Das PS5 Pulse 3D Headset von Sony hat ein weiteres verstecktes Update erhalten

PS5 Pulse 3D Black
(Bildnachweis: Sony)

Die neueste PlayStation-Beta-Software enthält ein weiteres erfreuliches Update für das PS5 Pulse 3D Headset (Öffnet sich in einem neuen Tab), das nicht in den Patch-Notizen vermerkt ist - das heißt, es ist das zweite Mal, dass Sony heimlich zusätzliche Funktionen zu den offiziellen Dosen hinzugefügt hat. 

Als Teil der PS5-Beta-Systemsoftware 4.0 kannst du dein Hörerlebnis mit dem PlayStation 5 Pulse 3D Headset noch weiter verfeinern. Die EQ-Einstellungen, die im Rahmen des letzten großen PS5-Updates hinzugefügt wurden, wurden verbessert, sodass du die drei verfügbaren benutzerdefinierten Audioprofile umbenennen kannst. Außerdem kannst du einen Testton in einer Schleife abspielen, damit du die Auswirkungen deiner Änderungen in Echtzeit hören kannst.

PS5 screenshots

(Image credit: Future)

Das Update vereinfacht auch die EQ-Einstellungen für diejenigen, die vielleicht nicht verstehen, wie sich die verschiedenen Frequenzregler auf den Klang auswirken. Anstelle der bisherigen Schieberegler für 100Hz, 400Hz, 1 kHz, 4kHz und 10kHz hat Sony diese in Bass, Low, Mid, High, Treble umbenannt, was es mehr Nutzern ermöglichen sollte, den gewünschten Sound einzustellen.

(Image credit: Future)

Wenn du nicht an der PS5-Beta teilnimmst, kannst du diese Funktion leider noch nicht selbst testen. Wir gehen jedoch davon aus, dass Sony die neue PS5-Systemsoftware in den nächsten Wochen an alle Nutzer ausrollen wird. Das Update fügt eine Reihe von Funktionen zur Verbesserung der Lebensqualität hinzu, z. B. die Möglichkeit, mehr Spiele auf deinem Startbildschirm zu sehen, Titel, die du in deiner Liste behalten möchtest, anzupinnen, verschiedene Verbesserungen bei Trophäen und neue Sprachbefehle, mit denen du deine PS5 freihändig steuern kannst.


Analyse: Sonys offizielles Headset liefert weiter 

PS5 Pulse 3D Headset

(Image credit: Future)

Das PS5 Pulse 3D Headset ist eine preiswerte Option für alle, die ein Paar speziell für PlayStation 5 entwickelte Kopfhörer kaufen möchten. Für weniger als 100 € kann das Pulse 3D Headset kabellos oder kabelgebunden verwendet werden, verfügt über ein Mikrofon-Monitoring, eine Stummschalttaste und ermöglicht es dir, Spiel- und Chat-Audio auszubalancieren. Es wurde außerdem speziell entwickelt, um die Vorteile von Sonys proprietärer 3D-Audiotechnologie zu nutzen, die in Spielen wie Uncharted extrem beeindruckend ist: Legacy of Thieves Collection.

Das PS5 Pulse 3D Headset ist allerdings nicht ohne Mängel. Die Akkulaufzeit liegt bei etwa 12 Stunden, manche finden die runden Ohrmuscheln nach ein paar Stunden Spielzeit etwas unbequem und das Mikrofon ist alles andere als gut.

Du brauchst kein offizielles Headset von Sony, um 3D-Audio zu erleben. Jeder Kopfhörer funktioniert, wenn du ihn an die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse des DualSense-Controllers (Öffnet sich in einem neuen Tab) anschließt, und wenn du einen kabellosen Kopfhörer hast, der über einen Dongle mit der PS5 verbunden ist, kannst du ebenfalls von Sonys Surround Sound-Technologie profitieren.

Der 3D-Sound der PS5 funktioniert auch über die Lautsprecher deines Fernsehers, aber am besten erlebst du ihn mit einem Paar hochwertiger Stereo-Kopfhörer. Im Gegensatz zu Dolby Atmos funktioniert 3D-Audio noch nicht über ein 5.1- oder 7.1-Surround-Sound-System.

Es ist schön zu sehen, dass Sony sein offizielles Headset und die Software der PS5 weiter verbessert, aber wir warten immer noch auf zwei wichtige Funktionen: VRR und 1440p-Unterstützung. Sony hatte bereits versprochen, dass die Unterstützung für variable Bildwiederholraten in einem zukünftigen PS5-Update enthalten sein würde, aber wir warten immer noch darauf. Das Gleiche gilt für die 1440p-Unterstützung, die auf der PS5 und der PS4 nicht vorhanden ist. Das bedeutet, dass die PS5/PS4 Pro nur 1080p ausgibt, wenn du einen 1440p-Monitor anschließt - eine beliebte Wahl bei PC-Spielern.

Hoffen wir, dass diese Funktionen im nächsten PS5-Systemupdate hinzugefügt werden.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von