Ein Weihnachtswunder: Es gibt endlich einen bezahlbaren Overwatch 2-Skin

Bastion Gingerbread skin
(Bildnachweis: Blizzard Entertainment )

Für die Fans von Overwatch 2 ist Weihnachten schon früher gekommen, denn jetzt gibt es einen thematischen Skin für nur eine Münze. Der festliche Lebkuchen-Bastion ist im Overwatch 2 Shop für deutlich weniger als jeder andere Skin im Spiel zu haben. Außerdem bekommst du einen Zuckerstangenanhänger für deine Waffe. Der Anhänger kann mit jedem beliebigen Helden verwendet werden, und du kannst ihn auch mehreren Helden gleichzeitig geben.

Für nur eine Münze ist dies der mit Abstand billigste Gegenstand, den es im Shop von Overwatch 2 gibt, aber das ist keine Konkurrenz zu den erschreckend teuren Original-Skins, für die du insgesamt sage und schreibe 327 Jahre brauchen würdest, um sie kostenlos zu bekommen. Ein Skin für nur eine Overwatch-Münze ist zwar immer noch weit von den kostenlosen Skins und Beutekisten des ersten Overwatch entfernt, aber dennoch eine angenehme Überraschung rechtzeitig zu den Feiertagen.

See more

Die neue Norm?

Nur eine Münze für einen Skin scheint etwas seltsam zu sein, vor allem für etwas, das so gut aussieht, wie Lebkuchen-Bastion. Normalerweise kosten Skins zwischen 1500 und 1900 Münzen, also ist das ein ziemlicher Rabatt, besonders wenn du das Glück hast, dank Microsoft Rewards ein paar Münzen übrig zu haben. Hoffentlich ist das ein gutes Zeichen für die Zukunft der Skin-hungrigen Fans.

"Wir sind nicht ganz zufrieden damit, wie sich alles im Moment anfühlt", sagte der neue Executive Producer für Overwatch 2, Jared Neuss, in einem Blogbeitrag über die Monetarisierung von Overwatch 2.

"Wir wollen, dass du dich mehr belohnt fühlst, wenn du dich einfach hinsetzt und spielst", fährt Neuss fort. "Wir wollen, dass du neue Errungenschaften jenseits deines Wettbewerbsrangs und deines Battle Pass-Levels erreichen kannst. Wenn du eine Spielsitzung beendest, sollst du dich gut fühlen – auch wenn du nachts um 2 Uhr eine epische Pechsträhne hattest, obwohl du dir vorgenommen hattest, nicht mit einer Niederlage zu enden". Dieser letzte Teil trifft wirklich ins Schwarze. Aber ganz im Ernst: Diese Hingabe, Overwatch 2 besser zu machen, ist ermutigend.

Kurzfristig wird Blizzard für jedes Event einen Skin anbieten, den man durch das Spielen freischalten kann. Das Team plant außerdem, weiterhin Kosmetika anzubieten. Außerdem wird es wieder Twitch-Drops geben, bei denen du belohnt wirst, wenn du Streamern beim Spielen von Overwatch 2 zusiehst. Längerfristig, so Neuss, plant Blizzard "eine Mischung aus Änderungen am Battle Pass". Das wird hoffentlich bedeuten, dass wir mehr kostenlose oder billige Skins als Belohnung im Battle Pass oder für das Abschließen von Herausforderungen sehen werden.

Besinnliche Geste

Bastion Gingerbread skin shop

(Image credit: Blizzard Entertainment )

Leider kann es einen Haken geben (gibt es den nicht immer?), und leider fällt man leicht auf diesen herein. Als wir Lebkuchen-Bastion nur eine Münze im Shop sahen, dachten wir, es sei zu schön, um wahr zu sein. Wahrscheinlicher war, dass es sich um einen Glitch handelt.

Aber dann haben wir gemerkt, dass die Preise im Shop nur in Zehnerschritten nach oben gehen, wodurch wir nun neun Münzen auf der hohen Kante haben. Wenn man in solch einer Situation also jemals einen anderen Skin kaufen will, muss man mehr Münzen von Blizzard kaufen. Deshalb solltest du deine Einkäufe immer gut durchdenken. Auch wenn das nicht die Absicht hinter dem Bastion-Skin ist, glauben wir, dass der niedrige Preis eine echte Geste der besinnlichen Weihnachtsstimmung ist.

Wenn du zu Weihnachten wieder in Overwatch 2 einsteigen möchtest, erfährst du in unserem Feature, warum sich das derzeitige Event eher wie ein nachträglicher Einfall anfühlt.

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von