Skip to main content

PS4 Pro Review

Die beste Option für 4K TV-Besitzer

PS4 Pro review
Image credit: TechRadar

Unser Fazit

Fast drei Jahre nach ihrer Markteinführung ist die PS4 Pro immer noch ein idealer Begleiter für Einsteiger in die Welt der PlayStation, für frühe PlayStation VR-Anwender und 4K HDR-TV-Besitzer. Für alle anderen könnte es jedoch sein, dass die Vorteile des Profis nicht die zusätzlichen Kosten wert sind.

Vorteile

  • Erste 4K HDR Sony Konsole
  • Größere 1TB Festplatte
  • Die besten Pro Mode-Spiele sehen großartig aus

Nachteile

  • Kein 4K Blu-Ray Player
  • Support des Pro-Modus variiert

Es ist fast drei Jahre her, seit die PlayStation 4 Pro auf den Markt kam und wir halten sie immer noch für eine der besten Konsolen, die Du für Geld kriegen kannst - vor allem, wenn es Dich nicht stört für 4K-Funktionen und Premium-Qualität zu bezahlen.

Die Frage ist, ist es die beste Konsole da draußen? Das ist schwer zu sagen. Microsofts Xbox One X liefert ihr einen ernsthaften Konkurrenzkampf als beste derzeit erhältliche Konsole und sie hat deutlich mehr Leistung unter der Haube.

Unser Test der PlayStation 4 Pro unten beschreibt alles, was Du über die leistungsstarke Konsole wissen musst. Wir haben die technischen Daten, die beschriebenen Funktionen und einige der verfügbaren Spiele aufgelistet. Es gibt auch einige Extras zu erwähnen wie z. B., ob Du Dir auch gleich ein brandneues PSVR-Headset besorgen solltest, um voll dabei zu sein.

Wenn Du also wissen möchtest, wie sich die PS4 Pro wirklich gegen die Xbox One X schlägt, dann bist Du hier genau richtig.

PlayStation-Fans werden sich daran erinnern, dass sich vor der Einführung der PS4 Pro jede der neuen Spielkonsolen von Sony komplett von ihren Vorgängern unterschied. Diese Strategie änderte sich jedoch mit der Einführung der PS4 Pro und PS4 Slim. Sie mögen sich voneinander unterscheiden, aber sie haben viel kleinere Schritte gemacht als die ursprüngliche PlayStation 4.

Das ist auch bei den Spielen offensichtlich: Die PS4 Pro hat die gleiche beeindruckende Sammlung von Titeln wie die bestehende PS4 und alle für die PS4 Pro veröffentlichten Titel werden weiterhin auf der Original-Konsole (und der PS4 Slim) spielbar sein.

Wir sprechen hier nicht von einer PlayStation 5, aber es gibt einige bedeutende Verbesserungen gegenüber der vorherigen PS4 zu erwähnen: Die größte ist die Unterstützung neuer Technologien wie 4K und HDR, die es Dir ermöglichen, die neuesten Fernseher vollständig zu nutzen.

Vor diesem Hintergrund: Lohnt sich das Pro-Upgrade wirklich? Es hängt tatsächlich davon ab, welche Art von TV Du besitzt und welche Art von Konsole Du im Moment hast.

Am einfachsten ist es vielleicht, die PS4 Pro mit einem neuen iPhone Modell zu vergleichen. Vorbei sind die Tage eines neuen iPhone Launches, der uns wirklich beeindruckt. Die Applehandys sind zwar strahlender, schneller und schöner als die Vorgängerversionen, aber sie sind kein völlig anderer Gerätetyp.

Obwohl es also unbestritten ist, dass die PS4 Pro die beste Spielkonsole ist, die Sony bisher mit 4K-HDR-Funktionen und höheren Bildraten entwickelt hat, ist sie nicht unbedingt das Upgrade wert, wenn Du eine ältere PlayStation 4 zu Hause hast.

Besitzt Du einen 4K-Fernseher oder wirst Du bald einen kaufen? Was ist mit einem PlayStation-VR-Headset? Wie wichtig sind höhere Bildraten und 500 GB zusätzlicher Speicherplatz? Deine Antworten auf diese Fragen werden Dir helfen, zu entscheiden, ob Du ein Upgrade willst.

Wenn Du noch keine PS4-Konsole hast, dann gibt Dir die PS4 Pro zusätzlich 4K-Fähigkeiten (bei einigen Titeln) und Leistung im Vergleich zur PS4 Slim, als Ausgleich für etwas mehr Geld. Wie wir jedoch bereits gesagt haben, funktionieren die gleichen Spiele auf beiden Konsolen. Aber denk daran, die PS5 steht vor der Tür, sodass es vielleicht besser ist, sich für die Next-Gen-Konsole von Sony zu entscheiden, anstatt in die Pro zu investieren.

