Skip to main content

Sony verschickt "Konsolen-Prototypen" nach Übersee - ist das die PS5 Pro?

Die Seitenwand einer PS5
(Image credit: Sony)

Eine Sammlung aktueller internationaler Versanddaten gibt Anlass zu Spekulationen über die Entwicklung der PS5 Pro.

Wie TweakTown herausfand, zeigen Importunterlagen, dass Sony Interactive Entertainment (der Sony-Zweig, der für die PlayStation zuständig ist) in den letzten Monaten Tausende von Kisten mit Entwicklungskits in die USA verschickt hat.

Die meisten Sendungen kamen aus Japan und Korea. Andere Listen zeigen, dass Sony im November letzten Jahres eine Lieferung mit der Bezeichnung "Videospielkonsole [sic] (Prototyp)" aus Großbritannien in die USA exportiert hat.

Die Erwähnung von Konsolenprototypen lässt viele Fans vermuten, dass diese Sendungen frühe Modelle von Sonys nächster Hardwareplattform enthalten. Vermutlich handelt es sich dabei um die PS5 Pro oder PS5 Slim, die Sony irgendwann in der aktuellen Konsolengeneration auf den Markt bringen wird.

TweakTown stellt außerdem fest, dass die Sendung mit den Konsolenprototypen mit dem HS-Code 981700 gekennzeichnet ist, der manchmal in globalen Exportsystemen verwendet wird, um Sendungen mit Teilen für Videospielprodukte zu kennzeichnen.


Analyse: Ist dies das erste Anzeichen für die PS5 Pro?

Eine PS5 und ein DualSense-Controller auf einem weißen Hintergrund

(Image credit: Sony)

Es liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei den Dev-Kits und Prototyp-Konsolen um frühe Modelle der kommenden PlayStation-Hardware handelt. Da die PS5 bereits vor über einem Jahr auf den Markt gekommen ist, ist es wahrscheinlich, dass Sony seine Aufmerksamkeit auf die nächste Phase seiner Flaggschiffkonsole richtet. Der Inhalt der Sendungen könnte sich auch auf die kommende PSVR 2 beziehen, Sonys nächste Generation von VR-Headsets.

Wir empfehlen dir, deine Erwartungen herunterzuschrauben, bis weitere Informationen von offizieller Seite bekannt gegeben werden. Es ist unklar, warum Sony PS5- oder PSVR 2-Entwicklungskits aus Japan, Korea oder dem Vereinigten Königreich in die USA schicken sollte. Die Prototypen werden höchstwahrscheinlich in China hergestellt, bevor sie in die ganze Welt verschickt werden.

Außerdem deutet wenig darauf hin, dass diese Sendungen komplette Prototypen enthalten. Es ist möglich, dass die Hunderte von Versandkartons, die in den Aufzeichnungen erwähnt werden, mit einzelnen Teilen von PlayStation-Testkits gefüllt sind und nicht mit fertigen Modellen. Es deutet auch wenig darauf hin, dass es sich bei den Entwicklungskits um kommende PlayStation-Hardware handelt und nicht um ältere Kits, die seit der Einführung der PS5 im Jahr 2020 noch im Umlauf sind.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sony eine PS5 Slim oder PS5 Pro herausbringt, ist groß, denn die Entscheidung, zwei Upgrades für die PS4-Konsolen der mittleren Generation herauszubringen, hat sich als erfolgreich erwiesen. Aber es ist wahrscheinlich zu optimistisch zu glauben, dass diese Versandrekorde einen Hinweis auf den Entwicklungsstand der Konsolen geben.

Willst du dir die Next-Gen-Konsole von Sony zulegen? In unserem Deal-Guide erfährst du, wo du eine PS5 kaufen kannst. 

William Schubert
William Schubert

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from