Skip to main content

Herr der Ringe Serie auf Amazon: Erscheinungstermin, Besetzung, Handlung und mehr

Herr der Ringe Serie Amazon Prime
(Image credit: Future)

Eine Herr der Ringe-Live-Action-Fernsehserie, die auf J.R.R. Tolkiens fantastischer Welt basiert, kommt zu Amazon Prime Video in Zusammenarbeit mit dem Tolkien-Nachlass.

Wir wurden bereits mit zwei Filmtrilogien verwöhnt, von der - zugegebenermaßen nur eine gut ist - aber nun wird zum ersten Mal eine Live-Action-Fernsehserie basierend auf Tolkiens literarischem Universum in Angriff genommen. Auch wenn der Start noch in weiter Ferne liegt, gibt es bereits einige Informationen über die Besetzung, die Produktion, die mögliche Handlung, das Setting und vieles mehr. 

Die neuesten Informationen stammen aus einem Interview mit Darsteller Morfydd Clark, der die Möglichkeit weiterer Staffeln angedeutet hat, falls Herr der Ringe Staffel 1 ein so großer Erfolg wird, wie Amazon hofft. Laut aktuellen Berichten ist die Serie die teuerste in der Fernsehgeschichte.

Hier findest du alles zu den wichtigsten Neuigkeiten und Gerüchten, darunter ein mögliches Veröffentlichungsdatum, Casting-News und vieles mehr. 

Kurz und knapp

  • Was ist es? Amazons TV-Serie von J.R.R. Tolkiens Mittelerde-Romanreihe.
  • Wo kann ich es sehen? Amazon Prime Video
  • Wann wird es veröffentlicht? Vermutlich 2021
  • Was hat Amazon für Herr der Ringe bezahlt? 250 Millionen Dollar allein für die Rechte, bevor man in die Produktion ging
  • Sind die Herr der Ringe-Filme auf Amazon Prime verfügbar? Ja

Der Herr der Ringe auf Amazon: Erscheinungsdatum

Der Herr der Ringe

(Image credit: New Line Cinema / WingNut Films)

Derzeit ist noch kein offizielles Startdatum bekannt. Die Dreharbeiten sind jedoch bereits in vollem Gange und das schon seit Februar 2020 (laut Stuff.co.nz). Natürlich ist die Produktion der Serie nicht ohne Probleme verlaufen. Die Stuntfrau Elissa Cadwell verletzte sich nur wenige Tage nach den Dreharbeiten zu den ersten zwei Folgen, während die Covid-19-Pandemie im März 2020 die Produktion in Neuseeland zum Erliegen brachte (New Zealand Herald).

Im Juli 2020 gewährte der neuseeländische Regierungsminister Phil Twyford sieben Film- und Fernsehproduktionen Ausnahmen. Dies erlaubte es Cast- und Crewmitgliedern, während der Pandemie in das Land einzureisen, obwohl die Grenzen für Nicht-Neuseeländer geschlossen blieben. Der Herr der Ringe war eines dieser Projekte und die Vorproduktion wurde im Juli 2020 wieder aufgenommen (Stuff.co.nz). Die Dreharbeiten wurden laut Deadline Ende September wieder aufgenommen, wobei die Hauptaufnahmen im Januar nach einer zweimaligen Weihnachtspause wieder beginnen (New Zealand Herald).

Wayne Che Yip leitet derzeit die Dreharbeiten zur Serie, nachdem mehrere Medien, darunter Variety, berichtet hatten, dass der Hunters-Regisseur an Bord geholt wurde. Yip wird bei vier der acht Folgen Regie führen, wobei der britisch-chinesische Regisseur auf J.A. Bayona auf dem Regiestuhl folgt. Bayona führte bei den ersten beiden Folgen der Serie Regie. Die Produktion endete am 23. Dezember (ComicBook.com).

Da die Dreharbeiten in Neuseeland noch andauern, wird es also noch eine Weile dauern, bis Amazons Herr der Ringe Serie erscheint. Wenn die Dreharbeiten in den nächsten Monaten abgeschlossen werden, könnte die TV-Serie jedoch vielleicht bereits im vierten Quartal 2021 anlaufen könnte. 