PS4 Pro Review

Image credit: TechRadar

Du solltest auch beachten, dass Sonys PS4 Pro-System einige Mängel im Home Entertainment-Bereich hat: insbesondere ein fehlender Ultra HD Blu-ray-Player. Wenn das für Dich wichtig ist, solltest Du Dich vielleicht woanders umsehen.

Die Spielebibliothek auf der PS4 ist natürlich sehr solide, mit PlayStation Vue, PlayStation VR und PlayStation Now, die seit ihrer Einführung ständig besser werden. Wir werden später darüber sprechen, wie diese Systeme die Plattform weiterhin prägen und dazu beitragen, die PlayStation 4 zu einer fantastischen Wahl für Spieler zu machen.

PS4 Pro FAQ: Kurze Fragen beantwortet

Worin besteht der Unterschied zwischen der PS4 und der PS4 Pro? Auf der einen Seite gibt es keinen großen Unterschied. Mit beiden Konsolen kannst Du die gleichen Spiele spielen, die gleichen Peripheriegeräte verwenden und Zugang zum gleichen PlayStation Store erhalten - aber wenn es um das Aussehen und die Handhabung der Spiele geht, die Du spielst, bekommst Du ein völlig anderes Spielgefühl.

Die PS4 Pro ist Sonys neuere, hochwertigere Konsole. Sie spielt Spiele in einer höheren Auflösung (4K) und oft in High Dynamic Range (HDR) ab. Sie ist etwas teurer als die normale PS4, aber das liegt daran, dass sie etwas andere Hardware verwendet, um bessere Ergebnisse in Bezug auf die Leistung zu erzielen. In unserer Übersicht findest Du die wichtigsten Unterschiede zwischen der PS4 Pro und der PS4.

Ist die PS4 Pro wirklich 4K? Ja, aber Spiele müssen einen PS4 Pro-Patch erhalten, um diese detaillierteren Auflösungen zu ermöglichen. Wir weisen nur auf diesen letzten Teil hin, weil es an den Spieleentwicklern selbst liegt, diese Patches herauszugeben und letztendlich die leistungsfähigere Hardware zu nutzen. Kein PS4 Pro Modus, keine PS4 Pro Leistung.

Nun, es ist zu beachten, dass Du, wenn Du sehen möchtest, wie Spiele in 4K HDR aussehen, einen 4K HDR Fernseher brauchst – auf Deinem alten 1080 p-Bildschirm wirst Du wahrscheinlich keinen Vorteil bis auf ein paar zusätzliche Frames bemerken.

Lohnt es sich, eine PS4 Pro, ohne 4K-Fernseher zu kaufen? Das kommt darauf an. Ohne einen 4K-Fernseher wirst Du nicht in der Lage sein, die Vorteile der überlegenen Bildqualität der PS4 Pro zu nutzen. Aber die Pro bietet viele weitere Vorteile für diejenigen mit 1080 p-Bildschirmen. So weisen beispielsweise viele der Spiele mit Pro-Patches ein schärferes Bild auf, während viele Spiele auch mit höheren Bildraten laufen als die Standard-PS4.

 Welche Spiele sind für PS4 Pro typische 4K-Spiele? Da gibt es viele, Red Dead Redemption 2, Marvel's Spider-Man und No Man's Sky. Du kannst Dir unseren vollständigen Überblick über die besten PS4 Pro-Spiele anschauen, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

PS4 Pro: Design

  • Etwas größer als die normale PS4
  • Zusätzlicher 3.1 USB-Anschluss auf der Rückseite
  • Verbessertes Wlan und Bluetooth

Wir würden nicht sagen, dass das Design der PS4 Pro eine vollständige Kopie der originalen PS4 ist, es gibt viele Ähnlichkeiten - die erste ist die Entscheidung, die Konsolenform bei einem flachen Parallelogramm zu belassen.

Als Sony die PS4 Pro zum ersten Mal vorstellte, wurden Witze gemacht, dass das System so aussah, als ob zwei PS4s übereinandergestapelt wären, aber in dem Moment, in dem man das System aus der Box holt, wird die Beobachtung weniger zu einem Scherz und mehr zu einer gerechtfertigten Sichtweise.

