Skip to main content

Pokémon Legends Arceus – alles, was wir über das nächste Pokémon-Spiel wissen

Pokémon Legends Arceus
(Image credit: The Pokémon Company)

Pokémon Legends Arceus wurde beim Pokémon Presents-Livestream enthüllt, bei dem 25 Jahre Pokémon-Franchise gefeiert und gleichzeitig Updates für bestehende und kommende Spiele angekündigt wurden.

Diese Updates waren jedoch nicht die Stars der Show, denn die Premieren von Pokémon Brillant Diamant und Pokémon Shining Perl (Remakes der beliebten Nintendo DS-Titel) sowie Pokémon Legends Arceus standen im Mittelpunkt des Interesses.

Während Pokémon Brillant-Diamant und Shining Pearl darauf abzielen, diese klassischen Erlebnisse auf der Nintendo Switch neu zu erschaffen, scheint Pokémon Legends Arceus neue Wege für die Serie zu beschreiten, unter anderem mit einem historischen Setting und einer erkundbaren offenen Welt.

Update: Es gibt einige neue Trailer von Pokémon Legends Arceus zu sehen. Wir haben diese weiter unten für dich verlinkt.

Pokémon Legends: Arceus

Die Landschaften sind ein deutlicher Schritt nach vorne gegenüber Pokémon Schwert und Schild. (Image credit: Game Freak / The Pokémon Company)

Kurz und bündig

  • Um was geht es? Ein neues Pokémon-Spiel, das von der Hauptreihe getrennt ist. 
  • Wann kann ich es kaufen? Anfang 2022
  • Auf was kann ich es spielen? Nintendo Switch

Pokemon Legends: Arceus Erscheinungsdatum und Plattformen

Pokémon Legends: Arceus wird am 28. Januar 2022 für Nintendo Switch erscheinen. The Pokémon Company hat das Erscheinungsdatum des neuen Pokémon-Spiels bereits im Mai 2021 in einem Tweet bekannt gegeben. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

See more

Pokémon Legends: Arceus Trailer

Eine 360-Grad-Tour durch die Hisui-Region

Der offizielle japanische Pokémon YouTube-Kanal hat ein interaktives 360-Grad-Video hochgeladen, das den bisher besten Blick auf die historische Hisui-Region des Spiels bietet. 

In dem Video kannst du den Kamerawinkel selbst bestimmen und die Spielwelt aus der Ich-Perspektive betrachten (allerdings kannst du die Kamera nicht selbst steuern). Schau es dir unten an:

Eine neue Art von Abenteuer

Ein 50-sekündiger Trailer zu Pokémon Legends Arceus, der im Januar 2022 veröffentlicht wurde, verspricht ein "völlig neues Pokémon-Erlebnis", in dem die Spieler "Hochländer, Wälder und alte Ruinen durchqueren".

Gameplay-Übersichtstrailer

Ebenfalls ist ein Gameplaytrailer im Januar 2022 erschienen und hat uns ein paar weitere verlockende Einblicke in die Welt gegeben:

6 Minuten Gameplay

Der sechsminütige Trailer gibt einen tieferen Einblick in die Interaktion mit Pokémon in freier Wildbahn, die neue Fangmechanik, einige der Orte, die du im Spiel erkunden kannst, und die Optionen zur Charakteranpassung.

Diamond und Pearl Clans

Nintendos Twitter-Accounts haben einen Trailer gepostet, in dem einige neue Features vorgestellt werden, die mit den kürzlich veröffentlichten Remakes von Diamant und Pearl zusammenhängen. In Pokémon Legenden Arceus werden der Diamant-Clan und der Perlen-Clan auftreten, zwei rivalisierende Gruppen, die gegensätzliche Meinungen über eine Gottheit namens Sinnoh haben, die vermutlich nach der Region benannt ist, in der das Spiel spielt.

Die beiden Hauptfiguren scheinen Adaman vom Diamant-Clan und Irida vom Perlen-Clan zu sein, und dem Trailer nach zu urteilen, werden beide Gruppen eine wichtige Rolle in der übergreifenden Geschichte spielen.

Der Trailer endet mit einem Blick auf eine dritte Gruppe, die Gingko-Gilde, Händler, denen du auf deiner Reise begegnen wirst. Bei ihnen kannst du sogar verschiedene Gegenstände wie Beeren kaufen. Daher sind häufige Besuche bei diesen Händlern wahrscheinlich entscheidend, um in der neuen offenen Welt zurechtzukommen.

