Skip to main content

Neue iPad 2022 Gerüchte: Gravierende Verbesserungen bei Performance und Akkulaufzeit

ipad pro 2021
(Image credit: Future)

Gerüchte aus der Apple Lieferkette deuten darauf hin, dass eines oder mehrere der iPad Tablets, die im Jahr 2022 auf den Markt kommen, von 3-Nanometer Chipsätzen angetrieben werden könnten, die erhebliche Leistungs- und Akkulaufzeitverbesserungen gegenüber dem aktuellen 5nm Silicon bieten.

Das berichtet Nikkei Asia (via MacRumors), der sagt, dass Apples Partner Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) bereit ist, die notwendigen Chipsätze im Laufe des nächsten Jahres zu liefern.

Die Verkleinerung der Nanometer-Produktionstechnologie auf immer kleinere Stückzahlen bedeutet im Wesentlichen, mehr Transistoren in einen engeren Raum zu packen. Die großen Vorteile dieser Schrumpfung sind, dass der Chipsatz schneller arbeiten kann und gleichzeitig weniger Energie verbraucht.

Wir werden nicht genau wissen, wie groß der Gewinn an Leistung und Akkulaufzeit sein wird, bis Apple das betreffende Tablet tatsächlich auf den Markt bringt, aber TSMC sagt, dass die 3nm-Architektur die Verarbeitungsleistung um 10-15% steigern kann, während der Stromverbrauch um 25-30% gesenkt wird, verglichen mit 5nm. Apple wird seine eigenen Anpassungen und Optimierungen einbringen.

Wähle dein iPad

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Was der Bericht nicht klar macht, ist, für welches iPad dies im Jahr 2022 gelten wird. Die leistungsstärksten Tablets, die Apple herstellt, sind das iPad Pro und das iPad Air - beide verwenden derzeit 5nm Chipsätze - also scheinen sie am ehesten das Specs-Upgrade zu bekommen.

Von den beiden Modellen wurde das iPad Pro zuletzt aktualisiert (April 2021 vs. Oktober 2020), aber dann neigt das Pro dazu, von Apple häufiger aufgefrischt zu werden als das iPad Air, so dass es das erste Apple Tablet sein könnte, das es mit einem 3nm-Chipsatz auf den Markt schafft.

Gleichzeitig erweitert Apple auch die Anzahl der Geräte, die auf seinen eigenen, maßgeschneiderten Prozessoren laufen. Letzten November hat Apple den 5nm M1 Chip vorgestellt, der zuerst im MacBook Air, 13-Zoll MacBook Pro und Mac Mini auftauchte und es seitdem in andere Computer und die 2021er iPad Pros geschafft hat.

Wir werden abwarten müssen, ob das iPad Pro 2022 als erstes die neue und verbesserte 3nm Technologie im Inneren bekommt. Wir erwarten auch, dass das nächste Pro-Refresh den mit dem iPhone 12 eingeführten magnetischen MagSafe-Ladestandard unterstützen wird.