Skip to main content

Im Test: Amazon Fire HD 10 Plus (2021)

Nicht mehr ganz dasselbe

Amazon Fire HD 10 Plus
(Image: © Future)

Unser Fazit

Das Amazon Fire HD 10 Plus ist ein großartiges Tablet, mit ein paar Einschränkungen. Für Fans von Amazons Apps und Diensten und erschwinglicher Hardware wird es eine Menge Anziehungskraft haben - stell nur sicher, dass du dir der Kompromisse bewusst bist, bevor du es kaufst.

Vorteile

  • Erschwinglicher Preis
  • Einfacher Alexa-Zugang
  • Anständiges Bild und Ton

Nachteile

  • Keine Google-Apps
  • Alter Chipsatz
  • Veraltetes Design

Zwei-Minuten-Zusammenfassung

Seit Jahren sind die Amazon Fire-Geräte die bevorzugten Tablets, wenn es um günstigen und einfachen Medienkonsum geht - die iPads sind zwar nett, aber teuer, und es gibt nur sehr wenige gute Android-Tablets (die Galaxy Tab S-Serie* ist die wichtigste Ausnahme), so dass Amazon einen großen Teil des Marktes mit seinen günstigen, unauffälligen und niedrig ausgestatteten Tablets abdeckt.

Aber was haben wir hier? 4 GB RAM? Bis zu 64 GB Speicherplatz? Ein zusätzliches "Plus" am Ende des Namens? Kabelloses Laden? Eine Bundle-Option inklusive Microsoft Office und einer Bluetooth-Tastatur? Ja, die Amazon Fire-Serie wird anscheinend erwachsen und seriös - das neu vorgestellte 10,1-Zoll-Plus-Modell will mehr, als dich nur im Internet surfen und Filme auf Amazon Prime schauen zu lassen.

Diese Extras sind natürlich willkommen, aber sie bewirken nicht wirklich viel. Auch wenn das Amazon Fire HD 10 Plus das bisher beste Gerät der Serie ist, wird es immer noch die gleiche Zielgruppe ansprechen - diejenigen, die ein günstiges, zuverlässiges Tablet zum Checken der sozialen Medien, zum Lesen im Internet und zum Streamen von Musik und Videos suchen.

Wenn du zu den Leuten gehörst, die ihr Tablet mit einer Tastatur ausstatten und Microsoft Excel starten, werden dich die Verbesserungen, die das Fire HD 10 Plus mit sich bringt, nicht wirklich von den Alternativen weglocken.

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Future)

Positiv zu vermerken ist, dass es sich um ein gut verarbeitetes Tablet handelt, mit einem guten Display und einer völlig ausreichenden Akkulaufzeit. An Alexa gibt es nichts auszusetzen, und du hast einfachen Zugriff auf alle Apps und Dienste von Amazon - Fotos, Musik, Filme, eBooks, Hörbücher und alles andere (die Software merkt sich auch gut, wo du mit deinen verschiedenen Inhalten gerade bist). Es ist nicht ganz so schnell, aber das muss es auch nicht sein.

Was die Negativpunkte angeht: Nun, es sieht insgesamt wie ein billiges Tablet aus. Die Fire OS Software basiert auf Android, aber es fehlen ein paar wichtige Apps, darunter alle Google-Apps (und YouTube, es sei denn, du willst YouTube in einem Webbrowser besuchen) - wenn du stark in das Google-Ökosystem integriert bist, solltest du vielleicht besser woanders suchen.

Mit einem Preis von 179,99 € ist es aber immer noch super günstig. Und das ist es, worauf es bei jedem Gadget-Test ankommt: das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Amazon Fire HD 10 Plus bietet viel davon, und wenn du dir seiner Einschränkungen bewusst bist und damit leben kannst, empfehlen wir es gerne.

Amazon Fire HD 10 Plus: Preis und Verfügbarkeit

  • Ab jetzt verfügbar
  • Beginnt bei 179,99 €

Die Amazon Fire Tablets sind nach wie vor sehr erschwinglich. Für das Modell mit 32 GB Speicherplatz zahlst du 179,99 €, für das 64-GB-Modell sogar 219,99 €. Diese Preise beinhalten Werbung auf dem Sperrbildschirm - wenn du diese nicht möchtest, musst du weitere 15 € aufschlagen. Du kannst diese Tablets natürlich auch direkt bei Amazon kaufen.