Neue Hisuian-Pokémon-Formen

Ein Trailer für das Spiel, der im Oktober veröffentlicht wurde, zeigt zwei neue Hisuian-Pokémon-Formen: Zorua und Zoroark. Zorua ist ein Pokémon vom Typ Geist/Normal, das als "Boshaftes Fuchs-Pokémon" bekannt ist. 

In der offiziellen Beschreibung heißt es, dass Zorua "in die Hisui-Region eingewandert ist, nachdem es von den Menschen aus anderen Ländern vertrieben wurde, die das Pokémon wegen seiner unheimlichen Illusionen mieden. Doch die Zorua starben, weil sie in der rauen Umgebung von Hisui und im Streit mit anderen Pokémon nicht überleben konnten. Ihre verbleibenden Seelen wurden durch die Kraft ihrer Bosheit gegenüber Menschen und Pokémon in dieser Form des Geistertyps wiedergeboren."

Zoroark ist ebenfalls ein Pokémon vom Typ Geist/Normal und ebenfalls als "bösartiges Fuchs-Pokémon" bekannt ist. Es wird als "grausam feindselig und aggressiv gegenüber Menschen und anderen Pokémon" beschrieben.

Mysteriöses Filmmaterial

Ein Trailer für Pokémon Legends Arceus vom Oktober zeigt einen Pokémon-Professor, der genau wie die Spieler die Wildnis erkundet, bevor er von einem scheinbar wilden Zoroark angegriffen wird, und zwar auf eine gruseligere Art und Weise, als wir es gewohnt sind.

Frenzied Nobles Trailer

Dieser Trailer zu Pokémon Legenden Arceus, der am 28. September 2021 veröffentlicht wird, zeigt neue Gameplay-Features, wie z. B. die Möglichkeit, Pokémon in der Wildnis über Land, Luft und Wasser zu reiten. Du kannst beim Reiten sogar Trickwürfe mit Pokébällen ausführen, um wilde Pokémon zu fangen.

Es werden neue Charaktere eingeführt, die als Wächter bekannt sind. Es ist unklar, welchen Einfluss diese Charaktere auf das Spiel haben werden, aber sie scheinen Teil der Geschichte zu sein.

Ein neues Pokémon namens Cleavor wird als "rasender Adliger" auftauchen, wie es im Spiel heißt. Diese Edel-Pokémon fungieren als Endgegner und es scheint, dass der Spielertrainer sie im Kampf beruhigen muss, um sie zu fangen.

Schließlich wurde die Charakteranpassung bestätigt, und die Spieler/innen können ihre Trainer/innen in zeitgemäße Kleidung kleiden und ihre Frisuren im Hub-Bereich von Jubilife Village ändern.

Gameplay-Trailer

Dieser Trailer, der am 18. August 2021 im Livestream zu Pokémon Presents gezeigt wurde, gab uns einen genaueren Einblick in das, was wir von Pokémon Legends Arceus erwarten können. Wir bekamen einen besseren Blick auf die Erkundung und darauf, wie wilde Pokémon mit dem spielbaren Trainer interagieren können.

Reveal Trailer

Pokémon Legends Arceus war wohl die größte Neuigkeit bei der Pokémon Presents-Präsentation, wo es zusammen mit einem Trailer vorgestellt wurde, der frühes In-Engine-Gameplay zeigte.

Pokémon Legends: Arceus Gameplay und Setting

Pokémon Legends: Arceus

Bidoof confirmed. We love to see it! (Image credit: Game Freak / The Pokémon Company)

Pokémon Legends: Arceus kehrt in die Sinnoh-Region zurück, allerdings in eine Zeit, die lange vor den Ereignissen der Pokémon-Hauptspiele liegt. Sie ist sogar so alt, dass die Region als Hisui bezeichnet wird. Das Spiel erinnert an ein historisches japanisches Setting, was sich in den Grafiken, Landschaften und Charakterdesigns widerspiegelt.

Pokémon Legends: Arceus sieht ganz anders aus als alle anderen Spiele der Serie, die wir bisher gesehen haben, und scheint dabei die Open-World-Elemente aus Pokémon Schwert und Schild zu erweitern. In diesen Spielen gab es ein ziemlich reduziertes Open-World-Element, das Wildnisgebiet, das sich ein wenig aufgesetzt anfühlte, wie eine separate Einheit zum Rest der Spielwelt.

