Amazon Kindle Color: Was wir wissen und was wir uns wünschen

Kindle App, E-Book-Reader von Amazon, auf dem iPad auf weißem Hintergrund
Die Kindle App auf einem iPad (Bildnachweis: Shutterstock / Koshiro K)

Dank neuer Entwicklungen von E Ink - dem Hersteller der aktuellen Kindle-Displays - könnte es bald einen Amazon-Ereader mit einem farbigen Display geben.

Ein E Ink-Farbbildschirm ist genau das, wonach es klingt: eine vollfarbige Version der Bildschirme, die Amazons Kindles verwenden, um buchähnliche Darstellungen auf ihren Displays zu erzeugen. Das wäre eine große Bereicherung für die Ereader-Reihe und würde vor allem dazu führen, dass der Amazon Kindle zu einer der besten Möglichkeiten wird, digitale Comics zu lesen.

Amazon hat einen Kindle Color noch nicht offiziell angekündigt, aber wir gehen davon aus, dass wir ihn in nicht allzu ferner Zukunft sehen werden. Hier ist alles, was wir jetzt schon über einen farbigen Kindle wissen und was wir gerne sehen würden.

Kurz & knapp:

  • Worum geht es? Um eine Farbversion des Kindle-Ereaders
  • Wann kommt er heraus? Wahrscheinlich frühestens 2023
  • Wie viel wird er kosten? Hoffentlich liegt der Preis irgendwo zwischen dem Kindle Paperwhite und dem Oasis

Amazon Kindle Color: Erscheinungsdatum

Nach der Ankündigung von E Ink, neue Farbdisplays herzustellen (Öffnet sich in einem neuen Tab) - die wie ein Drucker Cyan, Magenta, Gelb und Weiß verwenden, um ein nicht-monochromes Bild zu erzeugen - haben sich viele gefragt, wann der Kindle ein Upgrade erhält.

Es ist nicht der erste Bildschirm, der Farbe verwendet, aber E Ink erklärte, dass er viel besser auf Berührungen reagiert, eine höhere Auflösung bietet und sich schneller aktualisiert als frühere Versionen. 

Ein weiterer Grund, warum die Leute glauben, dass ein Kindle mit Farbdisplay auf uns zukommt, ist Amazons Kauf und Integration von ComiXology (Öffnet sich in einem neuen Tab). Du kannst Comics zwar auch auf den aktuellen monochromen Kindles und den Amazon Fire HD Tablets (wie dem Amazon Fire HD 10 (2021) (Öffnet sich in einem neuen Tab)) lesen, aber beides ist nicht optimal.

ComiXology-App ermöglicht das Lesen von Comics auf Tablets, PCs und Smartphones

(Image credit: Future)

Die einfarbige Tinte wird den fantastischen Illustrationen nicht gerecht, und die Bildschirme der Tablets sind nicht so angenehm zu lesen - vor allem, wenn du draußen bist oder vor dem Schlafengehen abschalten willst.

Diese verbesserte Qualität und Benutzerfreundlichkeit bedeutet mit Sicherheit, dass es Zeit für einen Kindle mit farbiger Tinte ist, aber wann?

Es gibt Spekulationen, dass der Amazon Kindle Oasis (2022) der erste sein könnte, der einen Farbbildschirm bekommt, aber wir gehen davon aus, dass Amazon zu gegebener Zeit auch eine traditionellere Version seiner Kindles mit einem Farbdisplay herausbringen wird. Eine Markteinführung im Jahr 2022 ist für dieses Tablet vielleicht etwas zu optimistisch, vor allem wenn man bedenkt, dass die neuen E Ink-Panels erst dieses Jahr angekündigt wurden.

Deshalb rechnen wir mit einem Kindle Color frühestens im Jahr 2023, aber wir halten die Augen offen, wenn es irgendwelche Leaks oder Gerüchte gibt, die uns etwas anderes verraten könnten.

Amazon Kindle Color: Preis

Es ist schwer zu sagen, wie viel ein Kindle Color kosten wird - vor allem, weil er noch nicht einmal angekündigt wurde - aber es ist zu erwarten, dass er mehr kostet als einer der typischen Amazon-Ereader.

Diejenigen, die einen Kindle Oasis (2019) mit 32 GB Speicher und kostenlosem 4G für das Herunterladen von Büchern unterwegs (in ausgewählten Märkten) haben wollten, mussten bei der Markteinführung 319,99 € zahlen, um einen zu bekommen. Es würde uns nicht wundern, wenn der Kindle Color mindestens so viel kostet - wobei Amazon den hohen Preis mit dem beeindruckenden neuen Farbbildschirm rechtfertigt.