Wenn du das offizielle Wireless Charging Dock zu deinem Kauf dazu haben möchtest, kostet dich das weitere 50 €, während die Bluetooth Tastatur und ein Jahr Microsoft 365 weitere 55 € kosten.

Amazon Fire HD 10 Plus: Design

  • Kunststoffrückseite und breite Rahmen
  • Fühlt sich leicht genug für längeren Gebrauch an
  • Kommt nur in einer Farbe

Beim Design des Amazon Fire HD 10 Plus gibt es keine wirklichen Überraschungen, die gewohnte günstige und fröhliche Ästhetik dieser Tablet-Serie ist wieder zu sehen.

Vom Design her gibt es keinen Unterschied zwischen dem Plus-Modell und dem Standard Amazon Fire HD 10 (2021) Tablet - beide sind leichter und dünner als das Amazon Fire HD 10 (2019), aber mit einer Reduzierung von lediglich 0,6 Millimetern bzw. 36 Gramm wirst du es kaum bemerken.

Trotz der für ein Gerät, das im Jahr 2021 auf den Markt kommt, sehr klobigen Display-Ränder sieht das Tablet nicht schlecht aus. Die schön abgerundeten Kanten und Ecken tragen zur optischen Attraktivität des Tablets bei und verleihen ihm einen Hauch von Robustheit (es ist die Art von Gerät, die du nicht mit besonderer Sorgfalt behandeln musst).

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Future)

Das Tablet hat eine schöne, glatte Kunststoffrückseite mit einem dezent geprägten Amazon-Logo und einen gräulichen Farbton, den Amazon Schiefergrau nennt. Diese Farbe gibt es nur beim Plus-Modell - das Amazon Fire HD 10 ist in den Farben Schwarz, Denim, Oliv und Lavendel erhältlich - wenn dir diese Farbe also gefällt, musst du den Aufpreis für das teurere Modell zahlen.

Wenn du das Tablet im Querformat hältst (also eher breiter als höher), mit der eingebauten Webcam oberhalb des Bildschirms, befinden sich alle Funktionen auf der rechten Seite: Du hast die Lautstärkeregler oben, dann den Power-Button, anschließend den USB-C-Anschluss und schließlich den Kopfhöreranschluss.

Es wirkt ein wenig beengt auf dieser Seite des Geräts und es ist keine gute Positionierung, wenn das Fire HD 10 Plus im Hochformat ist, aber wir können damit leben.

Das Tablet fühlt sich leicht genug an, um es mit einer Hand bedienen zu können, obwohl man sich fragt, wie viel kompakter es ohne die dicken Ränder wäre.

Trotzdem muss bei einem so günstigen Gerät irgendwo gespart werden, und insgesamt sieht das Amazon Fire HD 10 Plus eleganter und hochwertiger aus, als du angesichts des Preises vielleicht erwartest. Es ist natürlich kein iPad, was das Design angeht, aber dafür kostet es auch deutlich weniger.

Amazon Fire HD 10 Plus: Display und Audio

  • 10,1-Zoll, 1920 x 1200 LCD-Display
  • Angemessene Qualität, aber kein HDR
  • Anständige Stereo-Lautsprecher

Über den 10,1 Zoll großen LCD-Bildschirm des Amazon Fire HD 10 Plus mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln können wir uns nicht beschweren - obwohl dies vielleicht einer der Bereiche ist, in denen du sehen kannst, warum Amazon diese Geräte günstiger als die Konkurrenz von Apple und Samsung anbieten kann. Es ist ein anständiger Bildschirm, aber er kann nicht mit den Besten mithalten.

Für die Größe des Tablets ist die Auflösung hoch genug, um ein schönes und scharfes Bild zu erhalten, und auch die Helligkeit steigt auf ein respektables Niveau an. Es gibt hier kein HDR, sodass beim Betrachten von Videos einige Details in besonders dunklen und hellen Bereichen des Bildes verloren gehen können, aber das ist kein großes Problem.

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Future)

Auch ohne HDR und die Qualität und Fülle eines OLED-Bildschirms ist dies ein großartiges Tablet zum Genießen von Filmen und Serien: Trotz der Power-User-Extras, die Amazon für das Plus-Modell hinzugefügt hat, bekommst du das Gefühl, dass dies immer noch in erster Linie für den Medienkonsum gedacht ist, und ein 10,1-Zoll-Bildschirm gibt dir viel Platz dafür.

