Skip to main content

Amazons neues günstiges Kindle-Update bringt drei nützliche Verbesserungen mit sich

Amazon Kindle (2022)
(Bildnachweis: Amazon)

Seit der Markteinführung des Amazon Kindle (2019) sind über drei Jahre vergangen, aber nun hat sich der Tech-Gigant endlich dazu entschlossen, seine Einsteiger-Ereader-Reihe mit dem Kindle (2022) zu aktualisieren.

Dieser neue Ereader, der zusammen mit der Kids' Edition auf den Markt kommt, befindet sich unterhalb des Kindle Paperwhite aus dem Jahr 2021 und der Kindle Oasis-Reihe, die ebenfalls seit 2019 kein Update mehr erhalten hat. Die Einsteiger-Kindle-Modelle sind die preisgünstigen Optionen für Leute, die nicht den ganzen Schnickschnack der Premium-Alternativen brauchen.

Der Amazon Kindle 2022 bringt fünf wichtige Änderungen gegenüber seinem Vorgänger mit sich, von denen drei ziemlich nützlich sind.

Drei nützliche Verbesserungen sind an Bord

Die Highlights von Apples "Far Out" Keynote

> iPhone 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> iPhone 14 Pro Max (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Die erste davon ist ein USB-C-Anschluss, der den Micro-USB-Anschluss der älteren Geräte ersetzt, und dieser Anschluss ist schneller bei der Übertragung von Strom und Daten. Das bedeutet, dass sich die Aufladezeit beim neuen Kindle verkürzt, und wenn du den Ereader per Kabel mit deinem Computer verbindest, können auch die E-Books schneller übertragen werden.

Eng verbunden mit dem schnelleren Aufladen ist die Akkukapazität, denn Amazon hat die geschätzte Akkulaufzeit für den neuen Kindle erhöht. Sie soll jetzt sechs Wochen betragen - bei unserem Test hat das Vorgängermodell bei einer Stunde Lesezeit pro Tag etwa zwei Wochen gehalten, das ist also eine deutliche Steigerung.

Das dritte nützliche Upgrade betrifft den Speicherplatz, denn Amazon bietet die doppelte Kapazität an - die Basiskonfiguration umfasst jetzt 16 GB, im Vergleich zu 8 GB beim letzten Modell. Damit hast du mehr Platz für Bücher, Comics oder Zeitschriften, und wir können uns vorstellen, dass 16 GB für die meisten Leser mehr als genug sind.

Eine kleinere Änderung gibt es beim Bildschirm. Er ist zwar immer noch 6 Zoll in der Diagonale groß, wie der des Kindle 2019, aber die Auflösung wurde verbessert. Das Display des Kindle (2022) hat eine Auflösung von 300 Pixeln pro Zoll, was einen großen Schritt gegenüber den 167 Pixeln des letzten Modells darstellt. Dadurch wird der Text schärfer, aber das ist vor allem für Illustrationen und Bilder wichtig.

Eine weitere kleine Änderung beim neuen Kindle ist der Preis. Er startet bei 99,99 €. Das ist zwar etwas teurer als das Vorgängermodell, das bei 79,99 € anfing, aber wenn du bedenkst, dass du dieses Mal mehr Speicherplatz bekommst, ist diese leichte Preiserhöhung nicht so schlimm.

Die Vorbestellung des Kindle ist ab sofort möglich, die Geräte werden ab dem 12. Oktober ausgeliefert.

Wir von TechRadar haben den neuen Amazon Kindle noch nicht getestet, aber wir werden ihn so bald wie möglich in die Finger bekommen, damit du herausfinden kannst, ob er ein würdiges Upgrade ist oder nicht. Vielleicht landet er ja bald auf unserer Liste der besten Ereade (Öffnet sich in einem neuen Tab)r.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von