Das ROG Phone 6 könnte eine Antwort auf das größte Problem mit Gaming-Smartphones bieten

Asus ROG Phone 5s
(Bildnachweis: Asus)

Asus wird sein Gaming-Smartphone (Öffnet sich in einem neuen Tab) der nächsten Generation, das Rog Phone 6, am 5. Juli weltweit auf den Markt bringen. Die taiwanesische Tech-Marke hat bereits damit begonnen, Features anzukündigen, um den Hype um die Markteinführung zu steigern.

In einem seiner letzten Tweets verriet das Unternehmen, dass das Smartphone im Vergleich zu seinem Vorgänger (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit einer verbesserten Thermik ausgestattet sein wird. Der Tweet bestätigt nicht nur das Datum der Markteinführung des Smartphones, sondern scheint auch zu besagen, dass das Rog Phone 6 mit einer um 30 Prozent verbesserten Vapour Chamber-Technik und einer um 85 Prozent verbesserten Graphitplatte ausgestattet sein wird.

See more

Der Tweet ist zwar etwas zweideutig formuliert, aber die Botschaft scheint klar zu sein. Das Unternehmen möchte das Spielerlebnis verbessern, indem es das Wärmemanagement des Geräts optimiert.

Um auf das Smartphone zurückzukommen: Es wird erwartet, dass das Rog Phone 6 mit dem neuesten Snapdragon 8 Gen 1 Plus SoC und einem AMOLED-Panel mit einer Bildwiederholrate von 165 Hz ausgestattet ist. Das Asus Rog Phone 6 ist zwar nicht das erste Smartphone mit diesem neuen Chipsatz, aber es wird mit Sicherheit das erste Gaming-Smartphone mit dem Flaggschiff-SoC von Qualcomm sein.

Außerdem wird erwartet, dass das Smartphone mit einer 65-Watt-Schnellladefunktion ausgestattet ist. Außerdem könnte das Unternehmen mehrere Varianten des Rog Phone 6 auf den Markt bringen - jeweils mit einer dreifachen Rückkamera.

Asus ROG phone

(Image credit: Future)

Warum ist das Wärmemanagement für Gaming-Smartphones wichtig? 

Für diejenigen, die es nicht wissen: Die Wärmeentwicklung von Smartphones bei längerem Spielen führt zu einer Drosselung der Leistung des Geräts. Dies geschieht, um den Akku des Smartphones zu schützen. 

Smartphone-Hersteller verwenden Technologien wie Vapour Chambers und Graphitplatten, um die vom Chipsatz erzeugte Wärme abzuleiten und die Thermik in Schach zu halten.

Dadurch wird die Spieleleistung nicht beeinträchtigt und die Nutzer können länger spielen. Gaming-Smartphones sind dafür bekannt, dass sie verschiedene Methoden einsetzen, um ein ununterbrochenes Spielerlebnis zu gewährleisten. Dazu gehören auch Lüfter, die jedoch zusätzliches Zubehör sind, das dem Gerät Strom entziehen muss.

Daher ist ein verbessertes Wärmemanagementsystem ideal für Smartphones, die über einen längeren Zeitraum genutzt werden sollen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von