Skip to main content

Der nächste Amazon Kindle könnte mit dieser brandneuen Technologie ein echter Knaller werden

Kindle Paperwhite Signature Edition
(Image credit: Future)

Du denkst vielleicht nicht, dass die besten Amazon Kindles irgendwelche Schwächen haben, und zugegebenermaßen sind sie fantastische Geräte für das Lesen unterwegs, aber einige der besten Ereader haben etwas, was Kindles nicht haben: Farbdisplays.

Richtig, Farbbildschirme sind bei Ereadern gerade in Mode und standen schon auf vielen Kindle-Wunschlisten - aber könnte diese Funktion auch bei den Geräten von Amazon Einzug halten? Einige Leute glauben das, dank eines neuen Farb-Ereader-Panels, das jetzt angekündigt wurde.

E Ink, das Unternehmen, das die Bildschirme für viele Ereader herstellt, hat eine neue Art von E Ink-Panel angekündigt (via Business Wire), das sowohl einen Schwarz-Weiß- als auch einen Farbmodus hat. Letzterer verwendet Cyan-, Magenta-, Gelb- und Weißtinte, was dem CMYK-Farbmodell ähnelt, das in vielen Verlagen verwendet wird, allerdings mit Weiß statt Schwarz.

Dies ist nicht der erste Farbbildschirm von E Ink, aber er reagiert offenbar viel besser auf Berührungen als die Vorgängerversionen, bietet eine höhere Auflösung und lässt sich auch viel schneller aktualisieren. Außerdem unterstützt er die Stifteingabe, was für Ereader, die mit Stiften zum Skizzieren ausgestattet sind, sehr nützlich sein wird.

Warum bringen wir diesen neuen E Ink-Bildschirm mit Amazons Kindles in Verbindung? Nun, die Kindles verwenden Displays von E Ink, also wäre eine Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen - aber es gibt einige Gründe, warum sich die Leser auf einen neuen farbigen Kindle freuen könnten.


Analyse: Warum einige einen farbigen Kindle lieben könnten

Obwohl Kindles als Lesegeräte so beliebt sind, haben sie viel mehr Funktionen als nur den Genuss von Romanen. Sie eignen sich hervorragend zum Lesen von Geschäftsdokumenten und unterstützen auch Hörbücher, Zeitschriften und Comics.

Diese drei Medienformen werden alle von Amazon selbst angeboten: Audible, Kindle Unlimited und Comixology. Menschen, die stark in das Amazon-Ökosystem eingebunden sind (oder diese Medien mögen), haben wahrscheinlich bereits ein Abonnement für diese Dienste.

Wenn du jedoch ein Magazin oder einen Comic auf dem Kindle liest, hast du ein offensichtliches Problem: Sie sind in Schwarz-Weiß, und das kann ein großes Problem sein. Du verpasst oft die Arbeit eines Künstlers oder das nuancierte Layout und die Farbgestaltung einer Magazinseite, und manchmal ist es einfach unmöglich zu verstehen, was vor sich geht, besonders bei Graphic Novels.

Obwohl Kindles diese Publikationen unterstützen, sind sie nicht das beste Gerät, um sie zu genießen. Du solltest dir lieber einen farbigen Ereader oder ein Tablet kaufen, um sie zu lesen.

Wenn Amazon jedoch einen farbigen Kindle auf den Markt bringen würde - wie von vielen gewünscht -, wäre das Gerät das ultimative All-in-One-Lesegerät, mit dem du ganz einfach zwischen Büchern, der neuesten Kolumne oder einem bestimmten Comic hin- und herwechseln könntest, um das jeweils optimale Leseerlebnis zu haben.

Angesichts der Tatsache, dass Amazons Konkurrenten langsam mit farbigen E-Ink-Panels arbeiten, ist es wahrscheinlich, dass das Unternehmen irgendwann nachziehen wird - hoffen wir nur, dass die Preise angemessen sind.

Franziska Schaub
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from