Der Psycho-Horror-Ableger Don't Scream fordert dich heraus: Spiel 18 Minuten ohne zu schreien oder fang komplett von vorn an!

Ein Screenshot von Spielmaterial aus Don't Screen, das den Pineview Forest am Tag zeigt.
(Bildnachweis: Joure & Joe)

Bei Horror geht es ja eigentlich genau darum, Angst zu haben ... doch bei Indie-Titel Don't Scream soll indessen der Name Programm sein. Entsprechend fordert der Horror-Exkurs die Spieler*Innen heraus, das Spiel durchzuspielen, ohne ein einziges Mal zu schreien, zu keuchen oder zu quieken. Wer hingegen einen ängstlichen Ton vor sicht gibt, dem schwant noch viel Übleres als das Ableben: der Spielneustart! 

Bei Don't Scream, das von den beiden Entwicklern Joure & Joe entwickelt wurde, müssen Spieler*Innen das eigene Mikrofon aktivieren und es so kalibrieren, dass es jeden Schreck erkennen kann. Du kannst aber immerhin noch leise sprechen ... Eigentlich kannst du dich sogar durch die Schrecken "hindurchschreien", wie die Entwickler gestehen. Aber das verdirbt ja dann auch irgendwo den Spaß und den Nervenkitzel, oder?

Auf dem Papier klingt das sogar für mich als Angsthase durchaus machbar – vor allem, weil der Titel gerade einmal gut 18 Minuten lang ist. Doch wenn man sich den ersten Trailer dann einmal ansieht (unterhalb verlinkt), dürfte man schnell erahnen, dass das wohl die schrecklichsten und längsten 18 Minuten deines Lebens werden könnten. 

Die Spielerschaft muss hierbei den mysteriösen Pineview Forest erforschen und seine Geheimnisse aufdecken. Dabei zählt die Zeit allerdings nur, wenn du dich auch tatsächlich bewegst. In der Ecke kauern und den Spuk über sich ergehen lassen? Ist nicht! 

Und spooky wird es in jedem Fall. Der Schrecken lauert nahezu überall und nirgendwo, weswegen es nahezu unvorhersehbar scheint, wann der nächste Schreckmoment uns vom Stuhl abheben lässt – Klingt jetzt nicht gerade wie das Traumspiel für schwache Nerven ... und ist es höchstwahrscheinlich auch nicht.

Eine monumentale Story solltest im Gegenzug übrigens nicht erwarten. Zwar beteuern die Entwickler, dass sich in Don't Scream "eine tiefere Geschichte verbirgt" (und hierfür wird es künftig scheinbar sogar Steam-Errungenschaften geben), es ist jetzt aber dennoch nicht gerade das große cineastische Erlebnis. Das muss es vielleicht aber auch gar nicht sein, wo die Spielsitzungen doch angenehm kurzweilig sind, die Stimmung schaurig düster ist und Jumpscares ja sowieso immer funktionieren.

Und wann ist es jetzt so weit? Don't Scream hat noch kein konkretes Releasedatum, der Early Access wird jedoch schon am 27. Oktober auf Steam eingeläutet – passend zu Halloween also! 

Und Stichwort Halloween: Wenn für die Gruselperiode noch auf der Suche nach dem passenden Videospielfutter bist, solltest du einmal einen Blick in unsere Highlights (aus dem Vorjahr) werfen. Hiermit ist für schaurige Stunden garantiert! 

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse! Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen. Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.

Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von