In Pokémon Legends: Arceus scheint der Umfang der offenen Welt größer zu sein als in früheren Teilen der Serie. Sie wird keineswegs so offen sein wie Breath of the Wild, aber es wird mehrere offene Gebiete geben, die du erkunden kannst, statt nur eines. In den bisherigen Trailern haben wir die zentrale Stadt Jubilife Village und das Galaxy Expedition Team kennengelernt, von wo aus du dich auf deine Expeditionen vorbereitest. Laut The Pokémon Company "wird Jubilife Village als Basis für Erkundungsmissionen dienen. Nachdem du einen Auftrag oder eine Anfrage erhalten und dich auf deine nächste Exkursion vorbereitet hast, machst du dich vom Dorf aus auf den Weg, um eines der verschiedenen offenen Gebiete in der Hisui-Region zu erkunden." 

Stealth-ähnliche Elemente werden in Pokémon Legends Arceus wahrscheinlich eine Rolle spielen. In den Trailern sehen wir die Spielerfigur nicht nur Pokébälle aus großer Entfernung werfen, sondern auch eine Ausweichrolle ausführen und sich im hohen Gras verstecken. In der jüngsten Präsentation wurde bestätigt, dass nicht alle Pokémon auf deine Anwesenheit gleich reagieren und viele dir gegenüber feindselig sind.

Interessanterweise müssen die Spieler nicht mehr an einem Kampf teilnehmen, um Pokémon zu fangen. Das geht jetzt flüssiger über die offene Umgebung, in der die Spieler versuchen können, sich an Pokémon heranzuschleichen und sie dann mit Pokébällen zu bewerfen, um sie zu fangen. Ob wir Pokémon immer noch über Kämpfe fangen können, bleibt allerdings abzuwarten.

Pokémon Legends: Arceus

(Image credit: Game Freak / The Pokémon Company)

Apropos Kämpfe: Dieses Element der Serie wird auch in Arceus beibehalten, mit dem bekannten rundenbasierten Gameplay. Die Animationen scheinen durchweg theatralischer und besser geworden zu sein, vielleicht als Reaktion auf die Kritik, die oft an Pokémon Schwert und Schild geübt wurde, wo die Kampfanimationen etwas lau waren.

Wenn du Pokébälle mit deinem Partner-Pokémon in die Nähe eines wilden Pokémon wirfst, kannst du nahtlos in den Kampf übergehen, heißt es auf der Website des Spiels. Damit könnte das Spiel einen ähnlichen Ansatz verfolgen wie die Pokémon-Anime-Serie, was unser Interesse geweckt hat.

Pokémon Legends Arceus: Bislang bestätigte Pokémon und Starter

Pokémon Legends Arceus

(Image credit: Nintendo)

Pokémon Legends: Arceus hat die Aufgabe, einen der ersten Pokédexe der Region zu füllen. Da ist es nur natürlich, dass wir uns fragen, welche Pokémon wir in dem Spiel jagen werden. Eine umfassende offizielle Liste gibt es noch nicht, aber dank unserer Freunde von GamesRadar haben wir eine Liste mit den zwanzig Pokémon, die im Ankündigungstrailer des Spiels auftauchten, sowie einige weitere, die inzwischen bestätigt wurden. 

  • Pikachu
  • Rihorn
  • Feurigel
  • Seemops
  • Chelast
  • Chimchar
  • Plinfa
  • Staralili
  • Bidiza
  • Sheinux
  • Knospi
  • Bronzel
  • Knakrack
  • Riolu
  • Lucario
  • Galagladi
  • Arceus
  • Ottaro
  • Bauz
  • Damythir
  • Salmagnis
  • Hisuian Braviary
  • Hisuian Growlithe
  • Hisuian Zorua
  • Hisuian Zoroark
  • Hisuian Voltorb
  • Darkrai
  • Shaymin

Das sind bis jetzt ziemlich viele. Wenn man bedenkt, dass das Spiel in der Sinnoh-Region spielt, ist es nicht völlig überraschend, dass viele Pokémon der Generation 4 in dieser Liste zu finden sind, und man kann davon ausgehen, dass auch ihre Evolutionsformen im Spiel vorkommen werden. 

Aber was ist mit Starter-Pokémon? Normalerweise bekommst du in Pokémon-Spielen zu Beginn deiner Reise ein Starter-Pokémon, und das ist auch in Pokémon Legends Arceus nicht anders. Der Unterschied ist jedoch, dass die drei Pokémon, die dir diesmal zur Verfügung stehen, alle aus unterschiedlichen Generationen stammen. Es sind Feurigel (Gen 2), Ottaro (Gen 5) und Bauz (Gen 7), die jeweils die üblichen Typen Feuer, Wasser und Pflanze repräsentieren.

