Skip to main content

Nintendo 2021: ein weiteres phänomenales Jahr für die Switch, aber wie lange geht der Erfolg weiter?

Nintendo 2021
(Image credit: Shutterstock/Matt Skills)

Nintendo hätte sich kein besseres Jahr 2021 wünschen können. Die Verkaufszahlen der Nintendo Switch blieben überragend, weshalb sich die vier Jahre alte Konsole weiterhin gegen die Konkurrenz von Sonys PS5 und Microsofts Xbox Series X/S behaupten konnte.

Die Switch wurde bis November 2021 92,87 Mio. Mal verkauft (opens in new tab), was bedeutet, dass sie keine 10 Mio. Einheiten entfernt von den eindrucksvollen 101,64 Mio. der Nintendo Wii ist. Dank der Spiele, die nächstes Jahr erscheinen sollen, in Kombination mit der neuen Nintendo Switch OLED, dürfte die hybride Konsole diese Zahl spätestens Ende 2022 knacken.

Famitsu (opens in new tab) zufolge hat die Nintendo Switch allein in Japan die Marke von 20 Mio. verkauften Einheiten geknackt – die fünfte Konsole überhaupt. Zu den anderen vier gehören der Nintendo DS, der Nintendo Game Boy/Color, der Nintendo 3DS und die PS2 – die vier meistverkauften Konsolen aller Zeiten.

Mit überragenden Spielen zum Erfolg

Metroid Dread

(Image credit: Nintendo)

Natürlich sind es in erster Linie die Exklusivtitel, die die Verkaufszahlen der Switch antreiben. Dauerrenner wie Mario Kart 8 Deluxe und Animal Crossing: New Horizons haben sich mit je 35 Mio. Einheiten auch 2021 noch gut verkauft. Neue Spiele wie Monster Hunter Rise, WarioWare: Get It Together, Metroid Dread, Mario Party Superstars und Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle haben dazu beigetragen, dass Nintendo-Spielerinnen und -Spieler auch den Rest des Jahres etwas zu spielen hatten.

Nintendo hat außerdem viel dafür getan, seinen älteren Titeln weiterhin Leben einzuflößen. 2021 ist etwa der letzte DLC für Super Smash Bros. Ultimate erschienen, Sora aus Kingdom Hearts. Von Nintendos Brawler sind sage und schreibe 25,71 Mio. Einheiten über den Tresen gewandert.

Animal Crossing: New Horizons hat ebenfalls einen großen neuen DLC erhalten. Animal Crossing: New Horizons – Happy Home Paradise wurde im Oktober veröffentlicht und hat sichergestellt, dass 35 Mio. Spielerinnen und Spieler etliche weitere Stunden Inhalte bekamen. Für Mario Kart 8 Deluxe hingegen hat Nintendo leider keinen neuen DLC veröffentlicht, obwohl es sich angeboten hätte. Wir können nur hoffen, dass Nintendo bereits an Mario Kart 8 arbeitet und in den nächsten Jahren vorstellt.

Neue Abo-Stufe und neue Switch-Hardware

Nintendo Switch OLED review

(Image credit: Future)

Happy Home Paradise ist zusammen mit Nintendos neuem Premium-Abo erschienen, dem Nintendo Switch Online + Erweiterungspaket. Abonnenten der neuen Stufe haben den DLC dabei kostenlos erhalten. Mit dem Nintendo Switch Online + Erweiterungspaket sind jetzt auch N64- und Sega Mega Drive-Spiele auf der Nintendo Switch verfügbar. Wegen des hohen Preises – im Verhältnis zu dem, was er bietet – und Emulationsproblemen, die von Input-Lag bis hin zu verzerrtem Audio reichen, und einer dürftigen Spielauswahl steht die teurere Abo-Stufe jedoch bis heute stark in der Kritik.

