Könnte 2023 endlich das Jahr des Kindle mit Farbdisplay sein?

Der PocketBook Viva-Ereader zeigt farbige Comic-Panels an
(Bildnachweis: PocketBook)

Farb-Ereader sind nicht neu. Wir haben schon einige von kleineren Anbietern auf dem Ereader-Markt gesehen, vor allem vom chinesischen Unternehmen Onyx und der ukrainischen Marke PocketBook mit Sitz in der Schweiz. Wir haben sogar ein paar davon hier bei TechRadar getestet - zum Beispiel den Onyx Boox Nova 3 Color und das PocketBook InkPad Color - aber die Farben auf dem Bildschirm haben uns nie wirklich gefallen.

Sie sehen sehr blass und ungesättigt aus - und das liegt an den Grenzen der bisher verwendeten Bildschirmtechnologie. Die meisten aktuellen Farb-Ereader verwenden E Ink Kaleido Displays, die 4.096 Farben bei einer Auflösung von nur 100 ppi darstellen können. Der Grund dafür, dass die Farben verblasst aussehen, liegt an den Filtern, die auf den Bildschirm gelegt werden.

Diese verwaschenen Farben auf einem Ereader sollten jedoch bald der Vergangenheit angehören, da E Ink seine Gallery 3 Bildschirmtechnologie (die bereits für 2022 angekündigt wurde) in die Massenproduktion einführt.

Der E Ink Gallery 3 Farbbildschirm kann über 50.000 Farben darstellen und stellt damit die Kaleido-Displays in den Schatten - und das bei den üblichen 300 ppi, die auch für den monochromen Bildschirm gelten. Wichtig ist, dass die Farben dank eines Vier-Partikel-Tintensystems für jedes Pixel schön und leuchtend aussehen. Die Cyan-, Magenta-, Gelb- und Weißpigmente sollen eine viel größere Farbskala ermöglichen.

PocketBook hat bereits angekündigt, dass sein nächster Ereader - der PocketBook Viva, der im März 2023 auf den Markt kommen soll - mit dieser neuen Bildschirmtechnologie ausgestattet sein wird.

Es lebe die Farbe

PocketBook Viva color ereader

(Image credit: PocketBook)

Wenn das PocketBook Viva im März 2023 auf den Markt kommt, wird es wahrscheinlich der erste farbige E Ink Gallery 3-Ereader auf dem Markt sein; auf jeden Fall ist es der erste, der angekündigt wurde.

Das Viva wird ein 8-Zoll-Tablet sein, das genauso aussieht wie das gut aussehende PocketBook Era. Und wie das Era wird es auch einen eingebauten Lautsprecher haben. Das ist es aber nicht, was uns am Viva so begeistert hat. Wir sind wirklich gespannt, wie die Farben auf dem Bildschirm wirken.

Normalerweise verwenden die meisten Ereader-Hersteller ihre eigene Frontlight-Technologie. Das Display des Gallery 3 ist jedoch mit E Ink's eigener ComfortGaze Frontlight-Technologie ausgestattet, die die Auswirkungen von blauem Licht reduzieren soll. Laut E Ink ist der neue Bildschirm in der Lage, blaues Licht um bis zu 60 % zu reduzieren - das ist wichtig, da Farb-Ereader keine einstellbaren Lichttemperaturen haben, um zu verhindern, dass Bilder und Texte... nun ja, gelbsüchtig erscheinen.

Kindle - die farbige Zukunft des Lesens

PocketBook ist nicht die einzige Marke, die sich mit E Ink zusammengetan hat, um den Gallery 3-Bildschirm einzuführen. Onyx hat dies ebenfalls getan, aber wir haben noch nichts über ein farbiges E-Ink Tablet mit dieser neuen Bildschirmtechnologie von dem chinesischen Hersteller gehört. Andere Unternehmen haben sich ebenfalls angemeldet - iFlyTek, Sharp und iReader, um nur einige zu nennen. Wann die Alternativen zum PocketBook Viva auf den Markt kommen werden, ist allerdings ungewiss.

Abgesehen von den kleineren Ereader-Herstellern müssen die großen Player ihren Kunden noch eine Farboption anbieten - bis jetzt gibt es keinen einzigen farbigen Kindle oder Kobo. Es ist einigermaßen verständlich, dass weder Amazon noch Kobo die E Ink Kaleido-Bildschirme und ihre Vorgänger übernehmen wollten, wenn man die Kompromisse bedenkt.

Mit der Verfügbarkeit des E Ink Gallery 3 Bildschirms hoffen wir jedoch, dass sich das ändert und dass das nächste E-Ink-Gerät, das in unsere Bestenliste (die besten eReader 2022 (Öffnet sich in einem neuen Tab)) aufgenommen wird, ein farbiger Kindle oder Kobo sein wird. Wir hoffen es.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von