Jemand liest auf dem Kindle Oasis, während er an einem Tisch Kaffee trinkt

Der Amazon Kindle Oasis Ereader (Image credit: Amazon)

Der Kindle Color sollte jedoch irgendwo zwischen diesem und dem Kindle Paperwhite liegen; bei der Markteinführung kostete das 8-GB-Modell 129,99 €. Ein Preis um die 200 Euro wäre mehr als ideal - und durchaus möglich, wenn Amazon einen hochwertigeren vollfarbigen Amazon Oasis vor einem Kindle im traditionellen Stil mit Farbe herausbringt.

Wir müssen abwarten, was das Unternehmen ankündigt, und wir werden nach Gerüchten, Leaks und Neuigkeiten Ausschau halten, um diese Informationen so aktuell wie möglich zu halten.

Amazon Kindle Color: Was wir uns wünschen

1. Kabelloses Laden als Standard 

Kabelloses Aufladen ist in den letzten Jahren viel alltäglicher geworden. Es ist kein Premium-Feature mehr, das nur den besten der besten Smartphones vorbehalten ist - und das sollte auch für den Kindle gelten.

Wäre es nicht viel einfacher, den Kindle kurz vor dem Schlafengehen auf das Ladepad zu legen, als sich um ein fummeliges Ladekabel zu kümmern, wenn du gerade lesen willst? Wir wissen, was wir vorziehen würden.

2. Ein Nicht-Signatur-Modell 

Der erste Kindle mit einem farbigen E-Ink-Panel wäre Amazons bisher beeindruckendster, aber es besteht die Möglichkeit, dass Amazon nur eine Version herausbringt, die mit Funktionen vollgepumpt ist, die normalerweise den Geräten der Signature Edition vorbehalten sind. Das würde den neuen Kindle viel beeindruckender aussehen lassen, aber ohne ein Standardmodell daneben, könnte es zu einem ziemlich hohen Preisanstieg kommen.

Der Farbbildschirm wäre so beeindruckend, dass wir gerne ein Kindle Color-Modell ohne Signature-Edition (d. h. mit weniger Funktionen) zu einem niedrigeren Preis nehmen würden

3. Schnelleres Umblättern 

Eine Verbesserung, die wir dringend brauchen, ist ein schnelleres Umblättern der Seiten. Selbst der Kindle Paperwhite (2021) Signature Edition fühlt sich etwas langsam an, wenn du umblättern musst.

Das ist schon so, seit der erste Kindle auf den Markt gekommen ist, und obwohl sich die Situation in letzter Zeit verbessert hat, fühlt sich der Kindle nicht wie ein modernes Gerät an, das er sein könnte.

Der Kindle Paperwhite an einem Se

Der Amazon Kindle Paperwhite Ereader (Image credit: Amazon Kindle)

4. Gute Internet-Konnektivität 

Im Moment können die Amazon Kindle-Ereader nur mit der langsameren 2,4GHz-Internetbandbreite verbunden werden, nicht mit der schnelleren 5GHz. Wenn sich die neue Form weiter verbreitet, kann das bedeuten, dass die Leute ihre Kindles gar nicht mehr mit dem Internet verbinden können.

Ein neuer Kindle Color muss 5GHz-Wi-Fi unterstützen, damit wir wieder ohne Probleme E-Books herunterladen und lesen können.

5. Eine bessere Gestaltung der Bibliothek 

Ein vollfarbiger Kindle würde uns dazu ermutigen, eine noch größere Bibliothek als bisher zu haben. Wir hätten nicht nur unsere Lieblingsbücher, sondern auch Comics und Graphic Novels zum Lesen - und zwar in ihrer ganzen bunten Pracht. 

Da wir so viel mehr auf unserem Ereader lesen können, muss Amazon das Bibliothekslayout des Kindle verbessern. Zurzeit ist es eine chaotische Sammlung von allem, was wir aus dem Kindle Store heruntergeladen oder dem Gerät selbst hinzugefügt haben.

Es gibt zwar Optionen, um die Ergebnisse zu filtern, aber die sind, gelinde gesagt, unintuitiv. Du kannst deine Bücher z. B. nach "gelesen" oder "ungelesen" filtern, aber es gibt keine Option, um teilweise gelesene Bücher zu finden - und sie werden bei diesen Filtern in den Bereich "ungelesen" verschoben.

Ein Kindle Color muss das ändern und es einfacher machen, die Bücher zu finden, die wir lesen wollen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von