Skip to main content

WandaVision-Autor erklärt, wie es zu diesem großen Auftritt kam

WandaVision
(Image credit: ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.)

Es folgen Spoiler für WandaVision Folge 5.

WandaVision's Quicksilver Cameo war bisher die größte Enthüllung der Show. Evan Peters, der seine Rolle als Charakter aus den X-Men-Filmen Days of Future Past, Apocalypse und Dark Phoenix von Fox wieder aufnimmt, tauchte vor Wandas und Visions Haustür als "Neubesetzung" von Pietro Maximoff auf - der ursprünglich von Aaron Taylor-Johnson in Avengers: Age of Ultron verkörpert wurde, bevor die Figur am Ende des Films starb.

Jetzt hat sich WandaVision-Chefautor Jac Schaeffer dazu geäußert, wie es zu dem Auftritt kam, auch wenn Details über das weitere Geschehen noch unter Verschluss gehalten werden.

"Wir haben so lange darauf hingearbeitet und wussten nicht, ob es möglich sein würde", sagte Schaeffer gegenüber Marvel.com. "Es war kompliziert, es zu realisieren. Evan [Peters] war immer dafür zu haben, wie immer, immer, immer. Er ist ein Comic- und Marvel-Fan. Er ist immer für die absolut verrückteste Option zu haben. Und es ist ein Vergnügen, wirklich ein Vergnügen, mit ihm zu arbeiten."

Da WandaVision als Sitcom präsentiert wurde, gab das den Autoren die Möglichkeit, den Trick mit den lange verlorenen Geschwistern, die an der Tür auftauchen, anzuwenden, den jede klassische Sitcom macht. In der Tat hat Schaeffer auf diese Weise Marvels Kevin Feige von der Idee überzeugt, Peters in die Serie zu bringen. "Jeder war wirklich begeistert. Ich denke, Kevin wollte sichergehen, dass es einen Grund dafür gibt, dass es einen Sinn ergibt."

"Diese Serie ist so ein Gedankenkarussell. Weil sie auf so vielen Ebenen funktioniert und es so viele Vorstellungen davon gibt, was real ist und was nicht, und Performance und Casting und Publikum und Fandom und all das, dachten wir einfach, es wäre der größte Nervenkitzel, Evan ins Marvel Cinematic Universe zu bringen."

Wie es mit Pietro weitergeht, erfahren wir in WandaVision Folge 6, die diesen Freitag auf Disney Plus erscheint. 

Du hast noch kein Disney Plus?

Disney Plus jährliche Abo-Gebühr: 69,99 €
Für 69,99 € im Jahr oder 6,99 € monatlich kannst du nach Herzenslust Disney Plus-Inhalte streamen. Tauche ein in die Welt von Marvel, lerne Baby Yoda kennen und vertiefe dich ins Archiv von Disney. Oder möchtest du doch lieber nach Springfield? Kein Problem, erlebe die Abenteuer von Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie in 31 Staffeln. Schnapp dir ein Duff und einen Donut und los geht's! Worauf wartest du noch?Deal ansehen

Aber wird Pietro auch bleiben?

Die große Frage, die sich sicherlich jeder stellt, ist wie lange Pietro noch da sein wird. Ist das wirklich nur ein weiteres Konstrukt in Wandas Westview-Sitcom-Realität? Oder geht hier etwas anderes vor?

Die sehr offensichtliche Verbindung, die man hier ziehen kann ist, dass Wanda als Hauptfigur in Doctor Strange im Multiversum des Wahnsinns auftauchen wird. Das wirft die Frage auf, ob Pietros Auftritt irgendwie mit dem Multiversum-Konzept verbunden ist. 

Ebenso wird Deadpool 3 ein MCU-Film sein, was darauf hindeutet, dass es für die Fox-Versionen der X-Men-Charaktere eine Möglichkeit geben könnte, den Sprung zwischen den Universen zu schaffen. 

In diesem Fall können wir allerdings nicht ausschließen, dass Peters Auftritt nur ein lustiges Ablenkungsmanöver ist.