der Unterseite der rechten Seite des Geräts, gibt es keinen erweiterbaren Speicher per microSD. Das ROG 5 Pro hat 512 GB Speicher, ebenso wie das ROG 5 Ultimate.

Das Asus ROG 5 läuft ab Werk mit Android 11, mit dem üblichen - aber immer noch bemerkenswert minimalen - Zen UI-Overlay, das attraktiv und einfach ist und enthält die Armoury Crate Gaming-Software ab Werk zusammen mit ROGs speziellen Gamer-Chic-Hintergründen, die in Aktion treten, wenn der X-Modus aktiviert ist. Das Smartphone ist 5G-fähig, aber nur mit Sub-6-Frequenzen - es gibt keine mmWave-Konnektivität.

Asus ROG 5

(Image credit: Future)

Asus ROG Phone 5: Akkulaufzeit

Das Asus ROG 5 hat die gleiche 6.000-mAh-Kapazität wie der Akku des Vorgängers, obwohl er intern neu gestaltet wurde, um eine bessere Ladeleistung zu erreichen. Anstelle einer soliden 6.000-mAh-Einheit verfügt das ROG 5 über zwei 3.000-mAh-Akkus, die auf beiden Seiten der Mittel-CPU platziert sind. Dadurch kann das Smartphone schneller aufgeladen werden, wenn beide Einheiten gleichzeitig laden, wobei laut Asus mehr als zwei Drittel (4400 mAh) des Akkus in 30 Minuten mit dem 65-Watt-Ladegerät in der Box aufgeladen werden können.

Durch die Aufteilung der CPU wird auch die Wärmeentwicklung reduziert - bis zu 46% weniger Temperaturentwicklung beim Aufladen des Akkus, behauptet Asus. Und bei gelegentlichen Spielesessions - sagen wir, zwanzig Minuten Call of Duty: Mobile - blieb das Gerät ziemlich kühl, nur der Metallrahmen erwärmte sich nach der Session ein wenig. 

Asus hat mit dem Asus ROG 3 eine nette Funktion eingeführt, die auch hier wieder zum Einsatz kommt: langsames Laden. Anstatt den Akku mit der höchsten Ladegeschwindigkeit schneller zu verschleißen, kannst du ihn auch langsamer aufladen lassen, wenn du ihn zum Beispiel über Nacht einsteckst. Wenn du dein Handy so schnell wie möglich aufladen willst, ist das 65-W-Ladegerät nicht nur eine Attrappe: Wir haben mit 6 % Akkulaufzeit begonnen und sind in einer halben Stunde auf 75 % hochgeschossen, um nach 45 Minuten bei 90 % und kurz darauf bei voller Ladung zu sein.

Wenn du über Nacht laden willst, gibt es eine neue Funktion namens "Zeitgesteuertes Laden", bei der du eine Weckzeit eingeben kannst, und wenn das Smartphone eingesteckt ist, fängt es erst mit dem Laden an, wenn die gewünschte Zeit in Sicht ist. Das ist ziemlich sinnvoll und ermöglicht es denjenigen, die sich um die Langlebigkeit ihrer Akkulaufzeit sorgen, unnötige Ladezyklen zu vermeiden. Du kannst auch eine Obergrenze von 80 % oder 90 % einstellen, wenn du nicht möchtest, dass das Telefon ganz aufgeladen wird.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Bypass-Ladung, mit der du das Smartphone einfach an die Steckdose anschließen kannst, um deine Spiele-Sessions zu betreiben - und keinen mAh mehr nachladen musst. Warum? Um zu vermeiden, dass sich zusätzliche Wärme entwickelt, und da dein ROG 5 nach langen Gaming-Sessions vielleicht schon warm ist, ist das eine nette Option, die man haben kann.

Es gibt auch einen neuen ultra-ausdauernden Akkumodus, der so viel Energie wie möglich sparen soll, während das Handy immer noch funktionstüchtig bleibt - hauptsächlich, indem die Leistung des Geräts gedrosselt wird. Wenn der Modus aktiv ist, laufen CPU und GPU mit einem niedrigeren Takt, die Bildwiederholrate des Displays wird auf 60 Hz gesenkt, die Toucheingabe ist geringer und Hintergrundprozesse werden eingeschränkt. Das ist nur das Nötigste, um noch mehr Laufzeit aus dem Akku herauszuholen.

Du solltest das Asus ROG Phone 5 kaufen, wenn du...

...das beste Gaming-Handy willst.

Das ist einfach: Das Asus ROG 5 ist unserer Meinung nach eines der besten, wenn nicht sogar das beste Gaming-Handy, wenn man sich die Weiterentwicklungen, die Software und das Zubehör ansieht. Wenn du mobiles Gaming magst, gibt es nicht viele bessere Alternativen.

...dir gerne Medien auf deinem Telefon anschaust

Einige der gleichen Dinge, die das Asus ROG 5 zu einem guten Gaming-Smartphone machen, eignen sich auch hervorragend zum Medienkonsum: ein guter Bildschirm, großartige Lautsprecher und ein riesiger Akku, der mit dem 65-Watt-Ladegerät im Gehäuse schnell wieder aufgeladen ist. Und ein 3,5-mm-Kopfhöreranschluss hilft.

...es hasst, wenn dir die Akkulaufzeit ausgeht.

Es gibt nur wenige Handys mit einem 6.000-mAh-Akku, und das Asus ROG 5 ist eines davon. Noch weniger lassen sich so schnell wieder aufladen wie dieses Smartphone mit seiner einzigartigen Split-Batterie-Konstruktion (zwei 3.000-mAh-Zellen) und dem 65-W-Ladegerät.

Du solltest das Asus ROG Phone 5 nicht kaufen, wenn du...

...ein hervorragendes Kamera-Handy möchtest.

Es ist kein Geheimnis, dass das Asus ROG 5 in der Kamera-Abteilung hinter anderen Flaggschiff-Handys zurückbleibt. Ziehe ein führendes iPhone 12- oder Samsung Galaxy S21-Modell in Betracht, wenn du Wert auf Smartphone-Fotografie legst. 

...ein günstigeres mobiles Gaming-Erlebnis willst.

Das Asus ROG 5 ist so teuer wie viele Top-Flaggschiffe, insbesondere die Pro- und Ultimate-Modelle. Es gibt andere hochkarätige und dennoch günstigere Flaggschiffe, wie das OnePlus 8T, die ein passendes und weitaus günstigeres Spielerlebnis bieten könnten. 

...ein edler aussehendes Smartphone haben möchtest.

Gamer-Chic ist nicht jedermanns Sache, und bei den Preisen des Asus ROG 5 willst du vielleicht ein schickeres Handy. Die iPhone 12-Serie ist geeignet, wenn du die abgewinkelten Kanten schätzt, oder das Samsung S21 Ultra/Note 20 Ultra, wenn du absolute Eleganz bevorzugst.

Erstmals getestet: März 2021