Skip to main content

„Kirby und das vergessene Land“ ab 25. März für Nintendo Switch

Kirby und das vergessene Land Zwei-Spieler-Gameplay
(Image credit: Nintendo)

Nintendo ist spätestens mit Beginn der Pandemie dazu übergegangen, seine First-Party-Titel weniger mit großem Trara und mehr beiläufig vorzustellen. Paper Mario: The Origami King, etwa, ist Mitte 2020 völlig frei von Leaks und Gerüchten nur wenige Wochen nach der offiziellen Ankündigung erschienen.

Nicht ganz so, aber doch ähnlich, erging es „Kirby and the Forgotten Land“, zu Deutsch: „Kirby und das vergessene Land“. Der neueste Titel mit dem pinken Ballon für die Nintendo Switch wurde zur zwar während Nintendo Direct im September 2021 angekündigt, seitdem sind aber keine weiteren Informationen dazu durchgesickert.

Nun meldet sich Nintendo wieder zu Wort, und zwar mit einem neuen Trailer, neuen Informationen und einem konkreten Erscheinungstermin: 25. März 2022.

Neben alten und neuen Fähigkeiten, die Kirby durch Aufsaugen von Gegnern erlernen kann, wurden im Trailer einige Gebiete gezeigt, eine Handvoll Minispiele und Nebenaktivitäten, Gegner, Bosse – und auch Meta-Knight hat gegen Ende einen kurzen Auftritt.

Die wohl größte und wichtigste Information ist jedoch, dass Kirby und das vergessene Land einen lokalen Zwei-Spieler-Modus beinhalten wird. Dabei übernimmt Spieler Zwei Bandana Waddle Dee, also den Standardgegner mit Speer und blauem Kopftuch, während Spieler Eins logischerweise Kirby selbst steuert.

In jedem Fall wird man allein oder zu zweit von einer neuen Figur namens Elfilin begleitet, die in klassischer Videospiel-Manier Geschehnisse kommentieren wird und aussieht wie ein Chinchilla, oder das Pokémon Picochilla.

Das Gameplay erinnert wegen der offenbar fixierten Kamera an Super Mario 3D World, sieht insgesamt aber angenehm flüssig und vielseitig aus. 

Apropos Pokémon: Game Freak sollte sich indes eine Scheibe abschneiden, denn im Gegensatz zu den letzten Pokémon-Spielen, einschließlich Pokémon Legenden: Arceus, sieht Kirby und das vergessene Land für ein Nintendo Switch-Spiel verdammt gut aus und läuft, dem Trailer nach zu urteilen, mit 60 fps.

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.