Logitech G502 X PLUS Review: Ein echter Allrounder

Der Komfort zählt, aber du zahlst auch dafür

Logitech G502 X PLUS: Ein echter Allrounder
(Image: © Future)

TechRadar Fazit

Die Logitech G502 X PLUS zeichnet sich durch einen großen Funktionsumfang, hohe Präzision und schickes (RGB-)Design aus. Ergonomie und Gewicht sind ebenfalls sehr angenehm, zweiteres lässt sich allerdings nicht mehr individuell anpassen, wie es beim Vorgängermodell der Fall war. Zu guter Letzt ist auch der Preis recht weit oben angesiedelt, was die Maus nur etwas für diejenigen macht, die wirklich alles aus ihrem Gaming-Erlebnis herausholen wollen und denen dafür kein Preis zu hoch ist. Für regulären Büroarbeiten ist sie demnach zu umfangreich und teuer.

Pro

  • +

    Sehr präzise

  • +

    Zahlreiche frei belegbare und gut erreichbare Tasten, fünf Profile und einstellbares Mausrad

  • +

    Extrem schickes Design und erstklassige Ergonomie

Kontra

  • -

    Sehr teuer

  • -

    Gewichtsanpassung nicht mehr möglich

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

Logitech G502 X PLUS: Zwei-Minuten-Review

Die Logitech G502 X PLUS zeichnet sich vor allem durch eines aus: Komfort. Ich habe schon einige Mäuse ausprobiert und was mir an der G502 X PLUS neben dem schicken RGB-Design sofort auffiel, war die wunderbar ergonomische Form. Ich mag nicht die größten Hände haben, aber in meine schmiegt sie sich so gut ein, dass ich nie eine Klaue bilden oder meine Finger sonst irgendwie verrenken musste. 

Durch eine Gummischicht an den Seiten, die unter dem Daumen sogar zu einer leichten Auflagefläche gewölbt ist, bleiben auch die nicht primär verwendeten Finger stets in einer bequemen Position. Dazu kommt, wie leicht die Maus über Oberflächen fährt und sich beim Anheben dennoch angenehm schwer und wertig anfühlt. Du könntest vielleicht die Möglichkeit vermissen, das Gewicht individuell anzupassen, für mich persönlich waren die 106g aber sehr gut. 

Ebenso leichtgängig, wie die gesamte Logitech G502 X PLUS, ist auch das Mausrad. Das lässt sich wahlweise völlig frei und nahezu geräuschlos bewegen oder durch eine Taste darunter auch einrasten. Zweiteres kam bei mir weit öfter zum Tragen, da ich Präzision dem schnellen Scrollen vorziehe, doch gerade, um etwa lange Texte zu überfliegen, kann die Funktion sehr nützlich sein. 

Neben dieser und den beiden Primärtasten gibt es aber natürlich noch zahlreiche weitere, wie es sich für die besten Gaming-Mäuse gehört. Kennern dürften die frei belegbaren Zusatzknöpfe G4 bis G9 bekannt vorkommen. Standardmäßig lassen sich damit etwa die DPI ändern oder beim Browsen zwischen der nächsten und der letzten Seite wechseln. 

Neben der fehlenden Gewichtsanpassung ist vor allem der Preis aber ein großer Kritikpunkt. Mit 169 € im Logitech-Shop und noch immer 136 € auf Amazon ist die Logitech G502 X PLUS wirklich kein Schnäppchen. Was das Design und die Widerstände der Tasten angeht, kommt es natürlich sehr auf die eigenen Vorlieben an. Was bei meinen Bürotätigkeiten sehr angenehm war, für die ich die G502 X PLUS überwiegend benutzt habe, kann dir als E-Sportler vielleicht zu schwerfällig sein. 

Für mich bleibt neben dem großen Komfort und den vielen Funktionen - von der USB-C-Lademöglichkeit habe ich etwa noch nichts gesagt - schließlich der Preis als einziges großes Gegenargument stehen. Wenn sie dir das Geld aber wert ist, bekommst du mit der G502 X PLUS eine hervorragende Gaming-Maus. 

Logitech G502 X PLUS: Preis & Verfügbarkeit

Logitech G502 X PLUS

(Image credit: Future)
  • Wie viel kostet sie? Zwischen 130 und 170 €
  • Wann ist es verfügbar? Jetzt verfügbar

Die Logitech G502 X PLUS ist seit August 2022 erhältlich und macht vor allem durch die zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten und die große Präzision von sich reden. Das hat aber auch seinen Preis. Mit 169 € in Logitechs eigenem Shop und beispielsweise 136 € auf Amazon ist die Logitech G502 X PLUS nur etwas für Leute, den echter Komfort jedes Geld wert ist. 

