Xbox-App verrät dir neuerdings wie gut Spiele auf deinem PC laufen

Game Pass wird für den PC noch besser, da dir zukünftig auch die voraussichtlich Performance entlang von Systemdaten und -vergleichen vorab offenbart wird
(Bildnachweis: Microsoft)

PC-SpielerInnen, die die Xbox-App nutzen, dürfen sich über eine neue Funktion freuen, die die eine oder andere Enttäuschung vermeiden dürfte. 

Mit dem neuen "Game Performance Fit Indicator" erfährst du zukünftig schon im Vorfeld, ob ein Titel auf deinem PC flüssig spielbar sein wird. Das Feature vergleicht deine PC-Spezifikationen mit denen anderer NutzerInnen im System und teilt dir mit, ob der Titel bei jenen flüssig lief oder eben nicht. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto präziser dürfte die Vorhersage im Übrigen sein. 

Mit dem neuen Feature gewährt dir Microsoft vorab Einsicht in die potenzielle Performanz des jeweiligen Titels aus der Game-Pass-Bibliothek auf deinem PC-System

(Image credit: Microsoft )

Wie im Blog-Post (Öffnet sich in einem neuen Tab) von Tila Nguyen, Senior Product Manager Lead | Xbox Experiences, erwähnt, wird die Funktion fortan in der Xbox App zur Verfügung stehen, jedoch mit dem Vorbehalt, dass für die optimale Funktionsweise noch mengenweise Daten benötigt werden. Bei neuen Spielen wird es ebenso einige Zeit dauern, bis genügend Daten gesammelt wurden und die Leistungsempfehlungen für etwaige Systeme verfügbar sowie verlässlich sind.  

Kurz: Beim Game Performance Fit Indicator handelt es sich um eine tolle Funktion, von der du jedoch erst in der nahen Zukunft allumfänglich profitieren wirst. 

Die Xbox-App wartet jedoch noch mit weiteren Änderungen auf, die beispielsweise die Suche nach Spielen vereinfachen soll. Demnach wurde mitunter die Suchfunktion verfeinert, um präzisere Suchvorgänge zu ermöglichen und fortan auch EA Play sowie Ubisoft Connect-Titel anzuzeigen.


Analyse: Microsoft weiß deine Zeit zu schätzen

Im Vergleich zu diversen geläufigen und bekannten Drittanbieter-Lösungen, gibt dir der microsoft-eigene Leistungsindikator eine deutlich klarere Vorstellung davon, wie gut ein Spiel auf deinem PC laufen dürfte. 

Vorbei sind damit alsbald die Tage, in denen man sich Spiele herunterlud, nur um enttäuscht herauszufinden, dass das eigene System nicht leistungsstark genug für den jeweiligen Titel ist. Spar dir also fortan Zeit sowie strapazierte Nerven und stecke die zusätzlichen Minuten lieber in Game-Sessions mit Titeln, die auch wirklich problemfrei auf deinem Laptop (Öffnet sich in einem neuen Tab)oder PC laufen werden.

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von