iPhone 13 könnte eine kleinere Notch und noch mehr Kamera-Sensoren haben

iPhone 12 Pro
The iPhone 12 Pro (Bildnachweis: Future)

Eine unserer ständigen Beschwerden über die iPhone-Reihe ist die Kerbe, die in den Bildschirm hineinragt, aber ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass sie zwar wahrscheinlich auch bei der iPhone 13 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Serie vorhanden sein wird, aber sie könnte zumindest kleiner sein.

Das behaupten DigiTimes (Öffnet sich in einem neuen Tab), die erklären, dass Apple anscheinend den Chip in der Frontkamera optimiert, was es dem Unternehmen ermöglicht, die Notch zu verkleinern. Die Seite behauptet auch, dass alle vier iPhone 13 Modelle einen LiDAR-Scanner (Öffnet sich in einem neuen Tab) haben, und nicht nur die Pro-Modelle, wie wir es bei der iPhone 12 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Reihe gesehen haben.

Das hört sich alles gut an, aber wir würden es mit Vorsicht genießen, da DigiTimes keine sehr gute Erfolgsbilanz hat, wenn es um Leaks geht. Und da wir so weit von der wahrscheinlichen Markteinführung der iPhone 13 Serie im September 2021 entfernt sind, ist die Chance, dass dieses oder ein anderes Leak akkurat ist, auch geringer, als  kurz vor dem Launch.

  • Das Samsung Galaxy S21 (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist auch auf dem Weg
  • Bestes iPhone (Öffnet sich in einem neuen Tab) gesucht? Hier wirst du fündig

Nichts Neues

Für was es wert ist, hat Jon Prosser in einem aktuellen Front Page Tech (Öffnet sich in einem neuen Tab) Video abgewogen. Der Leaker - der selbst eine zweifelhafte Erfolgsbilanz in weiten Teilen des Jahres 2020 hatte - wies darauf hin, dass Apple anscheinend schon seit Jahren eine Verkleinerung der Kerbe in Betracht zieht und wir schon seit Jahren Gerüchte darüber hören (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, doch bisher ist es nicht passiert.

Laut Prosser gibt es viele iPhone-13-Prototypen, darunter auch einen mit einer kleineren Notch, aber er meint, dass es viel zu früh ist, um zu sagen, ob dieser es in die Produktion schaffen wird.

Was den LiDAR-Scanner angeht - der als Tiefensensor für die rückwärtigen Kameras des iPhone 12 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) und iPhone 12 Pro Max (Öffnet sich in einem neuen Tab) fungiert - so ist es durchaus möglich, dass wir diesen auch auf den restlichen Modellen der Produktpalette sehen werden, aber ebenso wird Apple einige Funktionen für die Pro-Modelle reservieren wollen, also würden wir auch damit eher nicht rechnen.

Wir gehen davon aus, dass im Jahr 2021 noch viele weitere Gerüchte zum iPhone 13 auftauchen werden. Wenn also eine dieser Änderungen in Arbeit ist, werden wir wahrscheinlich bald mehr darüber hören.

Via PocketNow (Öffnet sich in einem neuen Tab)

* Link englischsprachig

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.