Das würde sich auch aus taktischen Gründen anbieten, denn am 10. Dezember ist es 20 Jahre her, dass Der Herr der Ringe - Die Gefährten in die Kinos kam. Möglicherweise fällt das Veröffentlichungsdatum der Serie ja genau auf diesen Tag?

Das alles hängt jedoch davon ab, wie lange die Dreharbeiten noch andauern und ob Nachdrehs notwendig sein werden. Erst kürzlich verließ der australische Schauspieler Tom Budge die TV-Serie, nachdem Amazon Studios sich entschieden hatte, mit seinem Charakter in eine andere Richtung zu gehen. Sollten weitere Anpassungen während der Dreharbeiten nötig sein, könnte sich die Serie weiter verzögern, was das Veröffentlichungsdatum nach hinten verschieben würde.

Du kannst dir Budges Instagram-Post zu unten anschauen:

Morfydd Clark, die eine junge Galadriel in Amazons Herr der Ringe darstellen wird, sprach kürzlich auch mit Esquire über ihre Beteiligung in Amazons Adaption. Clark erklärte, dass sie für "ein paar Monate" in Neuseeland drehen wird, bevor sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Clark hat anscheinend auch zugegeben, dass sie für fünf Staffeln von Amazons Produktion verpflichtet wurde, was mit Berichten übereinstimmt, dass Amazon daraus eine lang laufende TV-Serie machen möchte.

Der Herr der Ringe auf Amazon: Besetzung 

Amazons Der Herr der Ringe

(Image credit: Warner Bros)

Eine Serie dieser Größenordnung braucht einen riesigen Cast. Amazons Herr der Ringe-Ensemble ist dabei bereits gut besetzt. Laut der offiziellen Casting-Seite sind derzeit 35 Schauspieler für die TV-Serie gelistet (Budge ist immer noch dabei, obwohl er das Projekt verlassen hat). Bisher wurde jedoch nur ein Teil der Besetzung bekannt gegeben.

Laut Variety wurde Clark (Saint Maud) als eine jüngere Version von Galadriel gecastet. Die Fans unter euch werden sich daran erinnern, dass die mächtige Elfe in der Herr der Ringe Filmtrilogie von Cate Blanchett gespielt wurde. Da die Serie jedoch im Zweiten Zeitalter spielt, wird Galadriel in Amazons TV-Serie wesentlich jünger sein.

Eine weitere Rolle, der wir uns ziemlich sicher sind, ist Simon Merrells. Laut der Biografie-Seite des Schauspielers auf der Website der Warring and McKenna Management-Agentur wird Merrells (Good Omens) einen Original-Charakter namens Trevyn spielen.

Es gab jedoch ebenfalls Gerüchte über die Rollen der anderen Schauspieler. Im Juli 2019 berichtete The Hollywood Reporter, dass Markella Kavenagh (The Cry) einen Charakter namens Tyra verkörpern wird, während ein Bericht von Deadline vom Dezember 2020 nahelegte, dass Lloyd Owen (Monarch of the Glen) jemanden namens Loda darstellen würde. Robert Aramayo, der einen jungen Ned Stark in Game of Thrones spielte, soll Will Poulter als Beldor, einen der Haupthelden der Serie, ersetzen (Deadline).

Joseph Mawle, der Benjen Stark in Game of Thrones spielte, soll ebenfalls für die Rolle des Serien-Antagonisten Oren gecastet worden sein (Deadline). Es ist jedoch unklar, ob dieser Charakter Verbindungen zu Sauron hat, oder ob er ein beiläufiger Bösewicht der Serie sein wird. Zu den weiteren Stammgästen gehören laut dem offiziellen Amazon's Lord of the Rings Twitter-Thread die General Hospital-Darstellerin Nazanin Boniadi und der walisische Theaterschauspieler Owain Arthur.