Es eignet sich auch sehr gut zum Lesen von Dokumenten und zum Surfen im Internet sowie zum Lesen von digitalen Büchern - obwohl es natürlich nicht so augenschonend ist wie ein Ereader (wie die, die Amazon selbst herstellt). Auf der Audioseite hast du die Wahl zwischen den wirklich beeindruckenden Stereolautsprechern, der 3,5-mm-Kopfhörerbuchse oder Bluetooth-Lautsprechern und der Unterstützung von Dolby Atmos.

Amazon Fire HD 10 Plus: Spezifikationen, Performance und Kameras

  • Veralteter aber akzeptabler Chipsatz
  • Einfache Kameras
  • Kein Google Play Store, daher ist die App-Auswahl begrenzt

Bei den Spezifikationen gibt es keine Probleme mit dem Speicher - 32 GB oder 64 GB oder mehr, wenn du eine microSD-Karte hinzufügst - und 4 GB RAM sind gut genug für diese Art von Gerät, aber es ist schade, dass hier der gleiche MediaTek Helio P60T Chipsatz verbaut ist wie in den 2019er Modellen. Obwohl wir keine größeren Verzögerungen oder Störungen feststellen konnten, ist es nicht das schnellste Tablet, das wir je gesehen haben, was die Reaktionsfähigkeit angeht.

Ja, du wirst alles tun können, was du auf dem Amazon Fire HD 10 Plus tun willst, aber du könntest auch ein paar Millisekunden mehr warten, bis bestimmte Vorgänge abgeschlossen sind, als du vielleicht möchtest.

Ernsthafte Bild- und Videobearbeitung und mobiles High-End-Gaming stehen nicht wirklich auf dem Plan, aber Nutzer mit solchen Ansprüchen haben wahrscheinlich ohnehin ein Auge auf teurere Tablets geworfen.

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Amazon)

Die Kameraaufgaben werden von einer 2-Megapixel-Frontkamera und einer 5-Megapixel-Rückseitenkamera übernommen, die zwar funktional sind, aber nicht viel mehr als das. Wenn du wirklich mit deinem Tablet fotografieren willst, solltest du dich darauf einstellen, dass du enttäuscht sein wirst - wir würden sagen, dass die Kameras des Fire HD 10 Plus gerade so für Videotelefonie geeignet sind, aber nicht mehr als das, und Standbilder kommen eher verrauscht und pixelig daher.

Die Software ist ein bisschen durchwachsen. Alexa ist natürlich an Bord, und wir mögen die Art und Weise, wie sich das Tablet bei Bedarf in einen Echo Show* verwandeln kann - Amazons digitale Assistentin wird immer besser und braucht keine Einführung. Alle Apps und Dienste von Amazon, einschließlich Prime Video, sind leicht zugänglich und funktionieren sehr gut.

Der Nachteil ist, dass die Fire OS-Variante von Android, die Amazon entwickelt hat und auf seinen Tablets einsetzt, keinen Zugriff auf den Google Play Store hat, sodass nicht alle deine Lieblingsapps verfügbar sind.

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Future)

Spotify und Tidal sind da, aber nicht Deezer oder Apple Music; Netflix und Disney Plus sind verfügbar, aber es gibt keine native YouTube-App (stattdessen musst du die mobile Version von YouTube im Web öffnen). Zoom ist da, aber nicht Slack.

Tatsächlich gibt es keine Google-Apps - kein Gmail, kein Google Maps, kein Google Photos. Je nachdem, was du von deinem Tablet erwartest, sind diese Lücken nicht unbedingt ausschlaggebend, aber du solltest dir dessen bewusst sein, bevor du es kaufst.

Wie immer sind diese Geräte am besten für den Zugriff auf Amazon-Apps und -Dienste geeignet, mit ein paar Extras (wie Microsoft Office) als Zugabe.