Wir gehen davon aus, dass Nintendo und Game Freak im Vorfeld der Veröffentlichung des Spiels weitere Pokémon bestätigen werden, die wir in Pokémon Legends Arceus erwarten können. Wir werden diese Liste also laufend aktualisieren, sobald sie veröffentlicht werden.

Pokémon Legends: Arceus

Battles appear to be more seamless than ever before (Image credit: Game Freak / The Pokémon Company)

Pokémon Legends Arceus: News und Gerüchte

Pokémon Legends Arceus

(Image credit: Nintendo)

Pre-loads beginnen mit Dateigröße enthüllt

Wie Serebii entdeckt hat, beginnen die Vorbestellungen für Pokémon Legends Arceus bereits vor der Veröffentlichung am 28. Januar weltweit zu laufen. Das Spiel hat eine Dateigröße von 6 GB (und liegt damit auf einer Linie mit den letzten Veröffentlichungen Shining Pearl und Brilliant Diamond, die 6,7 GB groß waren), aber das deckt nicht den zusätzlichen Speicherplatz ab, der für den Day-One-Patch benötigt wird, falls es einen geben wird. Wer das Spiel vor März aus dem Nintendo eShop herunterlädt, erhält einen Code für 30 Heavy Balls.

Erste Eindrücke aus Japan

Erste Eindrücke von Pokémon Legends Arceus werden nach einem Hands-On-Event veröffentlicht, an dem die japanische Spielepresse teilgenommen hat. Wie VGC berichtet, scheint die Resonanz größtenteils positiv zu sein: Famitsu nennt es "völlig anders als frühere Titel" und Game Watch sagt, es sei "ein Spielerlebnis wie kein anderes in der Serie". 

Besonders gelobt wurde die Art und Weise, wie das Kampfsystem des Spiels mit den Open-World-Elementen integriert wurde, sowie die Art und Weise, wie das Reiten von Pokémon das Durchqueren der Welt spannender macht. 

Draußen in der Wildnis

Exemplare von Pokémon Legenden: Arceus sind Berichten zufolge bereits vor der Veröffentlichung des Spiels am 28. Januar in den Händen einiger Leute. Das bedeutet, dass bereits Screenshots, Gameplay-Material und allgemeine Informationen über das Spiel im Internet aufgetaucht sind - sei also vorsichtig mit Spoilern!

Hisuian Voltorb

Im Vorfeld der Veröffentlichung von Pokémon Legenden wurde eine weitere neue Hisuian-Form enthüllt: Arceus. Es ist Voltorb! Ein kurzer Clip von Hisuian Voltorb wurde vom offiziellen Pokémon Twitter Account geteilt.

Dieses Pokémon unterscheidet sich ein wenig von seiner ursprünglichen Variante, denn es ist ein Gras/Elektro-Typ und nicht nur ein Elektro-Typ. Das liegt daran, dass es ein wenig mehr von den hölzernen Pokébällen inspiriert ist, die in der historischen Hisui-Region verwendet wurden. Laut der offiziellen Website des Spiels ist es ein freundliches Pokémon, das Samen in seinem Körper speichert. Allerdings kann es bei der "geringsten Provokation" versehentlich Elektrizität entladen, weshalb es als lästig gilt.

See more

Scheint in einem spielbaren Zustand zu sein?

Es sieht so aus, als wäre Pokémon Legends: Arceus spielbar zu sein, wenn man der langjährigen Nintendo-Fan Christina Aguilera glauben darf. In einem Interview mit Elle sprach Aguilera über eine Kampagne, die sie kürzlich mit Nintendo für die Switch gemacht hat, und verriet, dass ihre "Tochter sich während der Dreharbeiten in ein neues Spiel verlieben konnte. Wir hatten einen kurzen Moment Zeit, um Pokemon Legends: Arceus". Aguilera sagte weiter: "Die Grafik und die Umgebung, die man erkunden kann, sind so toll, dass sie es so sehr liebte, dass sie mich nicht mehr loslassen wollte." Das ist eine ziemlich eindeutige Bestätigung.

Das bedeutet natürlich nicht, dass das Spiel schon an die Spieler ausgeliefert werden kann. Wie Aguilera betonte, durften sie es nur ausprobieren und nicht behalten. Aber es deutet darauf hin, dass Pokémon Legends: Arceus kurz vor der Fertigstellung steht. 

Boni für Spieler, die frühere Spiele gespielt haben

Pokémon-Fans, die frühere Spiele der Serie gespielt haben, profitieren von Boni, wenn sie sich Pokémon Legenden: Arceus. 