Zusätzlich hat Amazon Studios im vergangenen Dezember 20 Darsteller bekannt gegeben, die Nebenrollen in der Herr der Ringe TV-Serie spielen werden (Deadline). Der britische Comedian und Schauspieler Sir Lenny Henry, Maxim Baldry von Years and Years, Maxine Cunliffe von Divinity, Trystan Gravelle von A Discovery of Witches und Cynthia Addai-Robinson von Power.

Was bisher feststeht ist, dass wir Frodo, Sam oder Aragorn in dieser Adaption nicht sehen werden. Diese Charaktere wurden nämlich erst im Dritten Zeitalter von Mittelerde geboren. Wenn du irgendetwas anderes als einen Cameo von einem der Charakter aus der Original-Filmtrilogie erwartest, wirst du vermutlich schwer enttäuscht sein.

Es gibt wichtige Akteure des Zweiten Zeitalters, darunter der elfische Hochkönig Gil-galad, der elfische Schmied Celebrimbor, der Zwergenkönig Durin III und der numenorische König Elendil, deren Rollen ebenfalls noch nicht enthüllt wurden.

Der Herr der Ringe auf Amazon: Handlung

An dieser Front haben wir konkretere Neuigkeiten. Auf Twitter hat TheOneRing.net im Januar die Inhaltsangabe hochgeladen, die Amazon Studios nur wenige Wochen nach dem Jahreswechsel veröffentlicht hat:

See more

Amazons Herr der Ringe wird während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde spielen, das fast 3.500 Jahre andauerte und mit Saurons Niederlage durch die Allianz zwischen Menschen und Elben endete. Dies ist die Schlacht, die Der Herr der Ringe: Die Gefährten eröffnete. Es ist also möglich, dass wir diese irgendwann in der Amazon-Serie wiedersehen werden.

Dies wird aber noch in weiter Ferne liegen, wenn es überhaupt erscheint. Es gibt eine große Bandbreite an Geschehnissen, die Amazons Herr der Ringe abdecken könnte. Wir wissen bereits, dass wir in der Fernsehserie neue Bereiche von Tolkiens Welt sehen werden.

Es wäre fantastisch Numenor, Lindon und Eregion zu sehen und den Bau der Festung Barad-dur mitzuerleben, ebenso wie das Schmieden des Einen Rings. 

Während wir auf weitere Neuigkeiten an der Storyfront warten, haben wir auch eine Karte gesehen, die Mittelerde während des Zweiten Zeitalters zeigt. Du kannst dir das Bild, das auf dem offiziellen Amazon Herr der Ringe Twitter Account hochgeladen wurde, unten anschauen:

See more

Laut einem Bericht von IGNaus dem Jahr 2018 hat sich Amazon verpflichtet, fünf Staffeln der Herr der Ringe-Serie zu produzieren. Laut einem GameSpot-Artikel vom November 2019 sind jedoch nur zwei dieser Staffeln bereits abgedreht. 

Zukünftige Staffeln werden anscheinend auch vom Tolkien-Nachlass abhängen, denn ein Engadget-Artikel aus dem Jahr 2019 zitiert den Tolkien-Experten Tom Shippey mit der Aussage, dass das Vermögen des Autors das Recht hat, ein Veto gegen alles einzulegen, was sich zu weit von der Überlieferung von Mittelerde entfernt.

Da Amazon sich an einen Großteil der Überlieferung des Zweiten Zeitalters halten muss, sollten wir also sehen, wie Sauron zurückkehrt und am Ende fast über Mittelerde herrscht. Der große Bösewicht des Herrn der Ringe spielt eine große Rolle dabei, wie sich das Zweite Zeitalter abspielt. Wir können also erwarten, dass wir seinen erneuten Aufstieg zur Macht und die epochenübergreifenden Auswirkungen sehen, nachdem er versucht hat, Menschen, Zwerge und Elben mit den Ringen der Macht zu versklaven.

Ein weiteres Element von Amazons Adaption ist, dass sie erwachsener sein wird, als einige Fans es sich vorgestellt haben. Laut TheOneRing.net hat Amazon bereits im Oktober 2020 eine bekannte neuseeländische Erotikkoordinatorin - Jennifer Ward-Lealand - angeheuert. 

