Skip to main content

iPhone 13: Kamera-Upgrade, das bereits beim iPhone 12 Pro Max zu sehen war

iPhone 12 Pro Max Testbericht
(Image credit: TechRadar)

Die Kameras der iPhone 12-Reihe sind exzellent, aber wir erwarten verschiedene Verbesserungen für die iPhone 13-Serie, darunter möglicherweise die Verwendung von sensorgestützter OIS (optische Bildstabilisierung) bei allen Modellen.

Das sagen Quellen aus der Industrie gegenüber DigiTimes. Es ist ein Schritt, der die Kamerastabilisierung der Smartphones verbessern soll und dem Gerät hilft, wackelige Hände auszugleichen und Aufnahmen zu liefern, die scharf sind. Der sensorgestützte Bildstabilisator (OIS) funktioniert, indem er den Sensor als Reaktion auf die unvermeidlichen kleinen Kamerabewegungen bewegt, die entstehen, wenn man nicht auf einem Stativ fotografiert.

Die meisten Handys (einschließlich der meisten Modelle der iPhone 12-Reihe) verwenden stattdessen eine Form von OIS, die das Objektiv bewegt, aber das ist im Allgemeinen weniger effektiv. Dies wäre also ein Generationswechsel für alle Modelle außer dem iPhone 13 Pro Max, da das iPhone 12 Pro Max bereits Sensor-gesteuerte OIS nutzt. Diese Behauptung hören wir auch nicht zum ersten Mal, es könnte also durchaus wahr sein.

Großer Bedarf

DigiTimes behauptet, dass die Auslieferungen von Schwingspulenmotoren für iPhones wahrscheinlich Ende Juni zunehmen und im Juli die Auslieferungen für Android-Smartphones übersteigen werden, da die Schwingspulenmotoren für diese Form des OIS benötigt werden. Anscheinend wurden die Hersteller dieser Komponenten angewiesen, ihre Kapazitäten um 30-40% zu erhöhen, um die gesamte iPhone-Nachfrage zu befriedigen.

Dies könnte eines von mehreren Kamera-Upgrades sein, die wir bei der iPhone 13-Reihe sehen. Frühere Gerüchte deuten auf eine Änderung der Blende bei den Ultra-Weitwinkelkameras, eine leichte Erhöhung des Telebereichs* beim iPhone 13 Pro (von 2x auf 2,5x) und die Hinzufügung eines LiDAR-Scanners bei den Standard-iPhone 13-Modellen, der derzeit nur bei der Pro-Reihe zu finden ist.

Die Kameras könnten beim iPhone 14 eine echte Überarbeitung erfahren, denn es ist die Rede von einem Periskop-Objektiv* und einem 48MP-Sensor*.

Via Phone Arena

* Link englischsprachig