Skip to main content

Der Entwickler von Returnal macht aus verworfenen Inhalten ein neues Spiel

Returnal key art
(Image credit: Sony)

Wir wissen schon seit einiger Zeit, dass Housemarque an seinem nächsten Spiel arbeitet. Jetzt haben wir erfahren, dass es "Ideen und narrative Systeme" aus Returnal enthält. 

Nach seiner Veröffentlichung im letzten Jahr war Returnal einer der ersten PS5-Exklusivtitel von Sony. In dem Roguelike geht es um die Protagonistin Selene, die versucht, einem feindlichen außerirdischen Planeten zu entkommen. Seitdem gab es zahlreiche Updates, darunter den Endlosmodus Tower of Sisyphus. Außerdem haben wir vor kurzem erfahren, dass Housemarque an seinem nächsten Projekt arbeitet, von dem bestätigt wurde, dass es eine neue IP ist und nicht Returnal 2 heißen wird.

Wir haben noch nicht viele Details dazu, aber dank eines aktuellen Interviews hat Housemarques Senior Narrative Designer Eevi Korhonen einige interessante Details verraten. Im Gespräch mit VGC (opens in new tab) sagte sie:

"Returnal war so ehrgeizig. Wir haben uns sehr viel vorgenommen, aber wir mussten trotzdem so viel aus dem Spiel lassen. All diese Ideen und erzählerischen Systeme. Ich freue mich sehr darauf, diese Teile aufzugreifen und zu sehen, wie sie in unsere neue IP-Geschichte passen." 

Selene steht neben einer außerirdischen Kreatur in Returnal

(Image credit: Sony)

Korhonen hört damit aber nicht auf. In Bezug auf die Herausforderungen bei der Entwicklung von Returnal bestätigt sie, dass Housemarque jetzt in einer stärkeren Position für dieses neue Spiel ist: 

"Wir hatten nicht ganz im Griff, wie groß [Returnal] werden würde, und die Entwicklung für eine neue Plattform mit einer neuen Engine und einem neuen Team. All diese Dinge müssen wir erst einmal lernen. Jetzt haben wir ein Team, das durch das Feuer gegangen ist und gelernt hat, wie man ein Spiel wie Returnal entwickelt. Jetzt können wir also gestärkt starten".

Die verworfenen Mechaniken können eine wahre Fundgrube sein

Es ist eine bekannte Tatsache, dass nicht jedes geplante Feature während der Entwicklung eines Videospiels umgesetzt wird. Diese zusätzlichen Funktionen und Konzepte werden oft gestrichen, um den Umfang einzuschränken, da die Ausweitung der Funktionen zu erheblichen Verzögerungen während der Entwicklung führen kann. Das bedeutet aber nicht, dass sie für immer verschwunden sind, wenn sie einmal gestrichen wurden - viele Fortsetzungen oder Nachfolgespiele greifen diese Ideen auf. 

Im März bestätigte der Geschäftsführer von Housemarque, Ilari Kuittinen, dass sich diese neue IP noch in der Konzeptionsphase befindet. Damals hörte es sich so an, als ob das Studio mit diesem Titel zu seinen klassischen Arcade-Wurzeln zurückkehren würde, von denen sich Returnal stark entfernt hatte. Wir sind also gespannt, wie sich diese Ideen letztendlich zusammenfügen. 

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from