Auf der offiziellen Website des Spiels heißt es: "Wenn du Spielstände aus Pokémon Schwert oder Pokémon Schild hast, kannst du in Pokémon Legenden einen Forschungsauftrag annehmen: Arceus annehmen, bei dem du die Chance hast, das mythische Pokemon Shaymin in dein Team aufzunehmen." Die Quest wird erst nach dem Abspann des Spiels verfügbar sein, aber hey, so hast du noch etwas zu tun, nachdem du die Hauptgeschichte abgeschlossen hast. 

Auf der Website steht, dass du auch ein Shaymin-Kimono-Set erhalten kannst. Dieses kannst du im Spiel finden, indem du mit dem Schneider sprichst, nachdem du dem Galaxy Expedition Team beigetreten bist. 

Außerdem gibt es Boni für diejenigen, die Speicherdaten von Let's Go Pikachu oder Let's Go Eevee auf ihrem System haben. Diese Spieler/innen erhalten entweder eine Pikachu- oder eine Eevee-Maske, die sie an der gleichen Stelle im Spiel beim Kleidermacher freischalten können.

Bestätigung der Gameplay-Schleife

The Pokémon Company hat ein wenig mehr Licht auf die Spielschleife geworfen, die die Spieler in Pokémon Legends erwarten können: Arceus erwarten können. Es scheint, dass das Spiel kein komplettes Open-World-Erlebnis à la Breath of the Wild ist, wie es ursprünglich schien, sondern eher auf der Grundlage der Erkundung einzelner Hub-Gebiete durch den Spieler funktioniert. In einer Erklärung gegenüber Kotaku sagte The Pokémon Company: "In Pokémon Legends: Arceus wird das Dorf Jubilife als Basis für Erkundungsmissionen dienen. Nachdem sie einen Auftrag oder eine Anfrage erhalten und sich auf ihre nächste Exkursion vorbereitet haben, brechen die Spieler vom Dorf aus auf, um eines der verschiedenen offenen Gebiete in der Hisui-Region zu untersuchen.

"Nach Abschluss der Vermessungsarbeiten müssen die Spieler erneut zurückkehren, um sich auf ihre nächste Aufgabe vorzubereiten. Wir freuen uns darauf, bald mehr Informationen über die Erkundung der Hisui-Region zu geben."

Bosskämpfe

Während des Live-Streams von Pokémon Presents am 18. August wurde enthüllt, dass einige Pokémon in der Hisui-Region feindlicher sein werden als andere. Besonders starke Pokémon tragen eine rote Aura um ihre Augen und greifen den Trainer sogar direkt an. Es sieht so aus, als würden diese Begegnungen als Bosskämpfe oder zumindest als härtere Kämpfe behandelt werden. Wir erwarten, dass wir auf dem Weg zur Vervollständigung unseres Pokédex auf viele von ihnen treffen werden.

Basislager und Regionen

Du beginnst jede Expedition, indem du ein allgemeines Gebiet auf der Oberweltkarte auswählst. Von dort aus beginnst du deine Reise in einem Basislager, in dem du dich mit Gegenständen aus deinem Inventar eindecken oder sogar weitere Gegenstände kaufen und herstellen kannst.

Du kehrst auch zum Basislager zurück, wenn du während deiner Erkundung einen Blackout hast. Das kann passieren, wenn wilde Pokémon dich zu sehr verletzen, was bedeutet, dass Trainer viel vorsichtiger sein müssen als sonst.

Neue Pokémon und Varianten bestätigt

Nur weil Hisui schließlich zur Sinnoh-Region wird, heißt das nicht, dass wir keine neuen Pokémon sehen werden. Der Livestream von Pokémon Presents am 18. August hat genau das bestätigt. Die neuen Pokémon Wyrdeer und Basculegion werden in die Liste aufgenommen, und wir können uns vorstellen, dass weitere neue Tiere folgen werden.

Mit der Ankündigung von Hisuian Braviary und Growlithe wurde auch bestätigt, dass regionalspezifische Varianten zurückkehren werden. Frühere Spiele der Serie haben dies mit großem Erfolg getan, z. B. mit Alolan Vulpix und Galarian Ponyta, daher freuen wir uns über die Rückkehr dieses Features.

Rhys Wood
Rhys Wood

Rhys is a Staff Writer for TechRadar, and while relatively fresh to the role, he's been writing in a professional capacity for years. A Media, Writing and Production graduate, Rhys has prior experience creating written content for HR companies, restaurants, app developers, IT sites and toy sellers. His true passions, though, lie in video games, TV, audio and home entertainment. When Rhys isn't on the clock, you'll usually find him logged into Final Fantasy 14.