5 Horror-Spiele, die ihr gespielt haben solltet

Amnesia Rebirth Cover Art zeigt die Protagonisten, die sich vor den Gefahren der Dunkelheit versteckt und wortwörtlich ans letzte Streichholz klammert
(Bildnachweis: Frictional Games)

Es ist Oktober und während zunehmend die Blätter von den Bäumen fallen und die Nächte allmählich wieder länger werden, so ist es doch zweifellos die passendste Zeit, um einmal wieder die eigene Spielbibliothek mit dem einen oder anderen Horror-Adventure aufzupeppen – immerhin steht Halloween ja auch schon vor der Tür.

Inzwischen ist die Auswahl aber sowohl auf Konsole als auch auf dem PC recht umfangreich. Damit euch infolgedessen also die Must-Plays im Horror-Gaming-Segment nicht entgehen, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere fünf liebsten Horror-Abenteuer mit euch zu teilen.

Und eines ist schon einmal sicher: Mit diesen 5 Titeln ist für schlaflose Nächte, Angstschweiß und die nötige Portion Gänsehaut beim Zocken garantiert!

The Dark Pictures Anthology: Man of Medan

Man of Medan deal

(Image credit: Bandai Namco)

Man of Medan steht exemplarisch für Action Adventure-Reihe der Dark Pictures Anthology. Wieso nennen wir an dieser Stelle gerade diesen Titel? Weil ihr wohl etwas länger suchen müsst, um ein spannenderes Koop-Spiel zu finden.

Auch wenn das Spiel schon im September 2019 erschienen ist, kann man es auch heute noch ohne zu zögern empfehlen. Auch wenn ihr das Spiel alleine spielen könnt, empfehlen wir euch eindringlich den Koopmodus anzuschmeißen und sich währenddessen nicht zu unterhalten. Dadurch erhaltet ihr unserer Meinung nach das beste Spielerlebnis. 

Das Gameplay ähnelt sehr dem Horrorspiel Until Dawn und geht daher dem Ansatz eines filmisch inszenierten Spiels nach. Euch werden fünf spielbare Charaktere präsentiert, die regelmäßig Entscheidungen treffen müssen und dadurch die Story beeinflussen. Alle fünf Charaktere können das Spiel überleben oder währenddessen umkommen. Es kann also sein, dass ihr bei einem zweiten Durchlauf eine andere  Geschichte bekommt, als beim ersten mal. Die Spielzeit beträgt circa fünf Stunden und ist damit relativ kurzweilig.

Amnesia: Rebirth

Amnesia Rebirth Screenshot

(Image credit: Frictional Games)

Die Amnesia-Titel von Entwickler Frictional Games sind bekannt für ihre beklemmende Stimmung und den atmosphärischen Einsatz von Licht und Dunkelheit sowie großartigen Rätseln und spannenden Geschichten.

Nach The Dark Descent sowie A Machine for Pigs setzte Rebirth im Jahr 2020 die Reihe mit einem beeindruckenden optischen Update fort, flog aber lange Zeit eher unter dem Radar. Das war für uns Grund genug, dich noch einmal auf dieses erstklassige Horror-Adventure aufmerksam zu machen, welches du inzwischen auch mithilfe des Xbox Game Pass (als Abonnent) komplett kostenfrei genießen kannst. 

Ansonsten solltest du in einen der zahlreichen Sales zuschlagen, denn die Geschichte rund um Tasi Trianon und ihrem Absturz in der Wüste Algeriens ist eine, die dir zweifellos große Freude bereiten wird, wenn du dem Horror-Genre etwas abgewinnen kannst. Und kleiner Tipp... Kopfhörer und dunkle Umgebung tun der Immersion hier wahre Wunder!

Resident Evil VII

best horror games – a ghostly old woman in Resident Evil 7 looking straight at you

(Image credit: Capcom)

Selbstverständlich darf im Horrorbereich ein Titel aus der Resident Evil Reihe nicht fehlen. Nach einigen Sätzen der Diskussion innerhalb der Redaktion wurde sich dann für den siebten Teil entschieden. Das liegt daran, dass Village zu wenig auf Horror setzt und sein Vorgänger euch wesentlich besser das Fürchten lehrt. Übrigens ist RE7 auch ein großartiges Horror-VR-Erlebnis.

Die Handlung von RE7 setzt im Jahr 2017 ein. Dabei schlüpft ihr in die Rolle von Ethan Winters, der seine Frau Mia sucht. Auf einer heruntergekommenen Farm mit einer ansehnlichen Villa findet er schließlich eine Spur, die sich mehr und mehr in übernatürliche Ereignisse verstrickt.

Gespielt wird dabei in der Egoperspektive mit unterschiedlichen Waffen. Von der Pistole bis zu Kettensäge ist alles dabei. Erwartet dabei aber nicht zu viele Highlights und ein blutiges Gemetzel, denn Munition ist knapp und ihr solltet euch – besonders auf den höheren Schwierigkeitsgraden – jeden Schuss überlegen.

Outlast

Outlast Screenshot

(Image credit: Red Barres Studio)

Nichts für schwache Nerven! – Entwickler Red Barrels hat mit der Outlast-Reihe inzwischen 3 hervorragende Ableger (wir zählen Whistleblower als eigenständiges Abenteuer mit) veröffentlicht, denen schon alsbald mit Outlast Trials ein vierter, chaotischer Survival-Horror-Trip folgen soll.

Kernelement von Outlast ist und bleibt die beklemmende Stimmung, die durch unser unberechenbares und mitunter tödliches Umfeld geschaffen wird. Und zu allem Überfluss findet der Großteil des Geschehens auch noch in der Dunkelheit statt. Gewappnet mit unserem Camcorder bahnen wir uns also zwangsweise einen Weg durch diesen Höllentrip, wobei wir uns manchmal nicht sicher sind, ob wir wirklich sehen wollen, was uns da im Schatten erwartet...

Wer Filmtiteln à la Blair Witch Project etwas abgewinnen kann, der wird an den Outlast-Ablegern zweifelsfrei seine Freude haben. Aber auch sonst steht jeder mutigen Seele hier eine Reihe von spannungsgeladenen Survival-Trips bevor, die einem in regelmäßigen Abständen einen saftigen Adrenalinschub verpassen.

The Forest

The Forest Mann hält Waffe im Wald

(Image credit: Forest Developer)

The Forest hat ebenfalls schon einige Jahre auf dem Buckel. Schließlich ist das Spiel im Jahr 2018 erschienen. Aber Gruselqualität muss auch gewürdigt werden. 

Der Einstieg in das Spiel könnte nicht klassischer sein. Ihr schlüpft darin in die Rolle eines Flugzeugabsturz-Überlebenden auf einer abgelegenen Halbinsel. Der Sohn des Überlebenden wird von Kannibalen entführt und damit ist das Ziel des Spiels ziemlich schnell klar. Zugegeben, das klingt alles etwas weniger spektakulär, aber die Survivalelemente machen die dürftige Story wieder wett. 

Ihr könnt The Forest übrigens mit bis zu sieben Mitspielern zocken und euch in einer Gruppe den Mutanten und Kannibalen in der Nacht stellen. Hier empfehlen wir euch, dass ihr die Walkie-Talkie-Funktion des Spiels nutzt. Das sorgt für eine wesentlich höhere Immersion und sorgt bei den Angriffen der Kannibalen für besonders viel Panik. Der Nachfolger Sons of the Forest ist übrigens schon angekündigt und erscheint im Februar 2023.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).