Pokémon Karmesin & Purpur: Neues Pokémon Affiti im Trailer vorgestellt

Pokemon Affiti
(Bildnachweis: Nintendo / The Pokémon Company / GAME FREAK)

The Pokémon Company veröffentlicht gleich zwei neue Trailer zu den kommenden Editionen Karmesin und Purpur, in denen ein ein neues Pokémon vorgestellt wird. Bereits vor einigen Tagen gab es schon neuen Content in Form diverser Bilder der Paldea-Region, bei denen vor allem bemalte Bäume auffielen. Diese bunten Kritzeleien stammen von eben jenem neuen Taschenmonster: Affiti. Ein kleines Äffchen mit einer Vorliebe für Graffiti. Im folgenden Mini-Cinematic kannst du dir den Schmierfink etwas genauer ansehen:

Durch den Trailer erfahren wir also, dass Affiti durch das Essen von Beeren Farben gewinnt und mit diesen die Bäume bemalt, um damit sein Revier zu markieren. Durch den süßen Duft seiner Kritzeleien lockt es außerdem andere Pokémon an. Warum es andere Waldbewohner mit seinen Kunstwerken allerdings anlockt, weiß man nicht so genau.

Im zweiten Trailer kann man sich Affiti in Aktion ansehen. Es gehört den Typen Gift und Normal an. Leider erfährt man durch das neue Video nicht, was für eine Fähigkeit das neue Künstler-Pokémon hat. Den zweiten Trailer mit Spielszenen von Affiti kannst du dir hier ansehen:

Meinung

Affitis Design gefällt mir persönlich ausgesprochen gut. Allerdings stellte ich mir die Frage nach dem warum. Es liegt vermutlich daran, dass GAME FREAK sich endlich mal dazu entschieden hat, ein kleines affenähnliches Pokémon nicht auf Biegen und Brechen total niedlich zu designen. Klar, Niedlichkeit liegt im Auge des Betrachters, aber es gibt deutliche Unterschiede zwischen Affiti und beispielsweise Chimpep. Die großen Augen ohne Pupille und die spitze Schnauze lassen den Schmierfink sehr bedrohlich wirken und das gefällt mir, da es eine gelungene Abwechslung ist. Mir reicht das aber noch nicht. Ich hoffe, dass es sich entwickeln kann. Ein Pokémon kann nie gefährlich genug sein!

Allerdings ist es schade, dass man zum jetzigen Zeitpunkt nichts über seine Fähigkeit weiß. Leider wird sie im Trailer auch nicht angesprochen. Man kann also davon ausgehen, dass es sich auch nicht um eine exklusive Spezialfähigkeit handeln wird. Was schade ist, da sich Affitis malerisches Können sehr dafür anbietet. Aber 100%ig wissen wir es wie immer nicht. Insgesamt ist das Design des Künstler-Pokémons durchaus gelungen und wir freuen uns darauf, den kleinen Rabauken bald selbst zu fangen.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.