Der wichtigste Release im Oktober war aber die Nintendo Switch OLED, eine deutlich verbesserte Version der bisherigen Hardware. Das größte Verkaufsargument der neuen Konsole ist der wunderschöne, 7 Zoll große OLED-Bildschirm, der perfekte Schwarzwerte und lebendigere Farben ermöglicht als das ältere LCD-Panel. Es verfügt außerdem über einen verbesserten Ständer, bessere Lautsprecher und mehr internen Speicher.

Die Nintendo Switch OLED ist bisher die vierte Variante der Switch. Im Mai 2018 wurde die Nintendo Switch Lite auf den Markt gebracht, eine rein tragbare Version der Konsole. 2019 hingegen bekam die Original-Switch ein kleines Hardware-Upgrade, das die Akkulaufzeit deutlich erhöht hat. Kunden haben jetzt also eine größere Auswahl denn je, wenn sie sich für die Nintendo Switch entscheiden, auch wenn eine Nintendo Switch Pro mit 4K-Output bisher noch nicht gezeigt hat.

2022 kommt harte Konkurrenz

E3 2021 BOTW 2

(Image credit: Nintendo)

Doch kann Nintendo seine Erfolgssträhne auch 2022 fortsetzen? Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass die Nintendo Switch bisher keine Konkurrenz im Handheld-Bereich hatte, abgesehen von Mobile Gaming. Die PS5 und Xbox Series X sind zwar wesentlich leistungsfähiger und haben Spiele, die auf der Switch einfach nicht möglich sind. Doch keine der beiden profitiert vom hybriden Konzept der Nintendo Switch.

Im Februar 2022 soll jedoch Steam Deck von Valve erscheinen und Nintendo die bisher größte Konkurrenz bieten. Der tragbare PC ist wesentlich leistungsfähiger als die Hardware von Nintendo und wird von Steam gestützt, wo Spiele häufig deutlich weniger kosten als im Nintendo Switch eShop – und dabei auch wesentlich übersichtlicher und insgesamt nutzerfreundlicher ist.

Steam Deck von Valve

(Image credit: Valve)

Das bedeutet nicht automatisch, dass Steam Deck die Switch übertrumpfen wird. Nintendo konnte sich in der Vergangenheit bereits gegen leistungsfähigere Handelds dank starker First-Party-Spiele behaupten. Die PlayStation Portable und PS Vita waren der Hardware von Nintendo deutlich überlegen, konnten jedoch den Erfolg des Nintendo DS und des Nintendo 3DS jedoch nicht erreichen. Die Dominanz von Nintendo hat Sony schließlich dazu gebracht, sich aus dem Handheld-Segment komplett zurückzuziehen.

Valve könnte etwas Ähnliches widerfahren. Nintendo muss noch Breath of the Wild 2 veröffentlichen, was für das Unternehmen aus Kyoto ein weiterer Verkaufsschlager werden sollte. Außerdem erscheinen noch Splatoon 3, Pokémon-Legenden: Arceus, Advance Wars 1 + 2 Re-Boot Camp, Kirby and the Forgotten Land und Bayonetta 3. 2022 könnte für die Switch also noch besser werden als 2021.

Es ist also unwahrscheinlich, dass sich Nintendo von Steam Deck abschrecken lässt, auch wenn das Gerät besonders für diejenigen attraktiv sein dürfte, die schon lange auf eine leistungsfähigere Konsole von Nintendo warten. Letzten Endes sind es Spiele, die den Konsolenverkauf antreiben, und so wie es aussieht, könnte 2022 das spannendste Jahr seit der Veröffentlichung der Switch seit 2017 werden.

Adam is TRG's Hardware Editor. A law graduate with an exceptional track record in content creation and online engagement, Adam has penned scintillating copy for various technology sites and also established his very own award-nominated video games website. He’s previously worked at Nintendo of Europe as a Content Marketing Editor and once played Halo 5: Guardians for over 51 hours for charity. (He’s still recovering to this day.)