Amazon Fire HD 10 Plus: Zubehör

  • Mit einem kabellosen Dock kannst du ihn in einen Echo Show verwandeln
  • Bluetooth-Tastatur und Microsoft 365-Bundle sind ein gutes Angebot

Oben haben wir bereits einige der Zubehörteile für das Amazon Fire HD 10 Plus erwähnt. Das offizielle Amazon Wireless Charging Dock für 50 € Aufpreis ist ein interessantes Angebot: Damit kannst du dein Tablet aufladen und es wie einen Echo Show benutzen, den du in der Ecke des Zimmers aufbewahrst.

Es kann auch als Ständer genutzt werden, um Filme zu schauen oder Aufsätze zu schreiben.

Wir denken, dass 65 € für eine Bluetooth-Tastatur und ein Jahr Microsoft 365 ziemlich gut sind (Microsoft 365 kostet normalerweise 65 € pro Jahr). Wir können uns nicht für die Qualität der Tastatur verbürgen, aber sie sieht solide und stylisch genug aus.

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Amazon)

Amazon Fire HD 10 Plus: Akkulaufzeit

  • Langlebiger Akku
  • Aufladen langsam

Der Vorteil eines bescheideneren Prozessors und eines niedriger auflösenden Bildschirms ist eine bessere Akkulaufzeit, und das Amazon Fire HD 10 Plus enttäuscht hier nicht - du kannst zwischen den Ladevorgängen etwa 10 Stunden lang Videos ansehen, und das bei voll aufgedrehter Bildschirmhelligkeit. Es wird einen ganzen Tag oder eine lange Flugreise ohne Probleme überstehen.

Die Akkukapazität wurde von Amazon nicht offiziell angegeben, aber Amazon sagt, dass du etwa mit 12 Stunden rechnen kannst. Das erscheint uns etwas optimistisch, es sei denn, du hörst damit nur ein Hörbuch über Kopfhörer, aber basierend auf unseren Tests kommst du wahrscheinlich oft in die Nähe dieser Zeit.

Wir haben keine offiziellen Zahlen für die Ladegeschwindigkeit, aber beim kabelgebundenen USB-C-Laden wird der Akku in 15 Minuten um etwa 10 % aufgeladen - für eine vollständige Aufladung brauchst du ein paar Stunden.

Kabelloses Laden konnten wir nicht testen, aber wir gehen davon aus, dass es noch länger dauert. Bitte beachte, dass das kabellose Laden nur für das Plus-Modell verfügbar ist, nicht aber für das Standard-Fire HD 10.

Solltest du das Amazon Fire HD 10 Plus kaufen?

Amazon Fire HD 10 Plus

(Image credit: Amazon)

Ja, du solltest das Amazon Fire HD 10 Plus kaufen, wenn du...

...nicht viel ausgeben willst

Der Hauptgrund, ein Amazon Fire Tablet zu kaufen, war schon immer, dass es erschwinglich ist - das 10 Plus ist das teuerste der aktuellen Reihe, aber es zählt immer noch als günstiges Tablet.

eine Menge Amazon Apps nutzt

Der zweite Grund, ein Amazon Fire Tablet zu kaufen, ist, dass du schnell und bequem auf alles zugreifen willst, was Amazon macht: Alexa, Prime Video, Audible und so weiter.

...eine bessere Leistung brauchst

Die 1 GB zusätzlicher Arbeitsspeicher, die du im Vergleich zum Standardmodell des Fire HD 10 bekommst, sollten einen Unterschied machen, wenn du mit mehreren Apps gleichzeitig oder mit größeren Dateien arbeitest.

Nein, du solltest das Amazon Fire HD 10 Plus nicht kaufen, wenn du...

...deine Google-Apps magst

Du kannst Google-Apps auf dieses Tablet laden, aber es ist unübersichtlich und fehlerhaft. Wenn du auf Gmail, Google Docs und alles andere, was Google macht, angewiesen bist, ist dieses Tablet nicht das Richtige für dich.

...eine Menge YouTube schaust

In diesem Zusammenhang: Es gibt hier keine YouTube-App. Du kannst YouTube immer noch über Amazons rudimentären Webbrowser aufrufen, aber das ist alles andere als ein ideales Nutzererlebnis.

...ein Auge für hochwertiges Design hast.

Das Amazon Fire HD 10 Plus sieht aus wie ein billiges Tablet, obwohl es ein paar nette Design-Akzente gibt. Du wirst nicht viele Geräte mit so dicken Display-Rändern finden, die im Jahr 2021 auf den Markt kommen.

* Link englischsprachig