Wenn du dazu gehörst, könnte vielleicht auch das zusätzlich erhältliche kabellose Ladesystem "Powerplay" etwas sein. Dann kommen allerdings noch einmal 139 € obendrauf, dafür bleibt es dir aber natürlich erspart, deine Maus immer wieder über den USB-C-Anschluss aufzuladen und zu riskieren, in heftigen Matches plötzlich mit leerem Akku dazustehen. 

Logitech G502 X PLUS: Specs

Swipe to scroll horizontally
Lademöglichkeiten:USB-C und separat erhältliches Powerplay
Ergonomie:Maus liegt perfekt in der Hand, Gummi an den Seiten hält nicht primäre Finger in Position und Tasten sind alle gut erreichbar
Tasten: G4 bis G9 frei belegbar, Scrollrad lässt sich frei drehen oder einrasten und es sind bis zu fünf Profile einrichtbar
DPI:100 bis 25,600
Weight: 106g

Solltest du die Logitech G502 X PLUS kaufen?

Swipe to scroll horizontally
Preis-Leistungs-VerhältnisLogitech G502 X PLUS ist ziemlich teuer und in mancherlei Hinsicht ihrem Vorgängermodell unterlegen3 / 5
DesignIch fand das RGB-Design schick und unaufdringlich und auch die allgemeine Optik gefiel mir sehr gut, vor allem wegen der Ergonomie5 / 5
PerformanceDie Maus ist sehr präzise, verfügt bei ausgeschaltetem RGB über eine gewaltige Akkulaufzeit und tut was sie soll5 / 5
DurchschnittAbgesehen vom Preis, kann ich die Logitech G502 X PLUS jedem Gamer empfehlen, für Bürotätigkeiten ist sie aber deutlich zu umfangreich und teuer4 / 5

Logitech G502 X PLUS

(Image credit: Future)

Kauf sie, wenn...

du eine Maus willst, die auf Geschwindigkeit ausgelegt ist

Ein schneller Sensor, neue Hybrid-Switches und ein neues, schnelleres kabelloses Protokoll - die Logitech G502 X PLUS ist für rasante Spiele gemacht, bei denen es keinen Platz für Verzögerungen gibt.

du mehrere anpassbare Bedienelemente oder Tasten brauchst

Mit der Logitech G502 X PLUS erhältst du zahlreiche anpassbare Bedienelemente und eine anpassbare RGB-Beleuchtung mit acht Zonen.

Kauf sie nicht, wenn...

du die G502 wegen der Gewichtsanpassungen mochtest

Leider hat die Logitech G502 X PLUS nicht die Gewichtsanpassungen geerbt, für die ihr Vorgänger bekannt ist. Wenn du das möchtest, solltest du vielleicht die Logitech G502 Lightspeed Wireless erwägen.

du ein beschränktes Budget hast

Das ist absolut keine billige Maus. Wenn du ähnliche Funktionen und ein ähnliches Design haben möchtest, solltest du dir die Roccat Kone XP Air ansehen, die billiger und in mancher Hinsicht komfortabler zu bedienen ist.

Auch interessant...

Image

Razer Basilisk V3 Pro
Die Razer Basilisk V3 Pro bietet solide, reaktionsschnelle Performance, RGB-Beleuchtung, 10+1 programmierbare Tasten, kabelloses Laden und viele weitere Funktionen.

Lies unseren vollständigen Razer Basilisk V3 Pro Test

Image

Razer Basilisk X Hyperspeed
Wenn es um kabellose Gaming-Mäuse geht, ist die Razer Basilisk X Hyperspeed dank ihres günstigen Preises und ihrer hervorragenden Gaming-Performance die Beste der Besten.

Image

Logitech G502 Hero
Dieser Oldie von Logitech hat Kultstatus erreicht und ist auch heute noch ein besonderer Favorit unter Gamern.

Wie ich die Logitech G502 X PLUS getestet habe

  • Testzeitraum: Etwa drei Wochen
  • Anwendungsbereiche: Büro und Gaming

Ich habe die Logitech G502 X PLUS über einen Zeitraum von etwa drei Wochen täglich bei der Arbeit genutzt. Im Zuge dessen kamen neben den Primärtasten auch die zusätzlichen sowie die beiden Einstellungsmöglichkeiten des Mausrads zum Tragen. Dabei ist mir vor allem die Ergonomie und die Leichtgängigkeit aufgefallen. Selbst nach mehrstündiger Nutzung tat mir nie die Hand weh, was ich bei anderen Mäusen, bei denen ich etwa eine Klaue formen musste, schon ganz anders erlebt habe. 

Beim Zocken des Shooters Atomic Heart konnte ich dagegen von der hohen Präzision und der einstellbaren DPI-Zahl profitieren. Auch wenn ich als Konsolenspieler sonst eher ein anderes Spielgefühl gewohnt bin, empfand ich die Logitech G502 X PLUS durchgehend als angenehm und reaktionsschnell. Wenn ich mal wieder an einem Boss gescheitert bin, war es definitiv nicht die Schuld der Maus.

Lies mehr darüber, wie wir testen. 

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de