Neue Fortnite Season sieht aus wie Cyberpunk 2077 auf Speed

Neue Fortnite Season sieht aus wie Cyberpunk 2077 auf Speed
(Bildnachweis: Epic)
Aufgepasst ...

TechRadar bei Twitter

(Image credit: Future)

... seit Anfang des Jahres posten wir auf unserem Twitteraccount TechRadar Deutschland (@TechradarDE) jeden Tag aktuelle News, Bestenlisten oder neue Testberichte, um dich jederzeit über das informiert zu halten, was gerade in der Technikwelt abgeht.

Weitere Infos gibt's hier.

Fortnite Kapitel 4 Season 2 ist da und bietet einen psychedelischen neuen Trailer sowie eine Reihe neuer Kosmetika, Gegenstände und Orte. 

Das neueste Update von Fortnite verspricht jede Menge neue Goodies. Mega City, eine brandneue Karte, kommt mit einem neuen Biom voller neuer Orte, darunter die ruhigen Kirschblüten von Steamy Springs, die Gewässer von Knotty Nets und die rasanten Kämpfe von Kenjutsu Crossing, um nur einige zu nennen. In der neuen Season gibt es außerdem zwei neue Waffen, die Havoc Pump Shotgun und das Havoc Suppressed Assault Rifle, sowie zwei neue Fahrzeuge, die speziell für die verwinkelten Straßen von Mega City entwickelt wurden. 

Ein neuer Battle Pass wurde ebenfalls veröffentlicht. Er kostet 950 V-Bucks und ist voll von futuristischen Charakterdesigns, die in den Cyberpunk-Straßen von Mega City zu Hause wären. Eine überraschende Wendung ist, dass du mit dem Battle Pass auch Eren Jaeger freischalten kannst, den Protagonisten des kultigen Animes Attack on Titan. Wenn man bedenkt, dass Mega Citys Schwerpunkt auf Grind-Rails und 3D-Traversal liegt, erscheint die Einbeziehung von Eren Jaeger, der durch Wände springt und Gebäude erklimmt, auf den zweiten Blick nicht mehr ganz so seltsam. 

Der Launch-Trailer für das neue Update zeigt die neuen Bewegungsmöglichkeiten wunderbar auf. Schicke Charaktere bewegen sich auf Schienen durch die futuristische Metropole Mega City, bevor wir einen Blick auf einige der anderen Gebiete des Bioms werfen können. Die sanften Kirschblütenbäume von Steamy Springs sehen umwerfend aus, wenn sich ein stylischer Samurai seinen Weg durch die Gegner bahnt und dabei über Dächer springt. Das ist psychedelisch und cyberpunkig auf einmal. So etwas würdest du nicht in Call of Duty: Warzone oder Player Unknown's Battlegrounds finden, das steht fest. 

Neuromantie

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit eine Werbung für das Zombie-Survival-Spiel Fortnite an der Seite eines Busses sah. Ich hätte nie gedacht, dass der Titel eines Tages eine so wunderschöne neonfarbene Melange aus urbanem Futurismus für seine Spieler bereithalten würde. Es ist unglaublich, dass ein Spiel mit so bescheidenen Anfängen jetzt in der Lage ist, eine so große Bandbreite an Erfahrungen zu bieten. 

Ich muss gestehen, dass ich den Trailer ziemlich charmant fand. Fortnite scheint bereit zu sein, die vierte Wand mit einem frechen Augenzwinkern und einem schiefen Lächeln zu durchbrechen. Die Macher des Trailers sind sich bewusst, wie befremdlich es ist, Eren Jeagar von Attack on Titan in einer Umgebung zu sehen, die aussieht, als gehöre sie in Cyberpunk 2077 - Kooperationen mit Animes scheinen wohl im Trend zu sein. Klar ist aber auch, dass die Künstler und Designer die Ungereimtheit genießen.

Das tun sie zu Recht, denn Fortnite ist im Kern ein umfangreiches Spielset mit Puppen und Actionfiguren, das die Fantasie der Spieler zum Ausleben einlädt. Der Titel sprengt bewusst und mit Stolz viele der willkürlichen Grenzen, die wir in unserer Fiktion aufstellen. Die Verspieltheit von Fortnite hat etwas wunderbar Kindliches an sich, und es ist ermutigend zu sehen, dass Epic diesen Trend fortzusetzen gedenkt. 

Wenn du anlässlich der neuen Season auch mal reinschauen möchtest, brauchst du vielleicht eine neue Gaming-Maus, z. B. die Logitech G502 X PLUS. Oder du schaust dir unsere Liste der besten Mäuse an, um dich noch breiter zu informieren. 

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von