Einige Tolkien-Fans haben bereits ihren Unmut über Ward-Lealands Anstellung geäußert. Warum eigentlich? Nun, Intimität - als ein Begriff der Industrie - bezieht sich normalerweise auf Nacktheit oder Sexszenen. Wenn man an HBOs Adaption von Game of Thrones denkt, wird man die Idee dahinter verstehen. 

Wenn - und das ist ein großes "Wenn", da wir Amazons Plan für seine Adaption nicht kennen - Nacktheit ein Teil der Herr der Ringe-Serie ist, können wir davon ausgehen, dass die Altersfreigabe dementsprechend hoch ausfallen wird.

Der Herr der Ringe auf Amazon: Produktionskosten

Amazon hat die Rechte an der Herr der Ringe TV-Serie im November 2017 für 250 Millionen US-Dollar gekauft (Deadline). Wenn Amazon die fünf Staffeln fertigstellt, wird die gesamte Produktion laut The Hollywood Reporter voraussichtlich 1 Milliarde US-Dollar gekostet haben. Das würde Amazons Herr der Ringe zur teuersten Serie aller Zeiten machen.

Wie die neuseeländische Zeitschrift Stuff kürzlich enthüllte, wird die Produktion von Staffel 1 der Serie angeblich 650 Millionen neuseeländische Dollar kosten. Umgerechnet entspricht das 465 Millionen US-Dollar für Staffel 1.

Es stellt sich jedoch heraus, dass Amazon Studios einen Teil der Produktionskosten von der neuseeländischen Regierung erlassen bekommen wird. Reuters hat berichtet, dass Amazon aufgrund der Arbeitsplätze und der Arbeit, die es für die neuseeländische Wirtschaft geschaffen hat, fünf Prozent mehr vom Zuschuss für Filmproduktionen des Landes erhält. Das bedeutet, dass Amazon Studios berechtigt ist, einen Rabatt von 162 Millionen Neuseeland-Dollar (116 Millionen US-Dollar) von der neuseeländischen Regierung zu erhalten - Gelder, die zumindest Amazons finanziellen Aufwand für Staffel 1 reduzieren werden.

Amazon Studios arbeitet mit HarperCollins und New Line Cinema zusammen - letztere haben beide Filmtrilogien mitproduziert - sowie mit den Tolkien-Erben. Es ist allerdings unklar, ob New Line sich an den Produktionskosten beteiligen wird.

Der Herr der Ringe auf Amazon: Wer ist beteiligt?

Amazon Herr der Ringe Serie

(Image credit: Amazon)

Neben Yip und Bayona gehören auch die Serienschöpfer J.D. Payne und Patrick McKay zu den wichtigsten Mitgliedern des Produktionsteams. Die beiden Autoren sind seit Juli 2018 an Bord (The Hollywood Reporter) und produzieren die Serie auch als ausführende Produzenten.

Weitere ausführende Produzenten sind Bayone, Lindsay Weber, Callum Greene, Jason Cahill und Gennifer Hutchinson. Kate Hawley ist für das Kostümdesign der Serie verantwortlich, während der John Howe - einer der wichtigsten Konzeptdesigner des Films - ebenfalls Teil der Crew ist.

Eine Person, die für Amazons Adaption nicht zurückkehren wird, ist Peter Jackson. Der Regisseur der Herr der Ringe- und der Hobbit-Trilogie war von Amazon anfragt worden, lehnte aber letztlich ab. In einem Artikel der Metro UK aus dem Jahr 2018 verriet Jackson, dass er und seine Partner gern bereit wären, sich die Skripte für die TV-Serie anzuschauen. Dann fügte er jedoch hinzu, dass er Amazon alles Gute für ihre Adaption wünsche. 

Etwa zur gleichen Zeit sagte Jackson gegenüber Fandom, dass er "hoffen würde, einfach in eine Tolkien-Geschichte gehen zu können und sie wie ein Zuschauer zu genießen", was ihm bisher nicht möglich war. Jacksons Wunsch wird also schon Bald Realität werden, wenn Der Herr der Ringe in Zukunft exklusiv auf Amazon Prime Video erscheint.