Skip to main content

HP Spectre x360

HPs 2-in-1 Flaggschiff bekommt ein Redesign

hp spectre x360 13-inch

Wir haben den x360 über einen Zeitraum von mehreren Wochen getestet und dabei feststellen dürfen, dass er für fast alle Verwendungszwecke geeignet ist. Der Wechsel zwischen Laptop- und Tablet-Modus geht schnell und ohne Verzögerung oder Ruckeln durch Windows 10 über die Bühne.

Benchmarks

So hat sich der HP Spectre x360 in unseren Benchmark-Tests geschlagen:

Cinebench CPU: 515 Punkte; Grafik: 44 fps 
GeekBench 4: 4.913 (Single-Core); 13.287 (Multi-Core) 
PCMark 8 (Home-Test): 2.982 Punkte 
PCMark 8 Akkulaufzeit: 4 Stunden und 30 Minuten
Akkulaufzeit (TechRadar-Filmtest): 12 Stunden und 37 Minuten

Für einen 2-in-1-Laptop bietet das Gerät eine reibungslose Leistung. In unseren Benchmarks schnitt der HP Spectre x360 (2019) ähnlich gut ab wie der neue Dell XPS 13 (2019), obwohl das neueste Ultrabook von Dell einen Vorsprung aufweist

Unser Testmodell des HP Spectre x360 (2019) verfügt über einen Intel Core i7-8565U-Prozessor und 8 GB RAM. Der Intel Core i7-8565U ist ein Prozessor der achten Generation, der im vergangenen Jahr auf den Markt gekommen ist. Er verfügt über vier Kerne und acht Threads sowie eine Basisfrequenz von 1,80 GHz, die auf bis zu 4,60 GHz gesteigert werden kann. Zudem kommt die integrierte Intel UHD Graphics 620 zum Einsatz.

Diese ist zwar nicht leistungsfähig genug, um Spiele wiederzugeben (mal abgesehen von wenig anspruchsvollen Spielen oder bei sehr niedrigen Grafikeinstellungen), sie reicht aber für die Wiedergabe von Videos und das Bearbeiten von Fotos.

Im täglichen Einsatz zeigte der HP Spectre x360 (2019) eine gute Leistung. Es ist definitiv nicht der leistungsstärkste Laptop der Welt, aber er beherrscht den Umgang mit Windows 10, surft flüssig durch das Internet, erstellt Dokumente oder bearbeitet Fotos.

HP Spectre x360 (2019)

Als Medien-Wiedergabegerät überzeugt der Laptop dank seines lebendigen Bildschirms und der gut klingenden Bang & Olufsen-Lautsprecher mit einer beeindruckenden Leistung. Der HP Spectre x360 ist aufgrund seiner Vielseitigkeit eine gute Wahl für Studenten. Das Gerät ist als Arbeitsgerät leistungsstark genug und kann gleichzeitig zur Unterhaltung dienen.

Wenn du dir die ältere Version des HP Spectre x360 anschaust, wirst du feststellen, dass die neuen Komponenten des diesjährigen Modells für einen Leistungsschub sorgen – allerdings nur einen kleinen. Aus rein leistungsbezogener Sicht macht ein Upgrade vom alten auf das neue Gerät also keinen Sinn. Wenn du jedoch Neuling in der HP Spectre x360-Produktreihe bist, ist das diesjährige Modell die richtige Wahl.

Und es gibt einen Bereich, in dem der HP Spectre x360 sowohl das XPS 13 als auch fast die gesamte restliche Konkurrenz überflügelt: die Akkulaufzeit.

Akkulaufzeit

HP hat in diesem Jahr mit der Akkulaufzeit des Spectre x360 geprahlt – und das aus gutem Grund. Denn die Laufzeit zwischen zwei Ladevorgängen ist beeindruckend lang. In unserem Akku-Benchmark-Test, bei dem wir ein gelooptes 1080p-Video mit einer Bildschirmhelligkeit von 50 % abspielen, hat der HP Spectre x360 satte 12 Stunden und 37 Minuten durchgehalten.

Für ein Ultrabook mit diesen Spezifikationen ist das eine hervorragende Leistung, mit der es sogar die 8 Stunden und 12 Minuten des Dell XPS 13 (2019) deutlich übertrifft. Sicherlich gibt es Laptops, die eine noch längere Akkulaufzeit bieten, wie z. B. Chromebooks. Aber sie erkaufen sich längere Akkulaufzeiten durch geringere Leistung.

Beim Spectre x360 hat es HP geschafft, einen leistungsstarken Laptop mit Windows 10 herauszubringen, bei dem eine Akkuladung für einen vollen Arbeitstag und sogar noch länger ausreicht. Das ist wirklich beeindruckend.

Anmerken möchten wir noch, dass der PCMark 8-Akkulaufzeittest, der eine intensivere Nutzung wie Videoanrufe und Surfen im Internet beinhaltet, mit viereinhalb Stunden deutlich kürzer ausfiel. Das war zu erwarten. Bei der allgemeinen Verwendung und einem sorgfältigen Batteriemanagement sollte der Spectre x360 aber mindestens neun Stunden durchhalten.

Dies ist eine enorme Verbesserung gegenüber dem Vorjahresmodell, das bei unserem Akkulaufzeittests nur 7 Stunden und 28 Minuten bewältigte.

HP Spectre x360 13-inch

Finales Fazit

HP hat mit dem diesjährigen Spectre x360 ein weiteres hervorragendes 2-in-1-Gerät herausgebracht. Das raffinierte Design und eine verbesserte Ausstattung machen es zu einem soliden Performer mit tollem Aussehen. Wenn du einen Laptop suchst, der gleichzeitig als Tablet fungiert, ist dies ein äußerst verlockendes Gerät.

Die Verarbeitungsqualität, das Design und die Leistung sind gut und rechtfertigen somit den hohen Preis. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass es sich hierbei um einen teuren Laptop handelt. Wenn du eine günstigere Alternative suchst und ohne Tablet-Modus auskommst, gibt es einige sehr gute Laptops der Mittelklasse, die deinen Vorlieben besser entsprechen.

Toll finden wir es, dass der HP Spectre x360 mit einem Stylus geliefert wird. Und es besteht kein Zweifel daran, dass er über einen der besten Akkus verfügt, die wir bisher in einem leistungsstarken Ultrabook erleben durften.

Wenn du also ein schlankes und elegantes 2-in-1-Modell suchst, das dir den ganzen Arbeitstag lang zur Seite steht, ohne eine Steckdose zu benötigen, ist der HP Spectre x360 auf jeden Fall einen Blick wert - wenn du das nötige Kleingeld hast.

Es gibt aber auch günstigere 2-in-1-Geräte. Wenn du auf der Suche nach einem Gerät mit langer Akkulaufzeit bist, ohne zu viel auszugeben, solltest du einen der Kandidaten aus unserer Liste der besten Chromebooks des Jahres 2019 in Betracht ziehen.