Skip to main content

Netflix teasert Superhelden-Drama Jupiter's Legacy mit ersten Bildern an

Jupiter's Legacy
(Image credit: Steve Wilkie/Netflix)

Netflix hat erste Bilder für seine kommende Adaption des Comics Jupiter's Legacy enthüllt.

Der Streamingdienst hat am Montag ein 50-sekündiges Teaser-Video auf seinem offiziellen NX-Twitter-Account gepostet, das eine Vielzahl von Skizzen im Comic-Stil zeigt, die in hochauflösende TV-Standbilder verwandelt wurden. Die Aufnahmen zeigen eine Reihe von Hauptdarstellern der Serie, darunter Josh Duhamel als Protagonist Sheldon Sampson/The Utopian und Leslie Bibb als Grace Sampson/Lady Liberty.

Netflix hat nach dem Teaser-Material auch die acht Bilder in ihrer endgültigen, realen Form hochgeladen. Sieh dir unten die neuen Bilder an:

Bild 1 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Netflix)
Bild 2 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Netflix)
Bild 3 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Steve Wilkie/Netflix)
Bild 4 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Steve Wilkie/Netflix)
Bild 5 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Marni Grossman/Netflix)
Bild 6 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Marni Grossman/Netflix)
Bild 7 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Steve Wilkie/Netflix)
Bild 8 von 8

Jupiter's Legacy

(Image credit: Marni Grossman/Netflix)

Jupiter's Legacy startet am 7. Mai auf Netflix.

Kann "Jupiter's Legacy" die Superhelden-Lücke in Netflix Programmangebot füllen?

Netflix hofft darauf. Wir haben bereits darüber gesprochen, wie Jupiter's Legacy und die Millarworld - Mark Millars Comic-Serien - im Allgemeinen dem Streamingdienst helfen könnten, sein eigenes Portfolio an Superhelden-Angeboten aufzubauen. 

Die Umbrella Academy hat bereits gezeigt, dass es ein Publikum für Produktionen im Superhelden-Stil auf Netflix gibt, insbesondere nachdem der Streamingdienst vor einigen Jahren seine Marvel-Charaktere wie Daredevil und Jessica Jones verloren hat. Da die Superhelden-Filme von Marvel und DC ebenfalls großen Erfolg haben, wird Netflix das Eisen schmieden wollen, solange es heiß ist. Mit anderen Produktionen, wie Amazons Adaption von The Boys, kämpft Netflix nun um die Aufmerksamkeit der Zuschauer.

Die gute Nachricht ist, dass ein wichtiger Kopf hinter Daredevil auch an der Produktion von Jupiter's Legacy beteiligt ist. Steven S. DeKnight war der Showrunner der von der Kritik hochgelobten ersten Staffel von Daredevil, während Lorenzo di Bonaventura (Bumblebee, Deep Water Horizon) als ausführender Produzent mit an Bord ist.

Mit anderen Millarworld-Serien, die hoffentlich den Sprung zu Netflix schaffen, hofft der Streamiengdienst zweifellos, dass Jupiter's Legacy gut ankommen wird. Kick-Ass und Kingsman waren auf der Leinwand erfolgreich. Mit Jupiter's Legacy hofft man auf ähnliche Erfolge.