Skip to main content

Horizon Forbidden West verzögert sich auf 2022, aber es gibt nicht nur schlechte Nachrichten

Horizon Forbidden West
(Image credit: Sony)

Horizon Forbidden West wurde auf 2022 verschoben, wie Entwickler Guerilla Games bestätigt hat.

Die Fortsetzung von Horizon Zero Dawn wird nun am 18. Februar 2022 erscheinen, was bedeutet, dass Sony in der Weihnachtssaison ohne einen großen exklusiven Erstanbieter-Titel dasteht.

Aber es gibt nicht nur schlechte Nachrichten für PlayStation 5-Besitzer. Horizon Zero Dawn hat ein neues Update erhalten, das das Spiel mit 60 Bildern pro Sekunde laufen lässt, so wie wir es bereits von God of War, Days Gone, Ghost of Tsushima und The Last of Us 2 kennen. 

Das Update 1.53 hebt die bisherige 30fps-Beschränkung des Spiels auf, was bedeutet, dass die Spieler ein flüssigeres und reaktionsschnelleres Erlebnis genießen können, das der PC-Version des Spiels ähnlicher ist. Der Patch behebt außerdem ein Streaming-Problem, das beim Spielen des Spiels auf der PS5 auftrat.

Hier sind die vollständigen Patch-Notizen unten:

  • Freigegebene Framerate auf 60 Bilder pro Sekunde bei der Ausführung auf einer PS5-Konsole im Abwärtskompatibilitätsmodus
  • Behebung von Streaming-Leistungsproblemen bei der Ausführung auf einer PS5-Konsole im Abwärtskompatibilitätsmodus
  • Die Option Grafikmodus wurde aus den Grafikeinstellungen entfernt, wenn das Spiel auf einer PS5-Konsole im Abwärtskompatibilitätsmodus ausgeführt wird.

Es ist zwar enttäuschend, dass das Erscheinungsdatum von Horizon Forbidden West von 2021 auf das nächste Jahr verschoben wurde, aber es gibt dem Entwickler Guerilla Games die nötige Zeit, um sicherzustellen, dass das PS5-Exklusivspiel genau so ausgefeilt ist, wie wir es erwarten.

Das Spiel wird auch für PS4 erscheinen, was bedeutet, dass du Aloys nächstes großes Abenteuer nicht verpassen musst, wenn du dir noch keine PS5 zugelegt hast.