 Im Vergleich zum originalen Gehäuse der PS4 von 27,5 x 30 x 5,3 cm nimmt die PS4 Pro mit 29,5 x 32,7 x 5,5 cm (B x L x H) etwas mehr Fläche ein. Sie ist sowohl etwas breiter und etwas höher als die ursprüngliche PS4 als auch etwas schwerer (allerdings ist das unwichtig, es sei denn, Du trägst Deine Konsole viel herum).

Das System ist in einer mattschwarzen Hülle gekleidet, ähnlich wie bei der im September 2016 veröffentlichten PS4 Slim. Diesmal gibt es jedoch keine abgerundeten Ecken an den Kanten - die PlayStation 4 Pro ist im wahrsten Sinne des Wortes scharf.

PS4 Pro Review

Image credit: TechRadar

Ein weiterer Designunterschied ist das silberne PlayStation-Logo, das sich in der Mitte der Oberseite befindet und einen dezenten Hauch von Eleganz vermittelt. Die PS4 Pro verwendet auch eine größere Buchse an ihrem Netzkabel, um mehr Leistung zu produzieren, anstelle des allgemeinen Zwei-Pin-Kabels, das Sony traditionell mit jeder PS4 geliefert hat.

Auf der Vorderseite der Konsole fällt Dir vielleicht auf, dass es keine berührungssensitiven Tasten gibt: Sony hat beschlossen, die anfälligen Pads gegen traditionellere Plastikknöpfe auszutauschen, aber sie erfüllen ihre Aufgabe trotzdem.

PS4 Pro Review

Image credit: TechRadar

Als Nächstes sprechen wir über Ein- und Ausgänge. Du hast zwei Superspeed USB 3.1-Ports auf der Vorderseite der PS4 Pro und einen auf der Rückseite, die zum Synchronisieren und Laden von Controllern sowie zum Anschluss Deiner brandneuen PlayStation VR verwendet werden, solltest Du je eine kaufen. HDMI 2.0a, Ethernet, optische Audio- und PlayStation-Kamera-Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite neben dem Stromanschluss.

 Du wirst hier keinen HDMI-Eingangsport wie bei der Xbox One finden, aber Sonys Abhilfe bezüglich des Kabelproblems, PlayStation Vue, ist höchst effektiv.

 Ein letzter Punkt an dieser Stelle: Während das Äußere schön ist, hat Sony mehr Zeit damit verbracht, im Inneren der Konsole zu arbeiten. Im Inneren befindet sich eine 1 TB Festplatte, die somit 500 GB größer ist, als Du sie bei der originalen PS4 oder dem Basismodell der PS4 Slim finden wirst. Es gibt auch eine verbesserte W-Lan-Antenne, die Dual-Band 802.11ac Wireless und Bluetooth 4.0 anstelle von 802.11 b/g/n und Bluetooth 2.1 verwendet.

Während das Auswechseln einer W-Lan-Antenne nicht wichtig zu sein scheint, hilft es der PS4 Pro, Spiele schneller herunterzuladen: ein 160-MB-Spiel (PAC-Man 256), das in weniger als einer Minute über eine 15-Mbit/s-Verbindung heruntergeladen wird. Etwas, das schon immer so sein sollte, aber bei der ursprünglichen PS4 nicht der Fall war.

PS4 Pro Review

Image credit: TechRadar

PS4 Pro: Controller

  • Geringfügige Änderungen
  • Kann im Kabel- oder Drahtlosmodus verwendet werden
  • Lichtbalken an der Vorderseite hinzugefügt

Ein neues System braucht einen neuen PS4-Controller und Sony folgt dem Ruf - der Controller, der mit der neuen PS4 Pro ausgeliefert wird, ist derselbe, der auch bei allen zukünftigen PlayStation 4 Slim-Systemen im Lieferumfang enthalten sein wird.

Es handelt sich im Wesentlichen um eine sehr kleine Abwandlung des Dualshock 4 Controllers, den Du wahrscheinlich schon seit Jahren benutzt. Es ist jetzt ein Lichtbalken in das Touchpad integriert - eine nette Funktion, wenn Du den Controller nicht in der Hand drehen willst, um herauszufinden, welcher Spieler Du bist - aber noch wichtiger ist, dass die Tasten optimiert wurden und er sich in der Hand etwas leichter anfühlt.

Außerdem kann der Controller, wie wir in der PlayStation 4 Slim Review hervorgehoben haben, problemlos zwischen Bluetooth und kabelgebundenem Modus wechseln, wenn er über ein USB-Kabel mit dem System verbunden ist. Auch wenn das vielleicht nicht nach einer großen Bereicherung klingt, kann es für einen Profi-Spieler den Unterschied zwischen einem Gewinn (und einem Pott mit E-Sport-Preisgeldern) oder einer Niederlage bedeuten.